BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 7 von 8 ErsteErste ... 345678 LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 70 von 77

Tatort Flohmarkt. Islamisierung oder Auslebung der eigenen Kultur?

Erstellt von Cobra, 23.10.2012, 11:53 Uhr · 76 Antworten · 3.021 Aufrufe

  1. #61
    Avatar von Karoliner

    Registriert seit
    16.07.2010
    Beiträge
    4.079
    Ausländerfeindlicher als du, das ist ja schon fast rechtsextrem!

    Gesetze? Also wenn ich mich so nach zehn Geboten oder was der Koran da analog halte, dann passt das weitesgehend. Ich checke den Punkt ehrlich gesagt nicht so ganz. Oder redest du von Sozialgesetze?

    Wenn ich in die Schweiz, nach Norwegen oder in die USA gehe, nimmt mich auch keiner an die Hand

  2. #62
    Avatar von Bambi

    Registriert seit
    16.06.2008
    Beiträge
    37.047
    Zitat Zitat von Karoliner Beitrag anzeigen
    Ausländerfeindlicher als du, das ist ja schon fast rechtsextrem!

    Gesetze? Also wenn ich mich so nach zehn Geboten oder was der Koran da analog halte, dann passt das weitesgehend. Ich checke den Punkt ehrlich gesagt nicht so ganz. Oder redest du von Sozialgesetze?

    Wenn ich in die Schweiz, nach Norwegen oder in die USA gehe, nimmt mich auch keiner an die Hand
    Mein Vater bezeichnet sich selbst als Nationalist, damit dürfte alles klar sein er findet das auch "gesund"

    Mit Gesetzen meine ich schon richtige Gesetze. Also dass man weiß, was man darf und nicht, wobei das seltener das Problem ist, denke ich. Es scheitert eher an der Umsetzung

    Und was die USA angeht, dort bist du von Geburt an Amerikaner, auch vor dem Gesetz, die USA sind ein absolutes Einwanderungsland, das erhöht das Identifikationspotential mit dem Land. Dass du die Schweiz anführst, verstehe ich wiederum nicht, bei denen funktioniert Einwanderung nicht so toll wie in den USA, sonst würden Parteien wie die SVP nicht so florieren und Abstimmungen über Minarette wären gar nicht erst nötig. Zu Norwegen weiß nich nix, sorry.

  3. #63
    Avatar von BoboSloboJacobo

    Registriert seit
    19.05.2012
    Beiträge
    1.263
    Zitat Zitat von Cobra Beitrag anzeigen
    Am Tag der Deutschen Einheit brauchte ich noch ein paar Kabel und bin auf einem Flohmarkt in Gelsenkirchen gelandet, gleich hinter der Schalker Arena.

    War brechend voll, bewegen konnte man sich kaum. Dennoch an einem Stand angelangt fragte ich den Verkäufer nach einer 100 Meter Rolle SAT Kabel. Leider verstand er mich nicht, auch nach vielen Versuchen ihm per Hand und Fuß zu erklären was ich brauche. OK, dann eben am nächsten Stand, doch auch da nur gebrochenes Deutsch, nicht zu verstehen!
    Hat mich sehr gewundert, denn auf anderen Flohmärkten sind auch extrem viele Ausländer Verkäufer, doch bisher gab es nie Verständigungsprobleme.

    Dann hab ich mich etwas mehr umgeschaut....

    Alle paar Stände stand dort normal gekleidete Männer mit Koranbüchern irgendwelche Verse aufsagend, neben Ihnen immer Jungs die Prospekte und Visitenkarten auf arabisch verteilten. Hinter dem Flohmarkt standen einige neutral weiße LKW´s aus denen diese Männer immer wieder Kartons holten und Bücher aus diesen verschenkten, ich konnte nur arabische Schriftzeichen sehen, gehe davon aus das es sich um den Koran handelt?

    Jetzt sah ich auch wieso ich Verständigungsprobleme hatte! Auf dem gesamten Flohmarkt waren Händler wie auch Käufer zu 99% Ausländer. Produkte wie Kissen, Töpfe, Brautkleider, Schuhe etc. waren mit arabischen Schriftzeichen versehen, einige Produkte hatten auch Aufschriften in türkischer Sprache.
    Ca. jeder 10 Stand bestand nur aus Dingen wie Spiegeln, Uhren, etc. die arabische Schriften im Großformat beinhalteten, oder Verse, vermutlich aus dem Koran, aufgedruckt hatten.

    In all meinen Jahren in Deutschland habe ich noch nie so viele ganzkörper vermummte Frauen gesehen, nicht mal in all den Jahren zusammen wie an diesem einen Tag.

    Ich habe keine Ahnung ob das ein besonderer Tag war oder ob dieser Flohmarkt eine besondere Bedeutung hat, aber so stelle ich mir einen Basar mitten im tiefsten Arabien vor.

    Am meisten hat mich eigentlich gestört das kaum jemand der Deutschen Sprache mächtig war! Ob die da jetzt in Ganzkörperverkleidung rumrennen oder nicht, oder den Koran verteilen bis das Papier ausgeht war mir relativ egal, denn ich muss weder den Koran nmitnehmen, noch selber so rumlaufen, aber das Mitten in Deutschland ein Riesenmarkt ist wo dich niemand versteht, gab mir schon zu denken.

    Wie seht ihr das? Ist es OK sowas in einem "fremden" Land stattfinden zu lassen? Und würde man Menschen aus anderen Kultur und Glaubenskreisen in arabischen Ländern das gleiche Recht gewähren?



    Und wie immer:
    Spammer kassieren Verwarnungen und fliegen aus dem Thread
    Finde ich vollkommen okay.
    Ich würde dort auch gerne hingehen.

  4. #64
    Bendzavid
    Ich finde Gelsenkirchen doof.

  5. #65

    Registriert seit
    04.03.2010
    Beiträge
    18.841
    *man sollte schon wenn man in deutschland lebt un was verkaufen will einigermassen die sprache sprechen und verstehen

  6. #66
    Avatar von Karoliner

    Registriert seit
    16.07.2010
    Beiträge
    4.079
    Zitat Zitat von Bambi Beitrag anzeigen
    Mein Vater bezeichnet sich selbst als Nationalist, damit dürfte alles klar sein er findet das auch "gesund"

    Mit Gesetzen meine ich schon richtige Gesetze. Also dass man weiß, was man darf und nicht, wobei das seltener das Problem ist, denke ich. Es scheitert eher an der Umsetzung

    Und was die USA angeht, dort bist du von Geburt an Amerikaner, auch vor dem Gesetz, die USA sind ein absolutes Einwanderungsland, das erhöht das Identifikationspotential mit dem Land. Dass du die Schweiz anführst, verstehe ich wiederum nicht, bei denen funktioniert Einwanderung nicht so toll wie in den USA, sonst würden Parteien wie die SVP nicht so florieren und Abstimmungen über Minarette wären gar nicht erst nötig. Zu Norwegen weiß nich nix, sorry.
    Also diese Einbürgerungskiste ist doch Käse. Die Franzosen haben das (gefühlt) seit der Französischen Revolution und haben wesentlich stärkere Probleme als Deutschland. Hat mit Sicherheit auch wirtschaftliche Gründe, aber den Hauptgrund sehe ich beim Publikum.

    Schweiz, Norwegen, USA als klassische aktuelle Auswandererländer für Deutsche. Da würde mich auch keiner an die Hand nehmen und hier Sprache und da Gesetze ... das ist 'ne Bringschuld. Deswegen machen kostenlose/kostengünstige Deutschkurse trotzdem Sinn.

    Da hast du so vernünftige Eltern und dann das...

  7. #67
    Baader
    In spätestens 80 Jahren ist Europa und der Westen eh 3. Welt.

  8. #68
    Avatar von Karoliner

    Registriert seit
    16.07.2010
    Beiträge
    4.079
    Ja, dann kann mir dann endlich einen Gärtner und eine Haushälterin ^^ und einen Chauffeur leisten.

    Ich freu' mich drauf!

  9. #69
    Avatar von Barbaros

    Registriert seit
    29.07.2004
    Beiträge
    12.209
    Zitat Zitat von Bendzavid Beitrag anzeigen
    Ich finde Gelsenkirchen doof.
    Die Häuser sind alt und hässlich.Die Stadt ansich ist hässlich.

  10. #70

    Registriert seit
    13.05.2007
    Beiträge
    18.328
    Zitat Zitat von Bambi Beitrag anzeigen
    Und was die USA angeht, dort bist du von Geburt an Amerikaner, auch vor dem Gesetz, die USA sind ein absolutes Einwanderungsland, das erhöht das Identifikationspotential mit dem Land.
    richtig. und vor allem haben die kein soziales netz wie deutschland. wer dort die sprache net versteht, bettelt an der kreuzung. aber du willst ja nicht wirklich das gleiche system wie in amerika haben, oder?

Seite 7 von 8 ErsteErste ... 345678 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Tatort Internet
    Von Karim-Benzema im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 09.01.2012, 03:21
  2. Antworten: 90
    Letzter Beitrag: 03.12.2011, 00:53
  3. Griechenland, der Flohmarkt Europas
    Von skenderbegi im Forum Die Wirtschaftskrise
    Antworten: 50
    Letzter Beitrag: 18.06.2011, 16:45
  4. Montengro: Fremde im eigenen Land und am eigenen Strand
    Von cro_Kralj_Zvonimir im Forum Urlaubsforum
    Antworten: 53
    Letzter Beitrag: 17.09.2007, 14:37