BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 6 von 7 ErsteErste ... 234567 LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 62

Studie bestätigt: Cola enthält Alkohol !!

Erstellt von Albani100, 27.06.2012, 15:55 Uhr · 61 Antworten · 3.818 Aufrufe

  1. #51

    Registriert seit
    26.01.2012
    Beiträge
    7.427
    Selam,

    Zitat Zitat von Frieden Beitrag anzeigen
    Salam Bruder AlbaMuslim,



    eben, nichts anders als das was auch im Koran steht...



    = Alkohol = nicht verboten, sondern alles was Berauschend macht, sollte man meiden...
    genau das ist das Problem bei euch Quranisten. Ihr versucht mit allen Mitteln euch vor solchen Verboten zu drücken und bezieht euch explizit auf ein einziges Wort, welches ihr nicht einmal versteht.

    Und in jedem Volk erweckten wir einen Gesandten (der predigte): "Dient Allah und meidet die Götzen. (Sure 16:36)

    Betrachten wir jetzt mal diesen Vers kontextlos. Laut deinem Argument wäre es nicht verboten die Götzen anzubeten, da hier das Wort meiden steht.


    eben, da steht Satan will, und nicht Alkohol will...

    ist doch Logisch zu verstehen Bruder!
    es ist nicht Verboten (es steht nirgends "VERBOTEN" wie bei Schwein! alles andere ist eigene Wörter hinzufügen! was man als Muslim nicht darf...!), jedoch "meiden", aus dem ernannten (Logischen) Grund: mit Berauschendem Bewusstsein können wir kein Erfolg im Leben erzielen, vor allem dann, wenn wir von etwas zu abhängig werden....(und das kann viele andere Dinge sein, und nicht nur das eine was Araber erfunden hat Al-Kohol... in dem Vers ist eben nicht nur Alkohol gemeint... )

    es kommt auf dem Menschen drauf an was er damit macht! wie auch mit andere Dinge im Leben, man kann mit allem Positives erzielen, es kommt nur drauf an wie man eine Sache selber sieht, Positiv oder Negativ! nimmt man es Positiv an, dann wird man auch Positiv damit umgehen...(hoffe Du verstehst! zb. Medikamente enthält Alkohol um Menschen zu helfen, ist also, als = Positiv zu sehen, und nicht als VERBOT! geschweige den Teuflisch...)



    richtig, zeige mir deutlichen "VERBOT" (wie das VERBOT für Schwein) befreit von Hadithe bzw. nur mit eine deutliche Verkündigung (nur-Koran)...?
    Du weißt das so ein VERBOT nicht existiert...! was DU daraus verstehst, ist deine Sache, was ich daraus verstehe ist verbunden mit dieser Vers:
    Sure 4:43 O die ihr glaubt, nahet nicht dem Kontaktgebet, wenn ihr berauscht seid, bis ihr versteht, was ihr sprecht...

    ganz klar, das es nicht TOTAL Verboten ist! sondern, das Negative Ergebnis daraus = was unsere Bewusstsein beeinträchtigt/ändert und uns selbst schaden oder anderen zufügt... (bester Beispiel, siehe die heutige Gesellschaft und die Negative Resultate durch "Spaß + Alkohol"...)

    Negative Dinge sind dafür da um Die Positive zu verstehen, so kann man Unterscheiden, und sich für besseres Entscheiden! = bringt EROLG IM LEBEN!

    was jedoch (auch) klar und deutlich VERBOTEN ist (wir dürfen es nicht tun), das steht auch in Sure 16:116
    "Und sagt nicht hinsichtlich dessen, worüber eure Zunge eine lügnerische Aussage macht, ""dies ist erlaubt, und dies verboten"", um gegen Allah eine Lüge auszuhecken! Denen, die gegen Allah Lügen aushecken, wird es nicht wohl ergehen."

    wa salam
    das geschieht, wenn man die Hintergründe der Qur'anverse nicht kennt und nicht versteht. Alkohol wurde nicht von Heute auf Morgen verboten Bruder.

    Wa Salam

  2. #52

    Registriert seit
    13.02.2010
    Beiträge
    13.015
    Zitat Zitat von AlbaMuslims Beitrag anzeigen
    genau das ist das Problem bei euch Quranisten. Ihr versucht mit allen Mitteln euch vor solchen Verboten zu drücken und bezieht euch explizit auf ein einziges Wort, welches ihr nicht einmal versteht.
    wie gesagt, es kommt auf alles an wie Du es selber sehen willst, Postiv oder Negativ.... das Du manche mit "Problem"(weil man den Koran studiert bzw. "Gottes Wort" mit vollem Bewusstsein studieren = mit eigenem VERSTAND untersuchen bevor man andere-Quelle Verstand&Glaube schenkt und als Unproblematisch die ganze Spaltungen "Friedlich&Freundlich" durch Buchari & Co. das "erfolgreiche" Ergebnis in der Welt sieht? oder meinst Du nur die eine Seite ist an dem Schuld was da passiert? meinst Du es hängt nicht damit ab, das sie gegen Gott lüge erdichteten...? (dann solltest Du mal hinterlassene Schriften vor Muhammad studieren, damit Du die Deutlichkeit des Koran verstehst aber auch in welcher Phase sich Muslime heute befinden und was der Auslöser für das PROBLEM eigentlich sein könnte... ? waren es etwa dijenige die sich an Evangelium oder Thora festgehalten haben? oder etwa diejenige die Gottes Bücher verließen und nach eigene Dinge strebten und lüge unter den Menschen verbreiteten...?

    Frieden, Ordnung&Vernunft ist auch ohne Alkohol und Schwein möglich! (siehe Buchari & Co. Hinterlassenschaft und deren Ungerechte Taten, kurz nach Muhammads Tod!) DAS IST EIN PROBLEM BRUDER! der Hoffentlich dem ende so naht, ohne Leid&Schmerz zu empfinden... es befindet sich etwa in der Phase, wie damals Katholizismus, die durch andere Quellen, das TOTALE Gegenteil von Nächstenliebe brachte.... statt sich daran zu halten, (wie zb. Muhammad es erkämpft hat und als Frieden, Ordnung&Vernunft hinterlassen hat), wird absichtlich gelogen um das zu erfüllen, wo nach sie selbst streben... da muss man nicht viel nachdenken um zu verstehen! manche sind davon überzeugt, und finden auch so den Weg zu Allah...!

    Und in jedem Volk erweckten wir einen Gesandten (der predigte): "Dient Allah und meidet die Götzen. (Sure 16:36)
    ich verstehe diese Vers so:
    geht ja auch nicht anders! oder kannst Du etwa anders unter dieser Friedliche Gesellschaft, trotzt Weihnachten, Sonntagsglocke... ? (es kommt darauf an wie Du das sehen willst, Positiv oder Negativ.... und die Entscheidung ist dann allein für dich! für Total VERBOTEN kann man (zb.) auch Götzendiener nicht erklären, siehe zb. Sure 5:48...Gottes Wille für uns Menschen sind die verschiedene Wege... daran kann komischerweise weder echter-Katholik noch echter-Wahabit was ändern, die laufen dann ständig selbst nur im Kreis und hauen sich wie ein Wunder die Köpfe ein... )

    siehe paar Versen (34) vorher, um wem es da geht:
    Und so haben die schlechten Taten, die sie (in ihrem Erdenleben) begangen hatten, (schließlich) sie (selber) getroffen. Und sie wurden von dem erfaßt, worüber sie sich (zeitlebens) lustig gemacht hatten.

    das geschieht, wenn man die Hintergründe der Qur'anverse nicht kennt und nicht versteht. Alkohol wurde nicht von Heute auf Morgen verboten Bruder.
    die frage war, ob Alkohol verboten ist, so ein Verbot kannst Du nur mit andere quelle belegen, was jedoch sowieso nicht mit Koran vereinbar ist, wie zb. mit Sure 16:116 oder eben... dass Unserem Gesandten nur die deutliche Verkündigung obliegt. (5:92) und nicht Muhammad hat die andere Quelle bekommen und euch erlaubt damit nichts anders als Spaltung und das Gegenteil von Frieden, Ordnung&Vernunft...(gemeint sind nur die schlechte Ungerechte Taten unter Hadithische Flagge!), sondern, Sunnsimus & Scheiismus und interne unfridliche selbst ausgelöste viele andere spaltungen...

    ob das ganze "Vorbild" ist, wie zb. "meiden" als "verbot" zu verdrehen, weiß jeder, der zw. "meiden" und "verbot" unterschieden kann...

    wa salam

  3. #53

    Registriert seit
    26.01.2012
    Beiträge
    7.427
    @Frieden

    ich verstehe diese Vers so:
    geht ja auch nicht anders! oder kannst Du etwa anders unter dieser Friedliche Gesellschaft, trotzt Weihnachten, Sonntagsglocke... ? (es kommt darauf an wie Du das sehen willst, Positiv oder Negativ.... und die Entscheidung ist dann allein für dich! für Total VERBOTEN kann man (zb.) auch Götzendiener nicht erklären, siehe zb. Sure 5:48...Gottes Wille für uns Menschen sind die verschiedene Wege... daran kann komischerweise weder echter-Katholik noch echter-Wahabit was ändern, die laufen dann ständig selbst nur im Kreis und hauen sich wie ein Wunder die Köpfe ein... )
    Das interessiert aber niemanden. Wie du das verstehst, hat keinen Gewicht im Glauben. Wir gehen nicht Vermutungen aus, sondern Tatsachen.

    ob das ganze "Vorbild" ist, wie zb. "meiden" als "verbot" zu verdrehen, weiß jeder, der zw. "meiden" und "verbot" unterschieden kann...
    Nicht im Kontext.

    Du hast meine Frage nicht beantwortet. Du musst mir hier jetzt keine Moralpredigt halten, sondern lediglich auf meine Aussage Bezug nehmen.

    Und in jedem Volk erweckten wir einen Gesandten (der predigte): "Dient Allah und meidet die Götzen. (Sure 16:36)

    Laut deiner Interpretation besagt dieser Qur'anvers, dass die Leute, zu denen die Gesandten geschickt wurde, Allah (swt) dienen müssen, aber weiterhin ihre Götzen anbeten dürfen, da es ja nicht verboten ist (wenn wir nur diese Passage betrachten). Siehst du nicht, wie absurd das ist Bruder? Wenn Allah (swt) im Qur'an sagt, wir sollen dieses und jenes meiden, dann wird es einen bestimmten Grund haben. Wenn Er also offenbart, wir sollen die Götzen meiden und Allah (swt) dienen, dann ist es klar, was damit gemeint ist. Wir können nicht auf der einen Seite Allah (swt) dienen und auf der anderen Seite weiterhin die Götzen anbeten, nur weil hier das Wort "meiden" steht. Dahinter steht keine Logik. Allah (swt) fordert uns auf unseren Verstand zu nutzen! Nutze deinen Verstand Bruder.

    Wa Salam

  4. #54

    Registriert seit
    13.02.2010
    Beiträge
    13.015
    Zitat Zitat von AlbaMuslims Beitrag anzeigen
    Du hast meine Frage nicht beantwortet. Du musst mir hier jetzt keine Moralpredigt halten, sondern lediglich auf meine Aussage Bezug nehmen.
    Moralpredigt? da ist die Antwort zu lesen...!

    Und in jedem Volk erweckten wir einen Gesandten (der predigte): "Dient Allah und meidet die Götzen. (Sure 16:36)

    Laut deiner Interpretation besagt dieser Qur'anvers, dass die Leute, zu denen die Gesandten geschickt wurde, Allah (swt) dienen müssen, aber weiterhin ihre Götzen anbeten dürfen
    nein nicht laut meiner Interpretation, sondern laut deine Blind Urteile und Verdrehung des Vers! indem nirgends geschrieben steht, das sie das "müssen" ! sondern, so wie da geschrieben steht, von Anfang des Vers bis Ende des Vers!
    da es ja nicht verboten ist (wenn wir nur diese Passage betrachten). Siehst du nicht, wie absurd das ist Bruder?
    lies die Vers von Anfang bis Ende...! und wenn Du damit fertig bist, dann belege erst das Alkohol-"VERBOTEN" im KOran geschrieben steht, so klar und deutlich, wie es für Schweinefleisch-essen, "VERBOTEN" steht...?

    Wenn Allah (swt) im Qur'an sagt, wir sollen dieses und jenes meiden, dann wird es einen bestimmten Grund haben.
    bestimmt, und warum nicht "VERBOTEN" steht, da kannst Du kein (Positiven)-Grund finden/verstehen...?

    Wenn Er also offenbart, wir sollen die Götzen meiden und Allah (swt) dienen, dann ist es klar, was damit gemeint ist.
    ich nutze mein Verstand Bruder! daher lies die Vers genau um wem es da geht, und dann lies ab mein ersten Beitrag hier an dich!

    Die Antwort ist doch im Koran, um wem und um was es eigentlich da geht... und zugleich ist da eine Frage!
    siehe Vers 34...
    und dann Vers 35
    "Und diejenigen, die (dem einen Gott andere Götter) beigesellen, sagen: ""Wenn Allah gewollt hätte, hätten weder wir noch unsere Väter an seiner Statt etwas verehrt, und wir hätten (auch) nichts an seiner Statt für verboten erklärt. Diejenigen, die vor ihnen lebten, haben ebenso gehandelt. Aber obliegt den Gesandten etwas anderes, als die Botschaft deutlich auszurichten?"

    Wir können nicht auf der einen Seite Allah (swt) dienen und auf der anderen Seite weiterhin die Götzen anbeten
    Vers 36
    "Und in jedem Volk erweckten Wir einen Gesandten (,der da predigte): ""Dient Allah und meidet die Götzen."" Dann waren unter ihnen einige, die Allah leitete, und es waren unter ihnen einige, die das Schicksal des Irrtums erlitten. So reist auf der Erde umher und seht, wie das Ende der Leugner war!"

    es geht also darum, wie der Gesandter zu den Menschen sprach, er hat sie eben nicht gezwungen! bzw. sie "müssten" nicht...! = kein Zwang im Glaube!(2:256)

    Dahinter steht keine Logik.
    das ist deine selbst entwickelte Logik, und sagst dann wie Unlogisch die Logik ist...
    joooj svasta ima na ovome svetu!

    wasalam

  5. #55

    Registriert seit
    13.02.2010
    Beiträge
    13.015
    doppelpost...

  6. #56

    Registriert seit
    13.05.2007
    Beiträge
    18.328
    moslems habens herausgefunden... war ja klar...

  7. #57
    Avatar von Komandant Mark

    Registriert seit
    30.05.2010
    Beiträge
    7.586
    was noch viel schlimmer ist,Cola enthält ASPARTAM,einen Gift sozusagen .

    Pijte Rakiju a ne Coca -Colu .


  8. #58

    Registriert seit
    26.01.2012
    Beiträge
    7.427
    @Frieden

    du bist nicht fähig zu antworten. Auf so eine einfache Frage.. schade.

    Es geht nicht um Zwang oder nicht Zwang, sondern um den Glauben. Wenn im Qur'an steht: 'dient Allah', dann ist das kein Zwang, sondern eine Warnung zur Rechtleitung. Wir sind nicht gezwungen Allah (swt) zu dienen, da es unsere eigene Wahl ist. Doch ich spreche hier über die Lehren des Islam.

    Allah (swt) sagt:
    Und in jedem Volk erweckten wir einen Gesandten (der predigte): "Dient Allah und meidet die Götzen. (Sure 16:36)

    Es ist gegen den gesunden Menschenverstand hier zu behaupten, dass es aus qur'anischer Sicht nicht verboten sei Götzen anzubeten.

    „Wahrlich, Allah wird es nicht vergeben, dass Ihm Götter zur Seite gestellt werden; doch Er vergibt das, was geringer ist als dies, wem Er will. Und wer Allah Götter zur Seite stellt, der hat wahrhaftig eine gewaltige Sünde begangen. (Sure 4:48)

    Der Qur'an erklärt ganz klar, wie wir das Wort "meiden" zu verstehen haben Bruder. es ist sinnlos noch darüber zu streiten, denn du widersetzt dich Allahs Wort.

  9. #59
    Avatar von Djuvejbir

    Registriert seit
    21.04.2011
    Beiträge
    935
    subhanAllah....wirklich krank.....fatwa nach fatwa.....schujukh haben gesprochen...

    @alba und @frieden, bereitet eure antworten bei Allah (swt).....wer hat euch erlaubt Koran Verse zu interpretieren und fatwas zu erteilen??!

    وَمِنَ النَّاسِ مَن يُجَادِلُ فِي اللَّهِ بِغَيْرِ عِلْمٍ وَلَا هُدًى وَلَا كِتَابٍ مُّنِيرٍ [٣١:٢٠]
    ....und doch gibt es unter den Menschen so manchen, der ohne Kenntnis und ohne Führung und ohne ein erleuchtendes Buch über Allah streitet 31,20

    وَمِنَ النَّاسِ مَن يُجَادِلُ فِي اللَّهِ بِغَيْرِ عِلْمٍ وَلَا هُدًى وَلَا كِتَابٍ مُّنِيرٍ [٢٢:٨]
    Und unter den Menschen ist manch einer, der ohne Wissen oder Führung oder ein erleuchtendes Buch über Allah streitet. 22,8

    وَمِنَ النَّاسِ مَن يُجَادِلُ فِي اللَّهِ بِغَيْرِ عِلْمٍ وَيَتَّبِعُ كُلَّ شَيْطَانٍ مَّرِيدٍ [٢٢:٣]
    Und unter den Menschen ist manch einer, der ohne Wissen über Allah streitet und jedem in der Empörung hartnäckigen Satan folgt 22,3

    1)
    محمد بن يعقوب عن مُحَمَّدِ بْنِ يَحْيَى عَنْ أَحْمَدَ بْنِ مُحَمَّدِ بْنِ عِيسَى عَنِ الْحَسَنِ بْنِ مَحْبُوبٍ عَنْ عَلِيِّ بْنِ رِئَابٍ عَنْ أَبِي عُبَيْدَةَ الْحَذَّاءِ عَنْ أَبِي جَعْفَرٍ عليه السلام قَالَ "مَنْ أَفْتَى النَّاسَ بِغَيْرِ عِلْمٍ ولَا هُدًى لَعَنَتْهُ مَلَائِكَةُ الرَّحْمَةِ ومَلَائِكَةُ الْعَذَابِ ولَحِقَهُ وِزْرُ مَنْ عَمِلَ بِفُتْيَاهُ".
    Muhammadu-Bnu Ya3qūb überliefert von Muhammadu-Bnu Yahyā, von Ahmadu-Bnu Muhammadi-Bni 3Īsā, von al-Hasanu-Bnu Mahbūb, von 3Alīu-Bnu Ri’āb, von Abū 3Ubaydata-l-Hadhdhā‘, von Abū Ja3far عليه السلام, der sagte: „Wer den Menschen eine Fatwa ohne Wissen und ohne Rechtleitung erteilt, den verfluchten die Engel der Barmherzigkeit und die Engel der Bestrafung, und ihn verfolgt die Last aller, die nach seinen Fatwas handeln.“

  10. #60

    Registriert seit
    13.02.2010
    Beiträge
    13.015
    Zitat Zitat von AlbaMuslims Beitrag anzeigen
    @Frieden

    du bist nicht fähig zu antworten. Auf so eine einfache Frage.. schade.

    Es geht nicht um Zwang oder nicht Zwang, sondern um den Glauben. Wenn im Qur'an steht: 'dient Allah', dann ist das kein Zwang, sondern eine Warnung zur Rechtleitung. Wir sind nicht gezwungen Allah (swt) zu dienen, da es unsere eigene Wahl ist. Doch ich spreche hier über die Lehren des Islam.

    Allah (swt) sagt:
    Und in jedem Volk erweckten wir einen Gesandten (der predigte): "Dient Allah und meidet die Götzen. (Sure 16:36)

    Es ist gegen den gesunden Menschenverstand hier zu behaupten, dass es aus qur'anischer Sicht nicht verboten sei Götzen anzubeten.
    in jedem Volk wo ein Gott einen Gesandten erweckte, der predigte "meidet die Götzen und dient den einen Gott"
    Es steht nicht "ich verbiete die Götzen" (bzw. im Islam keine Religionsfreiheit? 5:48) und dient nur Allah der euch verschiedene Wege gab, wer da will, so Gott will!?

    Dir haben Wir das Buch (den Koran) mit der Wahrheit geschickt. Es bestätigt die davor offenbarten Schriften und bewahrt sie. Richte unter den Schriftbesitzern nach der dir von Gott herabgesandten Offenbarung und folge nicht ihren Launen, die dich von der offenbarten Wahrheit abbringen würden! Jedem Volk haben Wir einen Rechtsweg und eine Glaubensrichtung gewiesen. Wenn Gott gewollt hätte, hätte Er euch zu einem einzigen Volk gemacht. Er hat euch aber verschieden geschaffen, um euch zu prüfen und zu erkennen, was ihr aus den euch offenbarten verschiedenen Rechtswegen und Glaubensrichtungen macht. Wetteifert miteinander, gute Werke zu vollbringen! Ihr werdet alle am Jüngsten Tag zu Gott zurückkehren, und Er wird euch die Wahrheit über eure Streitereien sagen.


    ich lese aus Sure nichts weiter als das Gott sich nicht widerspricht...!


    „Wahrlich, Allah wird es nicht vergeben, dass Ihm Götter zur Seite gestellt werden;
    eine Sache zw. Gott und Seele!

    doch Er vergibt das, was geringer ist als dies, wem Er will.
    Und wer Allah Götter zur Seite stellt, der hat wahrhaftig eine gewaltige Sünde begangen. (Sure 4:48)
    und darüber richtet Gott erst im Jenseits = Ihr werdet alle am Jüngsten Tag zu Gott zurückkehren, und Er wird euch die Wahrheit über eure Streitereien sagen. = Religionsfreiheit im diesseits mit der Hoffnung mit anderen (die man zu Respektieren hat um Respektiert zu werden Sure 6:108) gute Werke zu vollbringen!

    Du deutest Koran wiedermal um andere Quelle zu bestätigen... Gott widerspricht sich nicht! was Du daraus verstehst, ist Hadithisch daneben...!

    Der Qur'an erklärt ganz klar, wie wir das Wort "meiden" zu verstehen haben Bruder. es ist sinnlos noch darüber zu streiten, denn du widersetzt dich Allahs Wort.
    Du bist ja Gottergebener, für dich ist das verboten, jedoch nicht den anderen Verbot zu erteilen...

    es geht also nicht in dem Vers um "meiden" in "verboten" zu verdrehen und Hadithe zu bestätigen...! den das was Gott nicht verboten hat, darf man nicht verbieten und sich zu den Lügner/Sünder damit anzureihen....!

    Alkohol ist nicht Verboten, so wie Religionsfreiheit nicht Verboten ist...

    wa salam

Seite 6 von 7 ErsteErste ... 234567 LetzteLetzte

LinkBacks (?)


Ähnliche Themen

  1. Galaxy Tab 10.1: Verkaufsverbot endgültig bestätigt
    Von ShiRaZ im Forum PC, Internet, Games
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 09.09.2011, 22:53
  2. Türkei`s Verdacht hat sich bestätigt.
    Von Yoschimitsu im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 156
    Letzter Beitrag: 27.04.2011, 01:57
  3. Die Ausnahme die, die regel bestätigt..?
    Von allesineinem im Forum Rakija
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 11.05.2010, 21:03
  4. Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 28.11.2008, 10:10