BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 25 von 29 ErsteErste ... 15212223242526272829 LetzteLetzte
Ergebnis 241 bis 250 von 281

Türken sind mit Abstand am schlechtesten integriert

Erstellt von Bambi, 24.01.2009, 14:42 Uhr · 280 Antworten · 13.651 Aufrufe

  1. #241
    Avatar von Magnificient

    Registriert seit
    19.11.2005
    Beiträge
    2.365
    @Wakasa

    worüber diskutierst du hier ? Ich rede nicht nur über Türken sondern über alle Ausländer die mit Vorrurteilen zu Kämpfen haben.

    Bin gegen jegliche diskriminierung - klar gibt es Türken die wirklich dumm isnd und blöd, aber man darf nicht verallgemeinern, dann passiert halt vilen akamikern das was mir passiert ist und die Elite wandert aus. Ganz ehrlihc ich habe auhc keine groß Lust mehr hier. Ich gehe entweder zurück oder nachAustralien da wird man noch akzeptiert.

    Hier in DEuthsclna dgibt es eine besondere Türken Allergie, weil es die größte Gruppe von Ausländern ist

  2. #242
    Avatar von Allissa

    Registriert seit
    07.08.2009
    Beiträge
    44.232
    Zitat Zitat von Wakasa Beitrag anzeigen
    Die Prinzessin soll hier mal nicht weinen. ohhhh DU hast es ja soooo schwer. Armer Türken bub. Was denkst DU wie es uns geht wenn die Uni´s, Arbeitgeber, Vermieter usw. Das vic am Ende des Namen lesen und man einen Bosnischen Pass vorzeigt??
    Ich habe auch die ersten 3 WOhnungen hiernicht bekommen. Nicht etwa weil andere die bekommen haben, 2 davon stehen heute immer noch leer!
    Meine jetzige WOhnung hat mir mein Chef organisiert.
    Wir haben alle mit vorurteilen zu Kämpfen.
    UNd das was wir dann machen ist trotz Reaktion, auf Stur schalten. SPrich wir werden für etwas angeprangert wofür wir eigentlich nichts können.
    Da kann man noch so toll Deutsch sprechen, oder sich sonst integriert haben.

    Ich wohne momentan in einer rein Deutschen gegen, soziemlihc alles CDU Wähler, bestimmt auhc einige NPD´ler und das Örtchen ist stolz darauf das der Ausländeranteil unter 5% liegt. Die Verkäuferinnen im Tabak Laden hat beim ersten mal auch gedacht "was ist den das für einer"
    Aber mit der Zeit lernen die auch.
    Das ding bei der ganzen Gescichte ist die Deutsche Arroganz. Es liegt immer noch dieser "Arische gedanke" in der Luft. Fast wie die Ami´s, als wären sie eine überlegene Rasse und alles andere Untervölker. Klar kommen jetzt nen paar Osmanen daher und Keulen sich einen drauf wie cool sie doch vor etlichen Jahrhunderten waren, aber das interessiert die Leute einen scheissdreck. DU bist was DU bist im hier und jetzt. Und das wird sich auch nicht ändern.

    Klasse Beitrag....

  3. #243

    Registriert seit
    18.01.2010
    Beiträge
    5.118
    Magnificient, Aga haklisin, ama elin gavuru haktan ne anlar ki.

  4. #244
    Fan Noli
    Zitat Zitat von All Eyez on Me Beitrag anzeigen
    aber trotzdem ist da ein großer unterschied ^^ es leben weitaus mehr türkisch stämmige als leute aus dem ehemaligen yugoslawien hier.
    In gewisserweis hast du zwar Recht. Aber die Statistiken geben es proportional her und nur so macht ein Vergleich (zu anderen Ausländergruppen) eigentlich Sinn.


    Zitat Zitat von All Eyez on Me Beitrag anzeigen
    die meisten türken sind schon seit über 40 jahren hier, die aus dem ex yu. kamen meist so in den 90ern als die kriege begangen.



    und wenn man eben nicht hier geboren bzw. nicht von klein auf hier aufwächst hat man es als ausländer nicht leicht, schon wegen der sprache wegen usw. hatte als kind selber auch probleme, meine eltern konnten ja auch kaum deutsch und eigentlich wollten wir nur so lange hier bleiben bis sich die lage beruht.. und so erging es denn meisten. po na kthejn sot po na kthejn neser

    Da hast du zwar Recht und ist ein gutes Argument um die Aussagekraft der Statistik zu relativieren. Man müsste dann aber auch berücksichtigen das viele Türken ihre Ehepartner aus der Heimat holen.

    Im Übrigen sind diese Statistiken allgemein nicht so aussagekräftig, da fliesst ja auch viel mit ein was jemand angibt ("wie ehrlich einer ist") und inwieweit dann irgendwelche "Bildungsdokumente" aus der Heimat wirklich immer ordnungsgemäß erworben wurden, kann man auch zur Disposition stellen.^^

  5. #245
    Fan Noli
    Zitat Zitat von absolut-relativ Beitrag anzeigen
    laber kein driss , die aus yu gehörten zu den ersten gastarbeitern in deutschland , noch lange vor den türken !!!

    ende der 90"er kamen die kosovaren bzw die kosovarischen flüchtlinge , die nie wieder zurückkehren !!!

    so soviel dazu ...

    Allein aus Bosnien sind Anfang der 90er Hunderttausende hier her gekommen. Und kosovarische Asylsuchende gab es auch schon seit Anfang der 90er.

  6. #246
    All Eyez on Me
    Lucky gib mir doch einfach recht

  7. #247
    Lopov
    Zitat Zitat von Magnificient Beitrag anzeigen
    Wow ihr seit ja alles Experten hier ihr Spackos !

    Wie sollen wir uns intergrireren, wenn alleine ich für eine Wohnung in Bonn nahezu bettlen muss ?

    Zur meiner Person Pharmaziestudent an Uni Bonn, im Studentenparlament von Jusos, habe Abitur mit Deutsch LK, spreche fließend Deutsch und habe dunkelblonde Haare. Also Vollständig intergriert?


    Mir wurde nur ungern eine Wohung in Bonn gegeben und das von einem Kinderarzt. Erlebt erstmal das was ich erlebt habe, daann redet weiter ihr pisser ! Beantwortet erstmal die Fragen die mir gefragt wurden.

    Ob ich vorbestarft bin oder meine Eltern, seit wann die in Deutschalnd sind. usw...........

    Sogar muslimische Doktoranten haben es schwer !


    Ihr seit hier alles nur rassisten - aber das ist halt das Balkanfoum seit 5 Jahren nix verändert. Sozialismus aber nur für die Nationalen Eigenen Leute!

    Bravo !
    Dafür, dass du so gebildet bist, bist du ziemlich ungebildet. Dein Deutsch ist auch ziemlich miserabel. Dein Benehmen lässt sehr zu wünschen übrig. Sowas wie dich würd ich bei mir auch nicht wohnen lassen

  8. #248
    Ferdydurke
    Zur Studie: das "Berlin-Institut" ist keine staatliche Institution, wie der Name annehmen läßt, sondern ein Marketingunternehmen. Soweit ich mich erinnere, wurde die Studie von Menschen mit merkwürdiger Qualifikation durchgeführt- in erster Linie aus dem Marketingbereich, aber wenn ich mich nicht täusche, war auch ein Molekularbiologe o.ä. dabei. Vielleicht auch ein-zwei Soziologiestudenten.

    Die Studie selber hat einige Schwachstellen- es werden Äpfel mit Birnen verglichen.

    a) es gibt "Integrationspunkte" für Mischehen mit Deutschen (Deutsche Deutscher Herkunft), nicht jedoch für Mischehen verschiedener Nationalitäten (Bsp. Ein in Deutschland aufgewachsener Türke lernt an der Uni eine in Deutschland aufgewachsene Frau aus Französisch-japanischer Mischehe kennen- kein Integrationspunkt. Eine Katalogfrau von den Philippinen heiratet einen Deutschen- Integrationspunkt).

    b) Bildungsfortschritte wurden absolut gemessen, d.h. mit dem Bevölkerungsdurchnitt verglichen, nicht gemessen am Elternhaus (Kind eines Akademikerpaares aus Schweden studiert- viele Integrationspunkte. Kind eines Analphabeten schließt Realschule ab und erlernt einen Beruf- weniger Integrationspunkte, obwohl der Integrationsfortschritt relativ größer ist). Natürlich schneiden hier Kinder von Arbeitsmigranten aus bildungsfernen Schichten wesentlich schlechter ab, weil sie, wie auch Kinder aus deutschen bildungsfernen Schichten, einen schwereren Zugang zu akademischen Abschlüssen haben.

    Das sind zwei Punkte, die mir aus dem Gedächnis einfallen, bei genauerem Durchlesen der studie hatte ich insgesamt den Eindruck, das sie nicht ergebnisoffen erstellt wurde, d.h. sie war von Anfangan so zugeschnitten, daß sie den Integrationsmißerfolg der Türken nachweisen sollte.

  9. #249
    Lopov
    Zitat Zitat von Magnificient Beitrag anzeigen
    Warum die Dritte Generaton nicht gemocht wird ?

    Ich sags dir ... ich hbae bestimmt 3,4 mal oder sogar noch mehr miterlebt wie oft meine Mutter kontrolliert wurde ob sie etwas geklaut habe.


    Das ist nur passiert weil sie schwarze Haare hat und türkisch aussieht. Meine Eltern haben sehr besonnen reagiert, aber ihc als Kind das war für mich eine katastrophe, dass meine Mutter so behandelt wurde.

    Und unsere Generation wird nicht gemocht, weil es wir uns nicht mehr gefallen lassen und auch mal Zähne zeigen, das ist auch so ! Ich lass mir nicht alles gefallen.
    Und frag dich doch mal, warum es zu diesen Kontrollen kommt. Weil sich viele deiner Landsleute einfach nur noch asozial benehmen. Jede Aktion erzeugt eine Reaktion. Es ist leider so, dass es fast niemanden gibt, der keine schlechten Erfahrungen mit Türken gemacht hat. Meistens sind es die jugendlichen, männlichen Türken, die in Rudeln auftreten und das schlecht möglichste Bild zeigen. Irgendwann prägt sich dieses Vorurteil des bösen Türken einfach ein. Da muss man den Leuten einfach das Gegenteil beweisen. Aber nicht mit "ich bin stolzer Türke", "Islam steht über Allem", "ich scheiß auf Deutschland", "die Frau hat nix zu sagen", ... Mit solchen Sprüchen erzeugt man nur noch mehr Widerstand und das zu Recht.

  10. #250
    Ferdydurke
    ... ich hätte bei der Studie übrigens auch wertvolle Integrationspunkte eingebüßt, was mich umso härter trifft, als ich mich für relativ gut integriert hielt

Ähnliche Themen

  1. Welche sind die besten und schlechtesten?
    Von Melvin Gibsons im Forum Rakija
    Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 16.02.2011, 18:25
  2. Antworten: 53
    Letzter Beitrag: 22.06.2010, 12:18
  3. Antworten: 76
    Letzter Beitrag: 03.09.2009, 22:07
  4. Angepasste Ausländer sind nicht unbedingt gut integriert
    Von skenderbegi im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 16.02.2009, 08:34