BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 32

Die "Tigermutter" - Erziehung auf Chinesisch

Erstellt von LuckyLuke, 29.01.2011, 20:34 Uhr · 31 Antworten · 2.442 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.442
    "Strenge" im Sinne von hinterwäldlerischen Bestrafungsmethoden ist nicht nötig, oft versuchen Eltern eigene Versäumnisse mit Strenge zu kompensieren.

    Viel wichtiger als Strenge ist es konsequent zu sein und als Eltern einheitlich vorzugehen. Drohe z.B. nur, wenn du wirklich bereit bist, die Drohung wahrzumachen.

  2. #12
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.442
    Zitat Zitat von Гуштер Beitrag anzeigen
    Dass ist ein westliches Problem.
    Menschen die z.B im Sozialismus aufwuchsen und dort erzogen wurden ticken da anders. In der SFRJ wurde früher in der Schule geschlagen wenn man sich daneben benommen hat, völlig richtig es herrschte Disziplin. Heute will man ja gar nicht Lehrer sein wenn man sich die "Schüler" so anschaut.

    Mein Vater z.B hätte mich aus der Wohnung geschmissen wenn ich es gewagt hätte zu Kiffen oder andere Drogen zu nehmen, und es gibt Eltern die erlauben ihren Teenies zuhause zu kiffen.

    Einfach traurig.
    traurig ist dieser grenzenlose Mist den du hier von dir gibst

  3. #13
    Avatar von _Adriano_

    Registriert seit
    12.08.2010
    Beiträge
    3.714
    die chinesin sind erziehungstechnisch Überteiber, es muss ein gesundes Mittelmas geben, nicht zu lasch und auch nicht zu übertreiben streng.

  4. #14
    Avatar von Ilan

    Registriert seit
    25.06.2009
    Beiträge
    10.225
    Zitat Zitat von LuckyLuke Beitrag anzeigen
    0 Toleranz scheint aber zu funktionieren. Die Chinesen ziehen in der Überholspur an allen vorbei und der generell strengere Ton scheint bei anderen Asiaten au8ch zu funktionieren, siehe Abschlüsse.

    Die haben höhere Ziele als brza kola i picke oko stola
    Bildung ist aber auch nicht alles im Leben, gerade in China herrscht 1-Kind-Politik und da kann man sich vollständig auf die Karriere konzentrieren. Funktionieren tut es sicherlich nicht. Und ausserdem sind die Selbstmordraten in China, Hongkong, Japan und Südkorea ziemlich hoch, weil man vor einem sehr grossen Leistungsdruck steht..

  5. #15
    Avatar von ProudEagle

    Registriert seit
    13.10.2010
    Beiträge
    4.442
    Zitat Zitat von LuckyLuke Beitrag anzeigen
    0 Toleranz scheint aber zu funktionieren. Die Chinesen ziehen in der Überholspur an allen vorbei und der generell strengere Ton scheint bei anderen Asiaten au8ch zu funktionieren, siehe Abschlüsse.
    Die Chinesen profitieren vor allem von westlichem Know-How.

    Strenges Auswendiglernen und zwang ist vlt gut um möglichst schnell möglichst viel Wissen zu erlangen, aber für neue Ideen muss man halt auch mal ausserhalb dessen denken was man eingetrichtert bekommt.

    Und da scheitert es bei den Chinesen.

  6. #16
    Avatar von ProudEagle

    Registriert seit
    13.10.2010
    Beiträge
    4.442
    Zitat Zitat von BlackJack Beitrag anzeigen
    "Strenge" im Sinne von hinterwäldlerischen Bestrafungsmethoden ist nicht nötig, oft versuchen Eltern eigene Versäumnisse mit Strenge zu kompensieren.
    Viel wichtiger als Strenge ist es konsequent zu sein und als Eltern einheitlich vorzugehen. Drohe z.B. nur, wenn du wirklich bereit bist, die Drohung wahrzumachen.
    So ist es.

    Hier kommt es wieder zur Gretchenfrage:

    Wenn strenge Erziehung so gut ist, warum steht dann quasi fast die gesamte High-Tech Branche die vor allem auf gut gebildete Ingenieure angewiesen ist in westlichen Ländern?

    Ich favorisiere das amerikanische Schulsystem aber klar gegenüber dem österreichischen.

  7. #17
    Avatar von LuckyLuke

    Registriert seit
    22.01.2010
    Beiträge
    1.609
    Zitat Zitat von ProudEagle Beitrag anzeigen
    So ist es.

    Hier kommt es wieder zur Gretchenfrage:

    Wenn strenge Erziehung so gut ist, warum steht dann quasi fast die gesamte High-Tech Branche die vor allem auf gut gebildete Ingenieure angewiesen ist in westlichen Ländern?

    Ich favorisiere das amerikanische Schulsystem aber klar gegenüber dem österreichischen.

    Der Großteil der Ingenieure ist 30 oder 40+. Das heißt die sind in einer Zeit aufgewachsen in der auch im Westen ein strengerer Ton geherrscht hat

  8. #18
    Avatar von ProudEagle

    Registriert seit
    13.10.2010
    Beiträge
    4.442
    Zitat Zitat von LuckyLuke Beitrag anzeigen
    Der Großteil der Ingenieure ist 30 oder 40+. Das heißt die sind in einer Zeit aufgewachsen in der auch im Westen ein strengerer Ton geherrscht hat
    Nö, die Rate der Akademiker ist stetig gestiegen.

    Die Akademikerquote steigt in Deutschland seit den 1960er-Jahren kontinuierlich an. Da die Akademikerquote bezogen auf die in der Ausbildung befindlichen Jahrgänge über der Akademikerquote der gesamten Erwerbsbevölkerung liegt, wird diese Entwicklung auch die nächsten Jahrzehnte anhalten.
    Das war 2000.
    Inzwischen ist es leicht am stagnieren.

    Im vergleich zu den USA steht Deutschland jedoch schlechter da - das liegt aber sicher nicht an der "Härte" des US- Amerikanischen Bildungssystems.

    Vor 30 jahren hat im Westen ausserdem kein merklich "strengerer Ton" geherrscht, vor 20 Jahren auch nicht.

    Hier mal die Akademikerquoten: (D-Ö-CH aus anderem Grund traditionell niedrig!)
    Österreich 22,1 %
    Deutschland 23,4 %
    Schweiz 31,4 %
    USA 36,5 %
    GB 38,7 %
    Japan 38,8%
    Finnland 48,5 %

    Finnland muss die kinder dann aber ganz schön Prügeln?

  9. #19
    Avatar von Гуштер

    Registriert seit
    07.06.2010
    Beiträge
    16.274
    Zitat Zitat von BlackJack Beitrag anzeigen
    traurig ist dieser grenzenlose Mist den du hier von dir gibst
    Möchtest du denn heutzutage Lehrer sein? Es herrscht Lehrermangel, immer weniger lassen sich für den Job begeistern, wenn man sich die "Schüler" ansieht wird auch klar warum. Disziplin, Respekt etc. wird heute einfach vernachlässigt.

    Wenn du liberaler das alles gut heisst, dann gute Nacht. Wieso noch erziehen? Lassen wir die Kinder alles machen was sie wollen, wird schon gut gehen

  10. #20
    Avatar von Zurich

    Registriert seit
    05.02.2007
    Beiträge
    18.089
    Zitat Zitat von Гуштер Beitrag anzeigen
    Eine strenge Erziehung ist wichtig.
    Man darf es aber nicht übertreiben gewisse Freiheiten soll ein Kind dennoch geniessen, aber nicht so wie es zum Teil im Westen ist.

    Disziplin im Kinderalter ist äusserst wichtig.
    Viele Schweizer sagen: Kinder schlägt man nicht. Aber dann jammern sie wenn die Kinder vor den Eltern jeden Respekt verlieren. Wenn die Mutter als "Scheiss Schlampe" beschimpft wird, dann hat die Erziehung ganz offensichtlich versagt.
    Man soll dem Kind nicht zuviel erlauben und auch nicht alles geben.

    Aber bin auch gegen balkanische Erziehungsmethoden. Die Kinder immer wieder derart verprügeln, dass sie geistig nicht mehr ganz normal sind und gewalttätig, weil Gewalt bei ihnen Alltag geworden ist.

Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 129
    Letzter Beitrag: 14.03.2013, 02:15
  2. Antworten: 327
    Letzter Beitrag: 02.11.2011, 20:13
  3. Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 30.12.2010, 13:37
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 02.07.2010, 09:00
  5. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 08.02.2010, 16:30