BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 11 von 36 ErsteErste ... 78910111213141521 ... LetzteLetzte
Ergebnis 101 bis 110 von 359

Die Stellung der Frau als Mutter im Islam

Erstellt von AlbaMuslims, 24.05.2012, 11:41 Uhr · 358 Antworten · 11.776 Aufrufe

  1. #101
    leylak
    Zitat Zitat von Theodisk Beitrag anzeigen
    Als Provo-Trulla wäre ich mal lieber etwas zurückhaltend.
    Was im meinem Beitrag,hast du denn als Provikation empfunden?Meine Erfahrungen zeigen mir,dass Muslime respektvoller mit ihren Elter umgehen als nicht-Muslime.

  2. #102
    Avatar von antibiotika

    Registriert seit
    10.03.2012
    Beiträge
    2.508
    Zitat Zitat von Yunan Beitrag anzeigen
    Predigen tun immer noch die Priester und Imame, in der Heiligen Schrift oder im Koran kann man nicht herauslesen "Schlage und unterdrücke deine Frau".
    Ebenfalls gibt es eine Einordnung der Dinge nach ihrer Wichtigkeit und Dinge bzw. Gebote, die über allen Geboten stehen. Wenn irgendwo steht "Schlage deine Frau" und wo anders und von der Wichtigkeit übergeordnet steht "Füge niemandem Leid zu", dann hat man zwar das Recht, seine Frau zu schlagen, man soll es aber trotzdem nicht tun. Wenn irgendwo steht "Ein Mann oder eine Frau sollen bei Ehebruch gesteinigt werden", dann hat man zwar das Recht es zu tun, man soll es aber nicht tun weil im Juden- und Christentum das sechste Gebot lautet "Du sollst nicht töten". Im Islam wird es ähnlich sein und dieser Faden bzw. Verfahrensweise zieht sich komplett durch alle Schriften.
    Die zentrale Aussage dahinter ist folgende: Auch wenn du dich im Recht fühlst oder Recht hast, sollst du auf dein Recht verzichten und vergeben weil Gott die Vergebung über alles gehoben hat. Vergiss dein eigenes Recht wenn es deinem Mitmenschen schaden zufügt. Gesetze zu verabschieden, die die Frau auf die gleiche Ebene mit einem Tier herabsetzen haben nichts mit Religion zun tun sondern mit menschlicher Niedertracht. Dort sorgen persönliche Ängste irgendwelcher "Gelehrter" vor Frauen dazu, dass diese brutal unterdrückt werden. Das ist nicht das Wesen des Islam und keiner anderen abrahamitischen Religion.

    Deswegen können irgendwelche Spinnereien von saudischen Imamen nicht gleichgesetzt werden mit dem Wesen des Islam an sich, genauso können die mittelalterlichen Verbrechen der Kirche nicht gleichgesetzt werden mit dem Christentum. Alle schändlichen Taten, die im Namen der Religion begangen werden, sind zu verurteilen und zu verhindern. Dass es in einem Land wie Saudi-Arabien schwer ist, irgendetwas Aufklärendes zu verbreiten, liegt einfach daran, dass das Volk seit Jahrhunderten isoliert wurde. In allen anderen islamischen Ländern gibt es zu diesen extremen Bewegungen auch Gegenbewegungen, ob groß oder klein. Klar ist nur, dass größerer Extremismus seitens der religiösen Kaste zu stärkeren Gegenbewegungen führen wird. Das war schon immer so und ist nicht erst durch die Entwicklung in der Kommunikation geschehen. Die technischen Entwicklungen haben das ganze nur etwas beschleunigt.
    Ich glaube das ist der beste Beitrag den ich hier heute gelesen habe.


  3. #103
    Avatar von Cobra

    Registriert seit
    08.06.2009
    Beiträge
    64.191
    Zitat Zitat von AlbaMuslims Beitrag anzeigen
    Nein, das erklärt nichts. Das ist ein Punkt, mit dem du jetzt immer wieder kommen wirst, um mich in dieser Art und Weise in Diskussionen anzugreifen.
    Wirst du im LAufe des Lebens ja selbst noch merken....In ein paar Jahren wirst du dich fragen wie konnte ich damals das so sehen oder jenes so usw. Bist nicht der Erste und nicht der Letzte dem es so geht und gehen wird

  4. #104
    Avatar von Lazarat

    Registriert seit
    18.12.2011
    Beiträge
    6.695
    Alba draussen ist es 30° in der stadt alles frauen am rumlaufen die nur darauf warten von uns angemacht zu werden, komm raus.

  5. #105

    Registriert seit
    26.01.2012
    Beiträge
    7.427
    Zitat Zitat von Cobra Beitrag anzeigen
    Wirst du im LAufe des Lebens ja selbst noch merken....In ein paar Jahren wirst du dich fragen wie konnte ich damals das so sehen oder jenes so usw. Bist nicht der Erste und nicht der Letzte dem es so geht und gehen wird
    Ich bete zu Allah (swt), dass ich nie so wie du denken werde.

  6. #106
    Avatar von Lilith

    Registriert seit
    15.04.2010
    Beiträge
    19.299
    Zitat Zitat von leyla89 Beitrag anzeigen
    Keine Argumente,das ist peinlich!
    Um mich ganz kurz einzumischen.

    Als Fälle, die in deutschen Medien als Ehrenmord auftauchen, sind mir zumindest jene bekannt mit einem weiblichen Opfer, dass sich offenbar wie auch immer von der Familie und deren Vorstellungen eines richtigen Lebensweges entfernt hat. Und von einem Familienmitglied (nach Zustimmung/ Beschluss der Familie) getötet wird. Und ich glaube so werden auch die Allermeisten "Ehrenmord" verstehen.

    Das unterscheidet Fälle, wo vielleicht aus Eifersucht der Ex-Mann oder was weiß ich erschossen wird, die als "Familiendramen" eingehen. Und ich glaube, darauf sollte es hinaus, dass man es nicht quasi gleichsetzen kann.

    Sorry für das OT, bin schon weg.

  7. #107

    Registriert seit
    26.01.2012
    Beiträge
    7.427
    Zitat Zitat von Bobiç Beitrag anzeigen
    Alba draussen ist es 30° in der stadt alles frauen am rumlaufen die nur darauf warten von uns angemacht zu werden, komm raus.
    Bobiç, du hast nur Sünden im Kopf! Das ist haram und du weisst, ich halte mich fern davon. Ausserdem bin ich (noch) in der Arbeit.

  8. #108
    Avatar von Cobra

    Registriert seit
    08.06.2009
    Beiträge
    64.191
    Zitat Zitat von Yunan Beitrag anzeigen
    Predigen tun immer noch die Priester und Imame, in der Heiligen Schrift oder im Koran kann man nicht herauslesen "Schlage und unterdrücke deine Frau".
    Ebenfalls gibt es eine Einordnung der Dinge nach ihrer Wichtigkeit und Dinge bzw. Gebote, die über allen Geboten stehen. Wenn irgendwo steht "Schlage deine Frau" und wo anders und von der Wichtigkeit übergeordnet steht "Füge niemandem Leid zu", dann hat man zwar das Recht, seine Frau zu schlagen, man soll es aber trotzdem nicht tun. Wenn irgendwo steht "Ein Mann oder eine Frau sollen bei Ehebruch gesteinigt werden", dann hat man zwar das Recht es zu tun, man soll es aber nicht tun weil im Juden- und Christentum das sechste Gebot lautet "Du sollst nicht töten". Im Islam wird es ähnlich sein und dieser Faden bzw. Verfahrensweise zieht sich komplett durch alle Schriften.
    Die zentrale Aussage dahinter ist folgende: Auch wenn du dich im Recht fühlst oder Recht hast, sollst du auf dein Recht verzichten und vergeben weil Gott die Vergebung über alles gehoben hat. Vergiss dein eigenes Recht wenn es deinem Mitmenschen schaden zufügt. Gesetze zu verabschieden, die die Frau auf die gleiche Ebene mit einem Tier herabsetzen haben nichts mit Religion zun tun sondern mit menschlicher Niedertracht. Dort sorgen persönliche Ängste irgendwelcher "Gelehrter" vor Frauen dazu, dass diese brutal unterdrückt werden. Das ist nicht das Wesen des Islam und keiner anderen abrahamitischen Religion.

    Deswegen können irgendwelche Spinnereien von saudischen Imamen nicht gleichgesetzt werden mit dem Wesen des Islam an sich, genauso können die mittelalterlichen Verbrechen der Kirche nicht gleichgesetzt werden mit dem Christentum. Alle schändlichen Taten, die im Namen der Religion begangen werden, sind zu verurteilen und zu verhindern. Dass es in einem Land wie Saudi-Arabien schwer ist, irgendetwas Aufklärendes zu verbreiten, liegt einfach daran, dass das Volk seit Jahrhunderten isoliert wurde. In allen anderen islamischen Ländern gibt es zu diesen extremen Bewegungen auch Gegenbewegungen, ob groß oder klein. Klar ist nur, dass größerer Extremismus seitens der religiösen Kaste zu stärkeren Gegenbewegungen führen wird. Das war schon immer so und ist nicht erst durch die Entwicklung in der Kommunikation geschehen. Die technischen Entwicklungen haben das ganze nur etwas beschleunigt.
    Lies mal diesen Beitrag, ist ebenso auf das Thema zu beziehen, dann wirst du sehen das es eben doch was mit Religion zu tun, direkt oder indirekt

    Mohammed ein Kinderschänder?

  9. #109
    Theodisk
    Zitat Zitat von leyla89 Beitrag anzeigen
    Was im meinem Beitrag,hast du denn als Provikation empfunden?Meine Erfahrungen zeigen mir,dass Muslime respektvoller mit ihren Elter umgehen als nicht-Muslime.
    Dann hast du wohl nicht genug Erfahrung gesammelt oder eine falsche Wahrnehmung. Oder beides.

  10. #110

    Registriert seit
    26.01.2012
    Beiträge
    7.427
    Zitat Zitat von Cobra Beitrag anzeigen
    Lies mal diesen Beitrag, ist ebenso auf das Thema zu beziehen, dann wirst du sehen das es eben doch was mit Religion zu tun, direkt oder indirekt

    Mohammed ein Kinderschänder?
    Cobra, machen wir es doch einfacher. Statt irgend einen Schwachsinn zu kopieren, was du im Internet durch deine islamfeindliche Einstellung gesucht hast, kannst du doch uns einfach deine Sichtweise direkt aus dem Qur'an rechtfertigen und beweisen. ich lade dich gerne zu einem Dialog ein.

Ähnliche Themen

  1. Eine Frau über den Islam
    Von Robert im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 154
    Letzter Beitrag: 07.04.2012, 00:41
  2. Frau rastet aus wegen den Islam
    Von Reamci im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 164
    Letzter Beitrag: 09.08.2011, 15:21
  3. Fragen zur Frau im Islam
    Von Popeye im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 119
    Letzter Beitrag: 16.06.2009, 14:29
  4. Die Frau im Islam
    Von Mariposa im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 30.03.2009, 20:58
  5. die stellung der frau ...
    Von absolut-relativ im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 10.04.2007, 01:59