BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 7 von 8 ErsteErste ... 345678 LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 70 von 79

Stellt euch vor...

Erstellt von As-Sirat al mustaqeem, 10.01.2012, 18:52 Uhr · 78 Antworten · 2.930 Aufrufe

  1. #61
    Avatar von As-Sirat al mustaqeem

    Registriert seit
    21.06.2011
    Beiträge
    349
    Zitat Zitat von Charlie Brown Beitrag anzeigen
    Was ich schon immer mal fragen wollte, wie erklären jene Muslime oder Christen oder Juden oder sonst eine Religion, die glauben dass außer gläubigen Angehörigen ihrer Religion kein Mensch einer anderen Religion in das Paradies gelangt, folgende Tatsache, zunächst einmal wird jeder Mensch ja in seine Religion hineingeboren, egal welche Religion jetzt die wahre ist, aber wenn es eben so wäre, dass der Islam oder das Christentum oder eine andere Religion die wahre Religion wäre und daher eben Angehörige dieser Religion ins Paradies und andere die nicht dieser Religion angehören eben nicht.

    Das würde doch bedeuten, dass Gott ungerecht und Menschen bevorzugt, weil er bestimmte Menschen ja in die wahre Religion hineingeboren lässt und andere aber nicht und deren Schicksal ist es dann obwohl sie eben das selbe tuen wie gläubige Christen oder Muslime oder Juden oder eine andere Religion, nämlich als Angehöriger ihrer jeweiligen Religion nach den Grundsätzen ihres Glaubens leben und sich trotzdem wie gute Menschen aufgrund von Werten verhalten, dass diese dann trotzdem in die Hölle kommen würden.

    Es soll zudem auch Menschen geben, die noch nie von einer bestimmten Religion egal ob Christentum oder Islam oder sonst eine andere Religion gehört haben und dementsprechend auch nie dieser Religion angehören können und somit ebenso von vorne herein dann keine Chancen hätten ins Paradies zu gelangen.

    Das würde doch letztlich bedeuten Gott würde sofern eben alle Andersgläubigen außer Angehörige einer bestimmten Religion in die Hölle kommen ungerecht sein und Menschen nur zu dem Zweck erschaffen, dass ihr Schicksal es ist irgendwann in der Hölle zu landen, obwohl sie sich gut verhalten, aber halt nicht Angehörige der wahren Religion sind.

    Zudem würde Gott diese Menschen, die nicht der wahren Religion angehören, ja dann erst Recht verhöhnen, erniedrigen und verspotten wenn er sie in eine Religion hineingeboren lässt, die ihnen nicht das Paradies ermöglicht.

    Und dennoch diese Menschen versuchen ihm dann als Christen, Muslime oder Juden beispielsweise gute Gläubige zu sein, weil sie ja denken dass ihre Religion die richtige sei als gläubige Menschen und es ja Gottes Wille sei, dass sie versuchen mit der Religion in die sie Gott hineingeboren hat ins Paradies zu gelangen, indem sie versuchen gute Menschen zu sein indem sie sich an deren Grundsätzen und Lehren halten der jeweiligen Religion.

    Aber all das ist letztlich dann ja umsonst, weil sie ja sowieso in die Hölle kommen, wenn sie ja nicht der jeweiligen wahren Religion angehören, die nur berechtigt ins Paradies zu gelangen.

    Jeder Mensch wird als Muslim geboren, aber leider wird das im Laufe der Jahre von der jeweiligen Erziehung (Christlich, Jüdisch...) stark beeinflusst.

    Die Differenzierung von "gute und schlechte" Aspekte beruht einzig und allein auf menschliche Perspektive. Der Mensch ist wegen seines beschränkte Vorstellung /Horizonts ausserstande alle relevanten Zusammenhänge (Diesseits/Jehnseits) zu Beurteilen einer Handlung oder Ereignisses zu erkennen. Aufgrund dieser mangelhaften Fähigkeiten kommt es deshalb zu Fehleinschätzungen, indem Geschehnisse als negativ beurteilt werden, die Endeffekt von Allah ausschliesslich positiv sind und somit Allahs Gerechtigkeit widerspiegelt.

    Manche Polytheisten und Kafir rechtfertigen ihren Kufr mit "Vorbestimmung" (Al-qadar und behaupten, dass sie nicht kufr betrieben hätten, wenn Allah dies nicht wollte. Aber sie haben keinerlei Einsicht und können somit nicht wissen was Allah für sie bestimmt hat. Sie handeln also falsch nicht aufgrund der Bestimmung sondern nur aufgrund ihrer FREIEN Entscheidung.

    Sie ordnen auch Allah negative Eigenschaften bzw. ungerechtes Handeln zu, indem sie unterstellen, dass ihr Fehlgehen von Allah gewollt war.

    Fakt ist, dass Allah swt.:
    -absolut gerecht ist,
    -die Menschen mit freiem Willen ausstattete
    -nur das Gute gebietet,
    -den Menschen nur den Islam gebot und nicht das Fehlgehen
    -die Menschen nur für freiwillige verichtete Taten zu Rechenschaft zieht und ihr Kufr nur aufgrund freiwillige und bewusstes Fehlgehen bestraft werden.

    Die Frage was mit den Menschen passiert, wobei sie doch nie über Islam gehört, gesehen oder gelesen haben...Nun es ist so, diese Menschen sind sozusagen "gerettet". Diese Mensch kommen direkt ins Paradies ohne zur Rechenschaft gezogen zu werden.

    Im Grunde genommen entscheidet jeder selbst welchen Weg er gehen will...jedoch sind die Zeichen immer da...nur einige ignorieren sie indem sie wegschauen oder manche sehen die Zeichen und wissen das es die Wahrheit ist, aber dennoch wollen sie es nicht wahrhaben...

    Und deshalb sind wir Muslime IMMER Dankbar, dass wir mit ALLAH`s Hilfe die Wahrheit kennen und danach handeln!

  2. #62

    Registriert seit
    30.08.2011
    Beiträge
    8.480
    Zitat Zitat von As-Sirat al mustaqeem Beitrag anzeigen
    Jeder Mensch wird als Muslim geboren, aber leider wird das im Laufe der Jahre von der jeweiligen Erziehung (Christlich, Jüdisch...) stark beeinflusst.

    Die Differenzierung von "gute und schlechte" Aspekte beruht einzig und allein auf menschliche Perspektive. Der Mensch ist wegen seines beschränkte Vorstellung /Horizonts ausserstande alle relevanten Zusammenhänge (Diesseits/Jehnseits) zu Beurteilen einer Handlung oder Ereignisses zu erkennen. Aufgrund dieser mangelhaften Fähigkeiten kommt es deshalb zu Fehleinschätzungen, indem Geschehnisse als negativ beurteilt werden, die Endeffekt von Allah ausschliesslich positiv sind und somit Allahs Gerechtigkeit widerspiegelt.

    Manche Polytheisten und Kafir rechtfertigen ihren Kufr mit "Vorbestimmung" (Al-qadar und behaupten, dass sie nicht kufr betrieben hätten, wenn Allah dies nicht wollte. Aber sie haben keinerlei Einsicht und können somit nicht wissen was Allah für sie bestimmt hat. Sie handeln also falsch nicht aufgrund der Bestimmung sondern nur aufgrund ihrer FREIEN Entscheidung.

    Sie ordnen auch Allah negative Eigenschaften bzw. ungerechtes Handeln zu, indem sie unterstellen, dass ihr Fehlgehen von Allah gewollt war.

    Fakt ist, dass Allah swt.:
    -absolut gerecht ist,
    -die Menschen mit freiem Willen ausstattete
    -nur das Gute gebietet,
    -den Menschen nur den Islam gebot und nicht das Fehlgehen
    -die Menschen nur für freiwillige verichtete Taten zu Rechenschaft zieht und ihr Kufr nur aufgrund freiwillige und bewusstes Fehlgehen bestraft werden.

    Die Frage was mit den Menschen passiert, wobei sie doch nie über Islam gehört, gesehen oder gelesen haben...Nun es ist so, diese Menschen sind sozusagen "gerettet". Diese Mensch kommen direkt ins Paradies ohne zur Rechenschaft gezogen zu werden.

    Im Grunde genommen entscheidet jeder selbst welchen Weg er gehen will...jedoch sind die Zeichen immer da...nur einige ignorieren sie indem sie wegschauen oder manche sehen die Zeichen und wissen das es die Wahrheit ist, aber dennoch wollen sie es nicht wahrhaben...

    Und deshalb sind wir Muslime IMMER Dankbar, dass wir mit ALLAH`s Hilfe die Wahrheit kennen und danach handeln!
    Blödsinn deine Antwort ist nur zusammenhangloses Gerede, Du gehst kein bisschen auf meine Frage ein, weil Du es nicht erklären kannst.

    Es wird nur der als Muslim geboren, dessen Eltern Muslime sind und ihn auch muslimisch erziehen, ich wurde als Christ geboren und werde als Christ sterben so wie viele andere auch.

    So eine schwachsinnige lächerliche Aussage das ist typische Wahhabitenpropaganda, denn man ist Muslim indem man an das glaubt was der Islam vorgibt und nicht von Geburt an sonst müsste man ja auch nicht konvertieren und würde als Mann beschnitten und Gott lässt ja auch zu, dass man in eine andere Religion geboren wird, wenn man als Kind getauft wird oder nach jüdischer Tradition beschnitten (Brit Mila) wird beispielsweise da hat man keinen Einfluss darauf, also auch keinen freien Willen selbst zu entscheiden.

    Und wenn ich auf einer Insel lebe auf der es weder das Christentum noch den Islam noch sonst eine andere Religion gibt, kann ich auch nicht nach diesen Regeln leben.

    Du hast einfach keine Antwort auf meine Frage und ich habe Dir bewiesen, dass dein Denken falsch ist zu glauben, dass Menschen die eine andere Religion haben automatisch in die Hölle kommen.

  3. #63
    Avatar von Paokara90

    Registriert seit
    15.10.2011
    Beiträge
    3.177
    Zitat Zitat von As-Sirat al mustaqeem Beitrag anzeigen
    ja ok, schön und gut, aber was ist mit dem danach? glaubst du an einem Leben nach dem Tod?
    schwierig....ehrlich gesagt weiß ich nicht was ich glauben soll....ist ein wenig mehr als nur ein Ja oder ein Nein..

  4. #64
    Avatar von As-Sirat al mustaqeem

    Registriert seit
    21.06.2011
    Beiträge
    349
    Zitat Zitat von Charlie Brown Beitrag anzeigen
    Blödsinn deine Antwort ist nur zusammenhangloses Gerede, Du gehst kein bisschen auf meine Frage ein, weil Du es nicht erklären kannst.

    Es wird nur der als Muslim geboren, dessen Eltern Muslime sind und ihn auch muslimisch erziehen, ich wurde als Christ geboren und werde als Christ sterben so wie viele andere auch.

    So eine schwachsinnige lächerliche Aussage das ist typische Wahhabitenpropaganda, denn man ist Muslim indem man an das glaubt was der Islam vorgibt und nicht von Geburt an sonst müsste man ja auch nicht konvertieren und würde als Mann beschnitten und Gott lässt ja auch zu, dass man in eine andere Religion geboren wird, wenn man als Kind getauft wird oder nach jüdischer Tradition beschnitten (Brit Mila) wird beispielsweise da hat man keinen Einfluss darauf, also auch keinen freien Willen selbst zu entscheiden.

    Und wenn ich auf einer Insel lebe auf der es weder das Christentum noch den Islam noch sonst eine andere Religion gibt, kann ich auch nicht nach diesen Regeln leben.

    Du hast einfach keine Antwort auf meine Frage und ich habe Dir bewiesen, dass dein Denken falsch ist zu glauben, dass Menschen die eine andere Religion haben automatisch in die Hölle kommen.

    ich wusste es! Ich wusste das eine solche Antwort von dir kommt...

    Wie gesagt, die Zeichen sind da...das gute gebieten und das schlechte verbieten...du selbst entscheidest (freier Wille)!

    immer wieder das gleich...angebliches "Wahabitenpropaganda"...sobald man erkennt das einer/eine den Islam versucht zu leben, heisst es Wahabismus...neee kleiner das nennt man ISLAM...ob du es wahrhaben willst oder nicht!

    wie gesagt jeder entscheidet selbst ob am Muslim sprich Gottergeben sein will oder nicht...

    Fakt ist, derjenige der kein Muslim ist wird leider Pech haben! tut mir echt leid...wünsche dir aber trotzdem von ganzen Herzen die Rechtleitung!

  5. #65
    Avatar von As-Sirat al mustaqeem

    Registriert seit
    21.06.2011
    Beiträge
    349
    Zitat Zitat von Paokara90 Beitrag anzeigen
    schwierig....ehrlich gesagt weiß ich nicht was ich glauben soll....ist ein wenig mehr als nur ein Ja oder ein Nein..
    aber ganz ausschliessen kannst du es nicht wirklich oder

  6. #66

    Registriert seit
    13.02.2010
    Beiträge
    13.015
    Salam
    Zitat Zitat von As-Sirat al mustaqeem Beitrag anzeigen
    Fakt ist, derjenige der kein Muslim ist wird leider Pech haben! tut mir echt leid...wünsche dir aber trotzdem von ganzen Herzen die Rechtleitung!
    Du sprichst von Muslim(a) im Sinne des Hadithe, oder von Muslim(a) im Sinne des Koran?

    laut Sure 2:62 (und andere Versen) werden auch diejenigen die kein Araber sein wollen, ABER an Gott glauben und gutes tun kein Pech haben:
    Die Gläubigen, Juden, Christen, Sabäer und diejenigen, die an Gott und den Jüngsten Tag glauben und gute Werke verrichten und sich eines guten Lebenswandels befleißigen, haben ihren Lohn bei ihrem Herrn. Sie brauchen keine Angst zu haben, und sollen nicht traurig sein.

    wasalam

  7. #67
    Avatar von As-Sirat al mustaqeem

    Registriert seit
    21.06.2011
    Beiträge
    349
    Zitat Zitat von Frieden Beitrag anzeigen
    Salam


    Du sprichst von Muslim(a) im Sinne des Hadithe, oder von Muslim(a) im Sinne des Koran?

    laut Sure 2:62 (und andere Versen) werden auch diejenigen die kein Araber sein wollen, ABER an Gott glauben und gutes tun kein Pech haben:
    Die Gläubigen, Juden, Christen, Sabäer und diejenigen, die an Gott und den Jüngsten Tag glauben und gute Werke verrichten und sich eines guten Lebenswandels befleißigen, haben ihren Lohn bei ihrem Herrn. Sie brauchen keine Angst zu haben, und sollen nicht traurig sein.

    wasalam

    ein Mensch der den Tauhid (EINheit Gottes) nicht verinnerlicht hat, kann kein Gotterbener sein!!!

  8. #68

    Registriert seit
    30.08.2011
    Beiträge
    8.480
    Zitat Zitat von As-Sirat al mustaqeem Beitrag anzeigen
    ich wusste es! Ich wusste das eine solche Antwort von dir kommt...

    ich weiss nicht wie alt du bist, ich rate eher das du so ein kleiner Knirps bist...

    Wie gesagt, die Zeichen sind da...das gute gebieten und das schlechte verbieten...du selbst entscheidest (freier Wille)!

    immer wieder das gleich...angebliches "Wahabitenpropaganda"...sobald man erkennt das einer/eine den Islam versucht zu leben, heisst es Wahabismus...neee kleiner das nennt man ISLAM...ob du es wahrhaben willst oder nicht!

    wie gesagt jeder entscheidet selbst ob am Muslim sprich Gottergeben sein will oder nicht...

    Fakt ist, derjenige der kein Muslim ist wird leider Pech haben! tut mir echt leid...wünsche dir aber trotzdem von ganzen Herzen die Rechtleitung!
    Und wieder willst Du es nicht verstehen, Du gehst gar nicht auf meine Argumente ein.

    Du sagst einfach jeder ist von Geburt an Moslem und hat die freie Wahl weiterhin Moslem zu bleiben.

    Das ist einfach typisches propagandistisches Gerede.

    Das ist deine Antwort, die sich überhaupt nicht mit den Argumenten meiner Fragen auseinandersetzt.

    Ich bringe Dir Fakten, dass es gar nicht möglich für jemanden der auf einer abgeschiedenen Insel lebt, nach irgendwelchen religiösen Grunsätzen zu leben, weil sie von diesen noch nie gehört haben.

    Genauso habe ich Dir gezeigt, dass man als Kind eben als Baby getauft oder beschnitten wird beispielsweise nach jüdischer Tradition (Brit Mila) und man im Islam als Mann eben beschnitten werden muss jedoch nach islamischer Tradition, um ein Teil der Muslime zu sein.

    Alles dies sind Fakten die Du ignorierst, weil Du eben keine Antwort darauf weißt und dann anfangen müsstest zu zweifeln, ob das was Du sagst denn so stimmen kann und daher anfängst deine Ansichten zu hinterfragen und das darfst Du eben nicht und genau deswegen kommst Du mit irgendwelchen propagandistischen Standardantworten.

  9. #69
    Pejan
    das


  10. #70

    Registriert seit
    13.02.2010
    Beiträge
    13.015
    Zitat Zitat von As-Sirat al mustaqeem Beitrag anzeigen
    ein Mensch der den Tauhid (EINheit Gottes) nicht verinnerlicht hat, kann kein Gotterbener sein!!!
    man ist "Gott"-ergeben, also eine Sache zw. Gott und Ergebene Seele... in Sure 2:62 steht klar und deutlich alle die an Gott glaube bzw. wie Du sagst an Einheit Gottes glauben (ABER! unabhängig ob Christ, Jude oder sonst was) und "gutes" tun... wer das ist, können wie mit "Du Christ, der Jude, und der andere Muslim" nicht wissen, das weißt nur Gott...da sind wir uns denke ich Logisch einig?

    Christ oder Jude ist auch Muslim="Ergebener" (im Sinne des Evangelium oder Thora) Gott-ergeben.. und ein Muslim im Sinne des Koran ist eben, auch Gott-ergeben...!

    kennst Du den Unterschied zw. Muslim & Mu'min?

    wa salam

Seite 7 von 8 ErsteErste ... 345678 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Stellt euch vor
    Von Perun im Forum Rakija
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 15.12.2011, 18:06
  2. Stellt euch vor...
    Von TurkishRevenger im Forum Rakija
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 17.02.2011, 19:37
  3. Stellt euch vor
    Von Perun im Forum Rakija
    Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 09.02.2011, 18:58
  4. Wie stellt ihr es euch vor....
    Von prishtinase im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 41
    Letzter Beitrag: 18.11.2008, 17:58