BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 7 von 8 ErsteErste ... 345678 LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 70 von 78

Sure 4, Vers 89

Erstellt von Krešimir, 25.03.2010, 16:09 Uhr · 77 Antworten · 8.075 Aufrufe

  1. #61
    Avatar von Styria

    Registriert seit
    26.06.2009
    Beiträge
    3.231
    Fakt jedoch ist, dass Juden und Christen als Schriftbesitzer gelten, jedoch auch als Ungläubige.

    5:17
    Wahrlich, ungläubig sind diejenigen, die sagen: "Allah ist der Messias, der
    Sohn der Maria
    ." Sprich: "Wer vermochte wohl etwas gegen Allah, wenn Er den
    Messias, den Sohn der Maria, seine Mutter und jene, die allesamt auf der Erde sind,

    vernichten will
    ?" Allahs ist das Königreich der Himmel und der Erde und dessen,
    was zwischen beiden ist. Er erschafft, was Er will; und Allah hat Macht über alle

    Dinge.“


    4:47
    „O ihr, denen die Schrift gegeben wurde, glaubt an das, was Wir herabgesandt
    haben und welches das bestätigt, was euch schon vorliegt, bevor
    Wir manche
    Gesichter vernichten und sie auf ihre Rücken werfen oder sie verfluchen, wie
    Wir die Sabbatleute verfluchten. Und Allahs Befehl wird mit Sicherheit

    ausgeführt

    5:73
    Wahrlich, ungläubig sind diejenigen, die sagen: "Allah ist der Dritte von
    dreien
    "; und es ist kein Gott da außer einem Einzigen Gott. Und wenn sie nicht von
    dem, was sie sagen, Abstand nehmen, wahrlich, so wird diejenigen unter

    ihnen, die ungläubig bleiben, eine schmerzliche Strafe ereilen
    .“

    Wie aber behandelt der Koran Ungläubige? :

    47:8
    Die aber ungläubig sind - nieder mit ihnen! Er läßt ihre Werke fehlgehen. Dies ist
    so, weil sie das hassen, was Allah herabgesandt hat; so macht
    Er ihre Werke

    zunichte
    .“

    47:34
    „Wahrlich jene, die ungläubig sind und die sich von Allahs Weg abwenden und dann
    als Ungläubige sterben - ihnen wird Allah gewiß nicht verzeihen So
    lasset im Kampf
    nicht nach und ruft nicht zum Waffenstillstand auf, wo ihr doch die Oberhand

    habt
    . Und Allah ist mit euch, und Er wird euch eure Taten nicht schmälern

    47:4
    „Wenn ihr auf die stoßt, die ungläubig sind,
    so haut ihnen auf den Nacken; (in
    anderen Übersetzungen:
    Schlagt ihnen die Köpfe ab) und wenn ihr sie
    schließlich siegreich niedergekämpft habt, dann schnürt ihre Fesseln fest.

    Fordert dann hernach entweder Gnade oder Lösegeld, bis der Krieg seine Lasten
    von euch wegnimmt. Das ist so. Und hätte Allah es gewollt,
    hätte Er sie Selbst
    vertilgen können, aber Er wollte die einen von euch durch die anderen prüfen
    .
    Und diejenigen, die auf Allahs Weg gefallen sind - nie wird Er ihre Werke zunichte

    machen.“

    Nachdem ihr mir nun erklärt habt, dass das Wort im Koran absolute Gültigkeit hat und nicht verändert oder abgeleitet werden darf, komme ich zur Erkenntnis das ich lieber in einer friedlichen und humanistischer Welt lebe.

    Ohne Hass, Drohungen oder Anstiftung zum Mord.

  2. #62
    Avatar von Styria

    Registriert seit
    26.06.2009
    Beiträge
    3.231
    Zitat Zitat von Frieden Beitrag anzeigen
    wer das behauptet, liegt falsch!
    siehe, Schlüssel zum Verständnis des Koran

    es ging ja um Widersprüche....! wer behauptet Koran enthält Widersprüche, der muss erst beweisen altArabisch zu beherrschen...
    aber, man muss auch nicht altArabisch können um zb. "Dschihad", richtig zu deuten...

    es wurde von einer Sprache in andere Übersetzt....aber nicht direkt vom altArabisch.....

    die Menschen die sich bemühen bessere Interpretation des Koran zu Vermitteln...siehe: OpenQuran Übersetzung Des Korans

    Wir wollen darauf aufmerksam machen, dass wir dabei sind, den Quran zu übersetzen. Im Moment sind 11 Suren fertig, die bei Übersetzung des Koran zu lesen sind. Bruder Ayman versucht dabei möglichst wortgetreu aus dem Arabischen zu übersetzen ohne eigene Interpretationen einfließen zu lassen. Die Schwierigkeit hierbei ist, im Deutschen ein möglichst genaue und verständliche Wortwahl zu finden. Dies benötigt manchmal sehr viel Zeit und wir wollen euch daher um Geduld bitten. Es ist wichtig nichts zu überhasten, damit es gut wird, so Gott will. Immer wenn eine neue Sure auf OpenQuran veröffentlicht ist, werden wir hier einen kurzen Hinweis geben.

    siehe,Koranübersetzung



    LG,
    Frieden
    Na dann, dein Wort in Gottes Ohr.
    Vielleicht wird dann der Koran friedlicher übersetzt?

    Übrigens kenne ich diese Seite. Scheint mir noch am vernünftigsten zu sein.

  3. #63
    Lance Uppercut
    Zitat Zitat von VelvetIllusion Beitrag anzeigen
    Darf ich fragen wer dieser Offizier ist in deinem Avatar ?
    Ein Widerstandskämpfer der gehenkt wurde.

  4. #64

    Registriert seit
    13.02.2010
    Beiträge
    13.015
    Zitat Zitat von Styria Beitrag anzeigen
    Fakt jedoch ist, dass Juden und Christen als Schriftbesitzer gelten, jedoch auch als Ungläubige.
    die frage ist aber, was ist urChrist und was ist urJude?


    5:17
    Wahrlich, ungläubig sind diejenigen, die sagen: "Allah ist der Messias, der Sohn der Maria." Sprich: "Wer vermochte wohl etwas gegen Allah, wenn Er den Messias, den Sohn der Maria, seine Mutter und jene, die allesamt auf der Erde sind, vernichten will?" Allahs ist das Königreich der Himmel und der Erde und dessen, was zwischen beiden ist. Er erschafft, was Er will; und Allah hat Macht über alle Dinge.“
    würde deiner Meinung ein urChrist diese Vers widersprechen?
    in Hebräische Bibel: Gottesknecht
    im Judentum: der Prophezeite "Messias"

    und hat Jesus selbst behauptet er sei Gott?
    wer das behauptet, der widerspricht Jesus....also was ist an oben Zitierte Vers Falsch?

    alles ist vor Gott "Ungläubig" IHM "Undankbar" wenn sie doch was anders Verehren und dem anderen Danken... auch dann wenn sie meinen sie seien "Christen" (für mich Unbewusste scheinChristen)...


    4:47
    „O ihr, denen die Schrift gegeben wurde, glaubt an das, was Wir herabgesandt
    haben und welches das bestätigt, was euch schon vorliegt...
    eben, sie werden aufgefordert das zu befolgen was Gott an sie herabgesandt hat...

    wenn (im Judentum) der Prophezeite Messias , nichts weiter als ein "Messias" ist/war, wieso haben die mache scheinChristen ihm zu Gott erklärt?

    was würde der "Messias" heute sagen?

    hat der Messias mit Matthäus 5:17 den damaligen Volk (den Juden) nicht etwas bestätigt? ...und etwa das erste Gebot aufgehoben?

    Jesus kam auch nicht um neue Religion zu gründen, sondern das zu bestätigen was davor war und auch als Retter der Juden bzw. für deren Sünden die zu David&Salomo Zeiten begangen worden sind....und glaube mir, es ist etwas zu Kompliziert da es nicht ein Evangelium gibt, sondern mehrere Evangelien...
    um das "Gottes Wort" zu finden muss man es suchen, du wirst dabei feststellen, das manche Evangelien andere Evangelien widersprechen.
    Du wirst sogar feststellen, das manche (einer davon ist Paulus) teils des richtigen Evangeliums benutzten und für eigene Zwecke missbrauchten! ....es liegt dann an dir (an den Suchenden) was Du für Wahr erklären möchtest und (im Glauben) folgst .... ich habe zb. gesucht, gefunden und kann dir meine Kommentare Belegen, so zb; Jesus der Retter der Juden, ist im Apostelgeschichte Kapitel 13 zu finden bzw. es ist zu Finden wie Apostel lüge verbreitete und dabei Wörter Jesu missbrauchte... so steht zb;

    Nun hat Gott einen Nachkommen Davids als Retter zu Israel gesandt - genau wie er es versprochen hat. Dieser Retter ist Jesus.



    die frage ist was hat Gott versprochen oder warum? eben, wie ich oben bereits erklärt habe, Jesus kam wegen der Sünden der Juden -(die zu Zeiten David&Salomo begangen wurden...deswegen sind Juden auch unten Beschnitten...Juden wissen ganz genau was und warum Beschneidung....)- als Retter (und wie auch im Koran über Jesus steht: (Sure 19: 32 ...Und er hat mich(Messias) nicht gewalttätig und unselig gemacht. ) ...so haben die scheinJuden (obwohl sie wussten das Jesus der Prophezeite "Messias" war/ist...) an "Messias" wieder gesündigt.... bzw. sie sind/waren fähig ein "nicht gewalttätigen" mit Gewalt zu bestrafen...



    weiter zu Apostelgeschichte Kapitel 13
    (viele diese Aussagen sind auch im Johannes 8 zu finden):

    Ihr Brüder, ihr Nachkommen Abrahams und auch ihr anderen, die ihr an den Gott Israels glaubt: Wir sind es, denen Gott die Botschaft von dieser Rettung gesandt hat. Die Bewohner von Jerusalem und ihre führenden Männer
    haben nicht erkannt, wer Jesus war. Sie haben ihn zum Tod verurteilt.
    ...
    ...
    Sie fanden nichts, wofür Jesus den Tod verdient hätte.


    siehe ganze Kapitel 13:

    BasisBibel: Bibeltext: Apostelgeschichte, Kapitel 13



    man muss es suchen um herauszufinden was mit Erlöser/Retter/Heilland wirklich gemeint ist.
    Was manch unter den Christen, daraus Kombiniert haben...ist nichts weiter (wie heute manche unter den sog. Muslime mit Islam)...als Falsch und damals Missbrauch des Evangeliums!

    manche die sich an erfundene "Religion" halten, Kombinieren daraus (und egal ob man Jude ist oder nicht); wer daran Glaubt Jesus ist der Erlöser oder Sohn Gottes oder (sogar) Gott!, der wird gerettet werden... = Sekte!


    im Koran steht, jeder ist selbst für eigene Taten, verantwortlich... (Glaube/Unglaube; zu Gott kehren wir alle Zurück ...und da wird Gott/Schöpfer darüber richten...)


    wieso wird/wurde Evangelien missverstanden? Bewusst oder Unbewusst?

    liegt es vl. daran das die Römer und Griechen ihre Tradition/Religion nicht verlieren wollten und teil der Evangelien mit eigenen Schriften vermischten...und für authentisch erklärten?

    das kann jeder (ohne Koran zu studieren) herausfinden!

    ein Teil des gespalteten Christentum:

    so zb;
    Im Dekret, das Kaiser Theodosius nach dem Konzil von 381 erließ, verkündete er: „So glauben wir, gemäß der Lehre der Apostel und des Evangeliums, an die alleinige Göttlichkeit des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes unter Annahme gleicher Hoheit und liebevoller Dreieinigkeit. Alle, die diesem Glauben anhängen, sollen nach unserem Befehle den Namen allgemeine (gr.: katholische) Christen tragen.“ Alle Außenseiter, die dem trinitarischen Bekenntnis nicht zustimmten, wurden vom Kaiser als Ketzer bezeichnet. Im selben Dekret kündigte er ihnen drakonische Maßnahmen an: „Die Übrigen, wahnwitzig und geistesgestört wie sie sind, sollen die Schmach ihres häretischen Glaubens tragen. Ihre Versammlungsorte sollen nicht Kirchen heißen. Sie sollen vor allem die gottliche Strafe, dann aber auch die Strafe unserer Ungnade erleiden, die wir nach Gottes Willen ihnen erweisen wollen." (Kirchengeschichte 1955)

    Wie aber behandelt der Koran Ungläubige? :

    Sure 39:7
    Wenn ihr ungläubig seid und Allahs Allmacht nicht erkennen wollt, ist das eure Sache. Allah ist nicht auf euch angewiesen. Er findet es nicht gut für seine Diener, undankbar zu sein. Wenn ihr aber dankbar seid, findet er das gut für euch. Und keine lasttragende (Seele) soll die Last einer anderen tragen. Schließlich werdet ihr zu eurem Herrn zurückkehren. Und dann wird er euch Kunde geben über das, was ihr (in eurem Erdenleben) getan habt. Er weiß Bescheid über das, was die Menschen in ihrem Innern (an Gedanken und Gesinnungen) hegen.


    zu Gott kehren wir alle Zurück, dann wird Er darüber richten.... das wird an mehreren stellen im Koran erwähnt... neben Sure 39 siehe zb:
    Sure; 10:4,23,30,46,49... 31:15,23.... 29:8,17,21,57....u.v.m!

    Ansonsten siehe hier:
    Die Eigenschaften der Kafir und die Gesichter des Unglaubens

    47:8
    „Die aber ungläubig sind - nieder mit ihnen! Er läßt ihre Werke fehlgehen. Dies ist so, weil sie das hassen, was Allah herabgesandt hat; so macht Er ihre Werke zunichte.“
    gleiche Sure (47) aber von Anfang lesen, und gleich die erste Vers 1 erklärt, welchen Status "Ungläubiger" im Koran hat:
    Die Ungläubigen, die die anderen von Gottes Weg abhalten, deren Werke macht Gott zunichte.

    deswegen machte Gott die Werke der Ungläubigen in Mekka zunichte!
    die Ungläubige, die Muhammad aus Mekka vertrieben haben (da ihm Verkündigung nicht erlaubt und mit Tode bedroht...Feiermeinung!? ) gleiche Sure (47) Vers 13 Und wie manche Stadt, die kraftvoller war als deine Vaterstadt, aus der man dich vertrieben hat, haben wir (mitsamt ihren Einwohnern) zugrunde gehen lassen, ohne daß sie einen Helfer gehabt hätten!

    Sure 47 kann man mit heutige Atheisten überhaupt nicht Interpretieren (das tun nur die Terroristen und manche sog. Islamkritiker wie RobertSpencer der neue Hadith (neben 1000..te von andere Hadithe ) erfunden hat...)

    Versen aus Sure 47 sind wie alle andere Versen die aus dem Kontext gerissen sind, ein Teil der Geschichte und keine Werke um gegen jemanden zu Hetzen! bzw. für eigene Zwecke zu missbrauchen...!

    Nachdem ihr mir nun erklärt habt, dass das Wort im Koran absolute Gültigkeit hat und nicht verändert oder abgeleitet werden darf, komme ich zur Erkenntnis das ich lieber in einer friedlichen und humanistischer Welt lebe.
    Ohne Hass, Drohungen oder Anstiftung zum Mord.
    ja, es gab Zeiten( siehe zb. Koran) wo manche solche ähnliche Wünsche sich erkämpfen müssten, und zwar nur mit Gottes Hilfe/Erlaubnis:
    Im Namen Allahs, des Barmherzigen, des Gütigen.

    LG,
    Frieden

  5. #65
    Avatar von Styria

    Registriert seit
    26.06.2009
    Beiträge
    3.231
    Zitat Zitat von Lance Uppercut Beitrag anzeigen
    Ein Widerstandskämpfer der gehenkt wurde.
    Hpt. Hoth

  6. #66

    Registriert seit
    11.03.2010
    Beiträge
    409
    die frage ist aber, was ist urChrist und was ist urJude?
    Die frage lautet eher , wann gehn dir die ausreden aus!!!!!!!!!!

  7. #67
    Avatar von Krešimir

    Registriert seit
    15.12.2008
    Beiträge
    3.863
    Styria nimmt Frieden ausseinander.

  8. #68

    Registriert seit
    13.05.2007
    Beiträge
    18.328
    Zitat Zitat von Shan De Lin Beitrag anzeigen
    hier gehts um leute die einem feindlich gesinnt sind wegen dem glauben...wenn man weiterliest merkt man das auch

    irgendwie verstehe ich das nicht...

    man soll keinen als freund und helfer nehmen der einen feindlich gesinnt ist

    um das zu wissen muss ich nicht den koran lesen

  9. #69

    Registriert seit
    11.03.2010
    Beiträge
    409
    Zitat Zitat von Dr.Mabuse Beitrag anzeigen
    irgendwie verstehe ich das nicht...

    man soll keinen als freund und helfer nehmen der einen feindlich gesinnt ist

    um das zu wissen muss ich nicht den koran lesen
    Die verstehn es doch selber nicht von daher, mach dir keine sorgen du stehst nicht alleine dar!!!!!!!!

  10. #70
    Avatar von Südslawe

    Registriert seit
    19.02.2007
    Beiträge
    21.089
    Zitat Zitat von Kroate4Immer Beitrag anzeigen
    Haha, das wird wohl eine mögliche Antwort sein.

    Aber mich interessiert mal was die Moslems dazu sagen, also wie versteht ihr diesen Vers?

    Und habt ihr "Ungläubige" Freunde?
    Wenn ja, begeht ihr dann nicht Sünde?
    Nein, ich hab nur muslimische Freunde, aber es ist auch keine Sünde, solange die nicht Muslime uns nicht zu ihren Taten verleiten.

Seite 7 von 8 ErsteErste ... 345678 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Frage zur Sure 9, Vers 29
    Von Dirigent im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 62
    Letzter Beitrag: 12.03.2012, 02:56
  2. Der Vers 19:57 und das Jahr 1957?
    Von mann2011 im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 246
    Letzter Beitrag: 18.06.2011, 01:30
  3. Jemand nimmt es wörtlich Sure 2, Vers 191
    Von Qunquer im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 18.01.2010, 14:26
  4. Lukas Evangelium, Kapitel 2, Vers 1-21
    Von LaLa im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 25.12.2005, 01:55