BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 19 von 21 ErsteErste ... 915161718192021 LetzteLetzte
Ergebnis 181 bis 190 von 202

Unruhen nach Koran Verbrennung

Erstellt von Domoljub, 22.02.2012, 20:49 Uhr · 201 Antworten · 8.985 Aufrufe

  1. #181
    Avatar von H3llas

    Registriert seit
    18.04.2010
    Beiträge
    16.644
    Zitat Zitat von Ferdydurke Beitrag anzeigen
    Es geht doch nicht darum, ob ein unwiederbringlicher Verlust entsteht, sondern um die bewußte oder in Kauf genommene Demütigung und Beleidigung...
    Und natürlich ist eine Demütigung für nicht betroffene nicht nachvolziehbar, für den Betroffenen wurde jedoch etwas existentielles berührt- es geht nicht darum, welchen Wert ein Exemplar des Korans für euch hat, es geht darum, welchen Wert er für die Menschen dort hat.

    und wenn das Entweihen heiliger Gegenstände nicht so eine wirkungsvolle Demütigung wäre, würde es nicht zum Standardrepertoire der Kriege gehören.
    beleidigung was für ne beleidigung? buch verbrennen?
    wenn es nach deinen text gehen würde müssten griechen, mit kalaschnikovs durch deutschland laufen und deutsche erschießen..

  2. #182

    Registriert seit
    05.01.2012
    Beiträge
    1.090
    Edit.

  3. #183

    Registriert seit
    30.08.2011
    Beiträge
    8.480
    Mal eine Frage da ja die Afghanen angeblich so gedemütigt wurden, obwohl ihr nicht einmal wisst, ob diese Leute tatsächlich so gläubig sind oder ob es hier nur um Machtdemonstration geht, so nach dem Motto jetzt zeigen wir den Ungläubigen mal wieder wie gefährlich wir sein können?

    Weil ganz ehrlich, es brennen andauernd Fahnen, Bilder von Personen aus dem Westen, wieso soll dann der Westen sich nicht mal empört und zu tief verletzt zeigen oder wenn Christen beispielsweise westliche Entwicklungshelfer getötet werden in Ländern wie Afghanistan wieso sollen dann da nicht auch die jeweiligen Menschen in den jeweiligen Staaten mal auch auf die Straße gehen und genauso randalieren und Tot Afghanistan brüllen?

    Hättet ihr dafür dann auch Verständnis? Wohl eher nicht.

    Wir reden andauernd davon was für dumme Traditionen es in Afghanistan gibt und dass diese ständig mit dem Islam begründet werden obwohl sie nicht damit begründbar sind und auf einmal gelten die Afghanen als das gläubigste Volk der Welt.

    Wenn ich das so lese, also irgendwie kann da was nicht stimmen, wenn man davon ausgeht, dass die Afghanen angeblich als die Gläubigsten aller Muslime gelten bzw. vor allem gerade jene die bei jeder Gelegenheit ausrasten und Gewalt anwenden.

    Und dafür wird noch Verständnis gezeigt, wenn diese Leute Gewalt gegen die eigenen Landsleute bzw. Infrastruktur des eigenen Landes anwenden.

  4. #184
    Ferdydurke
    Zitat Zitat von H3llas Beitrag anzeigen
    beleidigung was für ne beleidigung? buch verbrennen?
    wenn es nach deinen text gehen würde müssten griechen, mit kalaschnikovs durch deutschland laufen und deutsche erschießen..
    Zitat Zitat von Charlie Brown Beitrag anzeigen
    Mal eine Frage da ja die Afghanen angeblich so gedemütigt wurden, obwohl ihr nicht einmal wisst, ob diese Leute tatsächlich so gläubig sind oder ob es hier nur um Machtdemonstration geht, so nach dem Motto jetzt zeigen wir den Ungläubigen mal wieder wie gefährlich wir sein können?

    Weil ganz ehrlich, es brennen andauernd Fahnen, Bilder von Personen aus dem Westen, wieso soll dann der Westen sich nicht mal empört und zu tief verletzt zeigen oder wenn Christen beispielsweise westliche Entwicklungshelfer getötet werden in Ländern wie Afghanistan wieso sollen dann da nicht auch die jeweiligen Menschen in den jeweiligen Staaten mal auch auf die Straße gehen und genauso randalieren und Tot Afghanistan brüllen?

    Hättet ihr dafür dann auch Verständnis? Wohl eher nicht.

    Wir reden andauernd davon was für dumme Traditionen es in Afghanistan gibt und dass diese ständig mit dem Islam begründet werden obwohl sie nicht damit begründbar sind und auf einmal gelten die Afghanen als das gläubigste Volk der Welt.

    Wenn ich das so lese, also irgendwie kann da was nicht stimmen, wenn man davon ausgeht, dass die Afghanen angeblich als die Gläubigsten aller Muslime gelten bzw. vor allem gerade jene die bei jeder Gelegenheit ausrasten und Gewalt anwenden.

    Und dafür wird noch Verständnis gezeigt, wenn diese Leute Gewalt gegen die eigenen Landsleute bzw. Infrastruktur des eigenen Landes anwenden.
    Erstmal haben die Demonstranten niemanden gezielt umgebracht, es hörte sich eher nach einer Eskalation der Proteste an. Das kann passieren, ist auch schon in Deutschland und anderswo passiert- wie dann nicht in einem derartig krisengeschüttelten Land.
    Wenn die Demonstranten es wirklich von Anfang an auf Tote angelegt hätten, hätte es wesentlich mehr Opfer gegeben.

    Zweitens - diese ganzen hinkenden Vergleiche nerven. In den USA ist es z.B. einfach verboten, amerikanische Flaggen zu verbrennen. Außerdem ist die Verbrennung der Koranen nicht irgendwo passiert, sondern in Afghanistan. Also - in einem kriegsgebeutelten Land von einer Besatzung, die sich auch in der Vergangenheit sehr wenig sensibel gegenüber der einheimischen Bevölkerung gezeigt hat. Sehr wenig sensibel ist hierbei untertrieben.

    Ihr könntet vielleicht den Versuch aufs Exempel machen, und etwas ähnliches mit christlichen Symbolen in einem Land durchführen, in dem die Menschen mit unheimlichen Problemen kämpfen und in der christlichen Religion ihren einzigen Halt sehen - vielleicht im Kongo, oder in einer besonders geplagten Region der Anden.


    Drittens- warum randaliert nicht der Westen. Ganz einfach, weil der Westen andere Möglichkeiten hat. Der Westen kann ein Embargo ausrufen, die einen oder anderen mit Waffen beliefern, Bombardieren, Leute nach Guantanamo schicken etc. Sprich- der Westen hat einen breiten Handlungsspielraum, im Gegensatz zu der afghanischen Bevölkerung.

    Diese brüllenden Massen sind ein Symptom der Machtlosigkeit, es sind Menschen, die auf empfundene nichtbeachtung ihres Glaubens und ihrer Kultur mit den ihnen zur Verfügung stehenden Mitteln reagieren. Im Prinzip ist das menschlich gesehen gesund und völlig normal. Und- sie reagieren ja nicht nur auf die Verbrennung von Koranen, sie reagieren auf die Verbrennung von Koranen im Kontext der Ereignisse der letzten zehn Jahre.

    Da kann sich schonmal Frust anstauen....

    Man könnte das ganze ausweiten, auf alle brüllenden Massen der ganzen Welt, und würde wahrscheinlich feststellen, dass all diese Menschen sehr arm und sehr machtlos sind. nur, dass brüllende Massen in anderen Ländern aktuell nicht interessieren, deshalb wissen wir nichts davon.
    Also - es liegt nicht daran, dass wir so schlau und zivilisiert, und die so blöd und hinterwäldlerisch, es liegt daran, das diese Menschen ihre Lebensumstände nicht beeinflussen können, und wir schon.

    Oder auch daran, dass wir eine überalterte Rentnergesellschaft sind, und die eben nicht...

  5. #185

    Registriert seit
    11.07.2011
    Beiträge
    1.340
    Zitat Zitat von Shan De Lin Beitrag anzeigen
    abknallen würd ich so einen nicht, aber mal ehrlich, wenn fremde in dein land kommen, die ohnehin als feinde deines landes gelten und dein flagge verbrennen oder sonstwas was teil deiner kultur ist, dann kannst du mir nicht erzählen dass du dich darüber nicht aufregen würdest. und wenn man bedenkt dass die leute in afghanistan schon seit jahrzehnten nur krieg und elend gesehen haben, dann sollte man schon aufpassen wie man sich benimmt.
    Ich würde vielleicht die Augen verdrehen... mehr auch nicht... ich halte nichts von einer Überidentifikation (Es ist eine wenn sie zu so einem Verhalten führt) mit ihrgendwelchen Gruppen (Religionen, Nationalitäten) etc.

    Ich kann auch verstehen wenn da Menschen eher empfindlicher reagieren als ich... aber eben in bestimmenten Rahmen.

    Und bei den Afghanen kann ich noch Verständis aufbringen um einen gewisse "liberale" (in dem Fall, dass man eben hier nicht gleich etwas sieht wofür man töten würde) Weltanschauung zu gewinnen sind eben auch andere Lebensumstände notwendig.

    Aber ein Mensch der in Europa lebt, offensichtlich zugang zum Internet hat, und tatsächlich wegen einem Fetzen Stoff töten würde ... ne... da hört die Verständnis auf.

    Gerade bei Symbolen, egal welcher Art, ist es schwer alle zu achten und beachten... was für mich gar kein symbolischen Wert hat da sehen andere völlig was anderes drin... dafür sollte man auch eine gewisse Verständnis entwickeln.
    Und wie weit geht sowas... sollen wir in unseren globalen Welt nun aufhören Rindfleich zu essen?

    Ich meine Muslime und Christen feiern meist ihre Feste in dem sie sich schön mit Rindfleich zuknallen... und die Hindus müssen das mit ansehen...

    Wir müssten dann alle zu solchen Schritten bereit sein wenn wir wollen das unsere eigenen Symbole auch so geachtet werden.

    Und was müssten wir dann aus Rücksicht auf unsere veganen Mitbürger noch alles "achten und respekieren" ...
    Zitat Zitat von Shan De Lin Beitrag anzeigen
    ich kauf denen das auch nicht ab dass da irgendwas aus versehen verbrannt wurde, ja klar zufällig wurde in afghanistan etwas verbrannt und das war zufällig der koran, mal ehrlich, wer glaubt denn so ein scheiss.
    Ich denke auch nicht das dies zufällig noch irgendwie schlau oder angemessen war...vor allem wenn man die Situation im Land kennt.
    Oder es anderes zu sagen... ich halte es in Afghanistan für unangebracht... eben aus Rücksicht und Verständis das da eben keine liberale und säkulare Gesellschaft vorherrscht... aber nicht grundsätzlich.

    Trotzdem was dieser coban geschrieben hat geht gar nicht...

  6. #186
    Avatar von AlbaJews

    Registriert seit
    02.06.2011
    Beiträge
    7.744
    Zitat Zitat von meraklija Beitrag anzeigen
    Und ich habe dazu meine Meinung gesagt... du erbärmlicher Idiot!
    Pass auf was du sagst Vergewaltigunskind.

  7. #187

    Registriert seit
    30.08.2011
    Beiträge
    8.480
    Zitat Zitat von Ferdydurke Beitrag anzeigen
    Erstmal haben die Demonstranten niemanden gezielt umgebracht, es hörte sich eher nach einer Eskalation der Proteste an. Das kann passieren, ist auch schon in Deutschland und anderswo passiert- wie dann nicht in einem derartig krisengeschüttelten Land.
    Wenn die Demonstranten es wirklich von Anfang an auf Tote angelegt hätten, hätte es wesentlich mehr Opfer gegeben.

    Zweitens - diese ganzen hinkenden Vergleiche nerven. In den USA ist es z.B. einfach verboten, amerikanische Flaggen zu verbrennen. Außerdem ist die Verbrennung der Koranen nicht irgendwo passiert, sondern in Afghanistan. Also - in einem kriegsgebeutelten Land von einer Besatzung, die sich auch in der Vergangenheit sehr wenig sensibel gegenüber der einheimischen Bevölkerung gezeigt hat. Sehr wenig sensibel ist hierbei untertrieben.

    Ihr könntet vielleicht den Versuch aufs Exempel machen, und etwas ähnliches mit christlichen Symbolen in einem Land durchführen, in dem die Menschen mit unheimlichen Problemen kämpfen und in der christlichen Religion ihren einzigen Halt sehen - vielleicht im Kongo, oder in einer besonders geplagten Region der Anden.


    Drittens- warum randaliert nicht der Westen. Ganz einfach, weil der Westen andere Möglichkeiten hat. Der Westen kann ein Embargo ausrufen, die einen oder anderen mit Waffen beliefern, Bombardieren, Leute nach Guantanamo schicken etc. Sprich- der Westen hat einen breiten Handlungsspielraum, im Gegensatz zu der afghanischen Bevölkerung.

    Diese brüllenden Massen sind ein Symptom der Machtlosigkeit, es sind Menschen, die auf empfundene nichtbeachtung ihres Glaubens und ihrer Kultur mit den ihnen zur Verfügung stehenden Mitteln reagieren. Im Prinzip ist das menschlich gesehen gesund und völlig normal. Und- sie reagieren ja nicht nur auf die Verbrennung von Koranen, sie reagieren auf die Verbrennung von Koranen im Kontext der Ereignisse der letzten zehn Jahre.

    Da kann sich schonmal Frust anstauen....

    Man könnte das ganze ausweiten, auf alle brüllenden Massen der ganzen Welt, und würde wahrscheinlich feststellen, dass all diese Menschen sehr arm und sehr machtlos sind. nur, dass brüllende Massen in anderen Ländern aktuell nicht interessieren, deshalb wissen wir nichts davon.
    Also - es liegt nicht daran, dass wir so schlau und zivilisiert, und die so blöd und hinterwäldlerisch, es liegt daran, das diese Menschen ihre Lebensumstände nicht beeinflussen können, und wir schon.

    Oder auch daran, dass wir eine überalterte Rentnergesellschaft sind, und die eben nicht...
    Man merkt wie Du auf die Propaganda von Islamisten teilweise reinfällst, es gab mal einen Bericht über Pakistan, da wurde gezeigt, dass die Leute welche Fahnen verbrennen, wenn die Kameras nicht liefen, ganz normal da standen, genauso die Proteste im Iran gegen Großbritannien die waren größtenteils organisiert.

    Wo da der Westen Möglichkeiten haben soll, dagegen vorzugehen ist sehr fragwürdig selbst die angeblichen Sanktionen gegen den Iran scheinen nämlich wirkungslos.

    Ich will nicht bestreiten, dass so etwas religiöse Menschen verletzt, aber deswegen randalieren und sein eigenes Land ins Chaos stürzen wo sowieso schon Chaos herrscht macht es nicht besser.

    Und wie gesagt, die Menschen haben das auch nur gehört, das hat dann eben eine andere Wirkung wie wenn sie es live erlebt hätten.

    Würdest Du auch so Verständnis zeigen, wenn das Christen oder Juden machen würden, wenn Bibeln verbrannt werden, was übrigens schon wesentlich öfters passiert ist oder was glaubst Du passiert, wenn Bibel christlicher Missionare in islamischen Ländern wie Saudi-Arabien oder in Afghanistan von den dortigen zuständigen Behörden beschlagnahmt werden?

    Und ganz ehrlich nur weil sie jünger sind und ihre Lebensumstände so schlecht sind, an denen sie selbst Schuld sind, wenn sie ständig Krieg führen, was in Afghanistan mehrere Jahrzehnte der Fall gewesen ist, gibt das ihnen nicht das Recht aber jeder Gelegenheit Gewalt anzuwenden, vor allem verteidigst Du eben genau jene Leute, welche die eigentlich friedlichen Afghanen, die ganz normal leben wollen, terrorisieren mit ihren Gewalttaten.

    Oder stelle Dir vor jemand hat ein mehrere schwere Schicksalschläge gehabt und derjenige rastet deswegen aus, schlägt den nächstbesten der ihm über den Weg läuft zusammen oder bringt ihn um?

    Hast Du etwa für solche Leute auch Verständnis?

    Nichts rechtfertigt Gewalt, wenn es nicht darum geht, sein eigenes Leben zu verteidigen.

  8. #188
    Avatar von Muratoğlu

    Registriert seit
    30.09.2010
    Beiträge
    4.724
    Charlie du Opfer willst Fahnen und Bilder mit dem Kuran vergleichen.
    Wenn du so ne Pussy bist und zusiehst wie deine Bibel verbrannt wird ist das dein Problem.

  9. #189
    Avatar von bongart

    Registriert seit
    06.02.2012
    Beiträge
    173
    Zitat Zitat von Schoschanah Beitrag anzeigen
    Charlie du Opfer willst Fahnen und Bilder mit dem Kuran vergleichen.
    Wenn du so ne Pussy bist und zusiehst wie deine Bibel verbrannt wird ist das dein Problem.
    Jetzt halt dich fest, viele von uns halten den Koran für nichts anderes als Klopapier.

  10. #190
    Avatar von Albanian_King

    Registriert seit
    02.06.2008
    Beiträge
    1.791
    Zitat Zitat von Charlie Brown Beitrag anzeigen
    Man merkt wie Du auf die Propaganda von Islamisten teilweise reinfällst, es gab mal einen Bericht über Pakistan, da wurde gezeigt, dass die Leute welche Fahnen verbrennen, wenn die Kameras nicht liefen, ganz normal da standen, genauso die Proteste im Iran gegen Großbritannien die waren größtenteils organisiert.

    Wo da der Westen Möglichkeiten haben soll, dagegen vorzugehen ist sehr fragwürdig selbst die angeblichen Sanktionen gegen den Iran scheinen nämlich wirkungslos.

    Ich will nicht bestreiten, dass so etwas religiöse Menschen verletzt, aber deswegen randalieren und sein eigenes Land ins Chaos stürzen wo sowieso schon Chaos herrscht macht es nicht besser.

    Und wie gesagt, die Menschen haben das auch nur gehört, das hat dann eben eine andere Wirkung wie wenn sie es live erlebt hätten.

    Würdest Du auch so Verständnis zeigen, wenn das Christen oder Juden machen würden, wenn Bibeln verbrannt werden, was übrigens schon wesentlich öfters passiert ist oder was glaubst Du passiert, wenn Bibel christlicher Missionare in islamischen Ländern wie Saudi-Arabien oder in Afghanistan von den dortigen zuständigen Behörden beschlagnahmt werden?

    Und ganz ehrlich nur weil sie jünger sind und ihre Lebensumstände so schlecht sind, an denen sie selbst Schuld sind, wenn sie ständig Krieg führen, was in Afghanistan mehrere Jahrzehnte der Fall gewesen ist, gibt das ihnen nicht das Recht aber jeder Gelegenheit Gewalt anzuwenden, vor allem verteidigst Du eben genau jene Leute, welche die eigentlich friedlichen Afghanen, die ganz normal leben wollen, terrorisieren mit ihren Gewalttaten.

    Oder stelle Dir vor jemand hat ein mehrere schwere Schicksalschläge gehabt und derjenige rastet deswegen aus, schlägt den nächstbesten der ihm über den Weg läuft zusammen oder bringt ihn um?

    Hast Du etwa für solche Leute auch Verständnis?

    Nichts rechtfertigt Gewalt, wenn es nicht darum geht, sein eigenes Leben zu verteidigen.




Ähnliche Themen

  1. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 30.04.2012, 15:03
  2. Unruhen in BiH nach Entscheidung des OHRs
    Von Mastakilla im Forum Politik
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 28.03.2011, 23:09
  3. Koran-Verbrennung in New York
    Von Zvornicanin im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 75
    Letzter Beitrag: 13.09.2010, 18:28
  4. Empörung über geplante Koran-Verbrennung
    Von Serbian Eagle im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 11.09.2010, 16:28
  5. Koran-Verbrennung am 11. September
    Von Carlito im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 93
    Letzter Beitrag: 04.09.2010, 19:44