BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 29

SCAAANDAAALLLLLL.......

Erstellt von rockafellA, 05.03.2009, 23:19 Uhr · 28 Antworten · 1.481 Aufrufe

  1. #1

    Registriert seit
    13.10.2008
    Beiträge
    7.453

    SCAAANDAAALLLLLL.......

    Brasilien: Abtreibung bei Neunjähriger - Mutter und Ärzte exkommuniziert

    © ZEIT online, Tagesspiegel | 05.03.2009 16:44

    Trotz schrecklicher Umstände kritisierte die katholische Kirche im brasilianischen Refice eine Abteibung bei einer Neunjährigen scharf. Alle Beteiligten wurden aus der Kriche verbannt, obwohl das Mädchen eine Schwangerschaft vermutlich nicht überlebt hätte.
    Gegen den erbitterten Widerstand der katholischen Kirche haben brasilianische Ärzte bei einem erst neunjährigen Mädchen in Recife Zwillinge abgetrieben. Der örtliche Erzbischof José Gomes Sobrinho teilte anschließend mit, die beteiligten Ärzte sowie die Mutter des Mädchens seien exkommuniziert. Das Mädchen war von seinem Stiefvater vergewaltigt worden und in der 15. Woche schwanger. Das Leben des Kindes sei in Gefahr gewesen, sagte der Direktor des Gesundheitszentrums Amaury de Medeiros der Universität des Bundesstaates Pernambuco, Sergio Cabral, am Mittwoch.
    Abtreibung nach Vergewaltigung ist in Brasilien erlaubt
    Die katholische Kirche, die zunächst mit einer Strafanzeige wegen Mordes gegen die Mutter des Mädchens gedroht hatte, erklärte die Exkommunizierung aller Beteiligten. Nach dem Kirchenrecht sei dies in jedem Fall automatische Folge einer Abtreibung. Gesundheitsminister José Gomes Temporao kritisierte die Haltung der Kirche, weil eine Abtreibung in Brasilien nach Vergewaltigungen oder bei Risikoschwangerschaften erlaubt ist.
    Der 23 Jahre alte Vergewaltiger ist in Haft. Er hat Medienberichten zufolge gestanden, das Mädchen bereits sexuell missbraucht zu haben, als es sechs Jahre alt war. Die Mutter, die die Abtreibung ebenso wie das Mädchen erlaubt hatte, beteuerte, sie habe von dem Missbrauch nichts gewusst. Die Neunjährige habe den Eingriff soweit körperlich gut überstanden, teilte Cabral in der Provinzhauptstadt Recife im Nordosten Brasiliens weiter mit. Sie und ihre Mutter würden psychologisch betreut.
    Katholische Kirche: Sie hätte die Kinder bekommen müssen
    Die katholische Kirche Brasiliens hatte gefordert, das Mädchen solle die Zwillinge austragen. Der Rechtsanwalt der als besonders konservativ geltenden Erzdiözese von Olinda und Recife, Marcio Miranda, sagte: "Wir halten das für Mord. Das Gesetz Gottes lautet: Du sollst nicht töten." Nach Worten von Sobrinho bedeutet die Exkommunizierung, dass die Betroffenen nicht mehr am Abendmahl teilnehmen und keine Sakramente empfangen dürften. In die Hölle kämen sie aber nicht automatisch, wenn sie "rechtzeitig bereuen und um Vergebung bitten", sagte der Erzbischof. (jnb/dpa)








    oh mein gott was für extremisten es bei der katholische kirche alles gibt,zuerst das leugnen des holocausts und jetzt sowas...???

  2. #2

    Registriert seit
    13.10.2008
    Beiträge
    7.453
    wo sind all die kreuzritter hier???

  3. #3
    Avatar von Pelinkovac

    Registriert seit
    10.01.2009
    Beiträge
    1.791
    neunjährige? omg wie geht das?

    natürlich kommt da nur eine abtreibung in frage!

  4. #4

    Registriert seit
    13.10.2008
    Beiträge
    7.453
    diese radikalen egal welchen glaubens sollte man,auf einer einsamen insel ohne süsswasserquellen verfrachten.

  5. #5
    Posavac
    die abtreibung war die richtige entscheidung

  6. #6
    benutzer1
    Also im Islam ist eine Abtreibung, sofern das Leben der Mutter oder das Leben des Kindes gefährdet ist, erlaubt!



    Katholiken sind wirklich total (zum Teil auch übertrieben) konservativ!


    In diesem Fall finde ich es sehr traurig!

  7. #7
    Luli
    Zitat Zitat von rockafellA Beitrag anzeigen
    Brasilien: Abtreibung bei Neunjähriger - Mutter und Ärzte exkommuniziert

    © ZEIT online, Tagesspiegel | 05.03.2009 16:44

    Trotz schrecklicher Umstände kritisierte die katholische Kirche im brasilianischen Refice eine Abteibung bei einer Neunjährigen scharf. Alle Beteiligten wurden aus der Kriche verbannt, obwohl das Mädchen eine Schwangerschaft vermutlich nicht überlebt hätte.
    Gegen den erbitterten Widerstand der katholischen Kirche haben brasilianische Ärzte bei einem erst neunjährigen Mädchen in Recife Zwillinge abgetrieben. Der örtliche Erzbischof José Gomes Sobrinho teilte anschließend mit, die beteiligten Ärzte sowie die Mutter des Mädchens seien exkommuniziert. Das Mädchen war von seinem Stiefvater vergewaltigt worden und in der 15. Woche schwanger. Das Leben des Kindes sei in Gefahr gewesen, sagte der Direktor des Gesundheitszentrums Amaury de Medeiros der Universität des Bundesstaates Pernambuco, Sergio Cabral, am Mittwoch.
    Abtreibung nach Vergewaltigung ist in Brasilien erlaubt
    Die katholische Kirche, die zunächst mit einer Strafanzeige wegen Mordes gegen die Mutter des Mädchens gedroht hatte, erklärte die Exkommunizierung aller Beteiligten. Nach dem Kirchenrecht sei dies in jedem Fall automatische Folge einer Abtreibung. Gesundheitsminister José Gomes Temporao kritisierte die Haltung der Kirche, weil eine Abtreibung in Brasilien nach Vergewaltigungen oder bei Risikoschwangerschaften erlaubt ist.
    Der 23 Jahre alte Vergewaltiger ist in Haft. Er hat Medienberichten zufolge gestanden, das Mädchen bereits sexuell missbraucht zu haben, als es sechs Jahre alt war. Die Mutter, die die Abtreibung ebenso wie das Mädchen erlaubt hatte, beteuerte, sie habe von dem Missbrauch nichts gewusst. Die Neunjährige habe den Eingriff soweit körperlich gut überstanden, teilte Cabral in der Provinzhauptstadt Recife im Nordosten Brasiliens weiter mit. Sie und ihre Mutter würden psychologisch betreut.
    Katholische Kirche: Sie hätte die Kinder bekommen müssen
    Die katholische Kirche Brasiliens hatte gefordert, das Mädchen solle die Zwillinge austragen. Der Rechtsanwalt der als besonders konservativ geltenden Erzdiözese von Olinda und Recife, Marcio Miranda, sagte: "Wir halten das für Mord. Das Gesetz Gottes lautet: Du sollst nicht töten." Nach Worten von Sobrinho bedeutet die Exkommunizierung, dass die Betroffenen nicht mehr am Abendmahl teilnehmen und keine Sakramente empfangen dürften. In die Hölle kämen sie aber nicht automatisch, wenn sie "rechtzeitig bereuen und um Vergebung bitten", sagte der Erzbischof. (jnb/dpa)








    oh mein gott was für extremisten es bei der katholische kirche alles gibt,zuerst das leugnen des holocausts und jetzt sowas...???

    Macht das der Islam auch nicht mit dem Holocaust? Und weisst du laut der Scharia würde das Kind gesteinigt werden. Göttlich deine Doppelmoral du Trottel.

  8. #8
    Luli
    Zitat Zitat von Catty_Saucy_Crazy Beitrag anzeigen
    Also im Islam ist eine Abtreibung, sofern das Leben der Mutter oder das Leben des Kindes gefährdet ist, erlaubt!



    Katholiken sind wirklich total (zum Teil auch übertrieben) konservativ!


    In diesem Fall finde ich es sehr traurig!

    Uj so ein Islamverteidugungpost. Und weisst du laut der Scharia würde das Kind gesteinigt werden. Göttlich deine Doppelmoral du Trottel.

  9. #9
    benutzer1
    Zitat Zitat von Athleti Christi Beitrag anzeigen
    Uj so ein Islamverteidugungpost. Und weisst du laut der Scharia würde das Kind gesteinigt werden. Göttlich deine Doppelmoral du Trottel.



    Keiner beleidigt dich. Wie wäre es, wenn du es auch unterlässt. Zumal wir uns mal ganz gut verstanden haben.
    Ich hätte von dir etwas mehr Respekt erwartet. :


    Naja, wie dem auch sei. Es ist Fakt, dass die Katholiken sehr konservativ ist.
    Allein bei dieser Tabelle (http://www.balkanforum.info/f33/sexualethik-30446/), die im Forum mal gepostet wurde, ist dies deutlich zu erkennen. Auch wenn es sich jetzt nur auf ein Thema beschränkt hierbei.

    Oder etwa nicht??



    Und hör auf solche Vorurteile über den Islam groß und breit zu treten. Man bemerkt ja wie viel Ahnung du darüber hast.




    Ach und noch eine Frage:

    Wieso bezeichnest du es als "göttliche Eigenschaft" eine Doppelmoral zu haben???

  10. #10
    benutzer1
    Ach und noch was: Ich find's nicht sehr traurig, weil die Kirche sie nun aus der Gemeinde ausgeschlossen hat (das wird es schon überleben), sondern das Leid und die Gewalt, die dem kleinen Mädchen zugefügt worden ist und die Narben, die ein Leben lang an ihr haften bleiben werden.

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte