BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13

Scheich in Katar bezichtigt Papst des Aufruhrs

Erstellt von Dirigent, 15.09.2012, 13:36 Uhr · 12 Antworten · 701 Aufrufe

  1. #1

    Registriert seit
    07.08.2011
    Beiträge
    1.770

    Scheich in Katar bezichtigt Papst des Aufruhrs

    Abdallah al-Qaradawi sieht in Abschlussdokument zur Nahostsynode "gefährliche Botschaften"

    Doha - Der einflussreiche islamische Rechtsgelehrte Scheich Yusuf Abdallah al-Qaradawi hat Papst Benedikt XVI. bezichtigt, im Libanon "Aufruhr" zwischen Muslimen und Christen stiften zu wollen. Sein Abschlussdokument zur Nahostsynode der Bischöfe enthalte "gefährliche Botschaften und Vorstellungen", erklärte der in Katar lehrende Scheich laut der nationalen Zeitung "The Peninsula" vom Samstag.
    So enthalte die Papstbotschaft eine Warnung vor einer Islamisierung der Gesellschaft und verbreite unter den Christen der Region Angst vor einem politischen Islam. "Es ist merkwürdig, dass der Papst vor einem politischen Islam warnt, während er selbst in weitem Umfang ein politisches Christentum praktiziert", so al-Qaradawi. Der Gelehrte gab seine Stellungnahme offenbar vor der Publikation des Synodendokuments am Freitagnachmittag ab.
    Al-Qaradawi verlangte auch eine Entschuldigung des Papstesfür seine Regensburger Rede. Dort hatte Benedikt XVI. in einem Zitat eine islamkritische Aussage des byzantinischen Kaisers Manuel II. Palaiologos (1350-1425) wiedergegeben und damit blutige Proteste in der islamischen Welt ausgelöst. Al-Qaradawi forderte, der Vatikan müsse sich bei den Muslimen ebenso entschuldigen, "wie er sich bei den Juden entschuldigt hat".
    In dem Nachsynodalen Schreiben wendet sich PapstBenedikt XVI. laut Kathpress generell gegen Gewaltanwendung und religiösen Fundamentalismus. Die Muslime teilten "mit den Christen die Überzeugung, dass in religiösen Dingen kein Zwang und erst recht keine Gewaltanwendung erlaubt" seien. "Ein solcher Zwang, der vielerlei und unterschwellige Formen auf persönlicher wie gesellschaftlicher, kultureller, behördlicher und politischer Ebene annehmen kann, ist gegen den Willen Gottes", heißt es in dem Dokument.
    Weiter schreibt der Papst: "Die wirtschaftlichen und politischen Unsicherheiten, die Begabung einiger zur Manipulation und ein mangelhaftes Verständnis der Religion bilden unter anderem die Basis für den religiösen Fundamentalismus. Dieser sucht alle religiösen Gemeinschaften heim und lehnt das jahrhundertealte Zusammenleben ab. Aus politischen Gründen sucht er - manchmal mit Gewalt - die Macht über das Gewissen der einzelnen und über die Religion zu gewinnen. Ich appelliere an alle jüdischen, christlichen und muslimischen Religionsführer der Region, danach zu streben, durch ihr Beispiel und ihre Lehre alles zu tun, um diese Bedrohung auszumerzen, die unterschiedslos und tödlich die Gläubigen aller Religionen ergreift." (APA, 15.9.2012)

    Ist das der gleiche der das hier behauptet Fatwa zur Zerstörung aller Kirchen

  2. #2
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.528
    Wie die Zeitung "The Penistrulla" meldet, hat der Papst sich eine hochwertige Kameraausrüstung gekauft, will er eine webcam bei sich aufbauen oder einen Film über Propheten drehen?

  3. #3
    Mirditor
    Quelle:

    kathweb Nachrichten .:. Katholische Presseagentur Österreich

    Das Thema war aber nicht erstellenswert.

  4. #4

    Registriert seit
    13.02.2010
    Beiträge
    13.015
    Zitat Zitat von Dirigent Beitrag anzeigen
    Ist das der gleiche der das hier behauptet Fatwa zur Zerstörung aller Kirchen
    das erinnert mich immer wieder an:
    Das sind die, die zu Unrecht aus ihren Wohnstätten vertrieben wurden, nur weil sie sagten: "Unser Herr ist allein unser Gott!" Wenn Gott nicht Ungerechte durch Gerechte zurückhalten würde, wären gewiß Einsiedlerklausen, Kirchen, Synagogen, Kultstätten und Moscheen, in denen der Name Gottes unablässig genannt wird, zerstört worden. Gott läßt den siegen, der Gottes Sache siegen läßt. Gottes Macht und Gewalt sind unermeßlich. (22:40)

    was Gerecht und Ungerecht ist...?

    Frieden

  5. #5

    Registriert seit
    01.04.2012
    Beiträge
    1.924
    Wer im Glashaus sitzt, soll nicht mit Steinen werfen! (islamisches Zitat)

    image.jpg

  6. #6

    Registriert seit
    07.08.2011
    Beiträge
    1.770
    Zitat Zitat von Frieden Beitrag anzeigen
    das erinnert mich immer wieder an:
    Das sind die, die zu Unrecht aus ihren Wohnstätten vertrieben wurden, nur weil sie sagten: "Unser Herr ist allein unser Gott!" Wenn Gott nicht Ungerechte durch Gerechte zurückhalten würde, wären gewiß Einsiedlerklausen, Kirchen, Synagogen, Kultstätten und Moscheen, in denen der Name Gottes unablässig genannt wird, zerstört worden. Gott läßt den siegen, der Gottes Sache siegen läßt. Gottes Macht und Gewalt sind unermeßlich. (22:40)

    was Gerecht und Ungerecht ist...?

    Frieden
    Glaube kaum das es auf der Arabischen Halbinsel Synagogen/Juden oder Kirchen/Christen gibt, aber gut das du das denken anderen überlässt, der Kuran bietet alles was man fürs leben braucht

    Zitat Zitat von iloveyouvirus Beitrag anzeigen
    Wer im Glashaus sitzt, soll nicht mit Steinen werfen! (islamisches Zitat)

    image.jpg
    Früher musste man das nicht machen, aber die Muslime hat es greitz den Ungläubigen zu zeigen das sie falsch liegen sonst ätte Gott ja das nicht zu gelassen.

    Ich würde mir wünschen der Papst würde ohne Bodygards oder andern Sicherheitsmaßnahmen durch die Welt reisen, würde viel besser sein für die Interreligöse verständigung

  7. #7

    Registriert seit
    13.02.2010
    Beiträge
    13.015
    Zitat Zitat von Dirigent Beitrag anzeigen
    Glaube kaum das es auf der Arabischen Halbinsel Synagogen/Juden oder Kirchen/Christen gibt
    Allah hat es nirgends verboten... noch ist es Islamisch so das man berichtigt ist, es als Islam zu kritisiert...? auch wenn die Christen oder die Juden sich nicht als "ein Gott Gläubige" bekennen würden...hat man als Muslim(a) Andersgläubige zu respektieren. eben aus diesem Grund was man hier nicht anders zu erwarten hätte, falls man Andersgläubige nicht akzeptiert&respektiert würde... sei es dann wenn es um Götzendiener geht!

    Ihr sollt diejenigen, die andere außer Gott rufen, nicht beschimpfen, sonst beschimpfen sie Gott, ohne Wissen, aus Feindseligkeit. Nur so haben wir jedem Volk sein Tun geschmückt, letztendlich kommen sie alle zu Gott zurück, dann sagt Er ihnen, was sie getan haben. (6:108)


    es gibt bestimmt Muslime die das genau so sehen, und Religionsfreiheit unterstützen, auch dann wenn manche etwas anderes über sie (mit dem (m.M) meist missbrachtes Wortes "Muslim" oder "Islam") verbreiten und belügen und auf dem Wege sind zu versuchen kriege anzuzetteln... es bleibt auch keiner unfähig, im Namen der missbrachte Religion(en) dies zu tun...


    Früher musste man das nicht machen, aber die Muslime hat es greitz den Ungläubigen zu zeigen das sie falsch liegen sonst ätte Gott ja das nicht zu gelassen.
    wem meinst Du mit Muslime? Sunniten/Wahabiten/Salafisten,Schiiten...? sie unterschieden sich in der Grundlagen, so wie Papstume, Kirchenväter, Kreuzritter, & Evangelien...sich unterschieden.

    Ich würde mir wünschen der Papst würde ohne Bodygards oder andern Sicherheitsmaßnahmen durch die Welt reisen, würde viel besser sein für die Interreligöse verständigung
    meinst Du die Araber oder Türken seien nur Feindlich eingestellt? ist das eine "besondere" Meinung was man zu Recht als was abstempeln müsste...?
    ist doch nicht dein ernst das Türken & Araber daran schuld sind das Papst überall auf der Welt gefährdet ist...?

    was wolltest Du mit Fatwa Verbreitung nach Europa eigentlich bezwecken?

    Frieden

  8. #8

    Registriert seit
    01.04.2012
    Beiträge
    1.924
    Früher musste man das nicht machen, aber die Muslime hat es greitz den Ungläubigen zu zeigen das sie falsch liegen sonst ätte Gott ja das nicht zu gelassen.

    Ich würde mir wünschen der Papst würde ohne Bodygards oder andern Sicherheitsmaßnahmen durch die Welt reisen, würde viel besser sein für die Interreligöse verständigung
    natürlich liegen die Feinde der Muslime falsch, wieso wollen die Juden kein Zusammenleben sondern alles für sich?
    es fing alles dort an.

    182490_128836450518891_100001776112533_183924_1941615_n.jpg
    Scheich Abdallah Yusuf Azzam (arabisch ‏عبدالله يوسف عزام‎ ʿAbdullāh Yūsuf ʿAzzām; * 1941 in Silat al-Harithiyya, Westjordanland; † 24. November 1989 in Peschawar) war ein palästinensischer islamistischer Theologe und Mentor von Osama bin Laden.

  9. #9

    Registriert seit
    07.08.2011
    Beiträge
    1.770
    Zitat Zitat von Frieden Beitrag anzeigen
    Allah hat es nirgends verboten... noch ist es Islamisch so das man berichtigt ist, es als Islam zu kritisiert...? auch wenn die Christen oder die Juden sich nicht als "ein Gott Gläubige" bekennen würden...hat man als Muslim(a) Andersgläubige zu respektieren. eben aus diesem Grund was man hier nicht anders zu erwarten hätte, falls man Andersgläubige nicht akzeptiert&respektiert würde... sei es dann wenn es um Götzendiener geht!

    Warum dann eine Steuer einführen, wenn man respekt vor Andersgläubigen haben soll?
    War oder war nicht Mohammed bis an die Grenzen von Byzants gestossen?
    Waren die ersten Kalifen nicht im direkten Konatakt zu Mohammed, ja oder nein?

    Ihr sollt diejenigen, die andere außer Gott rufen, nicht beschimpfen, sonst beschimpfen sie Gott, ohne Wissen, aus Feindseligkeit. Nur so haben wir jedem Volk sein Tun geschmückt, letztendlich kommen sie alle zu Gott zurück, dann sagt Er ihnen, was sie getan haben. (6:108)

    Ich finde auch was anders dazu, war ist es aber weniger wert als das was du postets?


    es gibt bestimmt Muslime die das genau so sehen, und Religionsfreiheit unterstützen, auch dann wenn manche etwas anderes über sie (mit dem (m.M) meist missbrachtes Wortes "Muslim" oder "Islam") verbreiten und belügen und auf dem Wege sind zu versuchen kriege anzuzetteln... es bleibt auch keiner unfähig, im Namen der missbrachte Religion(en) dies zu tun...




    wem meinst Du mit Muslime? Sunniten/Wahabiten/Salafisten,Schiiten...? sie unterschieden sich in der Grundlagen, so wie Papstume, Kirchenväter, Kreuzritter, & Evangelien...sich unterschieden.

    Die Mehrheit denen alle folgen sind welche Muslime? Wahabiten/salfist undterscheidet sich nicht von Sunniten nur zur info. Die anderen folgen Ali, aber wie du weist wurde er umgebracht, von den Ungläubigen.

    meinst Du die Araber oder Türken seien nur Feindlich eingestellt? ist das eine "besondere" Meinung was man zu Recht als was abstempeln müsste...?
    ist doch nicht dein ernst das Türken & Araber daran schuld sind das Papst überall auf der Welt gefährdet ist...?

    was wolltest Du mit Fatwa Verbreitung nach Europa eigentlich bezwecken?

    Frieden
    Wer sagt das die Türken den Paspst gefährden Araba dito.

    Was ich bezwecken wollte ist einfach nur Aufkärung, oder anders gesagt die Meinung der Mehrheit aus diesen Ländern aufzeigen.

    Und tötet sie, wo (immer) ihr sie zu fassen bekommt, und vertreibt sie, von wo sie euch vertrieben haben! Der Versuch (Gläubige zum Abfall vom Islam) zu verführen ist schlimmer als Töten. Jedoch kämpft nicht bei der heiligen Kultstätte (von Mekka) gegen sie, solange sie nicht (ihrerseits) dort gegen euch kämpfen! Aber wenn sie (dort) gegen euch kämpfen dann tötet sie! Derart ist der Lohn der Ungläubigen.
    192 Wenn sie jedoch (mit ihrem gottlosen Treiben) aufhören (und sich bekehren), so ist Allah barmherzig und bereit zu vergeben.
    193 Und kämpft gegen sie, bis niemand (mehr) versucht, (Gläubige zum Abfall vom Islam) zu verführen, und bis nur noch Allah verehrt wird! Wenn sie jedoch (mit ihrem gottlosen Treiben) aufhören (und sich bekehren), darf es keine Übertretung geben, es sei denn gegen die Frevle

  10. #10
    Mulinho
    Jetzt gibt es bestimmt auch Unruhen in Rom und anderen Grosstädten, wo die Botschaft von Katar angezündet wird.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Katar erkennt den Kosovo an
    Von Albo-One im Forum Kosovo
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 05.01.2011, 14:17
  2. Antworten: 48
    Letzter Beitrag: 11.08.2010, 18:54
  3. Scheich Abdurrahman ruft die Muslime in Belgien auf auszuwandern
    Von John Wayne im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 90
    Letzter Beitrag: 01.05.2010, 20:16
  4. Hrvatska - Katar
    Von Vukovarac im Forum Sport
    Antworten: 88
    Letzter Beitrag: 08.10.2009, 20:38
  5. HR & BiH Gas aus Katar
    Von Climber im Forum Wirtschaft
    Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 12.01.2009, 22:34