BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 30

Satire und Meinungsfreiheit

Erstellt von Kuq-e-zi, 29.11.2011, 19:07 Uhr · 29 Antworten · 1.679 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Kuq-e-zi

    Registriert seit
    21.10.2011
    Beiträge
    311

    Satire und Meinungsfreiheit

    Von Kurt Tucholsky stammt ja der Ausspruch: "Was darf die Satire? Alles!"

    Wie seht ihr das? Darf/muss die Satire unter dem Mantel der Meinungsfreiheit alles tabulos ansprechen oder gibt es auch Themen, bei denen ihr es für unangebracht haltet?

  2. #2

    Registriert seit
    27.10.2011
    Beiträge
    2.572
    Alles muss angesprochen werden können.

  3. #3

    Registriert seit
    11.07.2011
    Beiträge
    1.340
    Zitat Zitat von Kuq-e-zi Beitrag anzeigen
    Von Kurt Tucholsky stammt ja der Ausspruch: "Was darf die Satire? Alles!"

    Wie seht ihr das? Darf/muss die Satire unter dem Mantel der Meinungsfreiheit alles tabulos ansprechen oder gibt es auch Themen, bei denen ihr es für unangebracht haltet?
    Doch, alles soll angesprochen werden dürfen und keiner sollte um sein Leben fürchten nur weil er was satirisch darstellt.

    Allerdings muss niemand jede Satire und sonstige Meinungen toll finden... wenn jemanden etwas nicht passt kann er das durch Kritik ausdrücken oder z.B. den Spieß umdrehen usw.

  4. #4
    Avatar von Fitnesstrainer NRW

    Registriert seit
    26.09.2010
    Beiträge
    3.309
    Ich weiß nicht sorecht.....prinzipiell bin ich für die Meinungsfreiheit, jedoch nicht wenn diese gezielt mißbraucht wird um Verleumdungen, Beleidigungen, oder gar Volksverhetzung zu verbreiten. Um ein ganz konkretes Beispiel zu nennen bei dem ganz klar wird das Satire Grenzen haben sollte nehmen wir z.b. eine in Satire verpackte mögliche Verharmlosung oder gar Leugnung des Holocoust.

    Es ist natürlich klar das bezüglich meines Kritikpunktes im Einzelfall unterschieden werden muß nach der jeweiligen Absicht des Satirikers, aber auch nach den möglichen Folgen.

  5. #5
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.392
    Zitat Zitat von Fitnesstrainer NRW Beitrag anzeigen
    Ich weiß nicht sorecht.....prinzipiell bin ich für die Meinungsfreiheit, jedoch nicht wenn diese gezielt mißbraucht wird um Verleumdungen, Beleidigungen, oder gar Volksverhetzung zu verbreiten. Um ein ganz konkretes Beispiel zu nennen bei dem ganz klar wird das Satire Grenzen haben sollte nehmen wir z.b. eine in Satire verpackte mögliche Verharmlosung oder gar Leugnung des Holocoust.

    Es ist natürlich klar das bezüglich meines Kritikpunktes im Einzelfall unterschieden werden muß nach der jeweiligen Absicht des Satirikers, aber auch nach den möglichen Folgen.
    ja, bei Bedarf muss im Einzelfall geprüft werden, was ja heute auch schon laufend geschieht, laut wikipedia wurde "Titanic" 40 mal vor Gericht gezerrt, und sie haben wohl auch oft verloren : aber wichtig ist, dass es grundsätzlich erlaubt ist ... aber es wird wohl oft ein schmaler Grat sein

  6. #6
    Avatar von Kuq-e-zi

    Registriert seit
    21.10.2011
    Beiträge
    311
    Ich frage deshalb, weil es mich z.B. nicht im Geringsten juckt wenn irgendwelche Mohammedkarikaturen auftauchen, aber bei Witzen über z.B. Adem Jashari, den Krieg oder irgendwas in die Richtung gehe ich extrem schnell an die Decke gehe.
    Das ist für mich ein Tabuthema, wobei ich niemandem verbieten würde darüber Witze zu machen, mich aber trotzdem wahnsinnig aufregen.

    Gibt es für euch in der Hinsicht keine Tabuthemen?

  7. #7
    Baader
    Zitat Zitat von Unabhängiges System Beitrag anzeigen
    Alles muss angesprochen werden können.
    Sag das mal den Juden.

  8. #8
    Avatar von Parker

    Registriert seit
    28.09.2011
    Beiträge
    5.793
    Da ich selber Satiriker bin, bin ich natürlich der Meinung, dass Satire alles darf, sofern sie nicht gegen Gesetze verstösst. Es ist aber auch eine Frage des Anstands und des Stils, wie Satire daherkommt. Selbst wenn Spott und Sarkasmus wesentliche Bestandteile von kritischer Satire sind, so ist meiner Meinung nach eine Grenze, welche abzuschätzen allerdings nicht immer ganz einfach ist, zu respektieren.

  9. #9

    Registriert seit
    24.11.2011
    Beiträge
    44
    Komplette Meinungsfreiheit ist Pflicht, nur keine NS-Scheisse.

  10. #10

    Registriert seit
    27.10.2011
    Beiträge
    2.572
    Zitat Zitat von meraklija Beitrag anzeigen
    wenn jemanden etwas nicht passt kann er das durch Kritik ausdrücken oder z.B. den Spieß umdrehen usw.
    Ein sehr gutes und wichtiges Argument.
    Worte bekämpft man mit Worten bzw. Zeichnungen mit Zeichnungen.

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Wir schalten um nach Teheran (Satire)
    Von Marcin im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 25.05.2012, 14:47
  2. Meinungsfreiheit.
    Von Perun im Forum Rakija
    Antworten: 51
    Letzter Beitrag: 15.01.2012, 00:16
  3. Meinungsfreiheit
    Von Bezolovno im Forum Politik
    Antworten: 45
    Letzter Beitrag: 10.03.2010, 12:47
  4. Schwule Islamisten Satire!!!!
    Von Rehana im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 20.06.2006, 19:51