BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 3 von 12 ErsteErste 1234567 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 120

Sohn eines Hamas-Führers wird Christ

Erstellt von Dado Pršut, 08.08.2008, 02:52 Uhr · 119 Antworten · 4.218 Aufrufe

  1. #21
    Crane
    Zitat Zitat von LepaSelaLepoGore Beitrag anzeigen
    doch, weil ich mich bezüglich 1984 einzig auf die dort erläuterten gründe, wieso krieg geführt wird, bezogen habe. und sogesehen macht es sehr wohl sinn!
    In 1984 wird erwähnt, dass eine Diktatur nur dann stabil sein kann, wenn sie einen Feind hat. Mit dem muss sie mehr oder weniger im Krieg stehen und der Bevölkerung muss klar sein, dass sie eine reele Bedrohung darstellt. Das Ziel der Regierung ist es aber nicht den Krieg zu beenden indem man seinen Feind besiegt. Er nützt viel mehr, wenn er einfach nur exisiert und eine Bedrohung darstellt.
    Dadurch rückt das Volk nämlich zusammen und es entsteht eine Gemeinschaft, die sich von den anderen abgrenzt. Die Bevölkerung ist zudem bereit Opfer zu bringen und die Regierung kann verschlechtendernde Lebensbedingungen immer auf den Feind zurückschieben.

    Doch funktioniert das auch in einer Demokratie? Was wenn eine Partei auftaucht, die sich genau diese Sache zunutzen macht und noch härter gegen den Feind vorgehen will?

    Genauso sieht die derzeitige Situation in Israel aber aus! Es finden freie Walen statt. Laut Gesetz sind israelische Siedlungen im Westjordanland verboten, es werden teilweise sogar bestehende Siedlungen abgerissen. Dagegen gibt es eine radikale Partei (eigentlich mehrere), die die Bevölkerung auffordern das ganze Land zu besiedeln und damit Fakten zu schaffen!

    Wieso sollte also die momentane israelische Regierung einen immerwährenden Konflikt mit den Arabern haben wollen, wenn sie genau wegen diesem Konflikt ihre Macht verlieren könnte und die oben genannten Punkte garnicht anwenden kann, weil andere ihr vorwerfen ihre Politik gegenüber dem "Feind" sei falsch?


    Zitat Zitat von LepaSelaLepoGore Beitrag anzeigen
    da israel aber am weitaus längeren hebel sind und sich einen dreck um deseskalation kümmern - im gegenteil, ihre herablassende haltung und die alltäglichen schickanen für das palästinensische volk verstärken den konflikt nur -, ist es noch immer ihre schuld. die palästinenser haben doch gar keine wahl und solange sich das nicht ändert, wird sich auch die haltung der restlichen arabischen länder gegenüber israel nie ändern.
    Israel kümmert sich einen Dreck um Deaskalation? Deshalb die ständigen Waffenruheangebote? Die Annerkennungsangebote eines Staates Palästina und das Angebot palästinensische Flüchtlinge aufzunehmen?

    Kurzen Blick in die Geschichte:

    1948 erklärte sich Israel für unabhängig, vorher stand es unter britischer Herrschaft. Das bedeutet Palästinenser und Juden lebten gemeinsam unter einer britischen Regierung. Nach der Unabhängigkeit herrschte eine jüdische Regierung über dieses Land.
    Hatten die Palästinenser etwas dagegen? Zum größten Teil eben nicht! Warum auch, sie lebten bereits seit Jahrundert friedlich mit dem Juden zusammen.

    Doch die Araber, vor allem Jordanien, Saudi-Arabien und Ägypten erklärten Israel den Krieg und konnten kurzzeitig über 50% des Landes erobern. Doch wurden die Streitkräfte wieder zurückgedrängt und mit ihnen wurden auch über 50% der Palästinenser vertrieben.
    Aber diese Palästinenser waren in Jordanien und CO. nicht willkommen. Sie dürfen AUCH HEUTE NOCH keine Gründstücke in diesen Ländern erwerben und keine Arbeit haben. Die arabischen Länder wollen, dass die Palästinenser zurück nach Israel gehen und das Land dort destabilisieren. Immer wenn Israel angeboten hat einen Teil der Flüchtlinge wieder zurück ins Land zulassen erwiderten die arabischen Staaten: "Entweder alle oder keine!". Trotzdem hat Israel mittlerweile wieder mehr als die Hälfte zurück ins Land gelassen!

    Also... wieso führen die arabischen Staaten Krieg? Wollen sie die Palästinenser beschützen oder ihre Lage verbessern? Nein, eben nicht! Die Araber führen den Krieg aus reinem Hass gegen Israel!

    Die Palästinenser sind Opfer dieses Konflikt auf zwei verschiedene Arten. Einmal Opfer wie es z. B. die Polen während des 2. Weltkrieges waren, als sie von Deutschland überrannt wurden.
    Und zum anderen Opfer wie alle jungen Deutschen Soldaten, die an der Ostfront gegen die Sowjetunion regelrecht "verheizt" wurden.

    Wenn du also behauptest, dass Israel die "alleinige" Schuld hat, dass der Konflikt heute noch besteht. Dann liegst du einfach vollkommen Falsch.

    Es gibt nicht 2, sondern 3 Parteien!

    1. Israel (+ USA)
    2. Araber
    3. Palästinenser

  2. #22
    Crane
    Zitat Zitat von LepaSelaLepoGore Beitrag anzeigen
    ach ja, das leben der palästinensischen flüchtlinge in arabischen ländern ist insofern kein argument, als dass diese schon LÄNGST hätten nach israel - dort wo sie bis 1967 gelebt haben!! - zurückkehren dürfen sollen, was ihnen israel kategorisch verwehrt!
    Diese Leute werden von ihren Aufenthaltsländern gezwungen nach Israel zurückzukehren, indem man ihnen das Leben z. B. in Jordanien und Syrien so schwer macht wie möglich. Gleichzeitig wird ihnen vorgegaukelt, dass Israel schuld an ihrer misslichen Lage ist und sie werden so mit Hass gegen die Juden vollgestopft.
    Israel hat bereits über 400.000 Palästinenser wieder aufgenommen. Und welche Probleme es bringt Menschen in ein Land aufzunehmen, die nur dessen Zerstörung wollen, sieht man ja.

    Anders gesagt. Wollten die Araber wirklich frieden, so würden sie ihren Glaubensbrüdern einfach Asyl gewähren. Doch dieses wird inen kategerorisch verwehrt! Um mal bei deinem Wortlaut zu bleiben.

  3. #23
    Avatar von Rane

    Registriert seit
    26.05.2008
    Beiträge
    3.972
    Zitat Zitat von Troy Beitrag anzeigen
    In 1984 wird erwähnt, dass eine Diktatur nur dann stabil sein kann, wenn sie einen Feind hat. Mit dem muss sie mehr oder weniger im Krieg stehen und der Bevölkerung muss klar sein, dass sie eine reele Bedrohung darstellt. Das Ziel der Regierung ist es aber nicht den Krieg zu beenden indem man seinen Feind besiegt. Er nützt viel mehr, wenn er einfach nur exisiert und eine Bedrohung darstellt.
    Dadurch rückt das Volk nämlich zusammen und es entsteht eine Gemeinschaft, die sich von den anderen abgrenzt. Die Bevölkerung ist zudem bereit Opfer zu bringen und die Regierung kann verschlechtendernde Lebensbedingungen immer auf den Feind zurückschieben.
    genau das passiert doch heutzutage in israel. und auch die amis versuchens mit ihrem unsichtbaren feind, der kaida und dem war agains terrorism.

    Zitat Zitat von Troy Beitrag anzeigen
    Doch funktioniert das auch in einer Demokratie? Was wenn eine Partei auftaucht, die sich genau diese Sache zunutzen macht und noch härter gegen den Feind vorgehen will?
    ist auch schon passiert. siehe amerikanische reaktion auf 9/11 in aghanistan. dann lässt man sie kurz hart draufhauen, bis sich das ganze dann ohne nennenswerte erfolge (z.b. gefangennahme bin ladens) wieder verwässert.

    Zitat Zitat von Troy Beitrag anzeigen
    Laut Gesetz sind israelische Siedlungen im Westjordanland verboten, es werden teilweise sogar bestehende Siedlungen abgerissen.
    jep, das stimmt. was du aber vergisst, ist dass an anderen orten im westjordanland fröhlich weiter ge- resp. besiedelt wird.


    Zitat Zitat von Troy Beitrag anzeigen
    Wieso sollte also die momentane israelische Regierung einen immerwährenden Konflikt mit den Arabern haben wollen, wenn sie genau wegen diesem Konflikt ihre Macht verlieren könnte und die oben genannten Punkte garnicht anwenden kann, weil andere ihr vorwerfen ihre Politik gegenüber dem "Feind" sei falsch?
    es sieht überhaupt nicht so aus, als würde die regierung deswegen ihre macht verlieren, resp. eine andere regierung an die macht kommen könnte, die diese sache anders angeht. der einzige, der jemals wirklich was in diese richtung unternommen hat, war yitzchak rabin und der wurde von einem landsmann erschossen.




    Zitat Zitat von Troy Beitrag anzeigen
    Israel kümmert sich einen Dreck um Deaskalation? Deshalb die ständigen Waffenruheangebote? Die Annerkennungsangebote eines Staates Palästina und das Angebot palästinensische Flüchtlinge aufzunehmen?
    kurz vorne weg; von dem angebot, flüchtlinge wieder aufzunehmen, habe ich noch nie was gehört. quelle?

    anyways, schau dir mal die details, bzw. bedingungen dieser angebote an... das riecht schwer nach alibiübung! die unterbreiten den palästinensern doch nur sachen, von denen sie genau wissen, dass diese sie ablehnen werden (aber gegenüber dem westen kann man dann so tun, als würde man sich um frieden bemühen). das gleiche passiert z.b. auch mit syrien. die israelis wollen, bzw. wollten frieden mit syrien, aber die golan höhen wollten sie nicht wieder hergeben... (die aktuellen, vermittlergespräche zwischen den ländern lass ich mal aussen vor, hier scheint sich wenigstens was gutes anzubahnen... mal abwarten).


    Zitat Zitat von Troy Beitrag anzeigen
    Kurzen Blick in die Geschichte:
    1948 erklärte sich Israel für unabhängig, vorher stand es unter britischer Herrschaft. Das bedeutet Palästinenser und Juden lebten gemeinsam unter einer britischen Regierung. Nach der Unabhängigkeit herrschte eine jüdische Regierung über dieses Land.
    Hatten die Palästinenser etwas dagegen? Zum größten Teil eben nicht! Warum auch, sie lebten bereits seit Jahrundert friedlich mit dem Juden zusammen.
    das stimmt nur teilweise. die palästinenser hatten nichts gegen die zionistischen siedler, die sich im späteren israel unter ihnen nieder liessen. die bedeuteten ja schliesslich auch einen aufschwung der wirtschaft usw. doch die jüdischen einwanderer begannen jedoch irgendwann mal, die palästinenser als zweite klasse zu sehen, was daraus resultierte, dass diese vom aufschwung nichts abkriegten.


    Zitat Zitat von Troy Beitrag anzeigen
    Doch die Araber, vor allem Jordanien, Saudi-Arabien und Ägypten erklärten Israel den Krieg und konnten kurzzeitig über 50% des Landes erobern. Doch wurden die Streitkräfte wieder zurückgedrängt und mit ihnen wurden auch über 50% der Palästinenser vertrieben.
    Aber diese Palästinenser waren in Jordanien und CO. nicht willkommen. Sie dürfen AUCH HEUTE NOCH keine Gründstücke in diesen Ländern erwerben und keine Arbeit haben.
    das kann gut sein. trotzdem ist es inakzeptabel, dass israel nach dem krieg nur jüdische einwohner wieder rein liess.


    Zitat Zitat von Troy Beitrag anzeigen
    Die arabischen Länder wollen, dass die Palästinenser zurück nach Israel gehen und das Land dort destabilisieren. Immer wenn Israel angeboten hat einen Teil der Flüchtlinge wieder zurück ins Land zulassen erwiderten die arabischen Staaten: "Entweder alle oder keine!". Trotzdem hat Israel mittlerweile wieder mehr als die Hälfte zurück ins Land gelassen!
    das mag zwar stimmen, hat aber mit dem palästinenserproblem nur am rande zu tun. solange palästinas strom-, wasser- und nahrungsmittelversorgung sowie medizinische versorgung von israel abhängig, bzw. kontrolliert wird und der bevölkerung (nicht irgendwelchen bombentragenden extremisten) andauernd wieder der hahn zugedreht wird, muss sich keiner wundern, dass diesem volk immer wieder neue attentäter entspringen. irgendeine perspektive braucht jeder, sei es halt, die sich in die luft zu sprengen.

    insofern gebe ich dir diesbezüglich recht, allerdings mit dem einwand, dass sich die arabischen länder einfach nur heimlich ins fäustchen lachen, jedes mal, wenn eine palästnensische rakete in israel einschlägt, DENN es ist nicht ihre aufgabe, menschen eine heimat zu bieten, deren diese eigentlich anderswo zusteht!



    Zitat Zitat von Troy Beitrag anzeigen
    Wenn du also behauptest, dass Israel die "alleinige" Schuld hat, dass der Konflikt heute noch besteht. Dann liegst du einfach vollkommen Falsch.

    Es gibt nicht 2, sondern 3 Parteien!

    1. Israel (+ USA)
    2. Araber
    3. Palästinenser
    die erläuterung dazu, wieso es doch so ist, habe ich dir oben gegeben. wenn israel wollte, könnten sie bis ende jahr den kompletten konflikt beenden. und dann hätten auch die arabischen länder nichts mehr zu machen.

  4. #24
    Avatar von Rane

    Registriert seit
    26.05.2008
    Beiträge
    3.972
    Zitat Zitat von Troy Beitrag anzeigen
    Anders gesagt. Wollten die Araber wirklich frieden, so würden sie ihren Glaubensbrüdern einfach Asyl gewähren. Doch dieses wird inen kategerorisch verwehrt! Um mal bei deinem Wortlaut zu bleiben.
    so ein quatsch. das wäre etwa, wie wenn serbien nem kosovo-albaner asyl anbieten würde. denkst du im ernst, der würde sich dann sagen "ok, hier kann ich in ruhe leben, jetzt will ich nicht mehr nach kosova zurück"?

  5. #25
    Crane
    Zitat Zitat von LepaSelaLepoGore Beitrag anzeigen
    so ein quatsch. das wäre etwa, wie wenn serbien nem kosovo-albaner asyl anbieten würde. denkst du im ernst, der würde sich dann sagen "ok, hier kann ich in ruhe leben, jetzt will ich nicht mehr nach kosova zurück"?
    Ähmm... eigentlich wäre es so als ob Albanien einem Kosovo-Albaner Asyl gewähren würde... =/

    Kann es sein, dass du leicht verpeilt bist?

    Kurz nebenbei angemerkt. Vorhin meintest du die israelische Regierung hätte keine Probleme.

    Was ist denn gerade mit Olmert passiert?

  6. #26
    Avatar von Rane

    Registriert seit
    26.05.2008
    Beiträge
    3.972
    Zitat Zitat von Troy Beitrag anzeigen
    Ähmm... eigentlich wäre es so als ob Albanien einem Kosovo-Albaner Asyl gewähren würde... =/

    Kann es sein, dass du leicht verpeilt bist?

    Kurz nebenbei angemerkt. Vorhin meintest du die israelische Regierung hätte keine Probleme.

    Was ist denn gerade mit Olmert passiert?
    nur weil du nicht meiner meinung bist, bin ich noch lange nicht verpeilt, bzw. du musst noch lange nicht stinkig werden (am besten gehst du einfach auf meine anderen posts ein, oder versuchst du etwas auszuweichen?). ich arbeite nebenher noch, das ists wahrscheinlich, was du meinst. aber gut, so wäre das beispiel besser gewesen.

    ich habe gesagt, die regierung hat wegen ihrem palästinakurs keine probleme. olmerts korruption bzw. die solchen vorwürfe haben damit nix zu tun.

  7. #27

    Registriert seit
    06.06.2008
    Beiträge
    800
    Natürlich kann man nicht einer Seite die alleinige Schuld geben, doch muss man Israel inzwischen den Jumbo-Teil der Schuld zuweisen.
    Wer abstreiten möchte, dass die Politik Israels mörderisch ist, redet groteskes Zeug.
    Israel erinnert mich immer mehr ans dritte Reich. Wenn man sich mal anschaut was dort für Leute im Parlament sitzen und wie die gesinnt sind, dann muss einem eigentlich die Frage aufkommen, warum solche Persönlichkeiten in anderen Ländern als Bedrohung angesehen werden und in Israel nicht.
    Das Problem am Konflikt ist halt, dass Juden, ganz gleich welcher Herkunft und Palästinenser, dieses Stück Land mit gewissem Grund als ihre Heimat betrachten.
    Die jüdische Seite beruft sich in ihrem Recht auf den Staat Israel vor allem immer wieder auf die Judenverfolgung, die ja eigentlich fast 2 lückenhafte Jahrtausende in Europa praktiziert wurde.
    Was können eigentlich die Palästinenser für die Geschichte Europas ?
    Warum muss sich das europäische Schweigen zu dem Morden Israels so lange hinziehen, bis Spinner wie Ahmadinedschad sagen dass Israel nach EU gehört.
    Das traurige an seinen Worten ist ja, dass er irgendwie nicht so ganz Unrecht damit hat. Schlimm ist nicht wenn aus dem Iran Kritik an Israel kommt.
    Schlimm ist, wenn sie zuvor in einer anderen Art aus Europa hätte kommen müssen und sich jetzt solche Idioten wie Ahmadinedschad damit profilieren möchten und das tatsächlich auch noch bei manch einem schaffen.
    Es ist eine europäische Schande, dass europäische Politiker Israel Jahrzehnte lang beim Morden zugeschaut haben, bis schließlich ein anderer Mörder die Gelegenheit ergreift zu polarisieren...
    Es ist Platz genug für Juden, Christen und Muslime in Israel.
    Doch sieht die Regierung Israels das nachweislich anders...

  8. #28
    Avatar von doublesix

    Registriert seit
    09.08.2008
    Beiträge
    101
    Zitat Zitat von Athleti Christi Beitrag anzeigen
    1. Durch deine Rechtschreibung, vorallem das du nicht fähig bist BIBEL zu schreiben, lässt daraus schliessen, dass du dich bei solchen Themen fern halten solltest, am besten einen grossen Bogen darum machen solltest und...


    ...2. Wie hat der mächtige Allah die Menschen über Jahrhunderte und Jahrtausende in die Irre geführt mit verfälschten Texten a la Thora und Bibel? Und erst irgendwann gesagt: "Och, ich gebe mal dem Mohammed die Wahren Worte." ????? Bitte beantworten und nicht drumherum reden.

    3. Was hat Mohammed neues als Gesetzt, besser gesagt als die Worte Allahs gebracht?, oder was sagst du über Jesus Aussagen über die (falschen) Propheten, die nach ihm kommen werden und viele verführen?


    Bitte eine Erklärung und keine wie gewohnte herumrederei oder Aussweichungen wie zum Beispiel sinnlose Gegenfragen.


    Danke und Gruss.
    Erklären brauch ich dir gar nichts, wenn du die Wahrheit wissen willst dann informiere dich gefälligst selbst. Typen wie du sind mir am liebsten, Leben ihr Leben lang von Hören Sagen, und verlangen auf jedes offenkundige auch noch eine Erklärung.

    Und tu mir Bitte ein gefallen und mach dieses Arschkriecher Bild von Soldaten Amerikas mit Albanern weg. Albaner sind keine Kriegsverbrecher aber die Amis schon.
    Bitte keine Verbindungzu den Amis. Danke

    alles gute, bis den.

  9. #29

    Registriert seit
    20.07.2008
    Beiträge
    1.024
    "3. Was hat Mohammed neues als Gesetzt, besser gesagt als die Worte Allahs gebracht?, oder was sagst du über Jesus Aussagen über die (falschen) Propheten, die nach ihm kommen werden und viele verführen?"

    mensch ihr habt alle falsche propheten nur muhammed as. nicht!
    was war paulus und die anderen? er war kein gesandter aber ein prophet inspiriert von gott bekam aber keine offenbarung so wie jesus oder muhammed a.s, muhammed a.s. war beides.

    paulus gibt sogar zu dass er ein LÜGNER ist und von gott nur "inspiriert", nicht aber wirklich inspiriert ist.

    Bibel: Römer 3
    7. Wenn aber die Wahrheit Gottes durch MEINE LÜGE herrlicher wird zu seiner Ehre, warum sollte ich dann noch als ein Sünder gerichtet werden?

    ich kann dir islam aus der bibel beweissen obwohl das buch fehlerhaft ist

    Moses,
    2 Er sprach: Der Herr kam hervor aus dem Sinai, (Moses)/ er leuchtete vor ihnen auf aus Seïr (Jesus), / er strahlte aus dem Gebirge Paran (Mekka, Muhammed), / er trat heraus aus Tausenden von Heiligen. (Paulus ist kein heiliger er ist ein LÜGNER) / Ihm zur Rechten flammte vor ihnen das Feuer des Gesetzes (Sharia)

    Jesus betete: Darin besteht das ewige Leben: Die Menschen erkennen DICH als den EINZIGEN WAHREN GOTT, und sie erkennen DEN, den DU gesandt hast, Jesus Christus. (Johannes 17,3)

    Jesus a.s ist nur ein Gesandter und kein Gott!

    machs gut paulaner!

  10. #30
    Crane
    Zitat Zitat von LepaSelaLepoGore Beitrag anzeigen
    nur weil du nicht meiner meinung bist, bin ich noch lange nicht verpeilt, bzw. du musst noch lange nicht stinkig werden (am besten gehst du einfach auf meine anderen posts ein, oder versuchst du etwas auszuweichen?). ich arbeite nebenher noch, das ists wahrscheinlich, was du meinst. aber gut, so wäre das beispiel besser gewesen.

    ich habe gesagt, die regierung hat wegen ihrem palästinakurs keine probleme. olmerts korruption bzw. die solchen vorwürfe haben damit nix zu tun.
    Du redest total wirr... alles macht absolut keinen Sinn was du schreibst. Nimms nicht persönlich, aber Albanien wäre nicht nur ein besseres Beispiel gewesen, sondern das einzige richtige und Serbien ist in diesem Falle genau das Gegenteil.

    Du bedankst dich für Byzanz... Beitrag. Sein erster Satz ist "Natürlich kann nicht einer Seite die alleinige Schuld geben". Aber du hast doch selber gesagt, dass Israel die alleinige Schuld trägt. Genau darum geht es doch die ganze Zeit... ich sage Israel hat nicht die alleinige Schuld. Du sagst doch...

    Und meine letzte Quizfrage ist einfach die... gibt es in Israel radikalere Parteien, als die momentane Regierung?

Seite 3 von 12 ErsteErste 1234567 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Bin ich Christ?
    Von Amphion im Forum Rakija
    Antworten: 200
    Letzter Beitrag: 17.11.2017, 11:04
  2. † 0uh my l4wd jesuz christ †
    Von ZwodeSchongse im Forum Mitglieder stellen sich vor
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 07.04.2012, 23:36
  3. Bin Christ- aber Türkischer
    Von suhitan im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 207
    Letzter Beitrag: 21.03.2012, 19:01
  4. 30 Moslems vergewaltigen Christ, damit er Moslem wird
    Von Gast829627 im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 04.07.2007, 18:03