BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Ergebnis 1 bis 8 von 8

So hausen die Balkan-Clans in der Dortmunder Nordstadt

Erstellt von DZEKO, 16.02.2011, 03:15 Uhr · 7 Antworten · 2.342 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von DZEKO

    Registriert seit
    09.08.2009
    Beiträge
    57.346

    So hausen die Balkan-Clans in der Dortmunder Nordstadt

    IST DAS EKELIG!

    Meterhohe Müllhaufen im Hinterhof. Kiloweise Tauben- und Rattenkacke. Schimmel-Essen und mittendrin Drecks-Matratzen, Windeln, ranzige Baby-Nahrung, zwei Pistolen-Attrappen.

    Willkommen in Dortmunds Horror-Haus. Hier hausen die Balkan-Clans!

    53 Rumänen und Bulgaren besetzen das Haus Mallinckrodtstraße 371. Die Promas-Hausverwaltung will die Besetzer raus haben, das Gebäude sanieren. Aber das Problem ist viel größer: 40 Gebäude in der Nordstadt (55 000 Einwohner) gelten als ähnliche Fälle.

    Objektmanagerin Jessica Firzlaff (27): „Uns sind die Hände trotz Räumungsbeschlusses gebunden. Den Gerichtsvollzieher haben wir abbestellt. Wir hätten 46 000 Euro an Gebühren und Speditionskosten im Voraus zahlen müssen. Und dann nur die vor die Tür setzen dürfen, die namentlich bekannt sind.“ (Maximal die Hälfte der Bewohner)!

    Neue Taktik: Vertreibung! Gestern baute DEW 21 zwölf Strom- und Gaszähler aus. Die Managerin: „Wir wollen nicht auf den Kosten sitzen bleiben, rechnen mit 12 000 Euro an Nachzahlungen.“

    Was die Techniker fanden, ist lebensgefährlich. Offene Kabelleitungen über Wohnungen hinweg. Stromklau! Monteur Sergej Steiger (35): „So was hab‘ ich noch nie gesehen. Das kann das Haus in Brand setzen!“

    Die Polizei (kontrollierte zufällig den Verkehr vor der Tür) kam. Warum tut sie nicht mehr? Hauptkommissar Ludger Merschjohann (50): „Es ist ein privatrechtlicher Streit. Die Gefahr ist nicht so groß, sofortiges Handeln nicht erforderlich.“

    Das sieht Firzlaff anders. „Ich bin hier schon bedroht worden, die Reifen wurden zerstochen. Hier muss man tätig werden.“







    So hausen die Balkan-Clans in der Dortmunder Nordstadt : Jetzt hat Dortmund ihnen den Strom abgedreht - Ruhrgebiet - Ruhrgebiet - Bild.de

  2. #2
    Kelebek
    Alles bulgarische und rumänische Zigeuner. 200 Meter weiter gibts das größte Straßenstrich Deutschlands, wo ebenfalls 90% bulgarische und rumänische Frauen tätig sind. Dort ist ein deutsches B13. Vor 20 Jahren war das ein multikultureller Ort mit Türken, Arabern, Albanern, Jugos und anderen. Heute nur noch eine Romahochburg. Seit dem EU Beitritt von Bulgarien und Rumänien wurden dort die Sesshaften "vertrieben" durch die Zigeuner.

    Wenn Deutsche durch diese berüchtigte Straße fahren werden sie schnell zu NPD Wählern.

  3. #3

    Registriert seit
    22.01.2011
    Beiträge
    525
    Mit sowas muss die EU rechnen, wenn sie solche Staaten aufnimmt.
    Das gehört nunmal dazu.

  4. #4
    Avatar von angelusGabriel

    Registriert seit
    30.09.2010
    Beiträge
    5.001
    gschmackig

  5. #5
    Bendzavid
    Rumänien und Bulgarien in die EU aufnehmen- aber dann sagen: Die Türkei hat nicht alle Auflagen erfüllt.

    Da merkt man was für ein Kackhaufen die EU ist.
    Diese Zigos die sich, auch hier in Duisburg, verbreiten und nicht grade was brauchbares für die Gesellschaft tun sollte man direkt abschieben.

  6. #6
    Avatar von _Adriano_

    Registriert seit
    12.08.2010
    Beiträge
    3.842
    typisch Zigos.. können ihren Müll nicht wegräumen.
    Überall wo Zigos sind findest du riesige Haufen an ekelhaften Müll.

  7. #7
    Avatar von amerigo

    Registriert seit
    19.10.2011
    Beiträge
    5.386
    schlimm sowas

  8. #8

    Registriert seit
    14.12.2005
    Beiträge
    9.450
    Zitat Zitat von Kelebek Beitrag anzeigen
    Alles bulgarische und rumänische Zigeuner. 200 Meter weiter gibts das größte Straßenstrich Deutschlands, wo ebenfalls 90% bulgarische und rumänische Frauen tätig sind. Dort ist ein deutsches B13. Vor 20 Jahren war das ein multikultureller Ort mit Türken, Arabern, Albanern, Jugos und anderen. Heute nur noch eine Romahochburg. Seit dem EU Beitritt von Bulgarien und Rumänien wurden dort die Sesshaften "vertrieben" durch die Zigeuner.

    Wenn Deutsche durch diese berüchtigte Straße fahren werden sie schnell zu NPD Wählern.
    Der Herr mit der Brille war einer der letzten der Hoffnunglos versucht hat die Situation irgendwie zu klären.Jetzt ist er verstorben leider

Ähnliche Themen

  1. CoD MW3 Clans
    Von Rockabilly im Forum PC, Internet, Games
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 25.04.2013, 16:39
  2. Clans in Bjelopavlici-Montenegro
    Von katjuscha im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 18.10.2011, 14:04
  3. Heroin: Hochgefährliche Clans aus dem Kosovo
    Von John Wayne im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 51
    Letzter Beitrag: 21.08.2008, 11:12
  4. die Festnahmen des Genovese Clans, der in Albanien aktiv ist
    Von lupo-de-mare im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 30.07.2005, 12:00