BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 10 von 16 ErsteErste ... 67891011121314 ... LetzteLetzte
Ergebnis 91 bis 100 von 154

Wie sieht Allah eigentlich aus?

Erstellt von Cahit Kaya, 20.02.2013, 20:21 Uhr · 153 Antworten · 6.880 Aufrufe

  1. #91
    Avatar von Cobra

    Registriert seit
    08.06.2009
    Beiträge
    64.199
    Zitat Zitat von AlbaMuslims Beitrag anzeigen
    Entweder hat er keine Ahnung oder er lügt offenkundig. Du kannst es dir selber auswählen. Und ich habe ihm darauf geantwortet, oder übersiehst du meine Kommentare? Zudem sind das keine Beleidigungen, sondern Tatsachen. Natürlich ist dir ein Humanist (ach die lieben Humanisten) lieber, als ein Gläubiger.

    Das Problem ist das Religionsfanatiker wie er, Nichtmuslime als Menschen 2. Klasse sehen. Wenn man halt so fanatisch an eine Religion glaubt und diese eben dazu auffordert, darf man sich nicht wundern....


    Sure 4, Vers 93: Und wer einen Gläubigen mit Vorsatz tötet, dessen Lohn ist Dschahannam; ewig soll er darin verweilen, und Allah zürnt ihm und verflucht ihn und bereitet für ihn gewaltige Strafe.


    oder
    Bukhari V6 B60 N25 berichtet von Ibn Abbas: Das Gesetz von quisas (das heißt Wiedervergeltung) wurde den Kindern Israel verordnet, aber diya (Blutgeld) wurde ihnen nicht erlaubt. Allah sagte zu Seiner Nation der Muslime: „O ihr Gläubigen! Das Gesetz der Wiedervergeltung ist euch vorgeschrieben im Falle von Mord: Der Freie für den Freien, der Sklave für den Sklaven und die Frau für die Frau. Aber wenn die Verwandten der umgebrachten Person dem Mörder vergeben, können sie Blutgeld fordern, dies in einem vernünftigen Maß und der Mörder muß es mit Dankbarkeit bezahlen. Dies ist eine Erleichterung und Barmherzigkeit von Allah (im Vergleich zu dem, was den Völkern vorher verschrieben war). Deshalb, wer immer die Grenzen überschreitet indem er den Mörder umbringt, nachdem er schon das Blutgeld genommen hat – für ihn wird schreckliche Strafe folgen.“
    „The Wall Street Journal“ erläuterte in seiner Ausgabe vom 9. April 2002 das Konzept des Blutgeldes in Saudi-Arabien, so wie es noch heute (!) Geltung hat, folgendermaßen:Wenn eine Person umgebracht wurde oder durch die Hand eines Anderen gestorben ist, hat diese letztere in Kompensation wie folgt Blutgeld zu zahlen:100,000 riyals wenn das Opfer ein Muslim war
    50,000 riyals wenn das Opfer eine muslimische Frau war
    50,000 riyals wenn das Opfer ein Christ war
    25,000 riyals wenn das Opfer eine Christin war
    6,666 riyals wenn das Opfer ein Hindu war
    3,333 riyals wenn das Opfer eine Hindufrau war

    Entsprechend dieser Hierarchie ist das Leben eines Muslims 33 mal mehr wert als das Leben einer Hindufrau. Diese Hierarchie folgt den Definitionen der „Islamischen Menschenrechte“ und hat seine Wurzeln im Koran und der scharia. Wie können wir von Demokratie sprechen, wenn das Prinzip der Gleichberechtigung im Islam inexistent ist?


    Habe schon oft gesehen wie besonders Menschen die aus dem Islam ausgetreten sind besonders abwertend behandelt werden, was hier im Thread auch wieder gut zu sehen ist

  2. #92
    Avatar von Ibrišimović

    Registriert seit
    30.11.2005
    Beiträge
    3.564
    Zitat Zitat von Ken Parker Beitrag anzeigen
    Ich glaube, Allah is'ne Frau. Und weil sie, wie es sich gehört, Niqab trägt, weiss man auch nicht, wie sie ausschaut.
    2/10

  3. #93
    Avatar von liberitas

    Registriert seit
    02.01.2011
    Beiträge
    11.790
    Zitat Zitat von AlbaMuslims Beitrag anzeigen
    Entweder hat er keine Ahnung oder er lügt offenkundig. Du kannst es dir selber auswählen. Und ich habe ihm darauf geantwortet, oder übersiehst du meine Kommentare? Zudem sind das keine Beleidigungen, sondern Tatsachen. Natürlich ist dir ein Humanist (ach die lieben Humanisten) lieber, als ein Gläubiger.
    Mach dir keine Sorgen, ich wähle schon aus und deine Kommentare habe ich nicht übersehen :

    Eine andere Sichtweise ist nicht gleichbedeutend mit einer Lüge.

  4. #94

    Registriert seit
    26.01.2012
    Beiträge
    7.427
    Zitat Zitat von Cobra Beitrag anzeigen
    Das Problem ist das Religionsfanatiker wie er, Nichtmuslime als Menschen 2. Klasse sehen. Wenn man halt so fanatisch an eine Religion glaubt und diese eben dazu auffordert, darf man sich nicht wundern....


    Sure 4, Vers 93: Und wer einen Gläubigen mit Vorsatz tötet, dessen Lohn ist Dschahannam; ewig soll er darin verweilen, und Allah zürnt ihm und verflucht ihn und bereitet für ihn gewaltige Strafe.


    oder
    Bukhari V6 B60 N25 berichtet von Ibn Abbas: Das Gesetz von quisas (das heißt Wiedervergeltung) wurde den Kindern Israel verordnet, aber diya (Blutgeld) wurde ihnen nicht erlaubt. Allah sagte zu Seiner Nation der Muslime: „O ihr Gläubigen! Das Gesetz der Wiedervergeltung ist euch vorgeschrieben im Falle von Mord: Der Freie für den Freien, der Sklave für den Sklaven und die Frau für die Frau. Aber wenn die Verwandten der umgebrachten Person dem Mörder vergeben, können sie Blutgeld fordern, dies in einem vernünftigen Maß und der Mörder muß es mit Dankbarkeit bezahlen. Dies ist eine Erleichterung und Barmherzigkeit von Allah (im Vergleich zu dem, was den Völkern vorher verschrieben war). Deshalb, wer immer die Grenzen überschreitet indem er den Mörder umbringt, nachdem er schon das Blutgeld genommen hat – für ihn wird schreckliche Strafe folgen.“




    Habe schon oft gesehen wie besonders Menschen die aus dem Islam ausgetreten sind besonders abwertend behandelt werden, was hier im Thread auch wieder gut zu sehen ist
    Und du glaubst „The Wall Street Journal“ wirklich? Was in Saudi-Arabien für Gesetze herrschen, hat nicht immer etwas mit Islam zu tun. Zudem ist nicht das Problem, dass er aus dem Islam ausgetreten ist, denn das interessiert mir nicht. Das Problem sind seine Lügen. Unter dem Denkmantel des Humanismus - wie auf seiner Website zu sehen ist - hetzt und propagiert er gegen den Islam.

  5. #95
    Avatar von ZX 7R

    Registriert seit
    31.01.2012
    Beiträge
    28.182
    Zitat Zitat von Cobra Beitrag anzeigen
    Das Problem ist das Religionsfanatiker wie er, Nichtmuslime als Menschen 2. Klasse sehen. Wenn man halt so fanatisch an eine Religion glaubt und diese eben dazu auffordert, darf man sich nicht wundern....


    Sure 4, Vers 93: Und wer einen Gläubigen mit Vorsatz tötet, dessen Lohn ist Dschahannam; ewig soll er darin verweilen, und Allah zürnt ihm und verflucht ihn und bereitet für ihn gewaltige Strafe.


    oder
    Bukhari V6 B60 N25 berichtet von Ibn Abbas: Das Gesetz von quisas (das heißt Wiedervergeltung) wurde den Kindern Israel verordnet, aber diya (Blutgeld) wurde ihnen nicht erlaubt. Allah sagte zu Seiner Nation der Muslime: „O ihr Gläubigen! Das Gesetz der Wiedervergeltung ist euch vorgeschrieben im Falle von Mord: Der Freie für den Freien, der Sklave für den Sklaven und die Frau für die Frau. Aber wenn die Verwandten der umgebrachten Person dem Mörder vergeben, können sie Blutgeld fordern, dies in einem vernünftigen Maß und der Mörder muß es mit Dankbarkeit bezahlen. Dies ist eine Erleichterung und Barmherzigkeit von Allah (im Vergleich zu dem, was den Völkern vorher verschrieben war). Deshalb, wer immer die Grenzen überschreitet indem er den Mörder umbringt, nachdem er schon das Blutgeld genommen hat – für ihn wird schreckliche Strafe folgen.“




    Habe schon oft gesehen wie besonders Menschen die aus dem Islam ausgetreten sind besonders abwertend behandelt werden, was hier im Thread auch wieder gut zu sehen ist
    Da steht "eine Person"! Was muss ein Christ zahlen in der Tabelle?

    Oder gibt es da keine Unterschiede?

    Mit 100000 bin ich aus dem Schneider?

    Gibts Mengenrabatt?

    Wie, ich bin nur so viel Wert wie ne Muslimische Frau?

    Gibts keine Bonuspunkte für Griechen?

  6. #96

    Registriert seit
    26.01.2012
    Beiträge
    7.427
    Zitat Zitat von liberitas Beitrag anzeigen
    Mach dir keine Sorgen, ich wähle schon aus und deine Kommentare habe ich nicht übersehen :

    Eine andere Sichtweise ist nicht gleichbedeutend mit einer Lüge.
    Das hat nichts mit Sichtweise zu tun, sondern mit der Tatsache. Der Qur'an wird anhand Muhammad (sall-llahu 'alaihi wa-sallam) und den Rechtsgelehrten gedeutet. Zudem erhält der Qur'an viel Metapher, so dass Verse uns aufzeigen, was andere Verse im eigentlichen Sinne besagen.

    - - - Aktualisiert - - -

    Aber ist ja klar, dass du auf seine Hetze und Lügen reinfällst. Letztendlich befriedigt dich jegliche Hetze gegen den Islam.

  7. #97
    Avatar von liberitas

    Registriert seit
    02.01.2011
    Beiträge
    11.790
    Zitat Zitat von AlbaMuslims Beitrag anzeigen
    Und du glaubst „The Wall Street Journal“ wirklich? Was in Saudi-Arabien für Gesetze herrschen, hat nicht immer etwas mit Islam zu tun. Zudem ist nicht das Problem, dass er aus dem Islam ausgetreten ist, denn das interessiert mir nicht. Das Problem sind seine Lügen. Unter dem Denkmantel des Humanismus - wie auf seiner Website zu sehen ist - hetzt und propagiert er gegen den Islam.
    Ich habe seine Website gelesen, was daran erlaubt nicht eine andere Sichtweise? Ist es nicht gut, manches in Frage zu stellen? In Frage stellen war die Aufklärung!

  8. #98

    Registriert seit
    26.01.2012
    Beiträge
    7.427
    Zitat Zitat von liberitas Beitrag anzeigen
    Ich habe seine Website gelesen, was daran erlaubt nicht eine andere Sichtweise? Ist es nicht gut, manches in Frage zu stellen? In Frage stellen war die Aufklärung!
    Noch einmal: Das hat nichts mit einer Sichtweise zu tun. Es gibt sogenannte Tafsir [Qur'ankommentare] von Gelehrten, die anhand den Hadithen die Qur'anverse gedeutet haben. Was er macht, ist lediglich alles oberflächlich zu zitieren, in dem er andere Verse ausser Acht lässt.

  9. #99
    Avatar von liberitas

    Registriert seit
    02.01.2011
    Beiträge
    11.790
    Zitat Zitat von AlbaMuslims Beitrag anzeigen
    Das hat nichts mit Sichtweise zu tun, sondern mit der Tatsache. Der Qur'an wird anhand Muhammad (sall-llahu 'alaihi wa-sallam) und den Rechtsgelehrten gedeutet. Zudem erhält der Qur'an viel Metapher, so dass Verse uns aufzeigen, was andere Verse im eigentlichen Sinne besagen.

    - - - Aktualisiert - - -

    Aber ist ja klar, dass du auf seine Hetze und Lügen reinfällst. Letztendlich befriedigt dich jegliche Hetze gegen den Islam.
    Bei Religionen, egal welcher, gibt es keine Tatsachen nur Glauben.
    Schön, dass Du wissen kannst was mich befriedigt^^

  10. #100

    Registriert seit
    26.01.2012
    Beiträge
    7.427
    Mit einem solchen Vorgehen rechtfertigen sich auch die Terroristen, was schlicht und einfach falscht ist!

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von liberitas Beitrag anzeigen
    Bei Religionen, egal welcher, gibt es keine Tatsachen nur Glauben.
    Schön, dass Du wissen kannst was mich befriedigt^^
    Ich spreche von Tatsachen innnerhalb der Lehre - d.h., die die eigentliche Lehre wiederspiegeln.

Seite 10 von 16 ErsteErste ... 67891011121314 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Alevitentum - Wieso sagen Aleviten "Allah Allah" anstatt Amin
    Von Kizil-Türk im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 82
    Letzter Beitrag: 18.02.2013, 11:05
  2. wie sieht...
    Von DS_1989 im Forum Rakija
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 11.09.2011, 23:01
  3. Allah
    Von Krešimir im Forum Naturwissenschaft
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 01.12.2009, 12:42
  4. Wie sieht euer.....
    Von GjergjKastrioti im Forum Frauenpower
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 31.05.2007, 12:48
  5. sieht das SCHEISSE aus
    Von Secondos im Forum PC, Internet, Games
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 13.06.2006, 15:58