BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Ergebnis 1 bis 10 von 10

Sobald einer die Wahrheit sage, werde er aber als Extremist und Terrorist verunglimpf

Erstellt von Dirigent, 28.03.2012, 14:50 Uhr · 9 Antworten · 814 Aufrufe

  1. #1

    Registriert seit
    07.08.2011
    Beiträge
    1.770

    Sobald einer die Wahrheit sage, werde er aber als Extremist und Terrorist verunglimpf

    Predigten oder Anleitungen zum Bombenbau: Der interessierte Jihadist findet im Internet jede Menge Informationen - Hinter den zwei wichtigsten deutschen Seiten steht auch ein Österreicher

    Berlin/Wien/Paris - Der Koran ruft zum Töten der Ungläubigen auf, und mögen noch so viele Imame sagen, diese Stelle sei nicht mehr gültig oder zeitgemäß - davon ist Mohamed M. überzeugt. 20 Minuten predigt er es auf der Webseite Salafimedia. Sobald einer die Wahrheit sage, werde er aber als Extremist und Terrorist verunglimpft, sagt Abu Ibrahim, ein Mitstreiter M.s, dort in einem anderen Video "Dann bin ich Extremist, dann bin ich Terrorist! (...) Wir weichen keinen Zentimeter zurück, möge Allah diesen Körper auf diesem Weg zerfetzen lassen."
    M. ist Österreicher und wurde hier wegen Beteiligung an einer terroristischen Vereinigung zu vier Jahren Haft verurteilt. Nach seiner Entlassung 2011 ging er nach Deutschland und arbeitet nun maßgeblich an den Webseiten Salafimedia und Millatu-Ibrahim mit, zwei der wichtigsten Online-Plattformen radikaler Muslime im deutschsprachigen Raum. Seiten wie diese las Arid U. regelmäßig, jener junge Mann, der 2011 in Frankfurt zwei US-Soldaten erschoss. Auch Mohamed Merah, der Attentäter von Toulouse, soll sich im Internet radikalisiert haben. Frankreichs Präsident Nicolas Sarkozy will nun per Gesetz verbieten, solche Seiten zu besuchen.
    Klima für Rekrutierung wird geschaffen
    Auch wenn oft nur wenige hundert User regelmäßig vorbeischauen oder die Seiten schnell wieder offline gehen, entfalten sie ihre Wirkung: "Sie erreichen Multiplikatoren, Leser, die die Videos herunterladen und an anderer Stelle wieder verbreiten", sagt Rüdiger Lohlker, Orientalist an der Uni Wien. "Auch wenn sie nicht direkt zum Jihad aufrufen, schaffen sie eine gewisse Stimmung, ein Klima für die Rekrutierung."
    Begonnen hat der Aufstieg der Cyberislamisten 2005, als das mutmaßliche Al-Kaida-Mitglied Abu Musab al-Suri in einer Schrift erstmals eine gezielte Medienstrategie forderte - mit Erfolg. "Es ist unmöglich geworden, die Übersicht über alle Webseiten zu behalten", sagt Gary Bunt, Spezialist für Cyber-Jihadismus an der University of Wales. "Es ist mittlerweile ungewöhnlich, dass solche Gruppen lieber Printmedien als das Internet nutzen." Seit drei Jahren setzen die Gotteskrieger verstärkt auf Facebook und Twitter.
    Seiten werden oft wieder eingestellt
    Die Seiten des Österreichers M. sind vergleichsweise harmlos. Auf anderen finden sich auch Anleitungen zum Bombenbau oder zu Taktiken des Guerillakampfs. Videos sind die beliebteste Form der Propaganda, gepostet in Foren, herunterladbar in verschiedenen Auflösungen, so dass die Empfänger sie sich auch auf dem Handy ansehen können.
    Gedreht werden sie weltweit, in Pakistan, Afghanistan, Somalia, Europa oder dem Maghreb. Betrieben werden sie oft von nur wenigen Personen. Wenn diese getötet oder verhaftet werden, werden sie eingestellt. Prominentestes Beispiel ist das englischsprachige Al-Kaida-Web-Magazin "Inspire": Nach dem Tod des mutmaßlichen Herausgebers Samir Khan durch US-Drohnen 2011 ist die Seite derzeit nicht mehr erreichbar. (Tobias Müller, DER STANDARD, 28.3.2012)

  2. #2

    Registriert seit
    26.01.2012
    Beiträge
    7.427

  3. #3
    Avatar von Furyc

    Registriert seit
    12.03.2008
    Beiträge
    18.580
    Möge der Herr diese Menschen rechtleiten.





    Egal welcher Herr.




    *räusper*

  4. #4

    Registriert seit
    26.01.2012
    Beiträge
    7.427
    Solchen Prediger sollte es verboten werden zu predigen. Solche Prediger sollten ausgeschafft werden!

    Möge Allah (swt) ihn rechtleiten, amin.

    Wa Salam

  5. #5

    Registriert seit
    07.08.2011
    Beiträge
    1.770
    Zitat Zitat von AlbaMuslims Beitrag anzeigen
    Solchen Prediger sollte es verboten werden zu predigen. Solche Prediger sollten ausgeschafft werden!

    Möge Allah (swt) ihn rechtleiten, amin.

    Wa Salam
    Dein Kollege will wohl auch andere leute Islamisch befreien oder?

    Die Stadt wurde erobert - das ist die Prophezeiung. Ich habe es dir eben erklärt, wieso fragtst du zweimal? Hast du mein Kommentar nicht verstanden? Befreiung im Sinne von "von nicht-islamisch zu islamisch" oder sprich Befreiung vom Unglauben.

  6. #6
    hamza m3 g-power
    dirigent gibt sich so mühe

  7. #7

    Registriert seit
    07.08.2011
    Beiträge
    1.770
    Zitat Zitat von hamza m3 g-power Beitrag anzeigen
    dirigent gibt sich so mühe
    Ich bin ja auch der Meinung das man solche Artikel nicht verfassen sollte das es nur zu problemen führen kann. Man sieht doch in der heutigen zeit das dies leute kein gehör finden in Europa.

  8. #8
    Shan De Lin
    abu ibrahim soll gleich sagen ja ich bin terrorist und fertig

  9. #9
    Avatar von Ciciripi

    Registriert seit
    26.03.2012
    Beiträge
    5.085
    Woher kommt dieser Mann ?

  10. #10
    Avatar von Sarajlijero

    Registriert seit
    16.11.2011
    Beiträge
    1.227
    Sag mal Dirigent, was bist du eigentlich? Ich frage mich nur wieso du solche Threads aufmachst. Rein Interessehalber...

Ähnliche Themen

  1. Serbien: Homophober Extremist verurteilt
    Von Nebi im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 02.04.2012, 02:05
  2. Die Träne einer Frau ( einer Mutter ).......
    Von absolut-relativ im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 14.04.2010, 22:34
  3. Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 07.09.2009, 10:10
  4. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 16.01.2008, 19:58