BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 22

Südost-Jugo / Nordwest-Jugo = Konservativ / Liberal ?

Erstellt von Zurich, 20.02.2007, 14:02 Uhr · 21 Antworten · 3.776 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Zurich

    Registriert seit
    05.02.2007
    Beiträge
    18.089

    Südost-Jugo / Nordwest-Jugo = Konservativ / Liberal ?

    Also bitte sieht diesen Thread nicht als Provokation. Ich berichte hier nur das, was für mich beobachtbar war, heisst nicht, dass es wirklich so ist.

    Ich kenne da in Zürich weiss Gott wieviele Ausländer aus Ex-Jugoslawien. Und da gibt es Sachen, die mir mehr als deutlich aufgefallen sind.
    Wenn man Ex-Jugoslawien anschaut, dann ergibt's für mich folgendes Bild: Je nord-westlicher die Heimatorte der Leute hier, desto liberaler sind sie (im Durchschnitt), je südöstlicher der Heimatort, desto Konservativer (im Durchschnitt). - Das hat jetzt nichts mit Nationalismus oder sonst was zu tun, sondern eher was mti Mentalität und westlicher Lebenseinstellung.

    Beispiele:
    Ich trage einige Ohrringe und früher hatte ich sogar ein Augenbrauen-Piercing. Meine Eltern hatten nie was dazu gesagt. Auch andere Landleute aus Banja Luka nicht. In Banja Luka selber sehe ich tonnenweise Jungs mit haufenweise "Metall im Kopf". Auch in der Region und Dörfer um Banja Luka, das gleiche Bild. Alles schön akzeptiert und man trägt es dort sogar selber.

    Jetzt das andere. Ab und zu während der Semester-Ferien gehe ich Arbeiten. Meistens irgendwelche Jobs wo es viele Ausländer hat. Und die Ausländer dort kommen von überall aus Ex-Jugo. Ihr könnt es euch nicht vorstellen wieviele Male ich von Serben (also Landleuten) dumm angefickt wurde, wegen der Ohrringe. Die meisten kamen aus der Region Leskovac-Vranje (also Süd-Serbien). Die meissten zwischen 30-50 Jahre alt. Und immer wieder wurde ich gefragt, wie mein Vater mir so was erlaubt! Viele fragten mich ob ein ein "Drogeras" (Drögler) sei, obwohl ich sportlich gebaut bin und nie im Leben eine Zigarette in den Mund genommen habe, und sie selber qualmten in den Pausen wie wild!

    2002 ging ich nach Zentral-Serbien an eine Hochzeit von der Schwester meines Besten Kolegen. Damals hatte ich ein Piercing in der linken Augenbraue. Die Leute sahen mich dort an, als ob ich vom Mars wäre! Obwohl ich normal gekleidet war und alles passte. Nur eben... Das Piercing....

    - Das ist nur ein klitzekleines Beispiel



    Weiteres:
    Jedes Mal wenn ich eine Freundin aus Zentral-Serbien oder Süd-Serbien, Montenegro,... Mazedonien hatte, hatte ich jedes verdammte mal Probleme!!! Sie durfte selten raus, der Vater musste mich unbedingt kennenlernen, stellte mir private Fragen (auch was die Beziehung angeht),...etc...etc... Und wenn die einen Bruder hatte, dann war es noch schlimmer!!!! Es gab einige Fälle wo uns der Bruder oder Vater (von "ihr") nachspioniert ist. Hatten sie Angst, dass ich sie Küssen würde was anderes????? Verdammt noch mal, das ist alles normale Sache. Auch für Frauen! Wir leben ja nicht im Mittelalter!
    Und oft gab es das Bild: Der Sohn darf alles, die Tochter gar nichts!

    Weiteres:
    Sex:
    Bei vielen Süd-Ost-Frauen waren Oral-Verkehr, Sperma-Schlucken, oder Piercings an der Vagina, ein Totales Tabu-Thema! Selbst One-Night-Stands sind für manche ein striktes Tabu. - Obwohl man viele (gemäss ihrer Kleidung nach) eher "billig"/"leicht" einschätzen würde.

    Witeres:
    Moslems aus Sandzak und Bosnien:
    Also die "Bosniaken" aus Sandzak oder dem Kosovo sind (meiner Beobachtung nach) total anders als die aus Bosnien (die meissten, die ich kenne: Aus Prijedor / Kozarac).
    Die Bosniaken aus Sandzak und Kosovo halten sich viel besser an ihren Glauben, als die aus Bosnien. Hab eine gute Kolegin aus Prizren (Kosovo). Sie trägt sogar Kopftuch und ist sehr glübig! Anderseits hatte ich bis vor kurzem eine bosniakische Freundin aus Velika Kladusa (Bosnien). Die war ein wildes Luder. Sie hatte ein Nasen-Piercing, ein Drachen-Tatoo oberhalb der Vagina, immer knapp gekleidet und total crazy vom Verhalten her. War 9 Monate mit ihr zusammen und habe verrückte Sachen mit ihr erlebt wie mit keiner anderen!!!

    Auch viele meiner moslemischen Kolegen (aus Prijedor / Kozarac) sind sehr sehr Liberal!!!! Finds ein bisschen schade, dass viele von ihnen nie in die Moschee gehen und kaum fasten. Auch wenn ich kein Moslem bin, finde ich einen Glauben wichtig und was gutes.



    Irgendwie hab ich das Gefühl, dass ich mich mit bosnischen Moslems (vorallem aus der Region Banja Luka) besser verstehe, als mit Serben aus Serbien.

    OK... Apropos Serbien. In Belgrad und nördlich von Belgrad (Vojvodina) finde ich die Leute auch liberal eingestellt. Also liberaler als im restlichen Serbien.







    Das ist alles nur aus Meiner Sicht betrachet. Heisst nicht dass es wirklich so ist. Und es ist alles auf den DURCHSCHNITT bezogen. Ausnahmen gibts es natürlich überall! Und es gibt natürlich Sachen, die man nicht sieht.

  2. #2

    Registriert seit
    10.06.2006
    Beiträge
    1.894
    wie überall in der welt, je ländlicher und technisch zurückgebliebener eine Region ist, desto konservativer sind meistens die leute. Vojvodina ist so wie nordkroatien und slowenien so von der einstellung, also nicht wie sonst die leute vom restbalkan denken, so viel liberaler bezogen auf beziehungen und kleidungsart etc..

  3. #3
    Samoti
    Ich kann von mir sprechen. Die meisten ziehen sich nuttig an und man könnte meinen, sie wären auch welche. Aber das ist nur die Hülle. Sie leben nämlich im tristen Osten von Europa, der nicht viel zu bieten hat an Glamour usw. Deswegen versuchen sie den Westen zu imitieren.

    Vor 5 Jahren - als ich meine Haare Blond gefärbt habe - wurde ich angeschaut.. ka.. wie die reinste Idiot - weil ich ein Junge bin.

    Aber ich denke, besonderes in den Großstädten, ist man nun etwas offener und fast auf westlichem Niveau.

    PS: In Beograd ist es am schlimmsten. Was "die" mit den Schwulen machen, echt krank (sage ich als jemand, der mit Schwulen nichts anfangen kann). Gabs mal ein Video, aber ich finds nimmer.

    Naja

  4. #4
    Avatar von Zurich

    Registriert seit
    05.02.2007
    Beiträge
    18.089
    Auch in Zagreb wurden bei den ersten Gay-Paraden die Schwulen attakiert. Das mit den "Schwulen" ist so ne schwierige Sache auf dem Balkan.
    Aber ich meinte eher die restlichen Sachen.

  5. #5
    Avatar von skenderbegi

    Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    11.090

    Re: Südost-Jugo / Nordwest-Jugo = Konservativ / Liberal ?

    Zitat Zitat von Zurich
    Also bitte sieht diesen Thread nicht als Provokation. Ich berichte hier nur das, was für mich beobachtbar war, heisst nicht, dass es wirklich so ist.

    Ich kenne da in Zürich weiss Gott wieviele Ausländer aus Ex-Jugoslawien. Und da gibt es Sachen, die mir mehr als deutlich aufgefallen sind.
    Wenn man Ex-Jugoslawien anschaut, dann ergibt's für mich folgendes Bild: Je nord-westlicher die Heimatorte der Leute hier, desto liberaler sind sie (im Durchschnitt), je südöstlicher der Heimatort, desto Konservativer (im Durchschnitt). - Das hat jetzt nichts mit Nationalismus oder sonst was zu tun, sondern eher was mti Mentalität und westlicher Lebenseinstellung.

    Beispiele:
    Ich trage einige Ohrringe und früher hatte ich sogar ein Augenbrauen-Piercing. Meine Eltern hatten nie was dazu gesagt. Auch andere Landleute aus Banja Luka nicht. In Banja Luka selber sehe ich tonnenweise Jungs mit haufenweise "Metall im Kopf". Auch in der Region und Dörfer um Banja Luka, das gleiche Bild. Alles schön akzeptiert und man trägt es dort sogar selber.

    Jetzt das andere. Ab und zu während der Semester-Ferien gehe ich Arbeiten. Meistens irgendwelche Jobs wo es viele Ausländer hat. Und die Ausländer dort kommen von überall aus Ex-Jugo. Ihr könnt es euch nicht vorstellen wieviele Male ich von Serben (also Landleuten) dumm angefickt wurde, wegen der Ohrringe. Die meisten kamen aus der Region Leskovac-Vranje (also Süd-Serbien). Die meissten zwischen 30-50 Jahre alt. Und immer wieder wurde ich gefragt, wie mein Vater mir so was erlaubt! Viele fragten mich ob ein ein "Drogeras" (Drögler) sei, obwohl ich sportlich gebaut bin und nie im Leben eine Zigarette in den Mund genommen habe, und sie selber qualmten in den Pausen wie wild!

    2002 ging ich nach Zentral-Serbien an eine Hochzeit von der Schwester meines Besten Kolegen. Damals hatte ich ein Piercing in der linken Augenbraue. Die Leute sahen mich dort an, als ob ich vom Mars wäre! Obwohl ich normal gekleidet war und alles passte. Nur eben... Das Piercing....

    - Das ist nur ein klitzekleines Beispiel



    Weiteres:
    Jedes Mal wenn ich eine Freundin aus Zentral-Serbien oder Süd-Serbien, Montenegro,... Mazedonien hatte, hatte ich jedes verdammte mal Probleme!!! Sie durfte selten raus, der Vater musste mich unbedingt kennenlernen, stellte mir private Fragen (auch was die Beziehung angeht),...etc...etc... Und wenn die einen Bruder hatte, dann war es noch schlimmer!!!! Es gab einige Fälle wo uns der Bruder oder Vater (von "ihr") nachspioniert ist. Hatten sie Angst, dass ich sie Küssen würde was anderes????? Verdammt noch mal, das ist alles normale Sache. Auch für Frauen! Wir leben ja nicht im Mittelalter!
    Und oft gab es das Bild: Der Sohn darf alles, die Tochter gar nichts!

    Weiteres:
    Sex:
    Bei vielen Süd-Ost-Frauen waren Oral-Verkehr, Sperma-Schlucken, oder Piercings an der Vagina, ein Totales Tabu-Thema! Selbst One-Night-Stands sind für manche ein striktes Tabu. - Obwohl man viele (gemäss ihrer Kleidung nach) eher "billig"/"leicht" einschätzen würde.

    Witeres:
    Moslems aus Sandzak und Bosnien:
    Also die "Bosniaken" aus Sandzak oder dem Kosovo sind (meiner Beobachtung nach) total anders als die aus Bosnien (die meissten, die ich kenne: Aus Prijedor / Kozarac).
    Die Bosniaken aus Sandzak und Kosovo halten sich viel besser an ihren Glauben, als die aus Bosnien. Hab eine gute Kolegin aus Prizren (Kosovo). Sie trägt sogar Kopftuch und ist sehr glübig! Anderseits hatte ich bis vor kurzem eine bosniakische Freundin aus Velika Kladusa (Bosnien). Die war ein wildes Luder. Sie hatte ein Nasen-Piercing, ein Drachen-Tatoo oberhalb der Vagina, immer knapp gekleidet und total crazy vom Verhalten her. War 9 Monate mit ihr zusammen und habe verrückte Sachen mit ihr erlebt wie mit keiner anderen!!!

    Auch viele meiner moslemischen Kolegen (aus Prijedor / Kozarac) sind sehr sehr Liberal!!!! Finds ein bisschen schade, dass viele von ihnen nie in die Moschee gehen und kaum fasten. Auch wenn ich kein Moslem bin, finde ich einen Glauben wichtig und was gutes.



    Irgendwie hab ich das Gefühl, dass ich mich mit bosnischen Moslems (vorallem aus der Region Banja Luka) besser verstehe, als mit Serben aus Serbien.

    OK... Apropos Serbien. In Belgrad und nördlich von Belgrad (Vojvodina) finde ich die Leute auch liberal eingestellt. Also liberaler als im restlichen Serbien.







    Das ist alles nur aus Meiner Sicht betrachet. Heisst nicht dass es wirklich so ist. Und es ist alles auf den DURCHSCHNITT bezogen. Ausnahmen gibts es natürlich überall! Und es gibt natürlich Sachen, die man nicht sieht.
    schön gewährst du uns einen kleinen einblick in dein "privat-leben".....

    es gibt übreall menschen die gewisse sachen enger sehen als andere......

    musst nur die kirchen und die evangelischen parteien beispielweise in der schweiz anschauen die gar gegen werbung sind wo die kleidung sexy und knapp ist... :!:

    das wort toleranz ist so breit wie das wort freiheit.....
    leider halten sich die wenigstens daran was man sich gönnt dem anderen auch zu gönnen oder anders gesagt ich behandele meinen gegenüber so wie ich auch gerne behandelt werden möchte......


    oder apropos liberales belgrad ......
    ich weis man will sein land immer in einem besseren licht sehen als es die helligkeit es erlaupt.... :idea:

    Vor drei Jahren scheiterte der letzte Versuch, eine „Gay Pride-Parade“ zu veranstalten. Was ist damals passiert?

    Es war einfach schrecklich. Auf der einen Seite waren wir, eine kleine Gruppe von Schwulen, Lesben und Bisexuellen, auf der anderen Seite eine Menge Hooligans, Nationalisten und Skinheads. Einer ihrer Anführer war ein Priester der serbisch-orthodoxen Kirche. Mit seinem Segen haben die Randalierer die kleine Gruppe von Schwulen und Lesben verprügelt, die sich trauten, ihre sexuelle Identität sichtbar zu machen. Die Polizei war nicht willens, zu reagieren. Niemand kam zu Tode, aber viele Leute wurden brutal zusammengeschlagen. Leider haben sich viele schwul-lesbische Aktivistinnen und Aktivisten in der Folge von politischen Aktivitäten zurückzogen.

    ai-JOURNAL: Warum haben Sie die „Gay Pride-Parade” abgesagt?

    Boban Stajanovic: Wir wollten eine „Gay Pride-Parade“ veranstalten, wollten der Öffentlichkeit zeigen, dass wir als Homosexuelle in Serbien existieren und die Frage der Rechte von sexuellen Minderheiten nicht etwas Sonderbares ist, sondern eine politische Frage. Wir wollten heraus auf die Straße und unsere Ansichten so vielen Leuten wie möglich präsentieren. Aber wir sind mit unserer Initiative auf unüberwindbare Hindernisse gestoßen. Obwohl die Polizei guten Willen zeigte, mussten wir mit Übergriffen von rechtsextremen Gruppen aus dem Milieu der Fußballhooligans rechnen. Um die Sicherheit der Teilnehmenden zu gewährleisten, wäre uns nichts anderes übrig geblieben, als einen Sicherheitsdienst mit dem Schutz der Parade zu beauftragen. Bereits zugesagte Unterstützung einer internationalen Nichtregierungsorganisation wurde mit dem Argument zurückgezogen, das politische Klima in Serbien sei derzeit für eine „Gay Pride-Parade“ nicht geeignet. So mussten wir die Demonstration absagen, weil wir aus eigenen Mitteln den Schutz nicht gewährleisten können.


    Gab es Hinweise auf Angriffe?

    Es reicht, die zahlreichen Internetforen nationalis-tischer Webseiten anzusehen, die Mailinglisten faschis-tischer Organisationen zu lesen oder irgendein Fußballspiel zu besuchen. In Serbien hat sich wieder ein Isolationismus verbreitet, der keine Form des Andersseins akzeptiert. Ich selbst bin vor einiger Zeit auf der Straße angegriffen worden, nur weil ich einen Button mit einer Regenbogenfahne trug. Können Sie sich vorstellen, was passieren würde, wenn 150 oder 200 Leute mit schwul-lesbischen Fahnen auftreten würden? Die Nationalisten folgen einer Ideologie, die eine „Bestrafung” aller fordert, die die „Nation beschmutzen”. Manchmal sind das nur Gedanken im Kopf, manchmal bedeutet dies Prügel bis zum Tod.

    http://www2.amnesty.de/internet/deal...e?OpenDocument

  6. #6
    Avatar von skenderbegi

    Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    11.090
    Zitat Zitat von Zurich
    Auch in Zagreb wurden bei den ersten Gay-Paraden die Schwulen attakiert. Das mit den "Schwulen" ist so ne schwierige Sache auf dem Balkan.
    Aber ich meinte eher die restlichen Sachen.
    ja ja du meinst eher die restlichen sachen ......

    schön da es ja eine kleine minderheit ist sollte man da wohl nicht kleinlich sein was. :idea: :?:

    eine demokratische und tolerante geselschaft zeichnet sich genau an diesen punkten der toleranz in welche richtung sich eine geselschaft bewegt......

    und attakiert ist doch was anders durch die strassen gejagt zu werden und das wie bei den kriegen mit dem segen eines popen(geistlichen).....

    nicht das in kosova alles in bester ordnung wäre im allgemeinen nur das ich gesagt habe....

    aber immerhin gibts doch coiffeure die offen ihren betreieben eröffnet haben und absolut keine probleme bis jetzt gab......

    und der ganze aspekt der toleranz ist ein prozess wo die mesnchen erst mal darin wachsen müssen.....

    und tolreanz hat meiner meinung nach wiederum auch mit wirtschaftlichen aspekten zutun bedeutet um so mehr sich die menschen sich selbst beschäftigen können und ein gutes leben führen um so toleranter werden diese.......

    nicht zu vergessen das die menschen die die nicht tolerant sind sehr oft mehr persönliche probleme haben bezw. einen ventil suchen um anderen die miesere für ihre situation anderen anzulasten.

  7. #7
    Avatar von Zurich

    Registriert seit
    05.02.2007
    Beiträge
    18.089
    Auch wenn ich Schwule nicht mag bin ich gegen eine Diskriminierung der Schwulen und Lesben! Kein Mensch darf aus egal welchen Gründen diskriminiert weden.
    Das mit der Homosexualität ist so ein heikles Thema, welches fast in ganz Ex-Jugo abgelehnt wird.

    Aber was die anderen Sachen betrifft, da gibt es schon grosse Unterschiede. Ich meine da vorallem:
    * Die Kleidung & Auftreten (Schmucksachen wie Piercing zähle ich auch dazu, Frisuren auch)
    * Die Gleichsetzung von Sohn und Tochter (nicht dass der Sohn alles darf, die aber Tochter "brav" sein muss)
    * Religiöse Pflichten
    * ...etc...etc...


    Ich denke, es hat nicht unbedingt was mit Stadt/Land zu tun, sondern eher mit der Region in Ex-Jugo. Nis, Pirot, Vranje, Leskovac,...etc... sind auch Städte, zum teil auch grosse Stdäte. Anderseits gibts Käfer in Nordwest-Bosnien (um Banja Luka) die genau gleiche Einstellung haben wie in der Stadt Banja Luka selbst.

  8. #8
    hahar
    ich bin aus mostar! also auch etwas südlich! mir gefällt es nicht das männer(männer nicht jungs) die haare färben, oder pircings, ohringe haben! das liegt aber nicht dran das ich konservativ/liberal bin sondern weil ich find einfach es sieht bes.hissen aus! tut mir leid mein geschmack! und deswegen mach ich auch mal nen joke drüber!!!!!!
    ich selber bin tätoviert, mein bruder auch(man sieht es einfach nicht)!

  9. #9
    Avatar von Ravnokotarski-Vuk

    Registriert seit
    02.09.2006
    Beiträge
    8.141
    Ich habe schon alles aus überall gesehen.. Das kommt garnicht mal auf die Religion, Nationalität oder sonst was drauf an :!:

  10. #10
    Avatar von Sousuke-Sagara

    Registriert seit
    30.08.2005
    Beiträge
    7.770
    Irgend so 'n User hat es mal auf den Punkt gebracht:
    "Willste Neandertaler sehen, musste in den Balkan gehen."
    Recht hat er.

    Zitat Zitat von Zurich
    Auch in Zagreb wurden bei den ersten Gay-Paraden die Schwulen attakiert. Das mit den "Schwulen" ist so ne schwierige Sache auf dem Balkan.
    Dauzu haben wir auch einen Extrathread.

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Du Jugo
    Von Grasdackel im Forum Rakija
    Antworten: 367
    Letzter Beitrag: 09.02.2017, 18:50
  2. Jugo-Bars in NRW
    Von pepa im Forum Rakija
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 30.10.2011, 02:44
  3. Big Brother EX Jugo
    Von Cvrcak im Forum Balkan im TV
    Antworten: 60
    Letzter Beitrag: 10.04.2011, 21:20
  4. Konservativ Vs. Liberal
    Von ooops im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 20.04.2010, 16:46
  5. Jugo
    Von serB-KraLj im Forum Musik
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 30.05.2009, 13:44