BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1 von 11 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 103

„Schwerster Angriff seit dem Holocaust“

Erstellt von AlbaJews, 12.07.2012, 20:55 Uhr · 102 Antworten · 5.770 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von AlbaJews

    Registriert seit
    02.06.2011
    Beiträge
    7.744

    „Schwerster Angriff seit dem Holocaust“

    Vor allem die Juden in Deutschland sind wütend. Von der Konferenz Europäischer Rabbiner wird die Entscheidung des Gerichts als schwerster Angriff auf jüdisches Leben seit dem Holocaust betrachtet.

    „Ein Verbot der Beschneidung stellt die Existenz der jüdischen Gemeinschaft in Deutschland infrage”, sagte der Präsident des Verbandes, der Moskauer Rabbiner Pinchas Goldschmidt, am Donnerstag in Berlin. „Sollte das Urteil Bestand haben, sehe ich für die Juden in Deutschland keine Zukunft.”

    Er gehe jedoch davon aus, dass die Beschneidung von Knaben aus religiösen Gründen gesetzlich in der Bundesrepublik verankert wird.

    Die Beschneidung sei Grundlage für jüdisches Selbstverständnis, betonte Goldschmidt, die rechtliche Überlieferung des Judentums (Halacha) schreibe sie acht Tage nach der Geburt eines Jungen vor. In dieser Frage gebe es absolute Einigkeit zwischen orthodoxen und liberalen Juden.

    In der TV-Talksendung „Anne Will“ zeichnete Rabbiner Yitshak Ehrenberg am Mittwochabend ebenfalls ein düsteres Bild: „Dieses Urteil tötet das Judentum in Deutschland!“ Und der Rabbi stellt klar: „Wir machen weiter!“

    Klare Unterstützung gab's für Ehrenberg von der Muslimin Khola Maryam Hübsch. Sie sagte in der Sendung: „Hätte ich einen Sohn, ich würde ihn beschneiden lassen!“ Das sei ein minimaler Eingriff! Die Kinder würden nicht grausam und barbarisch verstümmelt.

    Ali Dere, Präsident der türkisch-Islamischen Union DITIB in Köln, erklärte nach einem Treffen mit deutschen Politikern, das Gespräch habe den Teilnehmern „die internationale Betroffenheit und die weitreichenden Wirkungen in den Religionsgemeinschaften, die dieses Urteil ausgelöst hat, deutlich vor Augen geführt“. Nach dem „folgenreichen Urteil“ bestehe „dringender Handlungsbedarf“.

    Rabbiner wettern gegen das Beschneidungsurteil -

  2. #2

    Registriert seit
    29.01.2012
    Beiträge
    4.579
    Zitat Zitat von Axha Paqarriz Beitrag anzeigen
    Vor allem die Juden in Deutschland sind wütend.


    Mal was Neues ausprobieren.


    Gerade maßlose Übertreibungen wie „Schwerster Angriff seit dem Holocaust“ () sind doch eher kontraproduktiv. Hab die Diskussion verfolgt und ich wundere mich immer, warum man da immer so superarrogante Juden hinstellen muss, die jedes Vorurteil bestätigen. Es gibt Mittel und Wege gegen das Verbot juristisch vorzugehen, wenn das nicht klappt hat man Pech.

  3. #3
    Avatar von sick

    Registriert seit
    16.04.2012
    Beiträge
    777
    Unfreiwillige Verstümmelung.

  4. #4
    Slavo
    kmee kmeee kmeee mimimimimi

  5. #5

    Registriert seit
    22.06.2012
    Beiträge
    2.068
    esehr interessant, es geht um beschneidung, und der Rabi trifft den nagel auf den Kopf..


  6. #6
    Avatar von Ilan

    Registriert seit
    25.06.2009
    Beiträge
    10.225
    Gut man übertreibts masslos, aber ich finds gut dass man sich sowas nicht bieten lässt.

  7. #7
    Kejo
    Zitat Zitat von Ilan Beitrag anzeigen
    Gut man übertreibts masslos, aber ich finds gut dass man sich sowas nicht bieten lässt.
    Ich bin nicht der Meinung, dass er übertreibt.

  8. #8
    Avatar von Bambi

    Registriert seit
    16.06.2008
    Beiträge
    37.047
    Bei allem Verständnis für religiöse Bräuche, aber eine solche Entwertung des Begriffes Holocaust ist einfach nur daneben.

  9. #9
    Avatar von hirndominanz

    Registriert seit
    16.12.2011
    Beiträge
    9.078
    Zitat Zitat von Bambi Beitrag anzeigen
    Bei allem Verständnis für religiöse Bräuche, aber eine solche Entwertung des Begriffes Holocaust ist einfach nur daneben.
    Wie Recht Du hast.

    Man nimmt Schlagwörter und sucht in der übertriebenen Vergleichung positive Impulse für sich.

    Und ich finde auch, dass die Argumente die hier getauscht worden sind nicht so eindeutig für das Beschneiden von Seiten der pro-Beschneidungs-Fraktion dargelegt worden sind.
    Vielmehr hat mich der Professor Putzke zu Beginn des Beitrags, den ich auch live im TV gesehen habe, beeindruckt.

  10. #10
    Avatar von škafiškafnjak

    Registriert seit
    19.08.2011
    Beiträge
    742
    Für die Juden ist das Verbot vom Beschneiden des Pillermanns in Deutschland genauso schlimm wie das beinahe ausrotten und knapp 8 Millionen Tote? .......

Seite 1 von 11 12345 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Holocaust Gedenktag
    Von Ivo2 im Forum Politik
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 05.05.2016, 17:28
  2. Holocaust
    Von Cobra im Forum Film
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 16.02.2013, 11:59
  3. Russland: Angriff auf den Iran ist ein Angriff auf Moskau
    Von BeZZo im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 246
    Letzter Beitrag: 07.06.2012, 20:43
  4. Worin seit ihr richtig gut und worin seit ihr totale Loser
    Von Fitnesstrainer NRW im Forum Rakija
    Antworten: 66
    Letzter Beitrag: 05.12.2010, 08:02
  5. erste rabbinerin seit dem holocaust ordiniert
    Von John Wayne im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 06.11.2010, 14:14