BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 2 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 47

"Vom Sinn der Beichte"

Erstellt von absolut-relativ, 19.02.2011, 11:11 Uhr · 46 Antworten · 2.026 Aufrufe

  1. #11

    Registriert seit
    24.09.2010
    Beiträge
    232
    Man beichtet, wenn man seine Sünden wirklich bereut. Wenn man denkt: "Ich kann sündigen, Gott vergibt mir ja sowieso", dann wird Gott dir nicht vergeben. Aber wenn man einen Fehler macht (und es gibt keinen Menschen, der keine Fehler macht) und ihn ernsthaft bereut, dann kann man den Fehler beichten.

  2. #12
    El Hefe
    Zitat Zitat von absolut-relativ Beitrag anzeigen
    "Vom Sinn der Beichte" | katholisch.de

    sündigt denn jeder katholik nur deswegen ,weil er weiss , dass seine sünden jederzeit vergeben werden ???

    findet ihr das richtig ?

    Ja,als Katholik geht man voll willentlich geradewegs auf die Sünde zu.Das ist wie ein Sport.
    Es gibt Tage,da stehe ich auf und mach ne Liste über die Sünden die ich heute begehen will.Ein Riesenspass.Manchmal fühl ich mich sogar richtig scheisse wenn ich meinen Tageszielen nicht gerecht werde....

  3. #13
    Avatar von Rockabilly

    Registriert seit
    27.01.2011
    Beiträge
    15.854
    Zitat Zitat von absolut-relativ Beitrag anzeigen
    richtig , hat nichts mit dem thema zu tun aber viel mit deiner schreibweise und denkensart !

    komisch
    Eben, es hat nichts mit dem Thema zu tun. Deine Schreibweise ähnelt einem Verrückten und Stalker, aber dennoch spreche ich es es nicht im Thema an. Du hast das Thema Beichte angesprochen, ich habe dir antwortet zu diesem Thema geliefert. Aber wie es sich für dich gehört, versucht du durch provokatives Verhalten eine Art Chaos zu verursachen und Unruhe zu stiften, da du dich für einen intelligenten Professor hälst. Es ist auch sehr fraglich, dass du nun ein Bild ansprichst, dass mehrere Jahre her ist. Es zeugt nur von deinem kranken und perversen Charakter.

  4. #14
    Avatar von absolut-relativ

    Registriert seit
    17.03.2006
    Beiträge
    10.378
    Zitat Zitat von Dhelpër Beitrag anzeigen
    Eben, es hat nichts mit dem Thema zu tun. Deine Schreibweise ähnelt einem Verrückten und Stalker, aber dennoch spreche ich es es nicht im Thema an. Du hast das Thema Beichte angesprochen, ich habe dir antwortet zu diesem Thema geliefert. Aber wie es sich für dich gehört, versucht du durch provokatives Verhalten eine Art Chaos zu verursachen und Unruhe zu stiften, da du dich für einen intelligenten Professor hälst. Es ist auch sehr fraglich, dass du nun ein Bild ansprichst, dass mehrere Jahre her ist. Es zeugt nur von deinem kranken und perversen Charakter.
    ja sowas bleibt einem im hirn , weil es nunmal untypisch fürn albaner ist , durch kosove mit einem riesenkreuz rumzufahren !

    ausserdem provoziere ich nicht , sondern frage allen ernstes , ob es richtig und gut ist , dass man in 2 minuten sündenfrei ist ?!

    nun , früher musste man dafür bezahlen ( beichtscheine ) heute ist sowas kostenlos !

  5. #15
    Avatar von Rockabilly

    Registriert seit
    27.01.2011
    Beiträge
    15.854
    Zitat Zitat von absolut-relativ Beitrag anzeigen
    ja sowas bleibt einem im hirn , weil es nunmal untypisch fürn albaner ist , durch kosove mit einem riesenkreuz rumzufahren !

    ausserdem provoziere ich nicht , sondern frage allen ernstes , ob es richtig und gut ist , dass man in 2 minuten sündenfrei ist ?!

    nun , früher musste man dafür bezahlen ( beichtscheine ) heute ist sowas kostenlos !

    1. Doch, weil man fragt nicht einfach auf einmal sowas.

    2. Natürlich ist es untypisch. Es war ja nur ein ironisches Bild.

    3. Ja, die Frage war die Beichte, und nicht ein jahrealtes Foto.

    4. Es wurde darauf geantwortet. Wenn man bereut, dann wird einem vergeben. Wenn man jedoch nur sündigt und denkt mit einer Beichte ist alles wieder I.O., dann macht dann macht man was falsch.

    5. Du meinst den Ablassbrief um die Tage im Fegefeuer zu verkürzen. Die kath. Kirche war früher, ein Mafiaverrein. Dank Ratzinger ist der ganze Verrein eh wieder unsymptatisch.

  6. #16
    Avatar von BalkanXpress

    Registriert seit
    20.01.2011
    Beiträge
    365
    absolut relativ... was genau irritiert dich?

  7. #17
    El Hefe
    Du stellst hier die Beichte dar wie eine rein bürokratische Formalität,fast wie einen Zettel den man an irgend einem Amt ausfüllt und fertig.
    ..Als ob man cool & gefasst seine Sünden einfach runterrattert während dem man mit dem BMW-Schlüssel spielt, sich dann halbherzig bekennt,dass man glaubt,bekreuzigt und mit einem schelmenhaften Lächeln die Anzahl Bussgebete entgegennimmt..

    Ich bin nicht religiös,ich bin wahrlich auch kein guter Christ...Aber ich versuche es mal zu erklären (Obwohl ich weiss,dass es nichts bringt,da du sowieso voreingenommen bist und der Thread eher deinem Bestreben dient,etwas als unnötig und schlecht hinzustellen & zu provozieren als wirklich zu diskutieren und etwas mitzunehmen.Du wirst sowieso nur allfällige ‚Fehler‘ suchen wollen)...
    Bei der Beichte geht es nicht einzig und allein einfach darum,mit einem leeren Lippenbekenntnis einer möglichen Strafe zu entkommen.Es geht darum im Reinen zu sein,mit sich und seinem Glauben.Beichten zeugt von höchstem Glauben und Aufrichtigkeit,denn man geht mit sich selber ins Gericht.Es geht darum Reue zu zeigen,seine Taten zu überdenken,sich seinem Gewissen zu stellen und etwas aus der Sache mitzunehmen.Beichte & die Busse sollen aus reinem Herzen erfolgen,sollen den Gläubigen der Last entledigen & die Narben verheilen lassen.

    (Btw: Der Charakter der Last wird besonders betont...Die meisten wissen das nicht,aber früher in Albanien mussten die Beichtenden vor der Beichte & anschliessenden Busse aus symbolischen Gründen mit einem mittelschweren Stein auf dem Rücken einmal um die Kirche gehen.Nach der Busse machte man die gleiche Runde ohne Last...)

    Sie sollen uns auch wissen lassen,dass wir jederzeit zum Herrn gehen und uns ihm anvertrauen können.Man muss sich bekennen,Willen zur Besserung zeigen und in Zukunft versuchen zu vermeiden,den Fehler zu wiederholen.Die Beichte sollte eigentlich für die Nähe zwischen Gott,der Kirche & den Menschen stehen und ihre unkomplizierte und direkte Verbindung zueinander.Im Sinne von: Wenn man Gott sucht und ihm sein Herz ausschüttet,so stossen wir bei ihm nicht auf Taube Ohren.Im Gegenteil:Er zeigt sich uns wie ein guter Vater (warscheinlich der von Christen am öftesten gebrauchte Ersatzname für Gott) von seiner besten Seite mit Barmherzigkeit und vergibt uns.
    Lippenbekenntnisse gehen nicht,das sagen auch Geistliche...Denn obwohl der Priester sagt,dass die Sünden vergeben sind,entscheidet letztendlich der Herr,was er mit dem mickrigen Menschen macht.Er wird deine Absichten sehen.
    Nichtsdestotrotz ist die Beichte ein Geschenk und es bringt etwas unter den oben genannten Umständen .
    ...Aber mit wem rede ich schon.Erstens verstehst du sowieso zu wenig vom Christentum...Zweitens wirst du eh nicht aufrichtig sein und etwas anerkennen,egal wie gut oder schlecht etwas beim ach so verhassten Christentum ist.Bei dir hat sich die Abneigung eh schon aus Prinzip festgebrannt.

  8. #18
    Avatar von BalkanXpress

    Registriert seit
    20.01.2011
    Beiträge
    365
    el hefe... jetzt dachte ich doch die ganze zeit du wärst ein moslem

    wenn ich noch was ergänzen darf zu deinem beitrag:
    1.Johannes 2,1 im Kontext


    1 Meine Kinder, dies schreibe ich euch, damit ihr nicht sündigt! Und wenn jemand sündigt, so haben wir einen Fürsprecher bei dem Vater, Jesus Christus, den Gerechten;
    2 und er ist das Sühnopfer für unsere Sünden, aber nicht nur für die unseren, sondern auch für die der ganzen Welt.

  9. #19
    Avatar von ProudEagle

    Registriert seit
    13.10.2010
    Beiträge
    4.442
    Zitat Zitat von absolut-relativ Beitrag anzeigen
    jusserdem provoziere ich nicht , sondern frage allen ernstes , ob es richtig und gut ist , dass man in 2 minuten sündenfrei ist ?!
    Du bist vor Gott nur dann sündenlos, wenn du die Sünden selbst bereust.
    Er kann deinen Geist sehen und wenn du es nicht ernst meinst kommst du in die Hölle.

    Vergebung gehört zum Christentum - aber Vergebung kann man nur erreichen wenn man seine Sünden vor Gott im tiefsten inneren bereut.

    Die Beichte ist dabei nur ein Hilfsinstrument.

    Wenn du also einfach einem geistlichen deine Sünden beichtest, so bist du lange nicht Sündenfrei

  10. #20
    Avatar von Zurich

    Registriert seit
    05.02.2007
    Beiträge
    18.089
    Das einzige, was im Christentum niemals vergeben werden kann, ist Selbstmord.

    So gesehen, hat ein Pädophiler und Massenmörder rein theoretisch grössere Chancen in den Himmel zu kommen, als der netteste Mensch der Welt, der sich das Leben nahm.

Seite 2 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 129
    Letzter Beitrag: 14.03.2013, 02:15
  2. Nennt Beispiele in denen "die Eigenen" den "Anderen" Unrecht angetan haben.
    Von Fitnesstrainer NRW im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 71
    Letzter Beitrag: 05.11.2011, 14:50
  3. Antworten: 327
    Letzter Beitrag: 02.11.2011, 20:13
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 02.07.2010, 09:00
  5. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 08.02.2010, 16:30