BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 20 von 27 ErsteErste ... 10161718192021222324 ... LetzteLetzte
Ergebnis 191 bis 200 von 269

Sekten: Ellinais - Zurück zu Göttervater Zeus

Erstellt von Thrakian, 13.06.2010, 21:26 Uhr · 268 Antworten · 8.789 Aufrufe

  1. #191
    Avatar von kypariss

    Registriert seit
    17.07.2009
    Beiträge
    1.690
    Zitat Zitat von αρτεmi Beitrag anzeigen
    krypelriss, bist du wirklich ursprünglich aus griechenland
    kypariss

    otan to mathis tha se apantiso

  2. #192
    Avatar von Thrakian

    Registriert seit
    10.06.2010
    Beiträge
    2.437
    Also kyparissis muehl meinen Thread nicht voll.

  3. #193
    Avatar von Thrakian

    Registriert seit
    10.06.2010
    Beiträge
    2.437
    1.7.neureligiöse Bewegungen / Sekten
    Der Begriff Sekte wird als Bezeichnung für eine Lehre und/oder Praxis von der Mehrheit abweichend orientierte und somit anders denkende Minderheit verwendet. So galt anfänglich das Christentum aus jüdischer Sicht auch als Sekte.
    Da mit dem Begriff Sekte meistens Fanatismus und geistige Enge verbunden wird, sollte man diesen zum Beispiel durch die Bezeichnung neureligiöse Bewegung ersetzen. Dieser Begriff ist weniger emotional aufgeladen und inhaltlich weiter gefaßt.


    "Ellinais" nennt sich der Verein, der kürzlich von einem Athener Amtsgericht (2009) seine offizielle Genehmigung bekam. Die Abkürzung steht für "Heilige Gemeinschaft der Gläubigen der Antike". Der Verein hat 23 Gründungsmitglieder, die Zahl der Anhänger wird auf etwa 2000 geschätzt. Die orthodoxe Kirche, der 97 Prozent aller Griechen zumindest auf dem Papier angehören, hatte sich lange gegen die Zulassung des, wie sie sagt, "heidnischen" Vereins zur Wehr gesetzt, unterlag aber jetzt. Mit der gerichtlichen Zulassung wurde auch die Satzung der Vereinigung genehmigt. Sie sieht religiöse Riten wie Eheschließungen, Taufen und Begräbnisse vor.

    P.S. Gibt noch mehr solche vereine.

    Was haltet ihr davon?
    Danke

  4. #194

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630
    Zitat Zitat von Amphion Beitrag anzeigen
    für dich etwas, ein kleiner Einblick in das für aussenstehende diskolo Thema. Nur ist es nicht so leicht zu erfassen, hier geht keiner zum Jahovitirion (Kirche) um zu sagen, ich bin Orthodox, sondern um ein weitergehendes Verständnis, eine Kosmoantilipsi, die einem sich nur langsam erschließt. Die Orthodoxie hat einiges aus dem Hellenismus übernommen, nicht übernehmen konnte sie die geistige Freiheit und geistige Unabhängigkeit, also das frische und stets moderne Denken, das moderne Bewußtsein.
    -
    ΟΙ ΔΙΑΦΟΡΕΣ ΤΗΣ ΕΛΛΗΝΙΚΗΣ ΕΘΝΙΚΗΣ ΘΡΗΣΚΕΙΑΣ ΑΠΟ ΤΟΝ ΧΡΙΣΤΙΑΝΙΣΜΟ

    Α.
    Η Ελληνική Εθνική Θρησκεία αποτελεί μία εξαιρετικά υψηλού επιπέ
    δου, φυσική και όχι ιδρυθείσα, Θρησκεία, η οποία βασίζεται επάνω στην αλήθεια του Κόσμου, αντί σε διάφορες ονειροπολήσεις για τον Κόσμο,

    και δέχεται την πραγματικότητα όπως εκείνη είναι, αντί όπως την θέλει να είναι η ανθρώπινη ανασφάλεια.

    Αναγνωρίζει την Δικαιοσύνη και την Αρμονία ως κυρίαρχους νόμους του Σύμπαντος, αντί να προβάλλει με βέβηλο τρόπο διάφορα ανθρώπινα ή ζωώδη συναισθήματα (λ.χ. αγάπη, φόβο, ζήλεια, κ.ο.κ.) στις σφαίρες των Θεών.

    Δεν ηθικολογεί, δεν δικάζει υποτιθέμενους αμαρτωλούς, ούτε εκφοβίζει ανασφαλείς ανθρώπους, αλλά διδάσκει τον άνθρωπο την ύψιστη σοφία τού να αποδέχεται την πραγματικότητα, να συμμετέχει σε αυτή και να τιμά όλα εκείνα που την συνέχουν (δηλαδή τους φυσικούς νόμους και τους Θεούς).


    wieso übersetzt der Orthodoxe "Grieche" nicht meinen obigen Text, auf deutsch,
    und läßt die interessierten Leser einen Einblick nehmen?

    Er kann ihnen dann auch von die einzelnen Punkte ausführlich erklären,
    und ihnen aufzeigen, daß seine christliche Orthodoxie inhaltlich ausgereifter ist,
    ich hätte nichts dagegen.

  5. #195
    Avatar von Thrakian

    Registriert seit
    10.06.2010
    Beiträge
    2.437
    Zitat Zitat von Amphion Beitrag anzeigen


    wieso übersetzt der Orthodoxe "Grieche" nicht meinen obigen Text, auf deutsch,
    und läßt die interessierten Leser einen Einblick nehmen?

    Er kann ihnen dann auch von die einzelnen Punkte ausführlich erklären,
    und ihnen aufzeigen, daß seine christliche Orthodoxie inhaltlich ausgereifter ist,
    ich hätte nichts dagegen.
    Thema:

    1.7.neureligiöse Bewegungen / Sekten
    Der Begriff Sekte wird als Bezeichnung für eine Lehre und/oder Praxis von der Mehrheit abweichend orientierte und somit anders denkende Minderheit verwendet. So galt anfänglich das Christentum aus jüdischer Sicht auch als Sekte.
    Da mit dem Begriff Sekte meistens Fanatismus und geistige Enge verbunden wird, sollte man diesen zum Beispiel durch die Bezeichnung neureligiöse Bewegung ersetzen. Dieser Begriff ist weniger emotional aufgeladen und inhaltlich weiter gefaßt.


    "Ellinais" nennt sich der Verein, der kürzlich von einem Athener Amtsgericht (2009) seine offizielle Genehmigung bekam. Die Abkürzung steht für "Heilige Gemeinschaft der Gläubigen der Antike". Der Verein hat 23 Gründungsmitglieder, die Zahl der Anhänger wird auf etwa 2000 geschätzt. Die orthodoxe Kirche, der 97 Prozent aller Griechen zumindest auf dem Papier angehören, hatte sich lange gegen die Zulassung des, wie sie sagt, "heidnischen" Vereins zur Wehr gesetzt, unterlag aber jetzt. Mit der gerichtlichen Zulassung wurde auch die Satzung der Vereinigung genehmigt. Sie sieht religiöse Riten wie Eheschließungen, Taufen und Begräbnisse vor.

    P.S. Gibt noch mehr solche vereine.

    Was haltet ihr davon?
    Danke

  6. #196

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630
    In seinem Post 195 hat der orthodoxe "Grieche" meinen Post aus Nr. 194 nicht übersetzt.

    Er versucht sich hier erneut der Fälschung und Täuschung,
    anscheinend beherrscht er die Verblendung.

    Erneut:
    Mein Text aus dem Post 194 wurde von ihm nicht übersetzt,
    er hat hier einen seiner Inhalte willkürlich platziert,
    um einen falschen Eindruck zu erwecken.

    ich sagte doch vorhin, ich sehe ihn nicht als dummen Menschen an,
    aber er hat eine echte Arschlochmentalität.

  7. #197
    Avatar von Thrakian

    Registriert seit
    10.06.2010
    Beiträge
    2.437
    Zitat Zitat von Amphion Beitrag anzeigen
    In seinem Post 195 hat der orthodoxe "Grieche" meinen Post aus Nr. 194 nicht übersetzt.

    Er versucht sich hier erneut der Fälschung und Täuschung,
    anscheinend beherrscht er die Verblendung.

    Erneut:
    Mein Text aus dem Post 194 wurde von ihm nicht übersetzt,
    er hat hier einen seiner Inhalte willkürlich platziert,
    um einen falschen Eindruck zu erwecken.

    ich sagte doch vorhin, ich sehe ihn nicht als dummen Menschen an,
    aber er hat eine echte Arschlochmentalität.
    Thema:

    1.7.neureligiöse Bewegungen / Sekten
    Der Begriff Sekte wird als Bezeichnung für eine Lehre und/oder Praxis von der Mehrheit abweichend orientierte und somit anders denkende Minderheit verwendet. So galt anfänglich das Christentum aus jüdischer Sicht auch als Sekte.
    Da mit dem Begriff Sekte meistens Fanatismus und geistige Enge verbunden wird, sollte man diesen zum Beispiel durch die Bezeichnung neureligiöse Bewegung ersetzen. Dieser Begriff ist weniger emotional aufgeladen und inhaltlich weiter gefaßt.


    "Ellinais" nennt sich der Verein, der kürzlich von einem Athener Amtsgericht (2009) seine offizielle Genehmigung bekam. Die Abkürzung steht für "Heilige Gemeinschaft der Gläubigen der Antike". Der Verein hat 23 Gründungsmitglieder, die Zahl der Anhänger wird auf etwa 2000 geschätzt. Die orthodoxe Kirche, der 97 Prozent aller Griechen zumindest auf dem Papier angehören, hatte sich lange gegen die Zulassung des, wie sie sagt, "heidnischen" Vereins zur Wehr gesetzt, unterlag aber jetzt. Mit der gerichtlichen Zulassung wurde auch die Satzung der Vereinigung genehmigt. Sie sieht religiöse Riten wie Eheschließungen, Taufen und Begräbnisse vor.

    P.S. Gibt noch mehr solche vereine.

    Was haltet ihr davon?
    Danke

  8. #198
    Avatar von kypariss

    Registriert seit
    17.07.2009
    Beiträge
    1.690
    thread schließen

  9. #199

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630
    die Tibeter haben vor Beginn der Zeus-Spiele (Olympische Spiele) in China ihr Gebet in Olympia gehalten, erst dann begannen die Unruhen, die wir kennen.

    Natürlich hat die Polizei schnell gehandelt, bedauerlich,
    die Tibeter wollten dem "Ideal" des Olympischen Geistes, Gottvater Zeus, um Beistand bitten
    ,
    er möge ihnen Kraft und Verstand geben, um den Kampf gegen ihre Unterdrücker (Chinesen) aushalten zu können.

    Die Tibeter haben um das angehalten, was in der Antike als EKECHERIA bekannt und üblich war, kein Krieg während der Zeus-Spiele.

    Diese EKECHERIA hielt ca. 1000 Jahre an,
    sie wurde später von den monarchistischen orthodoxen Christen verboten,
    die mit dem Begriff der Freiheit und Demokratie nichts anfangen konnten und auch heute nicht können, würden sie heute alleine entscheiden dürfen.




  10. #200
    Avatar von Duušer

    Registriert seit
    20.05.2009
    Beiträge
    4.820
    Mein Gott die Griechen sollen back to the roots. Man sieht ja was der Islam und das Christentum alles aus den Menschen gemacht haben reinste Assimilationspolitik ist das und keine Religion was da von den Geistlichen dieser beiden Parteien ausgeübt wurde und heute noch wird. Heidnisches Göttertum hat irgendwie was...

Ähnliche Themen

  1. Sekten, wie funktionieren sie?
    Von Thrakian im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 21.06.2010, 12:07
  2. Teuflische Sekten
    Von kiwi im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 50
    Letzter Beitrag: 20.10.2008, 13:01
  3. Zeus and his son Dardanos!
    Von Kusho06 im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 21.03.2007, 18:08
  4. Sekten...
    Von BitterSweet im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 21.12.2005, 23:19