BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 34

Tatort Berlin: Prügelnde Schüler, hilflose Lehrer

Erstellt von Rehana, 30.03.2006, 16:02 Uhr · 33 Antworten · 1.867 Aufrufe

  1. #21
    Crane

    Re: Tatort Berlin: Prügelnde Schüler, hilflose Lehrer

    Zitat Zitat von Revolut
    Zitat Zitat von SAmo_JoSip
    Wer sind den solche Schüler???
    Natürlich die türkischen und arabischstämmigen schüler die einen auf dicke Hose hier in Deutschland machen! Die eine lösung vom dritten user ist genau die richtige !

    Hallo SamoRasisito

    Bisschen mehr Anstand und Respekt bitte, deine rasistischen Äuserungen sind hier fehl am Platz, wenn du was gegen die hast, dan sag das denen, aber ich bezweifle das sehr, ich wett du hast moslemische Bekannte, arbeitskollegen oder mitschüler, schämst du dich nicht über deine Äuserungen?


    Seit wan hatt ein Lehrer immer recht? Seit wan sind Lehrer OK?
    Es giebt auch Priester die jungsvergewaltigen und Lehrer die kleine Mädchen vergewaltigen.

    In meiner alten Schule, in welcher ich 5 Jahre zur Schule ging hatte ich nen serben als besten Freund, die Lehrer sagten uns in der 4ten Klasse als die frage Kam was wir in unsere Zukunft machen wollen: PERo du wirst eh im Gefägnis oder auf der Strasse landen, wenn man dich nicht schon verhor erschisst das gleiche wie bei dir "Revolut"!!
    Wir wurden auch immer in der Stunde rausgenommen und man sagte dan uns: Ihr 2 seid die Drogendealer vom Dorf, wir waren grad ma 12 bekammen nen hustenanfall wen wir schon ne zigarette in den Mund hatten....
    Ich und der haben einen Lehrer geschlagen weil der einer mitschülerin mit dem Stock voll in die fresse gehauen hatt weil die geredet hatt...ect.
    Gibet genug scheiss Geschichten von Lehrern und ich kann nur sagen, würd ich die möglichkeit haben all diese Zeit zu wiederholen würd ich alles gleich machen.

    Später zogen wir um, wo die Ausländerzahl zwar grösser war in der SChule aber dafür gabs ma 1mal in 2Jahren eine schlägerei, die Lehrer waren alle geil drauf, und vorallem fair, hart aber fair!!

    Was will man von 13-17 Jährigen erwarten? EIn Lehrer hatt auch eine pädagogische funktion zu erfüllen, die meisten vernachlässigen dies aber massiv und nützen ihr POsten zur konpensierung ihrer Komplexe bzw. ihren verbittertem Leben.

    Als 40 Jähriger sich mit 16 Jährigen anzulegen is doch erbärmlich....
    Klar gibts auch solche scheiß Lehrer, aber ich denke, dass ist in dieser Schule eher weniger Fall. Die Lehrer haben die Sache einfach nicht mehr unter Kontrolle. Verarntwortlich dafür sind wohl 3 Gruppen. Ich denke einmal, die Politiker, die wirklich garnichts getan haben um die Integration dieser Leute vorranzutreiben und auch sehr langsam sind, wenn es darum geht, das Bildungsystem so zu gestalten, dass auch solche Leute eine Chance kriegen etwas aus ihrem Leben zu machen.
    Als zweites die Eltern, die ihre Kinder wohl zu sehr vernachlässigen und absolut keine Ahnung haben, was ihre Kinder den ganzen Tag und in der Schule alles machen. Sie versäumen es auch ihnen die nötige Erziehung, Moral und Verhaltenregeln beizubringen und vorallendingen das nötige Grundwissen, was einfach jeder Mensch von seinen Eltern über die Welt, die Gesellschaft und allem Möglichen lernen sollte.
    Und als drittes natürlich die Lehrer, die auf unterschiedliche Weise Fehler machen, einige sind einfach faul und interessieren sic nicht für ihre Schüler und vermitteln keinen Lehrstoff und so entsteht Desinteresse bei den Schülern. Andere können sich bei den Schülern einfach nicht durchsetzen und verlieren so, die Möglichkeit überhaupt etwas zu unternehmen. Und wieder andere haben einfach keinen Respekt vor ihren Schülern und müssen ihnen jeden Tag erzählen, dass sie es sowieso zu nichts bringen werden und lassen ihre Aggressionen und Komplexe an den Schülern aus. Es gibt noch mehr Fehler, die die Lehrer machen können und alle möglichen Kombinationen davon.

    Die Frage ist, was soll man tun. Kurzfristig wird sich dieses Problem wohl nicht lösen lassen... Einige harte Vorschläge wurden ja schon gemacht


    Nur zu dumm, dass es oft eine einfache, aber unmenschliche Lösung gibt...

  2. #22
    Avatar von Schiptar

    Registriert seit
    30.04.2005
    Beiträge
    14.116
    Der Hilferuf der Lehrer

    "Wir sind ratlos"

    Die Lehrer der Rütli-Hauptschule im Berliner Problembezirk Neukölln haben in einem Brief einen Hilferuf an die Berliner Senatsverwaltung gesandt. Er war auf einer Konferenz der Lehrer einstimmig angenommen worden. Im Folgenden Auszüge aus dem Schreiben vom 28. Februar, das erst am Donnerstag bekannt geworden ist:


    "Wie in der Schulleitersitzung am 21. Februar geschildert, hat sich die Zusammensetzung unserer Schülerschaft in den letzten Jahren dahingehend verändert, dass der Anteil der Schüler mit arabischem Migrationshintergrund inzwischen am höchsten ist.

    Er beträgt zurzeit 34,9 Prozent, gefolgt von 26,1 Prozent mit türkischem Migrationshintergrund. Der Gesamtanteil der Jugendlichen n.d.H. (nicht deutscher Herkunft) beträgt 83,2 Prozent.

    Wir müssen feststellen, dass die Stimmung in einigen Klassen zurzeit geprägt ist von Aggressivität, Respektlosigkeit und Ignoranz uns Erwachsenen gegenüber.

    Notwendiges Unterrichtsmaterial wird nur von wenigen Schülern mitgebracht. Die Gewaltbereitschaft gegen Sachen wächst: Türen werden eingetreten, Papierkörbe als Fußbälle missbraucht, Knallkörper gezündet und Bilderrahmen von den Flurwänden gerissen. Werden Schüler zur Rede gestellt, schützen sie sich gegenseitig.

    Laut Aussage eines Schülers gilt es als besondere Anerkennung im Kiez, wenn aus einer Schule möglichst viele negative Schlagzeilen in der Presse erscheinen. Unsere Bemühungen, die Einhaltung der Regeln durchzusetzen, treffen auf starken Widerstand der Schüler.

    In vielen Klassen ist das Verhalten im Unterricht geprägt durch totale Ablehnung des Unterrichtsstoffes und menschenverachtendes Auftreten. Lehrkräfte werden gar nicht wahrgenommen, Gegenstände fliegen zielgerichtet gegen Lehrkräfte, Anweisungen werden ignoriert.

    Einige Kollegen gehen nur noch mit dem Handy in bestimmte Klassen, damit sie über Funk Hilfe holen können. Die Folge ist, dass Kollegen am Rande ihrer Kräfte sind.

    Entsprechend hoch ist auch der Krankenstand, der im 1. Halbjahr 2005/06 höher war als der der Schüler. Einige Kollegen stellen seit Jahren Umsetzungsanträge, denen nicht entsprochen wird, da keine Ersatzkräfte gefunden werden. Auch von den Eltern bekamen wir bisher wenig Unterstützung. Wir sind ratlos.

    Wenn wir uns die Entwicklung unserer Schule ansehen, müssen wir feststellen, dass die Hauptschule am Ende der Sackgasse angekommen ist und es keine Wendemöglichkeit mehr gibt. Welchen Sinn macht es, dass in einer Schule alle Schüler gesammelt werden, die weder von den Eltern noch von der Wirtschaft Perspektiven aufgezeigt bekommen?

    In den meisten Familien sind unsere Schüler die Einzigen, die morgens aufstehen. Wie sollen wir ihnen erklären, dass es trotzdem wichtig ist, in der Schule zu sein?

    Die Schüler sind vor allem damit beschäftigt, sich das neueste Handy zu organisieren, ihr Outfit so zu gestalten, dass sie nicht verlacht werden, damit sie dazugehören. Schule ist für sie auch Schauplatz und Machtkampf um Anerkennung.

    Der Intensivtäter wird zum Vorbild. Es gibt für sie in der Schule keine positiven Vorbilder. Sie sind unter sich und lernen Jugendliche, die anders leben, gar nicht kennen. Hauptschule isoliert sie, sie fühlen sich ausgesondert und benehmen sich entsprechend.

    Perspektivisch muss die Hauptschule in dieser Zusammensetzung aufgelöst werden zu Gunsten einer neuen Schulform mit gänzlich neuer Zusammensetzung."

    (SZ vom 31.3.2006)
    http://www.sueddeutsche.de/,tt1l3/de...kel/101/73028/

  3. #23
    Avatar von Schiptar

    Registriert seit
    30.04.2005
    Beiträge
    14.116
    Pflüger will Krawall-Schüler notfalls abschieben

    Gewalt an Schulen wird zum Wahlkampfthema: Nach dem Hilferuf einer Hauptschule fordert der Berliner CDU-Spitzenkandidat Pflüger, dass die Behörden schärfer durchgreifen. Mehrfach straffällig gewordene ausländische Jugendliche müssten notfalls abgeschoben werden.


    Berlin - Pflüger forderte eine stärkere Polizeipräsenz an Schulen. Jugendliche, die dort mehrfach wegen Straftaten aufgefallen seien, müssten notfalls abgeschoben werden, sagte er dem "Tagesspiegel". In New York seien ähnlichen Verhältnissen wie an der Neuköllner Rütli-Schule längst "mit Durchgreifen" beendet worden. Dem Berliner Senat warf Pflüger "völliges Versagen in der Schul- und Integrationspolitik" vor.

    Probleme wie in Neukölln seien auch durch eine Änderung der Schulform nicht in den Griff zu bekommen. Es müsse verhindert werden, dass in den Schulen rechtsfreie Räume entstünden, sagte Pflüger, der bei den Parlamentswahlen im Herbst den regierenden Bürgermeister Klaus Wowereit (SPD) herausfordert. Stattdessen hätten Bildungssenator Klaus Böger (SPD), aber auch der Neuköllner Bürgermeister Heinz Buschkowsky (SPD) die Hilferufe der betroffenen Lehrer verdrängt, sagte Pflüger.

    Der CDU-Politiker hatte gegenüber SPIEGEL ONLINE auch den Einsatz von Metalldetektoren ins Gespräch gebracht. Dem rot-roten Senat warf er dabei vor, "jahrelang weggeguckt und die Augen zugedrückt zu haben - und zwar aus Zaghaftigkeit und Opportunismus".

    An der Neuköllner Hauptschule lief der erste Schultag unter Polizeischutz heute ruhig an. Sechs Beamte in Streifenwagen standen vor Unterrichtsbeginn an den Straßen rund um die Schule und boten den Schülern Gespräche über die brisante Lage an.

    Die Lehrer der "Rütli"-Schule hatten sich mit der Bitte an Böger gewandt, ihre Schule aufzulösen. Als Grund nannten sie das hohe Ausmaß der Gewalttätigkeiten an der Schule. Böger hatte die Auflösung abgelehnt.

    als/AFP

  4. #24
    Rehana
    Ach es herrschen viele Probleme!
    Wieso Kinder+Jugendliche andere Gewalt anwenden?

    1. Schlechte Kindheit!
    2. Die Eltern sind so arm können nix leisten und die Kinder versuchen mit abziehen von Handys und so Kohle zumachen

    Das einer der Gründe

    Oder Gruppenzwang!
    Gangs und so :wink:

  5. #25
    Rehana
    "Wir sind keine Terrorschule"

    Der Hilferuf der Berliner Rütli-Hauptschule hat schnell Wirkung gezeigt. Seit acht Monaten war die Rektorenstelle an der Neuköllner Problemschule unbesetzt - knapp 48 Stunden nachdem der Brief der Lehrer bekannt wurde, präsentiert Berlins Bildungssenator Klaus Böger (SPD) am Freitag einen neuen Leiter.

    Schon vor Wochen hatten die Lehrer angesichts randalierender Jugendlicher in den Klassenzimmern kapituliert und in einem Brief um Unterstützung gefleht. Lösungen für die gescheiterte Integrations- und Bildungspolitik in den Problemkiezen sind jedoch nicht in Sicht.
    An den Fotografen vorbei zum Unterricht (dpa) - "Wir sind keine Terrorschule"
    Klicken für Großansicht
    An den Fotografen vorbei zum Unterricht (dpa)


    "Nichts zu beschönigen"

    Mehr als eine Stunde redet Böger mit Kollegium und Klassensprechern. Anschließend tritt er routiniert vor die Kameras: "Ich bin nach dem Besuch viel optimistischer, als ich es gestern nach der Lektüre des Briefes war." Das Verhältnis zwischen Lehrern und Schülern sei "von großem Zutrauen gekennzeichnet". Es gebe aber nichts zu beschönigen. "In der gesellschaftlichen Integration und Bildung haben wir in Berlin noch ein gutes Stück vor uns".

    Auf zunächst angekündigte Waffenkontrollen und den Einsatz der Polizei wird am Freitag dann doch verzichtet. Böger sagt, das Problem seien nicht Waffen, sondern "rabiates Verhalten und körperliche Androhungen". Sechs Polizisten stehen an den Straßenecken, zwischenzeitlich lassen sich Beamte auch auf dem Schulhof blicken.

    "Hier noch nie ein Messer gesehen"

    Ein größerer Teil der Schüler versucht, das düstere Bild zurechtzurücken. "Wir sind keine Terrorschule", sagen einige Jungen nach der letzten Unterrichtsstunde. "Ich habe hier noch nie ein Messer gesehen", betont die 15-jährige Zena. Den Brief hätten die Lehrer nur geschrieben, damit sie mehr Hilfe bekommen. "Wir haben viel zu wenig Lehrer."

    Für einige Schüler ist es dennoch ein weiter Weg zur Friedfertigkeit. Gegen den Pulk der Reporter und Kamerateams vor dem Schulzaun fliegen am Freitag wieder leere Plastikflaschen. Und der 15-jährige Ramazan Tuna von der Realschule im selben Gebäude meint: "Man bekommt ja mit, was nebenan los ist. Die schlagen gegen die Türen und schreien rum."

    Politisch steht Böger unter Druck. Die Opposition wirft ihm Nachlässigkeit vor, Elternverbände kritisieren, er habe seine Verwaltung nicht im Griff. Der Regierende Bürgermeister Klaus Wowereit (SPD) mahnt eine stärkere Schulaufsicht und bessere Lehrer an - eine indirekte Kritik auch an der Arbeit seines Schulsenators. Durch "organisatorische Maßnahmen" müsse dafür gesorgt werden, dass neue Lehrer an die Schulen kommen, "die sich gut ausgebildet und motiviert den Anforderungen stellen", sagte Wowereit.

    Lehrer brauchen Eltern

    Beispiele anderer Schulen zeigen, dass auch mit einem hohen Ausländeranteil und schwierigem sozialen Umfeld Unterricht möglich ist. Wenn Lehrer teilweise gemeinsam mit Schülern Regeln für das Zusammenleben aufstellen, ist die Akzeptanz groß. Erst kürzlich machte die Herbert-Hoover-Realschule Schlagzeilen, weil Lehrer, Eltern und Schüler gemeinsam bestimmten, dass auf dem Schulhof nur deutsch gesprochen wird. Projekte gegen Gewalt und für Respekt greifen ebenfalls. Ohne feste Regeln, die auch mit Unterstützung der Eltern durchgesetzt werden, so lautet die Erkenntnis, stehen die Lehrer auf verlorenem Posten. (dpa)

  6. #26

    Registriert seit
    12.03.2006
    Beiträge
    3.755

    Re: Tatort Berlin: Prügelnde Schüler, hilflose Lehrer

    Quote gekürzt weil sonst zu lang & unästhetisch / Gez.Schiptar

    Zitat Zitat von Hellenic
    Klar gibts auch solche scheiß Lehrer, aber ich denke, dass ist in dieser Schule eher weniger Fall. Die Lehrer haben die Sache einfach nicht mehr unter Kontrolle. Verarntwortlich dafür sind wohl 3 Gruppen. Ich denke einmal, die Politiker, die wirklich garnichts getan haben um die Integration dieser Leute vorranzutreiben und auch sehr langsam sind, wenn es darum geht, das Bildungsystem so zu gestalten, dass auch solche Leute eine Chance kriegen etwas aus ihrem Leben zu machen.
    Als zweites die Eltern, die ihre Kinder wohl zu sehr vernachlässigen und absolut keine Ahnung haben, was ihre Kinder den ganzen Tag und in der Schule alles machen. Sie versäumen es auch ihnen die nötige Erziehung, Moral und Verhaltenregeln beizubringen und vorallendingen das nötige Grundwissen, was einfach jeder Mensch von seinen Eltern über die Welt, die Gesellschaft und allem Möglichen lernen sollte.
    Und als drittes natürlich die Lehrer, die auf unterschiedliche Weise Fehler machen, einige sind einfach faul und interessieren sic nicht für ihre Schüler und vermitteln keinen Lehrstoff und so entsteht Desinteresse bei den Schülern. Andere können sich bei den Schülern einfach nicht durchsetzen und verlieren so, die Möglichkeit überhaupt etwas zu unternehmen. Und wieder andere haben einfach keinen Respekt vor ihren Schülern und müssen ihnen jeden Tag erzählen, dass sie es sowieso zu nichts bringen werden und lassen ihre Aggressionen und Komplexe an den Schülern aus. Es gibt noch mehr Fehler, die die Lehrer machen können und alle möglichen Kombinationen davon.

    Die Frage ist, was soll man tun. Kurzfristig wird sich dieses Problem wohl nicht lösen lassen... Einige harte Vorschläge wurden ja schon gemacht


    Nur zu dumm, dass es oft eine einfache, aber unmenschliche Lösung gibt...
    Tja, wie du wohl selber in deinem Leben gelernt hast is das schlachte das einfachste, es is einfach ein Arschöoch zu sein, einfach flasch zu reagieren, einfach jemandem die Fresse einzuschlagen, einfach Geld zu klauen, einfach nicht zu arbeiten....aber es is schwer, hart für sein Geld zu arbeiten, hart ruhig blut zu bewahren wenn ein andere dich provoziert, hart nicht auf dumme gedanken zu kommen bzw, die nicht zu realisieren.

    Uns so ists auch Hart und schwer hier eine optimale Lösung zu finden, aber wofür sind wir da? und was bringts wenn man schnell schnell eine Schlechte unmenschliche Lösung findet? Dan wird man nur noch mehr Probleme haben, mit dem schlachtem kommt man niee durch, nie wird es einen Geben der die Menschheit über längere Zeit unterdrücken und verarschen kann, nie, also is sind alle Lösungen die hier vorgeschlagen wurden nur bauerngeschwätz, deswegen werden diese Menschen auch nie was zu sagen haben :wink: sondern nur als Holzkopf durch leben gehen...

    Ich geb dir voll Recht zu deinem Beitrag, ich seh dass auch so wie du.

    SChön mal einen geilen Beitrag zu lesen, kompliment

  7. #27
    Avatar von Schiptar

    Registriert seit
    30.04.2005
    Beiträge
    14.116
    Zu geil, als sie gestern im TV das Schülerpack interviewt haben:
    Die ganzen kleinen Saukerle machen alle den wilden Affen vor den Kameras, und so 'ne Dicke vom Kopftuchgeschwader sülzt was von wegen, "Deutschland ist nichts ohne uns!" Hahaha! Klar, Deutschland braucht ja ungebildete, arbeitslose soziale Problemfälle, die Lehrer terrorisieren und ganze Stadtviertel in Ghettos verwandeln...

  8. #28
    Avatar von master_of_sociology

    Registriert seit
    25.02.2006
    Beiträge
    378
    Zitat Zitat von Schiptar
    Zu geil, als sie gestern im TV das Schülerpack interviewt haben:
    Die ganzen kleinen Saukerle machen alle den wilden Affen vor den Kameras, und so 'ne Dicke vom Kopftuchgeschwader sülzt was von wegen, "Deutschland ist nichts ohne uns!" Hahaha! Klar, Deutschland braucht ja ungebildete, arbeitslose soziale Problemfälle, die Lehrer terrorisieren und ganze Stadtviertel in Ghettos verwandeln...
    Tja, was soll man von denen schon erwarten?! Das sind die zukünftigen Sozialhilfeempfänger, die den ehrlichen Leuten auf der Tasche liegen werden und dabei auch noch eine große Fresse haben. Ach, der schöne Multi-Kulti-Traum ist wohl ausgeträumt. Am besten gehen die wieder dorthin, von wo sie gekommen sind. So hart es auch ist. Aber von denen, kommt nichts gutes für die Gesellschaft in Deutschland.

  9. #29
    Avatar von Schiptar

    Registriert seit
    30.04.2005
    Beiträge
    14.116
    Hätte ich von einer Soziologin jetzt nicht erwartet...
    (Oder hat mein Ironiedetektor einen Totalausfall?)

    Ich meine, die gesellschaftlichen Strukturen sind ja mitschuldig, aber wenn sich so ein kleiner Macho damit rausreden will, sie hätten ja keine beruflichen Perspektiven, dann muß ich trotzdem sagen: Das zwingt dich troztzdem nicht dazu, dich so unzivilisiert zu benehmen! Jeder Schlag oder Tritt oder Macho-Spruch, den du von dir gibst, ist immer noch deine freie Entscheidung!

  10. #30
    Avatar von master_of_sociology

    Registriert seit
    25.02.2006
    Beiträge
    378
    Zitat Zitat von Schiptar
    Hätte ich von einer Soziologin jetzt nicht erwartet...
    (Oder hat mein Ironiedetektor einen Totalausfall?)

    Ich meine, die gesellschaftlichen Strukturen sind ja mitschuldig, aber wenn sich so ein kleiner Macho damit rausreden will, sie hätten ja keine beruflichen Perspektiven, dann muß ich trotzdem sagen: Das zwingt dich troztzdem nicht dazu, dich so unzivilisiert zu benehmen! Jeder Schlag oder Tritt oder Macho-Spruch, den du von dir gibst, ist immer noch deine freie Entscheidung!

    Ach Schiptar,
    die Soziologie hat sich auch weiter entwickelt. Früher war das mal ein Sammelbecken für zukünftige Linksfaschos, die alles was anders war, für super hielten. Aber auch in der Soziologie ist die Realität angekommen.
    Im übrigen ist es selbstverständlich ein strukturelles Problem. Da kannst du hinschauen, wo du willst. Aber den Gören gehts einfach zu gut. Ein einjähriger Heimaturlaub wäre meiner Meinung nach heilsam. Und dann könnten wir uns auch mal dran machen, die Unstrukturen in diesem Land zu beseitigen.

Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Sibel Kekilli spielt im neuen Tatort mit^^
    Von John Wayne im Forum Balkan im TV
    Antworten: 64
    Letzter Beitrag: 08.02.2017, 12:49
  2. Tatort Internet
    Von Karim-Benzema im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 09.01.2012, 03:21
  3. Sollen Schüler Lehrer unterrichten?
    Von PravoslavacRS im Forum Rakija
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 20.05.2011, 19:34
  4. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 22.02.2010, 00:39
  5. Prügelnde Wissenschaftler
    Von Perun im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 29.12.2007, 14:19