BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 6 von 7 ErsteErste ... 234567 LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 70

Überlebte Jesus die Kreuzigung? - Das wahre Leben nach dem Tod

Erstellt von FloKrass, 07.04.2012, 01:05 Uhr · 69 Antworten · 4.935 Aufrufe

  1. #51
    Cox

    Registriert seit
    01.04.2012
    Beiträge
    154
    Zitat Zitat von Hamëz Jashari Beitrag anzeigen
    Heul nicht wenn Leute eure widersprüchliche Logik nicht verstehen die ihr selbst nicht versteht und trotzdem versucht einem zu erklären.
    Ich wäre dir sehr verbunden wenn du mir Sagen könntest was Widersprüchlich ist, in dem was ich gepostet habe ?


    ich kann nichts für die Pseudo Christen die den Glauben falsch darstellen.

  2. #52
    Avatar von AlbaJews

    Registriert seit
    02.06.2011
    Beiträge
    7.744
    Zitat Zitat von Cox Beitrag anzeigen
    Gott der Vater ist ungeschaffen, der heilige Geist ist ebenso ungeschaffen, nur der Sohn (also Gott inkarniert als Mensch) ist geschaffen.

    Der Vater (Gottes Wahre Natur) inkarnierte sich als Sohn (Mensch), der Heilige Geist ist ein Teil des Sohnes. Im Namen der Dreieinheit, Amin.

    Wir nennen dies Hypostasen, Gott ist einer in drei Hypostasen, ohne diese Hypostase hätte er den Menschen nicht den rechten Weg vorleben können. Er erniedrigte sich aus Liebe zu uns.


    Nach der Kreuzigung ist er auferstanden, in seinem neuen Körper, so werden auch wir Auferstehen in unseren neuen Körpern, und auch die Welt wird vollkommen. So lehrt es die Offenbarung.




    Hört auf zu Versuchen das Christentum zu diskreditieren, bloß weil ihr es nicht versteht. Fragt nett oder haltet das Maul, ihr macht euch lächerlich wenn ihr versucht es zu Widerlegen .
    Gott würde sich niemals selber erniedrigen nur weil die Menschen seine Zeichen leugnen. Du kennst anscheinend die Macht Gottes nicht, und wozu er im Stande ist.

  3. #53
    Cox

    Registriert seit
    01.04.2012
    Beiträge
    154
    Zitat Zitat von Axha Paqarriz Beitrag anzeigen
    Gott würde sich niemals selber erniedrigen nur weil die Menschen seine Zeichen leugnen. Du kennst anscheinend die Macht Gottes nicht, und wozu er im Stande ist.
    Gottes stärke liegt nicht im zerstören, zwingen oder Strafen, er kann das nicht einmal. weil es gegen seine Natur ist. Seine stärke liegt im ertragen, er erträgt alles, weil ihm nichts etwas anhaben kann. Er musste nicht in Zeit kommen um uns den Weg nachhause zu zeigen, er hat es aber dennoch getan, das inkarnieren in die gefallene Welt ist eine Erniedrigung...

    Eltern würden sich für ihre Kinder auch in den dreck begeben, nur um ihnen aus dem dreck zu helfen in den sie sich selbst begeben haben..

  4. #54
    Avatar von AlbaJews

    Registriert seit
    02.06.2011
    Beiträge
    7.744
    Zitat Zitat von Cox Beitrag anzeigen
    Gottes stärke liegt nicht im zerstören, zwingen oder Strafen, er kann das nicht einmal. weil es gegen seine Natur ist. Seine stärke liegt im ertragen, er erträgt alles, weil ihm nichts etwas anhaben kann. Er musste nicht in Zeit kommen um uns den Weg nachhause zu zeigen, er hat es aber dennoch getan, das inkarnieren in die gefallene Welt ist eine Erniedrigung...

    Eltern würden sich für ihre Kinder auch in den dreck begeben, nur um ihnen aus dem dreck zu helfen in den sie sich selbst begeben haben..
    Gott hat viele Eigenschaften, im Koran und darunter auch der Liebevolle, der Barmherzige, der Allvergebende, usw. Bei uns im Islam ist es aber unvorstellbar das sich Gott selber erniedrigt. Und ob er zerstören kann, was ist mit den Erdbeben, wenn er wollte würde es nie wieder Erdbeben oder allgemein Naturkatastrophen geben.

  5. #55
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.391
    Zitat Zitat von Cox Beitrag anzeigen
    Jesus ist Gott, der Wahrhaftige als inkarnierte Gott, Juden und Moslems kennen keinen persönlichen Gott, sie kennen nur einen unbekannten, unpersönlichen Gott.

    Wenn Christen beten, beten sie immer zu einem Persönlichen Gott, Juden und Muslime beten einen Unbekannten Allah/Gott an.
    Deine Definition von "persönlicher Gott" ist denke ich so nicht richtig, alle abrahamitischen Religionen haben einen "persönlichen Gott". Das bedeutet, deren Gott ist "personalisiert" und hat persönliche Eigenaschaften, man kann also zu ihm beten, ihn um Hilfe bitten, er kann erhören und gezelt helfen oder auch bestrafen usw.

    Esoteriker z.B. haben i.d.R. unpersönliche Gottesvorstellungen, für sie ist Gott eine Art Schwingung, Energie, grenzenlose Liebe und sowas.

  6. #56
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.391
    Zitat Zitat von Axha Paqarriz Beitrag anzeigen
    Gott würde sich niemals selber erniedrigen nur weil die Menschen seine Zeichen leugnen. Du kennst anscheinend die Macht Gottes nicht, und wozu er im Stande ist.
    na zu was ist er denn im Stande? Du stehst offenbar auf "du und du" mit Gott? :

  7. #57
    Cox

    Registriert seit
    01.04.2012
    Beiträge
    154
    Zitat Zitat von Axha Paqarriz Beitrag anzeigen
    Gott hat viele Eigenschaften, im Koran und darunter auch der Liebevolle, der Barmherzige, der Allvergebende, usw. Bei uns im Islam ist es aber unvorstellbar das sich Gott selber erniedrigt. Und ob er zerstören kann, was ist mit den Erdbeben, wenn er wollte würde es nie wieder Erdbeben oder allgemein Naturkatastrophen geben.
    Ja aber dann widerspricht sich doch der koran, wie kann er Barmherzig und Strafend/Rachsüchtig sein ? Er kann nicht beides sein, das würde heißen er ist wie die Menschen, mal gut, mal schlecht gelaunt.
    Gott hat aber keine Emotionen und Gefühle, er ist immer im selben Zustand, Schöpferisch und dem Menschen zugeneigt.


    Erdbeben sind nicht durch Gott verursacht, das Universum und alles was darin ist folgt eignen Gesetzen, diese sind zwar von Gott geschaffen, aber nicht beeinflusst. Jeder hat einen freien willen.

  8. #58
    Cox

    Registriert seit
    01.04.2012
    Beiträge
    154
    Zitat Zitat von WhiteJim Beitrag anzeigen
    Deine Definition von "persönlicher Gott" ist denke ich so nicht richtig, alle abrahamitischen Religionen haben einen "persönlichen Gott". Das bedeutet, deren Gott ist "personalisiert" und hat persönliche Eigenaschaften, man kann also zu ihm beten, ihn um Hilfe bitten, er kann erhören und gezelt helfen oder auch bestrafen usw.

    Esoteriker z.B. haben i.d.R. unpersönliche Gottesvorstellungen, für sie ist Gott eine Art Schwingung, Energie, grenzenlose Liebe und sowas.
    Aber weder Allah noch der Gott der Juden haben sich als "Personen" (Menschen) gezeigt. Christus schon, und er gilt für die Christen als der im alten Testament prophezeite Messias. Ein Messias ist Persönlich....Gott allein ist Unnahbar

  9. #59
    Avatar von AlbaJews

    Registriert seit
    02.06.2011
    Beiträge
    7.744
    Zitat Zitat von Cox Beitrag anzeigen
    Ja aber dann widerspricht sich doch der koran, wie kann er Barmherzig und Strafend/Rachsüchtig sein ? Er kann nicht beides sein, das würde heißen er ist wie die Menschen, mal gut, mal schlecht gelaunt.
    Gott hat aber keine Emotionen und Gefühle, er ist immer im selben Zustand, Schöpferisch und dem Menschen zugeneigt.


    Erdbeben sind nicht durch Gott verursacht, das Universum und alles was darin ist folgt eignen Gesetzen, diese sind zwar von Gott geschaffen, aber nicht beeinflusst. Jeder hat einen freien willen.
    Ich finde es ist kein Widerspruch, in der Bibel hat Gott auch Völker und Städte vernichtet weil sie Sündhaft waren. Viele Christen sagen Jesus ist Gottes Sohn, dann gibt es welche die Sagen er ist nur der Menschensohn, und dann sagen andere Er ist Gott selber. Jesus starb am Kreuz und dann war die Wiederauferstehung, wer hat Jesus wieder zum Leben erweckt, ein anderer Gott? oder Lässt Gott sich umbringen um sich dann anschliessend wieder zu beleben? Macht doch keinen Sinn. Keiner kann Gott auf's Holz nageln, das ist Blasphemie pur.

  10. #60
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.391
    Zitat Zitat von Cox Beitrag anzeigen
    Aber weder Allah noch der Gott der Juden haben sich als "Personen" (Menschen) gezeigt. Christus schon, und er gilt für die Christen als der im alten Testament prophezeite Messias. Ein Messias ist Persönlich....Gott allein ist Unnahbar
    Ist richtig, Gott selbst war nicht auf der Erde, aber die Gläubigen behandeln ihn trotzdem als Person und ordnen ihm deshalb "weiche" persönliche Eigenschaften zu - und bevor jetzt manche kommen mit "Allah hat kein Geschlecht und Aussehen" usw. das spielt keine Rolle, auch Allah ist mit persönlichen Merkmalen ausgestattet wie z.B. allerbarmend, er erhört oder auch nicht usw. - das Wesentliche bei einem persönlichen Gott ist, man tut also wäre er eine Person und würde sich wie eine Person verhalten

Seite 6 von 7 ErsteErste ... 234567 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 51
    Letzter Beitrag: 26.09.2010, 14:14
  2. Leben nach dem Tot? Was passiert nach dem Tot?
    Von SpiderHengzt im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 115
    Letzter Beitrag: 10.03.2010, 13:54
  3. Muslimen erscheint Jesus Christus auf dem Weg nach Mekka
    Von România im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 177
    Letzter Beitrag: 24.02.2010, 12:52
  4. leben nach dem tod
    Von phαηtom im Forum Naturwissenschaft
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 08.12.2009, 13:10
  5. das unbekannte leben des ISSA (Jesus)
    Von MIC SOKOLI im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 27.12.2007, 14:27