BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 8 von 10 ErsteErste ... 45678910 LetzteLetzte
Ergebnis 71 bis 80 von 98

Suniten und Salafisten sind sich einig wenn es sich um Silvester handelt.

Erstellt von Dirigent, 30.12.2011, 18:16 Uhr · 97 Antworten · 6.641 Aufrufe

  1. #71

    Registriert seit
    13.02.2010
    Beiträge
    13.015
    Zitat Zitat von Friedrich der Große Beitrag anzeigen
    Wass soll denn dieser Vergleich?
    das ist sogenannte "Sunnitische/Wahabitische Logik"

  2. #72
    Avatar von liberitas

    Registriert seit
    02.01.2011
    Beiträge
    11.789
    Ich kenne Sunniten, die schenken ihren Kindern etwas zu Weihnachten damit die Kinder nicht traurig sind weil sie nichts bekommen.

  3. #73
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.395
    Zitat Zitat von Allissa Beitrag anzeigen
    wenn ich sylvester feier dann bestimmt nicht um irgend einen papst zu ehren....ich begrüsse das neue jahr und nichts anderes. seit ich denken kann hat meine gesamte familie silvester gefeiert....ich erinnere mich als ich kind war hatte meine oma, die eine gläubige muslima war, immer einen tannenbaum für uns kinder aufgestellt und mit süssigkeiten geschmückt....sie sagte immer dann wird auch das neue jahr süss. so kenne ich das aus bosnien und so wird es immer noch gefeiert.
    Dann erwähnt er auch nicht, dass Neujahrsanfang bereits von den Römern gefeiert wurde, da gab es weder von Christen geschweige denn vom Moslems die geringste Spur. Der Papst ist nur für Katholiken gültig, für andere Christen nicht - und trotzdem feiern die auch in vielen Teilen der Welt Neujahr. Es wird mit aller Macht ein Vorwand gesucht, sich den anderen nicht anzunähern.

    Kannst knicken ... der Sinn darin war und ist, sich um jeden Preis abzugrenzen, nur darum geht es - das wird noch durch die verwendeten abwertenden Begriffe unterstützt wie "Ungläubige", "Götzendiener" usw - und das Tragische ist, der meint nicht etwa Leute wie mich (die Götter ablehnen) mit "Ungläubige" sondern alle Nichtmuslime - er gesteht keinem eine Religion zu, wenn es nicht die muslimische ist.

  4. #74
    fremder
    Zitat Zitat von Frieden Beitrag anzeigen

    ein Muslim soll andere Glaubensrichtungen(inkl. Feiertage) Respektieren!(6:108) weil man das gleiche als Muslim auch erwartet (als Muslim respektiert zu werden...) !

    Frieden
    6.108. Und schmäht nicht diejenigen, die sie neben Allah anrufen, dam it sie nicht ihrerseits aus Feindschalt und Unwissenheit Allah schmähen; denn Wir haben jedem Volk sein Tun wohlgefällig erscheinen lassen. Dann aber ist ihre Heimkehr zu Allah, und Er wird ihnen vorhalten, was sie getan haben

    da steht: wenn Geert Wilders kommt und dich beleidigt mit Karikaturen dann sollst du ihn und seine Götzen nicht beleidigen... in seinen Augen ist das schön was er tut... so ist es auch mit Silvester (mit allem drum und dran, Alkohol, Drogen...) ...

    da hast du mehrere Übersetzungen

    6.108. Und schmäht nicht diejenigen, die sie außer Allah anrufen, damit sie nicht in Übertretung ohne Wissen Allah schmähen! So haben Wir jeder Gemeinschaft ihr Tun ausgeschmückt erscheinen lassen. Hierauf wird ihre Rückkehr zu ihrem Herrn sein, und Er wird ihnen kundtun, was sie zu tun pflegten. (Bubenheim)

    6.108. Ihr sollt die Götzen, die die Ungläubigen anstelle Gottes anbeten, nicht schmähen, sonst würden sie vor Wut aus Unwissenheit Gott beschimpfen. Wir haben jedes Volk dabei belassen, sein Verhalten gut zu finden. Am Jüngsten Tag werden alle Völker zu Gott geführt, Der ihnen ihre Taten vor Augen führen und sie dafür zur Rechenschaft ziehen wird. (Azhar)

    6.108. Und verunglimpft nicht das, woran sie anstelle von ALLAH Bittgebete richten, sonst verunglimpfen sie ALLAH in übertretender Weise aus Unwissenheit! Solcherart ließen WIR jeder Umma ihr Handeln schön erscheinen, dann aber wird ihre Umkehr zu ihrem HERRN sein, dann wird ER sie darüber in Kenntnis setzen, was sie zu tun pflegten. (Zaidan)

    6.108. Und schmäht nicht diejenigen, zu denen sie beten, statt zu Allah, damit sie in (ihrem) Unverstand nicht (ihrerseits) in Übertretung (der göttlichen Gebote) (? `adwan) Allah schmähen! So (wie den heidnischen Mekkanern) haben wir jeder Gemeinschaft (umma) ihr Tun im schönsten Licht erscheinen lassen. Hierauf (aber) werden sie (sterben und) zu Allah zurückkehren. Und er wird ihnen Kunde geben über das, was sie (in ihrem Erdenleben) getan haben. (Paret)

    6.108. Und schmäht die nicht, welche sie statt Allah anrufen, sonst würden sie aus Groll ohne Wissen Allah schmähen. Also lassen Wir jedem Volke sein Tun als wohlgefällig erscheinen. Dann aber werden sie zu ihrem Herrn heimkehren; und Er wird ihnen verkünden, was sie getan haben. (Rasul)

  5. #75
    Avatar von Allissa

    Registriert seit
    07.08.2009
    Beiträge
    44.232
    Zitat Zitat von fremder Beitrag anzeigen
    6.108. Und schmäht nicht diejenigen, die sie neben Allah anrufen, dam it sie nicht ihrerseits aus Feindschalt und Unwissenheit Allah schmähen; denn Wir haben jedem Volk sein Tun wohlgefällig erscheinen lassen. Dann aber ist ihre Heimkehr zu Allah, und Er wird ihnen vorhalten, was sie getan haben

    da steht: wenn Geert Wilders kommt und dich beleidigt mit Karikaturen dann sollst du ihn und seine Götzen nicht beleidigen... in seinen Augen ist das schön was er tut... so ist es auch mit Silvester (mit allem drum und dran, Alkohol, Drogen...) ...



    ich trinke keinen alkohol und ich nehme keine drogen....was unterstellst du denn den leuten....wie frech.

  6. #76

    Registriert seit
    13.02.2010
    Beiträge
    13.015
    Zitat Zitat von fremder Beitrag anzeigen
    da steht: wenn Geert Wilders kommt und dich beleidigt mit Karikaturen dann sollst du ihn und seine Götzen nicht beleidigen... in seinen Augen ist das schön was er tut... so ist es auch mit Silvester (mit allem drum und dran, Alkohol, Drogen...) ...
    nein, siehe richtige/überprüfte Übersetzung von Sure 6:108, was da wirklich steht (kannst auch selber mit Arabisch<->Deutsch Lexikon überprüfen)

    Zitat Zitat von alrahman.de
    Da ich ein gebürtiger Araber bin, lese ich, so Gott will, wenig oder kaum die deutschen Übersetzungen des Korans. Wenn ich ihn lese, dann meistens nur in der Sprache, in der er herab gesandt wurde (Arabisch). Und so merke ich nicht, was die Übersetzer alles in den Koran hinein interpretiert haben, was schwer begreiflich ist, so wie in diesem Fall.
    Die Frage kam von einer Schwester, die den Vers 6:108 gelesen und von vorn bis hinten nicht verstanden hat. Ich habe die Übersetzung auch gelesen und musste danach nur dumm schauen und mich wundern, wie die Übersetzer auf so etwas kamen.
    6:108 ولا تسبوا الذين يدعون من دون الله فيسبوا الله عدوا بغير علم كذلك زينا لكل امة عملهم ثم الى ربهم مرجعهم فينبئهم بما كانوا يعملون 6:108 Ihr sollt die Götzen, die die Ungläubigen anstelle Gottes anbeten, nicht schmähen, sonst würden sie vor Wut aus Unwissenheit Gott beschimpfen. Wir haben jedes Volk dabei belassen, sein Verhalten gut zu finden. Am Jüngsten Tag werden alle Völker zu Gott geführt, Der ihnen ihre Taten vor Augen führen und sie dafür zur Rechenschaft ziehen wird.
    Es ist unglaublich, wie viel in einen einzigen Vers hinein interpretiert wurde, was in der Originalfassung nicht vorhanden ist. Es sind mindestens 5 Fehler in der Übersetzung zu sehen:

    • „Die Götzen“: Auch wenn der Übersetzer gesehen oder verstanden hatte, dass diejenigen, die außer Gott gerufen werden, Götzen seien, hat er kein Recht dieses Wort zu benutzen, wenn es um die richtige Wiedergabe der Wörter des Korans geht.
    • „Wut“ Vielleicht haben Wut und Feindseligkeit manchmal etwas miteinander zu tun, jedoch sind es zwei verschiedene Begriffe bzw. Verhaltensmuster. Auf Openquran.de findet man die Wurzelbeschreibung des Wortes (áadow = Feindschaft)
    • „Wir haben jedes Volk dabei belassen, sein Verhalten gut zu finden“ Dieser Satz ist nirgends zu finden. Es geht um den schönen Vorschein unseres Verhaltens, besonderes wenn das Ego darin eine Rolle spielt. Gott will nicht, dass die Menschen verführt bleiben, sonst würde Er ihnen keine Botschaft bringen lassen.
    • „Am Jüngsten Tag“ ist auch nirgends zu finden. Die Rede ist von der Rückkehr zu dem Herrn aller Geschöpfe. Das kann der Jüngste Tag sein, aber das überlassen wir lieber Gott. Er wählt die Worte nicht wir.
    • „Rechenschaft ziehen“ ist im Kontext auch nicht vorhanden, sondern die Menschen zu benachrichtigen, was sie so im Leben taten.


    Unsere Übersetzung zu diesem Vers, ohne jegliche Veränderung am Inhalt, lautet wie folgt:
    6:108 Ihr sollt diejenigen, die andere außer Gott rufen, nicht beschimpfen, sonst beschimpfen sie Gott, ohne Wissen, aus Feindseligkeit. Nur so haben wir jedem Volk sein Tun geschmückt, letztendlich kommen sie alle zu Gott zurück, dann sagt Er ihnen, was sie getan haben.
    In anderen Worten heißt es: Wenn wir das Wissen bekommen haben, dann sollen wir die anderen nicht beschimpfen, auch wenn sie unwissend sind. Darin liegt nämlich eine Verführung, die aus dem Ego herstammt. Die anderen zu beschimpfen oder sie und ihren Glauben lächerlich zu machen, ist eine Art Provokation, die uns von einander mehr abgrenzt und Barrieren bildet, um eine neue Schublade des Sektentums zu schaffen.
    30:32 Unter denen, die ihren Glauben spalten und in Parteien zerfallen und jede Partei freut sich über das, was sie selbst besitzt.
    quelle: Eine unverständliche Weisheit (Vers 6:108)


    wa salam

  7. #77
    fremder
    ich begrüsse das neue jahr und nichts anderes
    ich frage mich nur, wie kann man die Zeit begrüssen?!

    ich trinke keinen alkohol und ich nehme keine drogen....was unterstellst du denn den leuten....wie frech.
    als ich das letzte mal war hat es nur noch gestunken nach Alkohol und Drogen

  8. #78
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.395
    Zitat Zitat von fremder Beitrag anzeigen
    da steht: wenn Geert Wilders kommt und dich beleidigt mit Karikaturen dann sollst du ihn und seine Götzen nicht beleidigen... in seinen Augen ist das schön was er tut... so ist es auch mit Silvester (mit allem drum und dran, Alkohol, Drogen...) ...
    das zeigt nur wie simpel du gestrickt bist, sowohl dein beknackter Wilders-Vergleich als auch deine ganze mit-allem-drum-und-dran-Annahme

    da hast du mehrere Übersetzungen

    6.108. Und schmäht nicht diejenigen, die sie außer Allah anrufen, damit sie nicht in Übertretung ohne Wissen Allah schmähen! So haben Wir jeder Gemeinschaft ihr Tun ausgeschmückt erscheinen lassen. Hierauf wird ihre Rückkehr zu ihrem Herrn sein, und Er wird ihnen kundtun, was sie zu tun pflegten. (Bubenheim)

    6.108. Ihr sollt die Götzen, die die Ungläubigen anstelle Gottes anbeten, nicht schmähen, sonst würden sie vor Wut aus Unwissenheit Gott beschimpfen. Wir haben jedes Volk dabei belassen, sein Verhalten gut zu finden. Am Jüngsten Tag werden alle Völker zu Gott geführt, Der ihnen ihre Taten vor Augen führen und sie dafür zur Rechenschaft ziehen wird. (Azhar)

    6.108. Und verunglimpft nicht das, woran sie anstelle von ALLAH Bittgebete richten, sonst verunglimpfen sie ALLAH in übertretender Weise aus Unwissenheit! Solcherart ließen WIR jeder Umma ihr Handeln schön erscheinen, dann aber wird ihre Umkehr zu ihrem HERRN sein, dann wird ER sie darüber in Kenntnis setzen, was sie zu tun pflegten. (Zaidan)

    6.108. Und schmäht nicht diejenigen, zu denen sie beten, statt zu Allah, damit sie in (ihrem) Unverstand nicht (ihrerseits) in Übertretung (der göttlichen Gebote) (? `adwan) Allah schmähen! So (wie den heidnischen Mekkanern) haben wir jeder Gemeinschaft (umma) ihr Tun im schönsten Licht erscheinen lassen. Hierauf (aber) werden sie (sterben und) zu Allah zurückkehren. Und er wird ihnen Kunde geben über das, was sie (in ihrem Erdenleben) getan haben. (Paret)

    6.108. Und schmäht die nicht, welche sie statt Allah anrufen, sonst würden sie aus Groll ohne Wissen Allah schmähen. Also lassen Wir jedem Volke sein Tun als wohlgefällig erscheinen. Dann aber werden sie zu ihrem Herrn heimkehren; und Er wird ihnen verkünden, was sie getan haben. (Rasul)
    Es bedarf nur einer einzigen Übersetzung um das zu durchschauen, es bedeutet nämlich sinngemäß:
    Gut, lasst ihnen ihre Sachen und erspart euch Ärger, aber am Ende kriegen die Ungläubigen paar Watschn weil alles Dreck ist was sie tun und woran sie glauben.

  9. #79
    fremder
    Zitat Zitat von Frieden Beitrag anzeigen
    nein, siehe richtige/überprüfte Übersetzung von Sure 6:108, was da wirklich steht (kannst auch selber mit Arabisch<->Deutsch Lexikon überprüfen)


    quelle: Eine unverständliche Weisheit (Vers 6:108)


    wa salam
    ja klar jeder versucht aus seinem leben oder fesstag das beste zu machen aber nicht jeder tut das richtige.

  10. #80
    Avatar von Allissa

    Registriert seit
    07.08.2009
    Beiträge
    44.232
    Zitat Zitat von fremder Beitrag anzeigen

    als ich das letzte mal war hat es nur noch gestunken nach Alkohol und Drogen
    tja.....wer weiss wo und mit wem du dich rum getrieben hast. da wo ich bin gibt es keine drogen.....und wenn einige etwas alkohol trinken ist es auch nicht schlimm.

    p.s. warum benutzt du meine schrift ?such dir deine eigene....

Seite 8 von 10 ErsteErste ... 45678910 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Piusbrüder und der Papst sind sich einig
    Von F21 im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 18.04.2012, 04:06
  2. wenn man sich...
    Von John Wayne im Forum Rakija
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 18.10.2011, 18:09
  3. Wenn man sich selbst anlügt....
    Von Lance Uppercut im Forum Rakija
    Antworten: 60
    Letzter Beitrag: 17.07.2010, 21:53
  4. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 05.12.2008, 08:53