BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 4 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 48

Schiiten auf dem balkan...

Erstellt von John Wayne, 08.12.2009, 21:54 Uhr · 47 Antworten · 5.891 Aufrufe

  1. #31
    Avatar von Ilan

    Registriert seit
    25.06.2009
    Beiträge
    10.225
    Zitat Zitat von MIC SOKOLI Beitrag anzeigen
    wahabiten, islamisten usw. gibt es nicht.(ne Kosove e shqiperi)
    wahabiten werden die streng-gläubigen muslime mit den bärten genannt.

    schiiten gibt es zu wenige um diese zu nennen.
    eher gibt es so alevitische sekten wie die bektaschi im kosovo und albanien.
    Die Bektaschi sind auch Aleviten...

  2. #32

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    11.391
    Zitat Zitat von Ilan Beitrag anzeigen
    Die Bektaschi sind auch Aleviten...
    ja, so wie ich einige von denen kenne, sind sie anhänger alis auf ihre art und weise...
    sie sind keine muslime.

  3. #33

    Registriert seit
    13.05.2007
    Beiträge
    18.328
    Zitat Zitat von Ilan Beitrag anzeigen
    Die Bektaschi sind auch Aleviten...
    höre zum erstenmal von denen:

    Der Orden der Bektaschi entstand in der zweiten Hälfte des 13. Jahrhunderts im seldschukisch beherrschten Kleinasien. Die Lehre und Gebetspraxis der Gemeinschaft geht auf Haddschi Bektasch Veli zurück. Er wanderte ursprünglich als Yesevi-Derwisch aus Chorasan nach Anatolien aus. Die Angehörigen des nach ihm benannten Ordens verehren ihn als Gründer der Gemeinschaft; wahrscheinlicher ist, dass sich erst frühe Anhänger von Hadschi Bektasch Veli zu einem Orden formten. Das Bektaschitentum verbreitete sich in Mazedonien und Kosovo ab dem 14 Jahrhundert. Es ist im ganzen Balkan, Rumänien und Ungarn verbreitet.

    Bis zum Verbot aller Derwisch-Orden in der Türkei durch den Staatsgründer Atatürk im Jahr 1925 hatte der Orden sein Zentrum in Anatolien, danach in Albanien (Tirana). Seitdem sind die meisten Bektaschi Albaner. Mitte der 1940er Jahre gab es in Albanien etwa 280 Babas und einfache Derwische und in den 60er Jahren immer noch fünfzig Bektaschi-Tekkes mit ungefähr achtzig Derwischen. Nach der Erklärung Albaniens zum ersten atheistischen Staat der Welt im Jahr 1967 wurden die meisten heiligen Stätten der Bektaschi zerstört. Viele Mitglieder wurden ins Gefängnis geworfen. Bis zum Zusammenbruch der kommunistischen Diktatur hatten nur fünf Babas und ein Derwisch überlebt. Es gab lediglich sechs Tekkes, die noch als Kultgebäude erkennbar waren.


    ----------------------------------------
    vielleicht gehört ökö auch zu denen

  4. #34
    Nikita
    Aleviten fallen in unserer modernen Gesellschaft nicht auf, weil sie sehr anpassungsfähig sind. Sie tragen keine spezielle Kleidung oder Kopfbedeckung, die auf ihre Kultur oder Religion hinweist.
    Aleviten bekennen sich zu Humanität und Demokratie, deshalb kommt ihnen unsere Staatsform entgegen. Scharia, das islamische Gesetz, lehnen Aleviten ab. Das ist der wichtigste Unterschied zu den Sunniten. Aleviten kennen keine Pflichtgebete. Aleviten brauchen zum Beten keinen besonderen Raum und keine spezielle Zeit. Jede Alevitin und jeder Alevit betet dann und dort, wo er oder sie will auf eine Art, wie es ihm oder ihr entspricht. Der Koran ist für Aleviten kein Gesetzbuch, sondern die Niederschrift von Offenbarungen, die kritisch gelesen werden dürfen.
    Mann und Frau sind gleichberechtigt. Zu anderen Religionen, Glaubensbekenntnissen und Ideologien haben Aleviten ein sehr offenes Verhältnis. Auf eine undogmatische Weise fühlen sie sich der Humanität verpflichtet. Die Menschenrechte im ganzen sowie die Meinungs- und Religionsfreiheit im speziellen werden von ihnen ausdrücklich bejaht. Jedem Menschen wird ausdrücklich das Recht auf einen eigenen Glauben zugestanden. Mit der Aussage, Gott ist der Schöpfer, Erhalter und Vernichter des Universums und allem, was darin ist, ist die Gemeinsamkeit praktisch erschöpft. Gott entwickelt sich in mehreren Stufen. Die sichtbare Gestalt Gottes ist die Natur und damit auch der Mensch. Jeder Mensch ist eine Manifestation Gottes, auch der Schurke und der Gottlose; allerdings sind diese missglückte Experimente Gottes. Jeder muss selber zur Erkenntnis von Gott und Natur kommen. Jedem Menschen wird das freie Selbstbestimmungsrecht zugestanden. Er kann beliebige Rituale pflegen oder darf sogar Atheist sein, sofern er seine eigenen Ansichten nicht anderen aufzwingen will. Die sozialen Normen wie das Verbot des Tötens, Diebstahl, Verleumdung und Ehebruch gelten für Aleviten gegenüber allen Menschen. Die Frage nach dem Tod und den Jenseitsvorstellungen ist für Aleviten nebensächlich. Das Verhältnis zum Mitmenschen ist wichtig.


    wow wen das wirklich so ist...dan hab ich meine religion hier und jetzt gefunden hauahuahauahua geil....hört sich wirklich ned schlecht a

  5. #35
    Mulinho
    Zitat Zitat von Nikita Beitrag anzeigen
    Aleviten fallen in unserer modernen Gesellschaft nicht auf, weil sie sehr anpassungsfähig sind. Sie tragen keine spezielle Kleidung oder Kopfbedeckung, die auf ihre Kultur oder Religion hinweist.
    Aleviten bekennen sich zu Humanität und Demokratie, deshalb kommt ihnen unsere Staatsform entgegen. Scharia, das islamische Gesetz, lehnen Aleviten ab. Das ist der wichtigste Unterschied zu den Sunniten. Aleviten kennen keine Pflichtgebete. Aleviten brauchen zum Beten keinen besonderen Raum und keine spezielle Zeit. Jede Alevitin und jeder Alevit betet dann und dort, wo er oder sie will auf eine Art, wie es ihm oder ihr entspricht. Der Koran ist für Aleviten kein Gesetzbuch, sondern die Niederschrift von Offenbarungen, die kritisch gelesen werden dürfen.
    Mann und Frau sind gleichberechtigt. Zu anderen Religionen, Glaubensbekenntnissen und Ideologien haben Aleviten ein sehr offenes Verhältnis. Auf eine undogmatische Weise fühlen sie sich der Humanität verpflichtet. Die Menschenrechte im ganzen sowie die Meinungs- und Religionsfreiheit im speziellen werden von ihnen ausdrücklich bejaht. Jedem Menschen wird ausdrücklich das Recht auf einen eigenen Glauben zugestanden. Mit der Aussage, Gott ist der Schöpfer, Erhalter und Vernichter des Universums und allem, was darin ist, ist die Gemeinsamkeit praktisch erschöpft. Gott entwickelt sich in mehreren Stufen. Die sichtbare Gestalt Gottes ist die Natur und damit auch der Mensch. Jeder Mensch ist eine Manifestation Gottes, auch der Schurke und der Gottlose; allerdings sind diese missglückte Experimente Gottes. Jeder muss selber zur Erkenntnis von Gott und Natur kommen. Jedem Menschen wird das freie Selbstbestimmungsrecht zugestanden. Er kann beliebige Rituale pflegen oder darf sogar Atheist sein, sofern er seine eigenen Ansichten nicht anderen aufzwingen will. Die sozialen Normen wie das Verbot des Tötens, Diebstahl, Verleumdung und Ehebruch gelten für Aleviten gegenüber allen Menschen. Die Frage nach dem Tod und den Jenseitsvorstellungen ist für Aleviten nebensächlich. Das Verhältnis zum Mitmenschen ist wichtig.


    wow wen das wirklich so ist...dan hab ich meine religion hier und jetzt gefunden hauahuahauahua geil....hört sich wirklich ned schlecht a
    Woher hast du das?

  6. #36
    Avatar von Muslim

    Registriert seit
    07.10.2008
    Beiträge
    1.176
    Zitat Zitat von Nikita Beitrag anzeigen
    Aleviten fallen in unserer modernen Gesellschaft nicht auf, weil sie sehr anpassungsfähig sind. Sie tragen keine spezielle Kleidung oder Kopfbedeckung, die auf ihre Kultur oder Religion hinweist.
    Aleviten bekennen sich zu Humanität und Demokratie, deshalb kommt ihnen unsere Staatsform entgegen. Scharia, das islamische Gesetz, lehnen Aleviten ab. Das ist der wichtigste Unterschied zu den Sunniten. Aleviten kennen keine Pflichtgebete. Aleviten brauchen zum Beten keinen besonderen Raum und keine spezielle Zeit. Jede Alevitin und jeder Alevit betet dann und dort, wo er oder sie will auf eine Art, wie es ihm oder ihr entspricht. Der Koran ist für Aleviten kein Gesetzbuch, sondern die Niederschrift von Offenbarungen, die kritisch gelesen werden dürfen.
    Mann und Frau sind gleichberechtigt. Zu anderen Religionen, Glaubensbekenntnissen und Ideologien haben Aleviten ein sehr offenes Verhältnis. Auf eine undogmatische Weise fühlen sie sich der Humanität verpflichtet. Die Menschenrechte im ganzen sowie die Meinungs- und Religionsfreiheit im speziellen werden von ihnen ausdrücklich bejaht. Jedem Menschen wird ausdrücklich das Recht auf einen eigenen Glauben zugestanden. Mit der Aussage, Gott ist der Schöpfer, Erhalter und Vernichter des Universums und allem, was darin ist, ist die Gemeinsamkeit praktisch erschöpft. Gott entwickelt sich in mehreren Stufen. Die sichtbare Gestalt Gottes ist die Natur und damit auch der Mensch. Jeder Mensch ist eine Manifestation Gottes, auch der Schurke und der Gottlose; allerdings sind diese missglückte Experimente Gottes. Jeder muss selber zur Erkenntnis von Gott und Natur kommen. Jedem Menschen wird das freie Selbstbestimmungsrecht zugestanden. Er kann beliebige Rituale pflegen oder darf sogar Atheist sein, sofern er seine eigenen Ansichten nicht anderen aufzwingen will. Die sozialen Normen wie das Verbot des Tötens, Diebstahl, Verleumdung und Ehebruch gelten für Aleviten gegenüber allen Menschen. Die Frage nach dem Tod und den Jenseitsvorstellungen ist für Aleviten nebensächlich. Das Verhältnis zum Mitmenschen ist wichtig.


    wow wen das wirklich so ist...dan hab ich meine religion hier und jetzt gefunden hauahuahauahua geil....hört sich wirklich ned schlecht a
    Das bedeutet soviel wie: hypa n`lisë, dhe kosita bari….hahaha


    Diese Sekte ist sowie der Horoskop gemacht, es spricht jeden an… Ungefähr so: mach was du willst, knaqu krejt tu knaq, shiti krejt drut, dhe hiq mos ta nin, se krejt rrafshë!

    A e din se kush i thotë këto fjalë, ai i mallkuari, ai thotë: hajde me mu, se unë ti plotësojë ëndrratë, ti jetonë vetëm njëher, tani kalle krejt pra, mos tanin hiqë, als gäbe es keine Morgen mehr….alles Lügen, den Träume sind und bleiben Träume, Illusionen sind und bleiben Illusionen, sind nur da um den Menschen abzulenken, irre zu leiten…also aufpassen….

  7. #37
    Nikita
    Zitat Zitat von Mulinho Beitrag anzeigen
    Woher hast du das?
    qaty e bana selbst kreieren nach meinem wunschdenken hauahuahauha

  8. #38
    Nikita
    Zitat Zitat von th pelasgian Beitrag anzeigen


    Das bedeutet soviel wie: hypa n`lisë, dhe kosita bari….hahaha


    Diese Sekte ist sowie der Horoskop gemacht, es spricht jeden an… Ungefähr so: mach was du willst, knaqu krejt tu knaq, shiti krejt drut, dhe hiq mos ta nin, se krejt rrafshë!

    A e din se kush i thotë këto fjalë, ai i mallkuari, ai thotë: hajde me mu, se unë ti plotësojë ëndrratë, ti jetonë vetëm njëher, tani kalle krejt pra, mos tanin hiqë, als gäbe es keine Morgen mehr….alles Lügen, den Träume sind und bleiben Träume, Illusionen sind und bleiben Illusionen, sind nur da um den Menschen abzulenken, irre zu leiten…also aufpassen….


    "hypa nlis,dhe kosita barin" hauahuahauhauhau wie geil!!!
    erstens mal nuk hypi nlis se kam höhenangst, 2. se kositi barin po e "piiiiip" hahahahah

    nein spass bei seite....natürlich ist das fast unmöglich,und eine "wunschreligion" von vielen,aber hier haben viele von aleviten gesprochen,also hab ich versucht mich bissl schlau zu machen,dabei bin ich auf diesen text gestossen...und gebs zu irgendwie spricht mich das total an wie auch immer...und keine sorge, ich bleibe das was ich bin hahahahah...sa i perket horoskopit, davon halte ich NICHTS! und ich glaube so oder so nur an mich und an das was ich sehe

    peace ond blüemli

  9. #39
    Avatar von B0šNjAk

    Registriert seit
    22.01.2009
    Beiträge
    1.551
    Zitat Zitat von John Wayne Beitrag anzeigen
    gibt es schiiten auf dem balkan?

    wenn ja: seit wann und wie sind die da hingekommen?

    wenn nein: warum gibt es die nicht auf dem balkan? und warum interessiert sich der iran so für bosnien??
    Zitat Zitat von John Wayne Beitrag anzeigen
    hallo?! die frage ist wo/warum/weshalb es schiiten auf dem balkan gibt

    bosnien hat hier niemand erwähnt

  10. #40
    Avatar von DZEKO

    Registriert seit
    09.08.2009
    Beiträge
    55.034
    Zitat Zitat von Sultan Mehmed Fatih Beitrag anzeigen

    damit wollte er sagen das keiner bosnien erwähnt hat im bezug auf den iran...

Seite 4 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Was ist der Unterschie zwischen Sunniten, Schiiten und Salafisten?
    Von liberitas im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 05.05.2012, 02:17
  2. Schiiten lassen sich zuviel gefallen.
    Von dragonfire im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 06.01.2012, 18:06
  3. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 06.12.2011, 13:20
  4. Tuerkische Schiiten
    Von Livnjak1978 im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 27.01.2011, 16:03
  5. Selbstopferung: Irrtum der Schiiten
    Von kiwi im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 10.01.2009, 00:43