BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 5 von 7 ErsteErste 1234567 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 66

Wie stark wurden die Türken von den Arabern beeinflusst?

Erstellt von Chavo, 15.10.2011, 14:05 Uhr · 65 Antworten · 4.033 Aufrufe

  1. #41
    Ya-Smell
    Zitat Zitat von BlackJack Beitrag anzeigen
    Ich finde am erstaunlichsten, wie simpel Beduinen und Wüstenbewohner es mit dem Koran geschafft haben, die arabische Sprache weltweit zu etablieren :
    muahahahaha... Witz.

  2. #42
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.415
    Zitat Zitat von Ya-Smell Beitrag anzeigen
    muahahahaha... Witz.
    du schon :

  3. #43
    benutzer1
    Zitat Zitat von KuhleerDeutschah Beitrag anzeigen
    Das ist eine Standardantwort, nur weil Freiwillige sich aus diesem Gebiet gemeldet haben dafür ist das keine offizielle Beteiligung oder wurde im Namen des Staates Krieg geführt. nebenbei die Kreuzzüge waren bei weitem nicht so bedeutend wie das immer dargestellt wird, sieht man an der Tatsache dass bis in 19.jahrhundert sie so gut wie keine Erwähnung in der arabischen Geschichtsschreibung gefunden haben und erst mit der europäischen Kolonisierung wieder erwähnt wurden wie ich in einem Artikel gelesen habe.
    Es gab zudem sogar zwischen christlichen und islamischen Herrschern während der Kreuzzüge Koalitionen gegen andere christliche oder muslimische Herrscher, wenn dadurch die Macht des jeweiligen Herrschers gestärkt werden konnte.
    Wobei selbstverständlich erwähnt werden muss, dass durch die Kreuzzüge Verbrechen, Massaker und des weitern an anderen christlichen Minderheiten, Muslimen und vor allem Juden gegeben hat.
    Du kannst selbst den friedlichen Charakter jenes Staates nachlesen.

    "Seit der Frühen Neuzeit war das Reich strukturell nicht mehr zu offensiver Kriegsführung, Machterweiterung und Expansion fähig. Seither wurden Rechtsschutz und Friedenswahrung als seine wesentlichen Zwecke angesehen. Das Reich sollte für Ruhe, Stabilität und die friedliche Lösung von Konflikten sorgen, indem es die Dynamik der Macht eindämmte: Untertanen sollte es vor der Willkür der Landesherren und kleinere Reichsstände vor Rechtsverletzungen mächtigerer Stände und des Kaisers schützen. Da seit 1648 auch benachbarte Staaten als Reichsstände in seine Verfassungsordnung integriert waren, erfüllte das Reich zudem eine friedenssichernde Funktion im System der europäischen Mächte."

    Heiliges Römisches Reich

    das heilige reich existierte schon lang vor der frühen neuzeit, nur seit dem hat es eben den zusatz "dt. nation".
    und nur so nebenbei, dynastien wie beispielsweise die staufer oder ottonen wollten sicher nicht nur den inneren frieden wahren, sondern haben agressive ausdehnungspolitik betrieben.
    unsinn verzapfen und sich dann als der historiker schlechthin ausgeben. =)

  4. #44

    Registriert seit
    30.08.2011
    Beiträge
    8.480
    Zitat Zitat von Catty Beitrag anzeigen
    das heilige reich existierte schon lang vor der frühen neuzeit, nur seit dem hat es eben den zusatz "dt. nation".
    und nur so nebenbei, dynastien wie beispielsweise die staufer oder ottonen wollten sicher nicht nur den inneren frieden wahren, sondern haben agressive ausdehnungspolitik betrieben.
    unsinn verzapfen und sich dann als der historiker schlechthin ausgeben. =)
    Dann nenne mir doch mal die ganzen Angriffkriege die von diesen Dynastien ausging?
    Du hast schlicht und einfach keine Ahnung und ich habe zufällig schon einmal ein Seminar über das Thema besucht.
    Was bist Du denn Historikerin oder warum glaubst Du das deine Meinung mehr zählt als die von Historikern, welche eben genau dieser Meinung sind und warum es auch so in Wikipedia geschrieben steht.

  5. #45
    benutzer1
    Zitat Zitat von KuhleerDeutschah Beitrag anzeigen
    Dann nenne mir doch mal die ganzen Angriffkriege die von diesen Dynastien ausging?
    Du hast schlicht und einfach keine Ahnung und ich habe zufällig schon einmal ein Seminar über das Thema besucht.
    Was bist Du denn Historikerin oder warum glaubst Du das deine Meinung mehr zählt als die von Historikern, welche eben genau dieser Meinung sind und warum es auch so in Wikipedia geschrieben steht.
    es war keine überseeische ausdehnung. wie wärs wenn du dir mal einfach karten anschauen würdest: wie verliefen die grenzen zu beginn des reiches? wie weiteten sich diese im lauf des mittelalters aus? oder meinst du, die ganzen territorien rundherum haben sich gerne angegliedert? :
    was steht denn in wikipedia? da steht, dass in der frühen neuzeit das hl. reich innenpolitische stabilität und frieden erreichen wollte und somit sich nicht mehr expandieren konnte, weils zu schwach war... wieso denn wohl? sich jahrhunderte lang nach außen hin zu behaupten und sein reich kontinuierlich ausdehnen wollen ist ermüdend und bringt eben konflikte mit sich.

  6. #46

    Registriert seit
    30.08.2011
    Beiträge
    8.480
    Zitat Zitat von Catty Beitrag anzeigen
    es war keine überseeische ausdehnung. wie wärs wenn du dir mal einfach karten anschauen würdest: wie verliefen die grenzen zu beginn des reiches? wie weiteten sich diese im lauf des mittelalters aus? oder meinst du, die ganzen territorien rundherum haben sich gerne angegliedert? :
    was steht denn in wikipedia? da steht, dass in der frühen neuzeit das hl. reich innenpolitische stabilität und frieden erreichen wollte und somit sich nicht mehr expandieren konnte, weils zu schwach war... wieso denn wohl? sich jahrhunderte lang nach außen hin zu behaupten und sein reich kontinuierlich ausdehnen wollen ist ermüdend und bringt eben konflikte mit sich.
    Schon einmal davon gehört dass diese Ausdehnung auch durch Heirat eines Königshauses mit einem anderen zu Stande gekommen sein kann?
    Oder eben durch Erbe oder durch Tausch?
    Auf die Idee bist Du noch nicht gekommen oder?

  7. #47
    benutzer1
    Zitat Zitat von KuhleerDeutschah Beitrag anzeigen
    Schon einmal davon gehört dass diese Ausdehnung auch durch Heirat eines Königshauses mit einem anderen zu Stande gekommen sein kann?
    Oder eben durch Erbe oder durch Tausch?
    Auf die Idee bist Du noch nicht gekommen oder?
    nö, du. barbarossas (staufer) italienpolitik war militärischer art und heinrich II (ottone) hatte die polen auch nicht so lieb. nur um mal bei meinen beiden beispieldynastien zu bleiben.

  8. #48

    Registriert seit
    13.05.2007
    Beiträge
    18.328
    interessanter ist die frage, wie weit die türken die albaner beeinflusst haben...

  9. #49
    Yunan
    Zitat Zitat von Serbian Eagle Beitrag anzeigen
    Bei uns in der Gegend kenn ich jeden Türken und Araber
    Alle verstehen sich wie Brüder, das ist auch gut so.
    Jaja, bei dir in der Gegen, Getto-Boy. Die Türken in der Türkei misstrauen den Arabern.

  10. #50

    Registriert seit
    16.01.2011
    Beiträge
    3.725
    Zitat Zitat von Yunan Beitrag anzeigen
    Jaja, bei dir in der Gegen, Getto-Boy. Die Türken in der Türkei misstrauen den Arabern.
    die Araber teilen mit den Türken, den Islam die gleiche Religion
    aber da sie den Türken die Städte Mekka, Medina und Jerusalem gemopst hat ist die Beliebtheit halt gesunken

Ähnliche Themen

  1. Körpergewicht durch Gene beeinflusst???
    Von Duušer im Forum Balkan und Gesundheit
    Antworten: 71
    Letzter Beitrag: 03.01.2010, 22:47
  2. Polizist heute von Türken oder Arabern niedergestochen
    Von Styria im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 58
    Letzter Beitrag: 03.01.2010, 17:08
  3. Jemen: Juden leben zusammen mit Arabern
    Von MIC SOKOLI im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 24.12.2009, 17:07
  4. arte: Clinton von Arabern finanziert
    Von Karadjordje im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 13.08.2006, 16:27
  5. Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 29.07.2006, 22:39