BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.

Umfrageergebnis anzeigen: Würdet ihr? (Begründung bitte abgeben)

Teilnehmer
24. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Ja

    10 41,67%
  • Nein

    14 58,33%
Seite 23 von 31 ErsteErste ... 13192021222324252627 ... LetzteLetzte
Ergebnis 221 bis 230 von 303

An die Scharia-Befürworter: Würdet ihr in einem Gottesstaat auswandern?

Erstellt von Ilan, 26.03.2012, 12:55 Uhr · 302 Antworten · 14.449 Aufrufe

  1. #221
    Shan De Lin
    Zitat Zitat von Charlie Brown Beitrag anzeigen
    hör mal zu Du dämliche Möchtegernexpertin, die Scharia wird in ähnlicher Form wie im Iran auch in anderen Ländern wie Saudi-Arabien, Jemen, Oman, Pakistan und so weiter angewandt.

    Die vier großen Rechtsschulen des sunnitschen Islams sind sich im wesentlichen darüber einig wie die Scharia anzuwenden ist, das ist eine Tatsache.

    Also macht der Iran da nichts falsch, er setzt nur um, was auch laut sunnitischem islamischem Recht gültig ist und da ist es egal, ob er schiitisch geprägt ist, denn wie gesagt auch die sunnitschen Rechtsschulen sind dementsprechend darüber einig, dass es für Ehebruch Steinigung geben soll oder warum gibt es dies beispielsweise in einem sunnitisch geprägten Staat wie Somalia?
    ich bleib bei meiner meinung dass du nach wie vor keine ahnung hast. nur so zur info, schiiten folgen nicht der sunnah, und dass somalia wirklich eine gesetzgebung hat oder gar eine regierung wäre mir neu dort herrscht chaos und anarchie. keins dieser staaten macht es richtig. auch saudi-arabien usw. nicht. aber bild dir ruhig weiter deine meinung aus der bild

  2. #222

    Registriert seit
    03.03.2009
    Beiträge
    485
    Ach der Islam hat keine Zukunft macht euch ma keine Genaken darum

  3. #223

    Registriert seit
    26.01.2012
    Beiträge
    7.427
    Zitat Zitat von clerik Beitrag anzeigen
    Ach der Islam hat keine Zukunft macht euch ma keine Genaken darum
    Falsch - der Islam ist die Zukunft in Europa

  4. #224

    Registriert seit
    03.03.2009
    Beiträge
    485
    Zitat Zitat von AlbaMuslims Beitrag anzeigen
    Falsch - der Islam ist die Zukunft in Europa
    Wohl kaum der Islam wir hierulande dämonisiert der Islam wird in Europa mit etwas schlechtem verbunden nie mit etwas gutem.
    Diese Vorausetzungen machen das missionieren schon sehr schwierig und die Zuwanderung aus islamischen Länder od. zb. Türkei unterbindet die EU die Schweiz, dazu noch sinkende Geburtenrate.
    Wenn dann wäre der Islam der Untergan Europas schau dir doch bitte die Welt an.

  5. #225

    Registriert seit
    30.08.2011
    Beiträge
    8.480
    Zitat Zitat von AlbaMuslims Beitrag anzeigen
    Jetzt hör du mir mal zu. Die Scharia in Iran unterscheidet sich deutlich von der Scharia Saudi-Arabiens oder Pakistans, da Iran ein schiitischer Staat ist. Die Scharia ist aus den Gesetzen des Qur'an und der Sunnah (Ahadith) aufgebaut und die Schiiten folgen nicht der Sunnah des Propheten (saws) sondern angeblich seinen Nachkommen. Einzelne Gesetze aus dem Qur'an stimmen überein, doch der Rest nicht.

    Gruss
    Lol genau deswegen wurde die Scharia auch im osmanischen Reich schon dementsprechend angewandt oder?

    So Handabhacken für Diebstahl und Steinigung für Ehebruch gab es dort schon bzw. die Todesstrafe aber wenn man schon glaubt, dass die Eroberung Konstatinopels eine Befreiung und Verteidigung des Islams gewesen ist, dann glaubt man eben auch dass die Schariagesetzgebung keine derartigen Strafen kennt.

    Ihr lebt halt in einer Phantasiewelt, die Realität wie die islamische Schariagesetzgebung angewendet wird ist eine andere, aber ich bin sicher Albamuslims Du wirst natürlich sicher vorher um Rat gefragt wie die Scharia als Gesetzgebung niedergeschrieben werden soll, wenn sich die jeweiligen Islamisten dafür entscheiden sollten die Scharia in den jeweiligen europäischen Ländern einzuführen.

    Die werden sicherlich dann deine ach so tollen und intelligenten Beiträge hier nachlesen und sich denken: "Für den Mann haben wir dann einen Job in unserem Kabinett und zwar als Schariaexperte."

  6. #226
    Avatar von AlbaJews

    Registriert seit
    02.06.2011
    Beiträge
    7.744
    Zitat Zitat von clerik Beitrag anzeigen
    Wohl kaum der Islam wir hierulande dämonisiert der Islam wird in Europa mit etwas schlechtem verbunden nie mit etwas gutem.
    Diese Vorausetzungen machen das missionieren schon sehr schwierig und die Zuwanderung unterbindet die EU so wie die Schweiz aus Islamischen Ländern dazu noch sinkende Geburtenrate.
    Wenn dann wäre der Islam der Untergan Europas schau dir doch bitte die Welt an.
    In 40 Jahren ist die Schweiz zur Hälfte Muslimisch da kannst du noch so viel Heulen wie du willst.

  7. #227

    Registriert seit
    03.03.2009
    Beiträge
    485
    Zitat Zitat von Axha Paqarriz Beitrag anzeigen
    In 40 Jahren ist die Schweiz zur Hälfte Muslimisch da kannst du noch so viel Heulen wie du willst.
    Nein sogar die ganze Welt


    Insha'Allah

  8. #228
    Avatar von Salahaddin

    Registriert seit
    25.02.2012
    Beiträge
    70
    Zitat Zitat von Charlie Brown Beitrag anzeigen
    Lol genau deswegen wurde die Scharia auch im osmanischen Reich schon dementsprechend angewandt oder?

    So Handabhacken für Diebstahl und Steinigung für Ehebruch gab es dort schon bzw. die Todesstrafe aber wenn man schon glaubt, dass die Eroberung Konstatinopels eine Befreiung und Verteidigung des Islams gewesen ist, dann glaubt man eben auch dass die Schariagesetzgebung keine derartigen Strafen kennt.

    Ihr lebt halt in einer Phantasiewelt, die Realität wie die islamische Schariagesetzgebung angewendet wird ist eine andere, aber ich bin sicher Albamuslims Du wirst natürlich sicher vorher um Rat gefragt wie die Scharia als Gesetzgebung niedergeschrieben werden soll, wenn sich die jeweiligen Islamisten dafür entscheiden sollten die Scharia in den jeweiligen europäischen Ländern einzuführen.

    Die werden sicherlich dann deine ach so tollen und intelligenten Beiträge hier nachlesen und sich denken: "Für den Mann haben wir dann einen Job in unserem Kabinett und zwar als Schariaexperte."

    Mal ganz kurz als Zwischenfrage, wer behauptet hier das diese von der sharia vorgesehenen Strafen, wie hand ab bei diebstahl oder Steinigung bei Ehebruch (wobei jedem ja bewusst sein sollte, dass diesen Strafausführungen, Gerichtsverhandlungen vorausgehen, Sharia= sehr großes Rechtssystem, Perfekt) nicht jeder Dieb kriegt die hand ab, evt. hat er geklaut aus not, hunger etc. so ist er entschuldigt auch nuuuuuuuuuur mal nebenbei, bitte mit primärquellen informieren. siehe ggf. links in signatur
    @iran, jeder shiite der tatsächlich an das glaubt was seine Gelehrten ihm erzählen ist kafir, glaubensverweigerer, nicht muslim. Shiiten nicht=islam sondern Shiiten=shiismus(eigene Religion)
    Sharia bedeutet nicht nur strafen für Verbrechen und keine kavaliersdelikte mal nebenbei, sharia heißt auch z.B 5 mal am Tag Beten, Sharia ist das ich faste. Aber siehe hier


  9. #229

    Registriert seit
    26.01.2012
    Beiträge
    7.427
    Zitat Zitat von Charlie Brown Beitrag anzeigen
    Lol genau deswegen wurde die Scharia auch im osmanischen Reich schon dementsprechend angewandt oder?

    So Handabhacken für Diebstahl und Steinigung für Ehebruch gab es dort schon bzw. die Todesstrafe aber wenn man schon glaubt, dass die Eroberung Konstatinopels eine Befreiung und Verteidigung des Islams gewesen ist, dann glaubt man eben auch dass die Schariagesetzgebung keine derartigen Strafen kennt.

    Ihr lebt halt in einer Phantasiewelt, die Realität wie die islamische Schariagesetzgebung angewendet wird ist eine andere, aber ich bin sicher Albamuslims Du wirst natürlich sicher vorher um Rat gefragt wie die Scharia als Gesetzgebung niedergeschrieben werden soll, wenn sich die jeweiligen Islamisten dafür entscheiden sollten die Scharia in den jeweiligen europäischen Ländern einzuführen.

    Die werden sicherlich dann deine ach so tollen und intelligenten Beiträge hier nachlesen und sich denken: "Für den Mann haben wir dann einen Job in unserem Kabinett und zwar als Schariaexperte."
    Liebe Anti-Islam Userin,

    es gibt Imame, die den Islam studiert haben und dennoch die Scharia zu komplex für sie ist. Und du tust hier gerade so, als wäre die Scharia ganz einfach. Nein, das ist ein hoch-komplexes System. Hand abhacken steht im Qur'an und Peitschenhiebe für Ehebruch auch. Doch bezüglich Todesstrafe steht im Qur'an nichts, geschweige den von der Steinigung. Die Steinigung ist ursprünglich eine jüdische und christliche Strafe und keine islamische. Die islamischen Ländern wenden die Steinigung bzw. Todesstrafe an, weil sie es aus einem Hadith entnehmen. Doch wer es glaubt oder nicht, sobald ein Hadith dem Qur'an widerspricht, ist er ungültig und falsch. Der Qur'an sagt bezüglich Ehebruch die Strafe mit Peitschenhiebe und ein Hadith sagt dafür die Steinigung. Welche die wahrhaftigere Strafe ist, ist natürlich eindeutig. In diesem Fall widerspricht sich der Hadith mit dem Qur'an und das Wort Gottes (Qur'an) ist die erste Hauptquelle und höher als das Hadith.

    Ich hoffe das reicht erstmals.

    Hör auf über etwas zu schreiben, wo von du Null Ahnung hast, denn damit blamierst du nur dich selber.

    Wa Salam

  10. #230
    Kıvanç
    Zitat Zitat von Charlie Brown Beitrag anzeigen
    Lol genau deswegen wurde die Scharia auch im osmanischen Reich schon dementsprechend angewandt oder?

    So Handabhacken für Diebstahl und Steinigung für Ehebruch gab es dort schon bzw. die Todesstrafe aber wenn man schon glaubt, dass die Eroberung Konstatinopels eine Befreiung und Verteidigung des Islams gewesen ist, dann glaubt man eben auch dass die Schariagesetzgebung keine derartigen Strafen kennt.

    Ihr lebt halt in einer Phantasiewelt, die Realität wie die islamische Schariagesetzgebung angewendet wird ist eine andere, aber ich bin sicher Albamuslims Du wirst natürlich sicher vorher um Rat gefragt wie die Scharia als Gesetzgebung niedergeschrieben werden soll, wenn sich die jeweiligen Islamisten dafür entscheiden sollten die Scharia in den jeweiligen europäischen Ländern einzuführen.

    Die werden sicherlich dann deine ach so tollen und intelligenten Beiträge hier nachlesen und sich denken: "Für den Mann haben wir dann einen Job in unserem Kabinett und zwar als Schariaexperte."
    Ach so, und in Europa gab' es wohl schon seit Karl dem Großen die lebenslange Haftstrafe für Mord und Diebstahl usw.

    Du möchtegern Orientalist, im osmanischen Reich gab es während all den Jahrhunderten einige wenige Steinigungen, da die Bedingungen für diese Strafe nur sehr schwer zu erfüllen sind.

    Mir kommt es vor, dass du frustriert wirst, wenn AlbaKingMuslims dir die Wahrheit zeigt, weil du dann deine Argumente verlierst, mit dem du gegen Moslems hetzen kannst.

Ähnliche Themen

  1. Scharia oder Scharia light? Eine gefährliche Wahl!
    Von Agnostiker im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 12.11.2011, 15:41
  2. Mit Kapitalismuskritik zum Gottesstaat
    Von PokerFace im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 09.09.2007, 13:36
  3. Einer der größte Befürworter...
    Von Magnificient im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 31.10.2006, 12:23