BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 10 von 13 ErsteErste ... 678910111213 LetzteLetzte
Ergebnis 91 bis 100 von 126

Was tut ihr für eure Religion

Erstellt von Rrushja, 09.07.2010, 13:01 Uhr · 125 Antworten · 5.673 Aufrufe

  1. #91
    Avatar von absolut-relativ

    Registriert seit
    17.03.2006
    Beiträge
    10.378
    Zitat Zitat von Rrushja Beitrag anzeigen
    @ Roberto

    Man betet doch nicht um Gott zu gefallen
    Das Beten, die Einhaltung gewisser Regeln etc. soll doch gezielt ne Funktion haben.
    Ich finde, man tut dadurch Gutes und es hindert einen dran gleichzeit was Schlechtes zu tun.
    Ich mein, wer beten geht, wird sicher nicht kurz danach Drogen nehmen, dealen, stehlen oder sonst was. Man kommt auf andere Gedanken, die Taten beeinflussen einen selbst und den Charakter positiv und man wird milder.

    Du sollst es nicht tun, weil du am Ende etwas willst oder etwas dafür bekommen wirst (ins Paradies usw.), sondern für dich selbst.
    bullshit hoch rrushja ....

  2. #92
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.417
    Zitat Zitat von ╰⊰✿ Catty ✿⊱╮ Beitrag anzeigen
    geistige freiheit aufzugeben... alles klar. :
    na ja, du hast z.B. Angst vor Bestrafung durch Gott, das ist u.a. Aufgabe deiner geistigen Freiheit ... oder nimmst du Gott nicht für voll, wenn er wiederholt in religiösen Schriften droht?

  3. #93
    benutzer1
    Zitat Zitat von BlackJack Beitrag anzeigen
    na ja, du hast z.B. Angst vor Bestrafung durch Gott, das ist u.a. Aufgabe deiner geistigen Freiheit ... oder nimmst du Gott nicht für voll, wenn er wiederholt in religiösen Schriften droht?
    ja, klar, blackjack.
    diese argumentation von atheisten ist einfach nur schwachsinn in meinen augen.
    ich besitze noch immer die geistig freiheit. du setzt dich zuerst mit einer religion auseinander und wenn die religion deine eigenen vorstellungen von moral und ethik widerspiegelt, fühlst du dich ihr angehörig.
    deine geistige freiheit ist doch nicht eingeschränkt, wenn du moslem, christ oder jude bist oder schaltet der mensch das gehirn aus nach dem er eine religion als seine angenommen hat?
    alles, was du im leben tust - egal, wie du handelst liegt in deiner eigenen verantwortung. glaubst du wirklich, dass gott uns so erschaffen hätte wie er uns erschaffen hat, wenn das resultat des "gottes weges" geistig beschränkung wäre? wieso dann nicht gleich ohne freien willen wie die engel es sind?

  4. #94
    Avatar von Rrushja

    Registriert seit
    24.08.2008
    Beiträge
    3.995
    Zitat Zitat von BlackJack Beitrag anzeigen
    Ich kann beim besten Willen nicht erkennen, was es Gutes am Beten an sich geben soll, es ist vorgegeben und wiederholt sich, tja.

    Dass man durchs Beten davon abgehalten wird Dummheiten zu begehen kann auch nicht überzeugen denn wer es sich vorgenommen hat wird es zwischen den Gebeten tun.

    Tut mir leid, nichts deutet darauf hin, dass Beten für einen selbst ausgelegt ist sondern nur für Gott. Ist nicht letzendlich alles darauf ausgelegt, Gott zu gefallen? Ist es nicht so, dass Gott sich in dein Lebenszentrum positioniert hat und er deine volle Aufmerksamkeit einfordert? Er hat dich an der Leine in jeder Beziehung, und hält sie sehr kurz.
    In Wahrheit sind es Menschen die dich steuern, manipulieren und ein großes Interesse daran haben, deine Leine kurz zu halten.

    Ich kann dir nur empfehlen deine geistige Freiheit nicht einfach so aufzugeben und alles nochmal in Ruhe zu überdenken.

    Du, ich weiß nicht, wieso es die anderen tun. Ob es Ihnen drum geht, Gott zu gefallen, ins Paradies zu kommen oder warum auch immer, aber ich tu es für mich und dadurch tu ichs gleichzeitig für Allah.

  5. #95

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    48
    • Geht ihr in die Moschee?
    • Betet ihr?
    • Lest ihr den Koran?
    • Schon bald ist Fastenzeit. Werdet ihr fasten?
    • Würdet ihr, bei Möglichkeit, die Haddsch nach Mekka machen?
    • Lest ihr den Koran?
    • Achtet ihr aufs Essen (entsprechendes Fleisch, kein Gelatine etc) ?

    1. Wenn die Gelegenheit da ist und ich nicht gerade was zu mir genommen hab.
    2. Ja, sofern ich nichts konsumiert habe, ich will nicht auf Koks oder wenn ich stoned bin beten, könnte ich nicht verkraften.
    3. Ich kann ihn lesen aber ich hab lange keinen Koran mehr in die Hand genommen.
    4. Ich faste, nicht den ganzen Ramaddan durch aber ich versuche soviel wie möglich zu fasten, die letzten 6 Jahre konnte ich nicht fasten weil ich im Gefängis war.
    5. Liebend gerne.
    6. siehe 3
    7. Ich esse kein Schwein, auf Gelatine achte ich garnicht mehr wie früher aber ich esse soo selten süßigkeiten und Alkohol trinke ich.

  6. #96
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.417
    Zitat Zitat von ╰⊰✿ Catty ✿⊱╮ Beitrag anzeigen
    ja, klar, blackjack.
    diese argumentation von atheisten ist einfach nur schwachsinn in meinen augen.
    ich bin kein Atheist und war auch nie einer, ich glaube nicht dass Gott oder sonst jemand sich in unsere kleinen Dinge einmischt, er hat vlt. alles in Gang gesetzt aber dann den ganzen Krempel sich selbst überlassen

    ich besitze noch immer die geistliche freiheit. du setzt dich zuerst mit einer religion auseinander und wenn die religion deine eigenen vorstellungen von moral und ethik widerspiegelt, fühlst du dich ihr angehörig.
    warum sollte ich? Ich fühle mich auch nicht Menschen angehörig, die ähnlich gelagert sind wie ich. Hier stimmt die Kausalität auch nicht, ich sehe keinen Grund, mich zuerst mit einer Religion auseinanderzusetzen wenn ich zufrieden. Und selbst wenn, mit welcher? Mit der christlichen, in die ich zufällig hineingeboren wurde, oder mit allen?

    deine geistige freiheit ist doch nicht eingeschränkt, wenn du moslem, christ oder jude bist oder schaltet der mensch das gehirn aus nach dem er eine religion als seine angenommen hat?
    Du schränkst dich in dem Sinne ein, dass du dich freiwillig in einen Zustand permanenter totaler Unterwürfigkeit, Gehorsams, Fatalismus und des beobachtet werdens begibst ... es durchdringt wie du sagst dein ganzes Leben, sogar im Detail. Eigentlich genau der Zustand, nach dem sich Diktatoren und Tyrannen immer gesehnt haben.

    alles, was du im leben tust - egal, wie du handelst liegt in deiner eigenen verantwortung. glaubst du wirklich, dass gott uns so erschaffen hätte wie er uns erschaffen hat, wenn das resultat des "gottes weges" geistliche beschränkung wäre? wieso dann nicht gleich ohne freien willen wie die engel es sind?
    Diese Frage stellt sich mir nicht weil ich keine vernünftige Lösung sehe bei den Wiedersprüchen zwischen der Allmacht Gottes, freien Willen, göttliche Vorsehung usw. Ein bißchen hat Gott zwar vorgesehen und das ist unumstößlich, was und wie viel er genau vorgesehen und wie viel er mir überlässt ist aber völlig unklar, dafür hat keiner befriedigende Antworten.

    Gott kann in die Zukunft sehen und sie gleichzeitig festlegen und ich kann sie auch noch irgendwie mitbestimmen. sorry, das Konstrukt taugt nicht ... nicht genug, um sich ihm auszuliefern.

  7. #97
    benutzer1
    Zitat Zitat von BlackJack Beitrag anzeigen
    ich bin kein Atheist und war auch nie einer, ich glaube nicht dass Gott oder sonst jemand sich in unsere kleinen Dinge einmischt, er hat vlt. alles in Gang gesetzt aber dann den ganzen Krempel sich selbst überlassen
    die sind mir am liebsten - ja, kein atheist sein um sich dem vorwurf, ob es denn beweise für keine göttliche macht gäbe, entziehen zu können, aber kein religionsanhänger sein um sich den atheisten vorwürfen entziehen zu können...
    warum sollte ich? Ich fühle mich auch nicht Menschen angehörig, die ähnlich gelagert sind wie ich. Hier stimmt die Kausalität auch nicht, ich sehe keinen Grund, mich zuerst mit einer Religion auseinanderzusetzen wenn ich zufrieden. Und selbst wenn, mit welcher? Mit der christlichen, in die ich zufällig hineingeboren wurde, oder mit allen?
    oooh, jack - das war doch nicht wirklich an dich gerichtet.
    ich hätt auch anstatt "du" oder "dich" einfach "man setzt sich auseinander..." schreiben können. das war nur um meine argumentation veranschaulichen zu können... -.-
    Du schränkst dich in dem Sinne ein, dass du dich freiwillig in einen Zustand permanenter totaler Unterwürfigkeit, Gehorsams, Fatalismus und des beobachtet werdens begibst ... es durchdringt wie du sagst dein ganzes Leben, sogar im Detail. Eigentlich genau der Zustand, nach dem sich Diktatoren und Tyrannen immer gesehnt haben.
    ja, eben freiwillig. du bist dreist, wenn du den gott, den andere lieben und von dem andere überzeugt sind, als tyrann bezeichnest.
    ich sag ja, immer diese beleidigungen von der gegenerischen seite. das ist echt unmöglich!!!
    du ordnest dich unter und du versuchst gehorsam zu leisten, aber du stellst doch dein gehirn nicht ab. wenn du liest, dass du dich verhüllen sollst, dann machst du dir doch erst mal gedanken darüber - will ich das, sehe ich den sinn dahinter, etc.? du bist doch geistig nicht beschränkt deshalb.
    der mensch hat nen eigenen willen.

    und hier wieder das du exemplarisch sehen. :
    Diese Frage stellt sich mir nicht weil ich keine vernünftige Lösung sehe bei den Wiedersprüchen zwischen der Allmacht Gottes, freien Willen, göttliche Vorsehung usw. Ein bißchen hat Gott zwar vorgesehen und das ist unumstößlich, was und wie viel er genau vorgesehen und wie viel er mir überlässt ist aber völlig unklar, dafür hat keiner befriedigende Antworten.

    Gott kann in die Zukunft sehen und sie gleichzeitig festlegen und ich kann sie auch noch irgendwie mitbestimmen. sorry, das Konstrukt taugt nicht ... nicht genug, um sich ihm auszuliefern.
    es gibt bestimmte die dinge, die sind NICHT durch den menschenwillen beeinflussbar und alles andere wird durch unseren willen, unsere absicht über gott geleitet.
    für dich taugt es nicht, ich finds schlüssig.

  8. #98
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.417
    Zitat Zitat von ╰⊰✿ Catty ✿⊱╮ Beitrag anzeigen
    die sind mir am liebsten - ja, kein atheist sein um sich dem vorwurf, ob es denn beweise für keine göttliche macht gäbe, entziehen zu können, aber kein religionsanhänger sein um sich den atheisten vorwürfen entziehen zu können...
    das Ding ist doch, dass ich genau so wenig über Gott weiß wie du, und das will ich zum Ausdruck bringen. Was ich ablehne ist ein himmlisches und höllisches Szenario wie ihn uns unsere Religionen so locker präsentieren, denn Religionen sind menschliche Erfindungen, das ist aus einem Flugzeug zu sehen die menschliche Urheberschaft strömt geradezu aus allen Schriftenporen hervor

    oooh, jack - das war doch nicht wirklich an dich gerichtet.
    ich hätt auch anstatt "du" oder "dich" einfach "man setzt sich auseinander..." schreiben können. das war nur um meine argumentation veranschaulichen zu können... -.-
    ok, ich wollte es auch nicht auf mich münzen sondern auf jeden Menschen, der sich fragen sollte "was bringt mich dazu, nach Religion zu suchen, was vermisse ich", deshalb habe ich bei Rrushja nachgefragt aber sie hat ihre eigentlichen Gründe hier nicht offenbart

    ja, eben freiwillig. du bist dreist, wenn du den gott, den andere lieben und von dem andere überzeugt sind, als tyrann bezeichnest.
    ich sag ja, immer diese beleidigungen von der gegenerischen seite. das ist echt unmöglich!!!
    menno das ist doch nicht auf Gott gemünzt denn ich weiß nichts von Gott, wohl aber weiß ich was über Menschen, und diese Deckungsgleichheit. Kommt meiner Ansicht nach nur durch die menschliche Urheberschaft.
    Und diese Überempfindlichkeit ist echt lächerlich, Religion beleidigen, wie soll das denn gehen, wie kann denn ein Mensch einen solchen Koloss beleidigen das ist so als wenn ein 5-jähriger "Arschloch" zu Klitschko sagt und der ihn dafür umhaut ...

    du ordnest dich unter und du versuchst gehorsam zu leisten, aber du stellst doch dein gehirn nicht ab. wenn du liest, dass du dich verhüllen sollst, dann machst du dir doch erst mal gedanken darüber - will ich das, sehe ich den sinn dahinter, etc.? du bist doch geistig nicht beschränkt deshalb. der mensch hat nen eigenen willen.
    oh nein, die monotheistischen Religionen lassen eigentlich keinen Interpretationsspielraum für den Einzelnen, wäre ja noch schöner man hat das zu tun was die Vorturner interpretieren. Dass heutzutage viele sich ihre Religion unzulässiger Weise selbst zusammenbasteln ist ein anderes Thema.
    Zum Komplex "eigener Willen" komme ich noch.

    es gibt bestimmte die dinge, die sind NICHT durch den menschenwillen beeinflussbar und alles andere wird durch unseren willen, unsere absicht über gott geleitet.
    für dich taugt es nicht, ich finds schlüssig.
    Das ist ein größeres Thema, und ich kann mir nicht helfen, je tiefer man dort eindringt desto unschlüssiger wird es, auch die Sache mit dem Freien Willen gehört dazu.

    Das Thema hatte ich schonmal mit Shan aber die Diskussion kam irgendwie ins Stocken, vlt. entfache ich sie neu, aber ich warne dich, es sieht nicht gut aus mit der Schlüssigkeit

  9. #99
    Mačak
    Gar nichts...diese Religion sollte dankbar sein, dass meine Familie und auch andere ihnen sowas wie einen "Notgroschen" zu kommen lässt, wenn sie in die Kirche huschen und irgendwas beten...lol...die Kirche bettelt mit dem Beutel...witzig

  10. #100
    Emir
    Zitat Zitat von Flaschengeist Beitrag anzeigen
    Gar nichts...diese Religion sollte dankbar sein, dass meine Familie und auch andere ihnen sowas wie einen "Notgroschen" zu kommen lässt, wenn sie in die Kirche huschen und irgendwas beten...lol...die Kirche bettelt mit dem Beutel...witzig
    Komm zur DinoMerlinReligion

Ähnliche Themen

  1. Eure Heimat ist primär eure IDENTITÄT und nicht euer Land
    Von Fitnesstrainer NRW im Forum Politik
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 15.03.2011, 18:40
  2. Eure Lieblings - "Religion Brotherhood" Videos
    Von Kelebek im Forum Humor - Vicevi
    Antworten: 135
    Letzter Beitrag: 11.01.2011, 13:25
  3. Religion, was ist das?
    Von Muslim im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 18.02.2010, 16:14
  4. Religion
    Von Zmaj im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 22.01.2010, 00:15