BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Ergebnis 1 bis 2 von 2

Sunna Al-hayat / Lebensgestalter

Erstellt von Muslim, 07.09.2010, 10:20 Uhr · 1 Antwort · 524 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Muslim

    Registriert seit
    07.10.2008
    Beiträge
    1.176

    Sunna Al-hayat / Lebensgestalter

    bismillahi rahmani rahim

    Brüder und Schwestern im Islam,
    Es- selamun alejkum wa rahemtullah

    Ist euch nicht etwas aufgefallen? Eine Art Deja-vu ?! Vor allem frage ich diejenigen, die in Kosova aufgewachsen sind und einige Jahre in fremder (serbischer) Herrschaft mit eigenem Leib erlebt haben. Ich persönlich habe nur meine Kindesjahre, (Primarschule) in Kosova erlebt. Auch wenn es nur Kindesjahren waren, die Erinnerungen sind da und frischer denn je. Die Geschichte, meine Brüder und Schwestern, sie wiederholt sich.

    Wie damals auch heute arbeiten wir nicht nach unserer Agenda. Ein ganz simples Beispiel zeigt auf, dass wir uns selbst jeden Tag anlügen. Erinnert euch an die Sofra (Esstisch)?! An die tiefen Sitze? Die Sofra ist rund und tief und das aus einem ganz bestimmten Grund. Denn am Esstisch (Sofra) erinnern wir uns daran, dass wir alle gleich sind, bzw. alle gleich tief sind. Der Hochmut geht verloren, denn dieser steht nur EINEM zu! Es gab viel Tam-Tam, viel Blig- Bling, viel Lärm, viel Ablenkung und ehe wir uns versahen, standen wir da vor dem Spiegel und was wir sahen, war fremd, unbekannt. Wir sind zu einfachen Kopien geworden, zu Mitläufern, in einer Art Trance gefallen: shkurt e shqipë e kemi hup rrugën n`oborrë!

    Letztens versuchte sogar hier ein Irrer mir einzureden, ich solle gefälligst meine Glaubensgeschwister nicht Brüder und Schwestern nennen. Aber wir sind Brüder und Schwester, so nennt uns Allah`t im Al- Qur`an. Ich meine sie bilden Gemeinschaften (Allianzen) überall wo sie nur können (UNO, NATO, EU, OSZE…usw.), aber sobald zwei Muslime eins versuchen zu werden, fangen sie an zu zittern. Sie haben erkannt, dass man zu zweit stärker ist als alleine.

    Früher, in der Zeit des Propheten saws. wurde als Sunna gesehen, wenn man einmal am Tag für eine Zeit lang, alleine oder gemeinsam sich hinsetzt und nachdacht hat. Selbstverständlich neben all den anderen Pflichten im Islam. Man konnte den Tag Revue passieren lassen, sich gemeinsam austauschen, von einander lernen, ergänzen usw. Wir haben die Pflicht unser Wissen preiszugeben und gemeinsam zuteilen. Wir dürfen Wissen nicht verstecken bzw. geheim halten, denn dieses gehört uns sowieso nicht. Wir dürfen nicht zu den Menschen werden, die hinter verschlossen Türen, in der Nacht Pläne schmieden. Ich frage euch, was machen wir heute?!? Wir schlagen die Zeit tot, obwohl Allah`t auf die Zeit schwört.

    Menschen investieren aber Milliarden in Unterhaltungsextremismus und in Konsumextremismus, sie dienen einzig und alleine der Ablenkung, bwz. der Kontrolle. Wir sind verfallen in einer Art Trance, haben absolut die Massstäbe verloren, total den Überblick verloren, leiden unter gewaltigem Realitätsverlust. Fesseln haben uns fest im Griff, wie:

    die Fessel der Faulheit
    die Fessel der Ignoranz
    die Fessel des Hochmutes
    die Fessel der Gleichgültigkeit

    Allah`t nennt uns Menschen in Al- Qur`an: Insan, was auf Arabisch: vergesslich bedeutet. Geschwister im Islam, wir haben uns vergessen. Wir haben aufgehört uns mit uns selbst zu beschäftigen, sodass wir angefangen haben, uns mit den anderen zu beschäftigen. Wenn wir Erfolg haben wollen, müssen wir erstmal Erfolg definieren. Für mich persönlich bedeutet Erfolg, seinem eigenen Sinn und Zweck versuchen gerecht zu werden und da sagt Allah`t: „Und Ich habe die Menschen und die Dschinn nur (dazu) erschaffen, damit sie Mir dienen“ (51:56)

    Ihr wisst was dieses Dienen bedeutet? Absolut nicht zu verwechseln mit der Knechtschaft gegenüber Seinem Geschöpfen. Denn die Knechtschaft gegenüber Allah`t dem einzigen Schöpfer, ist ne ganz andere, nämlich genau das Gegenteil. Da fällt mir gerade ein genialer Vers ein, nämlich: IKRE (liess in Namen Allahs`t). Lesen meine Geschwister bedeutet nicht nur Youtube ankucken. Sondern aktiv sein und möglichst perfekt. Wenn du in einer Sache aktiv bist, dann versuche diese perfekt zu machen. Allah`t ist nur mit dem Guten zu frieden. IKRE bedeutet auch, das Gute zu gebieten und das Schlechte zu verbieten. Meine Geschwister, ihr wisst ganz genau was gut und was schlecht ist. Jeder erkennt das! Er braucht nur ehrlich zu sein und auf sein Gewissen hören. Denn in dieses Gewissen legte Allah`t eine Waage, die nie falsch misst. Es ist wahrlich, nur eine Frage der Ehrlichkeit! Wir wissen ganz genau, dass Alkohol / Rauchen schlecht sind, kein Mensch sagt, dass aus diesen Dingen haijr (Gutes) kommt. Wieso verbietet es man nicht? Das ist nur ein Beispiel unter tausendem!

    Schaut euch nur für einen Augenblick die Ablenkung an?! Wir haben hier Probleme wie: Arbeitslosigkeit, Wirtschaftskrise, Alkohol, Drogen, Jugendgewalt, Raserei, Prostitution, Kapitalismus…usw. Jetzt mal abgesehen von der weltweiten Ungerechtigkeit, Ungleichgewicht. Wie versucht man also diese Probleme zu verdecken? Eben mit einer BURKA! Versteht ihr jetzt wie weit die Ignoranz ankommen ist. Diese Geldgierigen Schweine (unabhängig aus welcher Ecke) schieben hier Milliarden hin und her, entlassen Menschen täglich und sahnen nur ab. Sie produzieren nicht nur, sondern überproduzieren. Ein Konsumextremismus in allen Richtungen! Wie sagt man so schön, eine Nachfrage erzeugen, bzw. ein Bedarf stimulieren. Dabei gilt und das ohne wenn und aber: ÜBER LEICHEN GEHEN!

    Also weshalb kritisieren genau diese Menschen den Islam? Das liegt doch auf der Hand, denn der Islam macht ihnen einen Strich durch die Rechnung. Ein Muslim (Gottergebener) will dieses dreckige Spiel nicht mehr mitspielen. Der Muslim will seine Weste wieder insha`Allah rein waschen. Er macht ihnen einen Strich durch die Rechnung, in dem er, wie der Prophet saws. sagt: verbraucht wenig Wasser, oder esst nicht viel, 1/3 Essen 1/3 Trinken 1/3 frei (leer), oder senkt den Blick, oder keine Drogen (Alkohol, Rauchen usw.), oder haltet die Abmachungen, vergiftet euch nicht (Fastfood, Cola, usw.), denkt nach, vergeudet keine Zeit, verhüllt euere Haare, bleibt keusch, kein Sina (Ehebruch) usw, usf.

    Was bedeuten also diese Hadithe, bzw. die Muslime die, diese Hadithe versuchen zu insha`Allah praktizieren für diese Geldgieren Aasgeier? Ihr könnt euch das selbst vorstellen. Jetzt stellt euch mal vor, unsere Geschwister nehmen sich vor, sich nicht mehr zu vergiften (keine Drogen, Alkohol, Rauchen, Fastfood, Cola, usw.)? Oder unsere Schwestern entschliessen sich den Hijab zu tragen? Unsere Geschwister entschliessen sich den Blick zu senken? Keine Sinna (Ehebruch) mehr zu begehen? Oder kein ungerechtes Geld (Zinsen) mehr zu verdienen?

    Was würde das bei diesen weltweiten Ketten bedeuten, dem Internet und und und.

    Bei Allah`t das System würde in nur 2 Sekunden Brach liegen! Deswegen werden sie weiter hin daran arbeiten uns davon abzulenken, neue Ideen entwickeln, uns noch weiter in die Tiefe zu senken, uns einfach von ihren System süchtig/abhängig machen! Unser Herz so schwarz machen, sodass kein Licht mehr rein kann.

    Allah besiegelt das Schicksal Seiner Knechte nur aufgrund dessen, was sie wollen. Dies meine Geschwister Gerechtigkeit und Allah`t ist Gerecht (Al-Adl)!

    Wa-salam
    Talab


  2. #2

    Registriert seit
    06.09.2010
    Beiträge
    150
    Aleikum as'sala-am Bruder

    Zuerst möchte ich mich bei dir bedanken für diesen Text. Er ist wahrlich mit Herz geschrieben und trifft die heutige Situation auf den Kopf - auch wenn selbst ich dies mit einem kritischen Blick betrachte. Denn man erzieht uns heute so, dass wir möglichst objektiv kritisieren und immer aufpassen, bevor wir etwas als "schlecht" abtun.

    Trotzdem kann man meiner Meinung nach deinen Punkten mehr als nur zustimmen. Man beachte jedoch, dass der Mensch als Lebewesen schon praktisch immer von grösseren Machthabern "geleitet" wurde. Es war schon immer eine Elite der Menschheit hinter den Machenschaften, die die grosse Herde leitete. Und diese Elite zu stürzen ist, in diesem Falle mal subjektiv betrachtet, ein Ding der Unmöglichkeit.

    In der Tat aber kann man sich besinnen, mal "für sich selbst zu schauen" und seine eigenen Fehler einzusehen und zu beheben versuchen. Schauen, dass man wieder auf den rechten Pfad kommt, um in einem nächsten Schritt dann auch erste Schritte für die Allgemeinheit zu unternehmen.

    Es fehlt uns an der Zeit, an der Organisation und dem Engagement - den heutigen Muslimen, sich zu einer wirtschaftsstarken Vorzeigemacht empor zu kämpfen. Viel zu geldgierig sind wir und viel zu gerne verkaufen wir unsere Seele, nur um eine Karriereleiter weiter zu kommen. Dabei geht irgendwie der Mensch in uns verloren und verkümmert zu einem kapitalistischen Arschloch, das, wie du schon erwähnt hast, über Leichen geht, um zu Ruhm zu gelangen.

    Zum anderen fällt gleichzeitig auf, dass wir, ich spreche nun in diesem Abschnitt vom Volk der "Albaner", auch als Volk total fehlgeleitet sind. Man betrachte nur, wiviele von uns einen Wagen fahren, der über 100'000 Fr. Wert hat (zumindest zum Zeitpunkt des Kaufs), wir gleichzeitig aber in verkümmerten 3-Zimmer-Wohnungen unser Leben verbringen - und dies als 5-köpfige Familie.

    Es braucht eine finanzielle Edukation, die uns zu mehr Wohltand kommen lässt. Und sobald der Wohlstand hier ist, lässt auch der Stress nach und der Wunsch nach höherer Bildung wird entfacht. Man möchte einen akademischen Weg gehen und in höhere Etagen aufsteigen.

    In der Schweiz ist es in Anbetracht der kritischen Anschauung von neuen Ausländergruppierungen irgendwo durch trotz allen Missständen trotzdem ziemlich gut gelungen, sich als albanische Volksgruppe gut zu integrieren. Wir sprechen hier schliesslich von ca. 200'000 Menschen, die in der CH leben und von denen vielleicht 1% "Seich" machen. Das scheint meiner Auffassung nach ein absolut verkraftbares Urteil zu sein. Das einzige Problem hierbei ist, dass dieses 1 Prozent immernoch 2000 Leute ausmacht.

    Betrachtet man, was für Schwierigkeiten die Italiener als "Tschinggä" in der CH hatten, geht es uns einiges besser. Und wir werden hoffentlich in naher Zukunft hier gut integriert sein, um einige Sorgen zu vergessen und wieder zu unseren eigentlichen Aufgaben zurückkehren können.

    Doch all dies braucht Zeit, Edukation und vor allem den Willen zur Veränderung.

    Möge Gott uns auf diesem Wege helfen - denn er meint es wahrscheinlich doch nicht sooo schlecht mit uns, wie wir uns manchmal einbilden. Es braucht halt einfach immer ein Bisschen Initiative vom einzelnen Individuum, sodass das Kollektiv vorangetrieben werden kann. Gleichzeitig braucht es aber "elitäre Führer", die eine ganze Gruppe in die, mit Betonung, richtige Richtung lenken und ihr aufzeigt, wie sie ihre Ziele erreicht, um mrogen ein weniger sorgsames Leben zu führen.

Ähnliche Themen

  1. Definition von Sunna und Hadith
    Von Frieden im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 57
    Letzter Beitrag: 15.01.2012, 23:04
  2. Receiver suche für TOTAL TV/HD+/Hayat
    Von Balkanstyle im Forum Balkan im TV
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 29.12.2010, 21:08
  3. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 30.08.2009, 00:25