BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 25

Sexsklaven in Afghanistan

Erstellt von Styria, 01.04.2010, 20:39 Uhr · 24 Antworten · 4.916 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Styria

    Registriert seit
    26.06.2009
    Beiträge
    3.231

    Sexsklaven in Afghanistan

    Sex-Sklaven in Afghanistan

    von Antonia Rados, Fernsehreporterin

    Antonia Rados
    Ich weiß nicht, ob alle Religionen der Welt solch ein Problem mit der Sexualität haben wie die christliche. Doch ich weiß, dass Afghanistans Taliban eines haben. Genauer ausgedrückt: zwei. Ein Problem haben sie mit Frauen, die blutjung zwangsverheiratet werden; davon hat jeder bei uns schon gehört. Problem Nummer zwei, die "Tanzjungen" der Taliban, wird behandelt wie bisher der Kindesmissbrauch in deutschen Kirchen und Schulen: Man schweigt sich aus. Allerdings kommt in Afghanistan dazu, dass man sich die Schädel einschlägt für einen "Batscher Batschi" wie man die "Tanzjungen" nennt.

    Eine kurze Einführung in das heikle Thema: Es handelt sich um Jungen im Alter von acht bis vierzehn Jahren, die von Taliban (aber genauso von Kriegsherren) entführt werden, um mit ihnen Tisch und vor allem Bett zu teilen. Einmal ausgewählt, ist ein Junge seinem "Meister" dienlich, solange er keine Barthaare hat. Ein Batscher Batschi, den ich vor zwei Jahren interviewte, erzählte mir, wenn sein Herr nur ein einziges Barthaar entdeckt hätte, wäre es um ihn geschehen gewesen. Der Junge riss sich heimlich jedes einzelne Barthaar aus.

    Zum Zeitpunkt des Interviews war der Batscher Batschi allerdings schon ein Ex. Vierundzwanzig Jahre alt. Fünfzehn Jahre hatte er einem Taliban als Sex-Sklave gedient, wobei er dieses Wort natürlich nicht verwendete. Über Sex redet man in Afghanistan nicht. Man praktiziert ihn auf privaten Festen.

    Um die Herren der Schöpfung zu unterhalten, werden für solche Gelegenheiten Batscher Batschi als Mädchen verkleidet. Geschminkt, in wallenden Kleidern tanzen sie vor ausgewählten Gästen: Taliban, Kriegsherren, Großgrundbesitzer. Die "begutachteten" ihr Opfer. Tanzt einer besonders gut, gibt es oft Eifersüchteleien zwischen den Gästen. Ein Gewehr ist schnell bei der Hand. Schon geht die Schießerei los.
    Ein anderer Batscher Batschi erzählte mir, zwischen seinem "Meister" und einem Gast sei einmal seinetwegen Streit ausgebrochen. Beide wollten ihn "besitzen". Waffen wurden gezückt. Sein bisheriger Herr kam um. Der Sieger erhielt einen Preis, ihn, den Tänzer, und brachte ihn nach Hause. Die üblichen vier Ehefrauen lebten da. Bald stellte sich eine der Frauen gegen den Batscher Batschi. Sie wurde verstoßen. Der Junge blieb. Der Hausfrieden kann besonders stark gestört werden, wenn sich ein Mann mehrere Batscher Batschi bei Festen erkämpft.

    Verbotene Kleinkriege um Lustknaben kommen selbst unter Afghanistans ranghöchsten Taliban vor. Taliban-Chef Mullah Omar kämpfte vor Jahren in Kandahar ungeniert um einen Jungen. Die ganze Stadt spricht heute noch davon.

    Auch im Bestseller, "Der Drachenläufer" gibt es einen Batscher Batschi, der aus der Hand der Taliban befreit wird, was leider nur in Romanen vorkommt. Die meisten Jungen sind ihren Peinigern hilflos ausgeliefert. Widerstand wird am ersten Tag mit einer todsicheren Methode gebrochen: einer schnellen Vergewaltigung. Wegen der Schande traut sich kein Junge mehr zurück zur Familie. Hilfsorganisationen wagen kaum, sich um diese Kinder zu kümmern. Die Behörden wollen es nicht. Ich fragte einen afghanischen Polizeichef, warum er nicht eingreife. Daraufhin kam es beinahe zu einer Festnahme, nicht der Täter, sondern zu meiner .

    Sex-Sklaven in Afghanistan : Textarchiv : Berliner Zeitung Archiv

  2. #2
    Avatar von Krosovar

    Registriert seit
    20.09.2008
    Beiträge
    9.107
    Wollten die Jungen jetzt mit ihnen ficken oder nicht??

  3. #3
    Avatar von Styria

    Registriert seit
    26.06.2009
    Beiträge
    3.231
    Zitat Zitat von Krosovar Beitrag anzeigen
    Wollten die Jungen jetzt mit ihnen ficken oder nicht??
    Natürlich nicht. Sie wurden ja entführt.

  4. #4
    Avatar von Krosovar

    Registriert seit
    20.09.2008
    Beiträge
    9.107
    Zitat Zitat von Styria Beitrag anzeigen
    Natürlich nicht. Sie wurden ja entführt.
    "wenn sein Herr nur ein einziges Barthaar entdeckt hätte, wäre es um ihn geschehen gewesen. Der Junge riss sich heimlich jedes einzelne Barthaar aus."

    Wo ist der Sinn?
    Bekommt der Junge ne Strafe wenn er nicht mehr sein sklave sein kann oder was?

  5. #5
    Avatar von Styria

    Registriert seit
    26.06.2009
    Beiträge
    3.231
    Zitat Zitat von Krosovar Beitrag anzeigen
    "wenn sein Herr nur ein einziges Barthaar entdeckt hätte, wäre es um ihn geschehen gewesen. Der Junge riss sich heimlich jedes einzelne Barthaar aus."

    Wo ist der Sinn?
    Bekommt der Junge ne Strafe wenn er nicht mehr sein sklave sein kann oder was?
    *wäre es um ihn geschehen* bedeutet für mich liquidiert

  6. #6

    Registriert seit
    13.02.2010
    Beiträge
    13.015
    Siehe auch:


    hat das was mit Religion zu tun?

  7. #7
    Ferdydurke
    Young Boys Sexually Enslaved in Afghanistan Pragmatic Witness

    ich habe eine etwas informativere Quelle zu dem thema entdeckt. Interressant ist hier, daß anscheinend eben NICHT die Taliban Urheber dieses Verbrechens sind, sondern Warlords der Nordallianz, die gegen die Taliban gekämpft hat. Unter den Taliban war diese Praktik geächtet/verboten was-auch-immer. Anscheinend ist das mit ein Grund, warum momentan auch der Wille zur Bekämpfung dieser Situation fehlt- prinzipiell besteht ja von Seiten der afghanischen Regierung die Tendenz, Sexualverbrechen, Sklaverei etc. durch Warlords der Nordallianz unter den Tisch zu kehren- weil genug von ihnen in der Regierung sitzen. Und von außen wird dieses Bild gestützt, weil es leichter ist, einen Gut-Böse Kontrast zwischen Taliban und Nordallianz aufzubauen, als die Katastrophe beim Namen zu nennen.

  8. #8
    Ferdydurke
    Noch ein Artikel, der einen Bezug zur Rolle der Frau durch die fFeminisierung der Jungen herstellt:

    Bacha Bazi: Afghan Tradition Expolits Young Boys | End Human Trafficking | Change.org

    anscheinend handelt es sich um eine sehr alte Form traditioneller Sexsklaverei, die jetzt wieder auflebt und sich verbreitet- ähnliches (feminisierte, männliche Prostituierte mit quasi rituellem Status) gibt es auch z.B. in Indien. Also- es läßt sich wirklich viel Böses über die Taliban sagen, hiermit haben sie- ausnahmsweise- nichts zu tun.

  9. #9

    Registriert seit
    21.11.2006
    Beiträge
    3.795
    Die gleiche Tradition gibt es auch in Bulgarien. Nur ist man dort humaner und tötet die Batschis nicht, wenn sie in die Pubertät kommen. Man schickt sie stattdessen nach Mazedonien, wo sie das Volk der Mazedöner bilden. Nicht zu verwechseln mit den original Gayreeks.

  10. #10
    Avatar von Styria

    Registriert seit
    26.06.2009
    Beiträge
    3.231
    Zitat Zitat von Frieden Beitrag anzeigen
    Siehe auch:


    hat das was mit Religion zu tun?
    Wir sprechen über Sexsklaven und reduzierst wiedermal alles auf Religion.
    Ich schätze dich sehr, aber es gibt auch noch andere Themen als Religion.

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Bericht aus Afghanistan
    Von Veles im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 04.10.2015, 10:34
  2. Afghanistan News
    Von Kelebek im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 133
    Letzter Beitrag: 16.03.2012, 00:33
  3. What happens if we leave Afghanistan
    Von Lance Uppercut im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 09.08.2010, 00:12
  4. Afghanistan
    Von Lance Uppercut im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 26.01.2010, 23:11
  5. Hinduismus in Afghanistan
    Von Südslawe im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 12.10.2009, 21:32