BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 11 von 11 ErsteErste ... 7891011
Ergebnis 101 bis 103 von 103

„Schwerster Angriff seit dem Holocaust“

Erstellt von AlbaJews, 12.07.2012, 20:55 Uhr · 102 Antworten · 5.770 Aufrufe

  1. #101
    Avatar von Nebi

    Registriert seit
    22.10.2010
    Beiträge
    748
    Zitat Zitat von Karoliner Beitrag anzeigen
    Jura-Heini, ein Embryo in der 12. Woche lebt auch!
    Spermien leben auch, trotzdem lassen wir Männer regelmäßig Millionen davon elendig krepieren

  2. #102

    Registriert seit
    29.01.2012
    Beiträge
    4.579
    Zitat Zitat von Karoliner Beitrag anzeigen
    Jura-Heini, ein Embryo in der 12. Woche lebt auch!
    Biologisch vielleicht, juristisch ist das strittig.

  3. #103

    Registriert seit
    11.07.2011
    Beiträge
    1.340
    Zitat Zitat von Ferdydurke Beitrag anzeigen
    Die von dir genannten Beispiele in der christlich europäischen Tradition wurden durch die Selbstreformation des Christentums abgeschafft, und sie trafen nie den Kern der Religion.
    Na ja inwieweit das "Selbstreformation" war. Ich denke einfach das man eben nach unserem heutigen Recht urteilen sollte und da sollte kein Argument wie "Tradition" gelten. Berücksichtigen, ja, aber nicht maßgebend.

    Zitat Zitat von Ferdydurke Beitrag anzeigen
    Die Beschneidung von Frauen hat nichts mit der Beschneidung von Männern zu tun. Erstmal ist die Verletzung und das Risiko viel gravierender, das Leben der Person wird viel stärker beeinflusst, und die Begründung ist nicht religiös, sondern hat etwas mit dem Wert der Frau auf dem Heiratsmarkt zu tun. Die Beschneidung von Frauen ist eher vergleichbar mit dem Binden von Füßen bei den Chinesinnen, als mit der Beschneidung von Männern. Kein Mensch würde behaupten, dass es keinen Buddhismus ohne verkrüppelte Frauenfüße gibt, oder? Außerdem werden ja auch Säugline mit medizinischer Indikation beschnitten, was dafür spricht, dass nicht wirklich Nachteile (Traumata, Stigmatisierung, Einschränkungen der Sexualität etc.) zu erwarten sind, anders als bei der weiblichen Beschneidung. Übrigens gibt es auch keine Hexenverbrennung mit medizinischer Indikation, insofern hinkt auch der Vergleich.
    Wenn du genauer gelesen hättest sieht man das ich eben das Argument "Tradition" als solches angreife. Nun bringst du eben hier das worauf ich hinaus will.
    Frauenbeschneidungen sind eben schmerzhafter und haben größere Risiken und Nachwirkungen.

    Und darum sollte es gehen. Sollte festgestellt werden dass die Beschneidung bei Männeren tatsächlich eben höhere Risiken und Auswirkungen haben, kann und sollte man es verbieten. Derzeit gibts aber einfach noch keine eindeutigen Studien und Berichte zu und ich wüsste auch nichts davon dass Männer die sich erst später aus ästhetischen Gründen beschneiden lassen, irgendwie über negative Auswirkungen berichten würden. Daher, wie gesagt, das Urteil basiert mir einfach nicht stark genug auf wissenschaftlichen/ärztlichen Berichten und Studien.

Seite 11 von 11 ErsteErste ... 7891011

Ähnliche Themen

  1. Holocaust Gedenktag
    Von Ivo2 im Forum Politik
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 05.05.2016, 17:28
  2. Holocaust
    Von Cobra im Forum Film
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 16.02.2013, 11:59
  3. Russland: Angriff auf den Iran ist ein Angriff auf Moskau
    Von BeZZo im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 246
    Letzter Beitrag: 07.06.2012, 20:43
  4. Worin seit ihr richtig gut und worin seit ihr totale Loser
    Von Fitnesstrainer NRW im Forum Rakija
    Antworten: 66
    Letzter Beitrag: 05.12.2010, 08:02
  5. erste rabbinerin seit dem holocaust ordiniert
    Von John Wayne im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 06.11.2010, 14:14