BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.

Umfrageergebnis anzeigen: Was halten Sunniten und Schiiten voneinander?

Teilnehmer
27. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Bin Schiit, Sunniten sind Ungläubig

    1 3,70%
  • Bin Sunnit, Schiiten sind Ungläubig

    2 7,41%
  • Bin Schiit, Sunniten sehe ich auch als Muslime an

    1 3,70%
  • Bin Sunnit, Schiiten sehe ich auch als Muslime an

    6 22,22%
  • Ich scheiss auf die Unterschiede

    3 11,11%
  • Bin kein Muslim

    14 51,85%
Seite 29 von 29 ErsteErste ... 192526272829
Ergebnis 281 bis 286 von 286

Sunniten und Schiiten, die Unterschiede

Erstellt von El Mero Mero, 02.05.2015, 18:10 Uhr · 285 Antworten · 15.805 Aufrufe

  1. #281
    Avatar von DZEKO

    Registriert seit
    09.08.2009
    Beiträge
    57.216
    Zitat Zitat von Amarok Beitrag anzeigen
    @Domoljub

    Denkst du wirklich, dass ich nachdem was ich gelesen habe von dir wirklich noch darauf eingehe?
    Der Typ ist radikaler Christ.

  2. #282
    Avatar von liberitas

    Registriert seit
    02.01.2011
    Beiträge
    11.805
    Ausdrucksstarkes Miteinander

    "Am Pfingstwochenende bietet sich in Weiz heuer erstmals eine außergwöhnliche Möglichkeit. Im Rahmen der Pfingsvision von Fery Berger wird Pfarrer Toni Herk gemeinsam mit dem evangelischen Pastor Christian Hagmüller und einen muslimischen Imam eine Messe abhalten bei der gemeinsam gebetet wird. Ali Rahimi kommt ursprünglich aus Afghanistan lebte und studierte aber lange Zeit im Iran wo er Islamistik bzw. Theologie und Wirtschaft studierte. Im vergangen Jahr kam er auf Grund der Terrorbedrohung, als Flüchtling nach Österreich und lebt heute in Birkfeld. Er fühlt sich heute sehr wohl in Österreich weil ihn die Ehrlichkeit und der Zusammenhalt der Bevölkerung sehr beeindruckt hat. ....."

    http://www.meinbezirk.at/weiz/lokales/ausdrucksstarkes-miteinander-d1726606.html

    Finde ich sehr gut.
    Wir sind alles nur Menschen mit den gleichen Bedürfnissen und Wünschen, egal welcher Religion man angehört oder nicht.

  3. #283
    Avatar von Albokings24

    Registriert seit
    08.05.2012
    Beiträge
    8.104
    Zitat Zitat von Domoljub Beitrag anzeigen
    Schön das du dir die Zeit genommen hast.



    Hierzu müsste ich den Kommentar zuerst Kontext zuerst lesen, da ich ihn nicht finden konnte. Zu jenem was ich jetzt schreibe kann ich mich daher nur bedingt äußern. Nein eine komplette Sure neu zu interpretieren, bedeutet nicht diese zu entfernen, sondern sie einfach erneut zu interpretieren. Abgesehen davon wäre es ja nicht das erste mal, siehe Kodizes Uthman und was mit anderen Versionen passiert ist. Zu den Interpretationen im Allgemeinen - es gibt so genannte Korane, wo es längere Texte an Interpretationen gibt als den Inhalt des Korans selbst. Mit dem Koran bin ich noch nicht ganz durch, 3/4 habe ich daweil gelesen, vermutlich mehr als die meisten Muslime jemals getan haben. Abgesehen davon lese ich den Koran nicht auf die übliche Leseweise, von größter zu kleinster Sure, da diese Anordnung komplett unsinnig ist und der Kontext dadurch komplett verschwindet. Die Unterteilung der mekkanischen und medinischen Periode sind hierbei entscheidend....hierzu gibt es gute Einteilungen von Islamwissenschaftlern die sich mit dem Koran auf wissenschaftlicher Basis beschäftigt haben. Konkret meine ich folgendes Buch - Die Botschaft des Korans - Übersetzung und Kommentar. Hinzu kommen natürlich x beliebige andere Versionen, Vorträge von irgendwelchen Imamen und unzäghlige andere Interpretationen...also ist das jetzt alles Haram oder wie?



    Du hörst von dieser These das erste mal? Vielleicht solltest du dir einige Wahabitischen Prediger anhören und ihre Meinung dazu hören, dann wirst du vielleicht verstehen was ich meine.

    Ja stimmt, jeder hält seinen Glauben für perfekt. Laut aktuellen Studien symphatisieren 1/3 der Türken mit dem IS. Viele kritisieren die Gräueltaten und noch mehr davon stehen für die Idee eines Khalifats. Wie kann das möglich sein? Hierauf bezieht sich meine Kritik. Man stellt irgendein drecks Recht des frühen Mittelalters (was damals zugegeben auch ziemlich fortgeschritten war, aber heute schrottreif ist) über Menschenrechte und über die Gleichheit aller Menschen bzw. über das staatliche Rechtssystem, welches ein friedliches Zusammenleben sichert und wo alle Menschen gleich sind. Diese Entwicklung sollte einem doch wirklich zu denken geben? Keine anderen Mitglieder irgendeiner Religion machen Probleme in die Richtung Rechtssystem, während nicht gerade wenige Muslime wohl eher nach der Scharia gerichtet werden wollen. Und ich will nicht wirklich wissen, wieviele Muslime im Allgemeinen von "den Ungläubigen" oder sonstigen abgrenzende Begriffe verwenden. Wie erklärst du dir diese Entwicklung?



    Ja das stimmt es gibt nicht nur den Islam. Tut mir Leid, das nächste mal werde ich gezielt Sunniten kritisieren um nicht zu verallgemeinern. Islamische Werte sind für unseren Kulturkreis ein Rückschritt. Wir müssen doch nicht wirklich westliche Gesellschaften mit islamischen Gesellschaften vergleichen um zu sehen wo es im Allgemeinen besser läuft oder?



    Arminius ist ein Wolf im Schafspelz, so viel einmal vorab. Die Gesellschaft ist jedoch aus einer christlichen hervorgegangen, ob das jemandem passt oder nicht sei dahingestellt. Daher gehört auch das Christentum, welches zum Teil auch an der Aufklärung beteiligt war (auch wenn man das oft gerne ausblendet) ist ein Teil der Europäischen Kultur. Ob diese ausgeübt wird oder nicht ist für die Gesellschaft selbst noch irrelevant. In 100 Jahren kannst du davon reden, zur Zeit ist die Gesellschaft jedoch christlich geprägt. Ob das jetzt Rechtes Geschwafel ist interessiert mich persönlich nicht. Deswegen kritisiere ich auch zunehmend Linke in letzter Zeit. Da diese von Fakten absehen und z.B. Kritik am Islam als "Islamophob" abstempeln. Somit wird niemals, ich wiederhole niemals ein anständiger Dialog entstehen bzw. fortgesetzt werden können. Solange man jede dämliche Kritik irgendwie als rassistisch oder sonst etwas abstempelt, wird kann es keinen Fortschritt geben. Zu solchen Linken gehört auch Liberitas, alles ist sofort irgendwie rassistisch oder sonstiges, wenn man nicht derselben Meinung ist. Somit bietet man Muslimen diese verfluchte Opferrolle, welche im Prinzip in den USA vorhanden sein kann (aufgrund von Islamophobie, da diese dort tatsächlich existiert) aber sicher nicht hier im deutssprachigen Raum.



    Zu dem rechten Spinner Kram habe ich mich bereits bei Punkt 2. geäußert. Die wenigsten sind dabei diese "Thesen" zu widerlegen, da viele wissen das ich nicht unrecht habe. Ich verallgemeinere nie, ich schreibe immer "viele" oder "manche". Was auch der Wahrhheit und dem traditionellen Rollenbild entspricht. Wobei ich dieses nicht einmal kritisiere, jeder soll so leben, wie er es für richtig hält.



    Ja Frauen haben im Islam nichts zu sagen. Genausowenig wie im Judentum oder Christentum, wenn dieses strikter gelebt wird. Es gibt hier einfach eine konservative Rollenverteilung. Ja die Japaner oder Chinesen würde ich da genauso nennen, ich habe nirgends behauptet, dass das ausschließlich Islamisches "Gedankengut" ist.



    Die Frage mit den "wieviele Muslime kennst du?" stelle ich nur denjenigen wo ich mir definitiv sicher bin, das diese kaum oder garkeinen Kontakt zu Muslimen haben. Arminius gehört hier definitv dazu. Dieser Beitrag ist einfach meine Meinung. Es sind zwei komplett verschiedene Kulturen mit verschiedenen Werte, was ist denn falsch daran? Es ist nicht alles gleich und es nicht alles hier im Westen gut und nicht alles am Islam. Und hier fängst du nun zum heucheln an, wieso hast du nicht den gesamten Beitrag gepostet?



    Kulturen sind verschieden und das muss akzeptiert werden. Wie stehst du den zu Kindern, die in die Schule kommen und kaum Deutsch sprechen? Woran liegt das? Ich bin so gesehen auch in einer komplett anderen Kultur als in einer libaralen Westlichen Kultur aufgewachsen und kann diese unterscheiden und trotzdem Aussagen, das es einfach zwei komplett verschiedene Welten sind. Also wo liegt hier eigentlich das Problem?




    1. Nicht Muslime. Manche Elemente der islamischem Kultur stehen einfach im Widerspruch zur westlichen Kultur. Ich rede von jenen Muslimen die alles Westliche hassen...diese sind nicht alle, aber auch nicht wenige - ich würde sie auf ungefähr 30% schätzen und überwiegend strenggläubig.

    2. Ob du es glaubst oder nicht ist deine Sache. Ich weiß das es kein typisches gebrabbel ist und das reicht mir.

    3. Natürlich gibt es säkulare Muslime. Eigentlich ist das eine ziemlich radikale Ansicht von dir. Sprich wenn ein Moslem Schweinefleisch ist, dann ist er kein Moslem? Wer entscheidet, wer Moslem ist und wer nicht? Daher sind auch die meisten IS Söldner Muslime, viele sogar sehr strenggläubig. Und ja nun wieder das übliche Kommentar....der böse böse Westen will uns Muslime durch Begriffe wie Salafisten,.... spalten. Blöd das es jene Salafisten tatsächlich gibt und sie "normale" Muslime als ungläubige ansehen. Ich bin sogar mehreren über den Weg gelaufen und kenne bis jetzt zwei die in den Jihad gefahren sind persönlich. Eigentlich beide sogar ziemlich nett gewesen. Keine Straftaten oder sonstiges begangen, von einem auf den anderen Tag wurden sie von ihren Familien gesucht. Bitte spar mir diese Geschichten von, der Staat will uns trennen blabla, dieses Gelaber kommt normalerweise von Salafisten, ihren Symphatisanten selbst oder von denjenigen die auf ihren Unsinn hereinfallen. Als ob ein Scientologe zugeben würde, das er wirklich Scientologe ist....ich bitte dich , es sind bei solchen Themen immer diesselben Argumente.

    Gehässiger Beitrag der an Dzeko adressiert war, der ein Bild gepostet hat.



    Das mit den Albanern ist so dumm, wer das ernst nimmt, dann weiß ich wirklich nicht was ich von der Person halten soll. Ich wollte sehen wieviele erneut auszucken werden und für ihre Beleidigungen verwarnt werden. Du magst es vielleicht als Ausrede sehen, das ist dein gutes Recht. Ich fand es einfach nur witzig.

    Zu Dzeko- Hier habe ich gefragt ob es noch immer so ist, da ich wie gesagt zuletzt vor 10 Jahren dort war und er hierzu vielleicht mehr wissen könnte. An der Frage ist wohl nichts verkehrtes. Er hat gereizt geantwortet, worauf ich es erneut erwiederte. Es tut mir Leid das ich eine direkte Ader habe (manche sehen das eben als Arschloch, ich sehe es als direkt an), diese werde ich für dieses Forum bestimmt nicht ändern.



    1. Das ist deine Meinung.

    2. Der Vatikan ist in gewissen Fragen zu tolerant, während man von der muslimischen Seite eigentlich nichts sieht. Ich persönlich habe noch nie einen muslimischen Geistlichen gemeinsam mit einem Papst in einer Kirche beten sehen. Siehe z.B. Johannes Paul II, auch wenn ich ihn an und für sich sehr respektiere und mir dieser sehr symphatisch war, gewisse Sachen wie in einer Moschee beten hätte er nicht tun sollen. Welches angespannte Verhältnis? Ja Muslime verfolgen Christen, viele aramäische Christen hassen Muslime dafür, was ich ihnen nicht verübeln kann da ich nicht weiß wie ich mich in ihrer Lage fühlen würde. Das heißt nicht das dieser Weg der richtige ist. Dieses angespannte Verhältnis ist in islamischen Ländern der Fall, jedoch nicht in Europa.

    I forgot* ich habe nie behauptet das Muslime schlimm sind, nur die radikalen intoleranten Schmocks, wovon wir früher im Forum mehr hatten, jetzt hat es sich zum Glück beruhigt.

    Wenn dich meine Ehrlichkeit stört, kannst du meine Beiträge in Zukunft gerne blockieren, daran hindert dich niemand. Eines werde ich sicher nicht tun - herumheucheln, damit ich die Gefühle von Menschen nicht verletze.
    Jugo nimm mal die Albaner aus deinem Hass Predigen.

    Wie Albaner aussehen und was sie machen geht dich einen Scheiss an du kleiner Jugo Spatz !!!

  4. #284
    Avatar von liberitas

    Registriert seit
    02.01.2011
    Beiträge
    11.805
    Lasst doch Domoljub ins Leere laufen dann erledigt sich das Ganze irgendwann von selbst.

    - - - Aktualisiert - - -

    Ganz schrecklich, da treffen sich "Linke" wie ich mit "rückständigen Muslimen", noch dazu wo manche Frauen zwangsweise Kopftuch tragen und pflegen Nachbarschaftskontakte. Die Welt steht nicht mehr lang und der Untergang des Abendlandes steht bevor.

    Ironie aus.

    In meiner unmittelbaren Nachbarschaft (Entfernung ca. 750 Meter) gibt es 1.098 Nachbarn die bereit sind einander zu helfen. Der Mix besteht aus allen Ethnien und Kulturen. So sind sie halt die "Linksversifften Wiener".


  5. #285
    Avatar von lotus

    Registriert seit
    01.01.2015
    Beiträge
    9.951
    Zitat Zitat von Tomica Beitrag anzeigen
    Sinnerfassend lesen ist nicht deine staerke ... Vergiss es was schreib ich überhaupt mit dir/euch...
    Deine Stärke ist Unsinn zu schreiben.

    Eine andere Überlieferung besagt: Der Khalif Omar betrat auf einem weißen Kamel Jerusalem. An seiner Seite befand sich der griechische Oberpriester Sophronius. Omar hat ihn als Erstes darum gebeten, ihn an den Ort zu führen, an dem der Prophet Muhammed (Friede und Segen seien mit ihm) seiner Himmelfahrt erlebt hat. An diesem Ort angelangt, verrichtete der Khalif Omar ein Bittgebet und der Priester beobachtete ihn voller gemischter Gefühle und Furcht.
    Anschließend bat er den Priester darum, ihm die Holy Sepulchre-Kirche zu zeigen. Dann trat für Omar die Gebetszeit ein und der Priester bot ihm höflich an, in der Kirche beten zu können. Aber der Khalif Omar hat sein Angebot ebenso höflich abgelehnt. Denn Omar befürchtete, dass wenn er in dieser Kirche betete, dies die anderen Muslime motivieren könnte dort zu beten, so dass die Kirche der Christen irgendwann ganz abgerissen und anstelle eine Moschee erbaut werden würde. Heute steht gegenüber dieser Kirche eine Moschee, die nach dem Khalifen Omar benannt wurde.

  6. #286
    Avatar von Domoljub

    Registriert seit
    27.08.2008
    Beiträge
    4.883
    Zitat Zitat von Amarok Beitrag anzeigen
    @Domoljub

    Denkst du wirklich, dass ich nachdem was ich gelesen habe von dir wirklich noch darauf eingehe?
    Also hast du doch weniger Anstand als ich gedacht hatte. Dann ist die Geschichte erledigt, viel gebrabbel um nichts und wieder nichts. Wie gesagt, Sachen aus dem Kontext reißen und darstellen wie man will, darin sind Menschen wie du immer wieder gut.

    Zitat Zitat von DZEKO Beitrag anzeigen
    Der Typ ist radikaler Christ.
    Sei ruhig sonst spreng ich das BF noch in die Luft. Du meinst wohl Salachrist. Nein, diese Begriffe wurden erfunden um uns Christen zu trennen.

    Zitat Zitat von liberitas Beitrag anzeigen
    Lasst doch Domoljub ins Leere laufen dann erledigt sich das Ganze irgendwann von selbst.

    - - - Aktualisiert - - -

    Ganz schrecklich, da treffen sich "Linke" wie ich mit "rückständigen Muslimen", noch dazu wo manche Frauen zwangsweise Kopftuch tragen und pflegen Nachbarschaftskontakte. Die Welt steht nicht mehr lang und der Untergang des Abendlandes steht bevor.

    Ironie aus.

    In meiner unmittelbaren Nachbarschaft (Entfernung ca. 750 Meter) gibt es 1.098 Nachbarn die bereit sind einander zu helfen. Der Mix besteht aus allen Ethnien und Kulturen. So sind sie halt die "Linksversifften Wiener".
    Das hat man schon vor einigen Jahren behauptet, was daraus geworden ist? ... nichts.

    Ein schönes Projekt welches jedoch bei zu wenigen Menschen Anklang findet.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Albokings24 Beitrag anzeigen
    Jugo nimm mal die Albaner aus deinem Hass Predigen.

    Wie Albaner aussehen und was sie machen geht dich einen Scheiss an du kleiner Jugo Spatz !!!
    Und der nächste.

Seite 29 von 29 ErsteErste ... 192526272829

Ähnliche Themen

  1. Istanbul: Die Mafia kassiert und zerstört die Altstadt
    Von lupo-de-mare im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 09.03.2007, 16:38
  2. Ivan Asen und Peter , die großen Wlachen unter den Bulgaren!
    Von Albanesi im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 26.12.2006, 12:51
  3. Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 11.01.2006, 10:59
  4. Wo liegen die Unterschiede zwischen denn Parteien.
    Von Albanesi2 im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 19.09.2005, 22:02
  5. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 21.02.2005, 19:55