BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 12 von 27 ErsteErste ... 2891011121314151622 ... LetzteLetzte
Ergebnis 111 bis 120 von 262

Unterschied : Christentum

Erstellt von Wetli, 24.12.2010, 11:41 Uhr · 261 Antworten · 11.706 Aufrufe

  1. #111
    Goldmund
    "Frieden", kommt Mohammed aus dem Volk mit dem Gott [Abraham und Isaak]seinen ewigen Bund geschlossen hat, und aus dem alle Propheten auferweckt wurden ? Wurde Mohammed prophezeit ? Gab es Zeugen, für die Erscheinung eines Engels, außer ihm selbst ? Auch dem Gründer Joseph Smith der Mormonen erschien angeblich ein Engel Gottes alleine im Wald und sagte ihm er solle sich jaaaa keiner Kirche anschließen,denn sie sind alle falsch, er solle selber eine gründen. Er hat im sogar ein goldenes Buch hinterlassen usw., das gleiche Spiel wie bei den Moslems. Die obigen Fragen können wir übrigens alle mit Nein beantworten.

    Die islamische Religion basiert auf nichts lieber Frieden. Es kann jeder daherkommen und sagen er wäre von Gott geheiligt, er hatte auch nicht mal Wunder zu seiner Bestätigung vollbracht[konnte er auch nicht]. Er traf nicht mal Gott selbst wie Moses, der erste Gesetzesüberbringer, Jesus, der auch Wunder wirkte wie Moses und über den alle zeugten.[auch über Moses ]. Im Christentum werden Prophezeiungen erfüllt, Jesus kam um zu erfüllen, Er erfüllte alle Propheten die den sehnlichst erwartenden Messias mit genauerster Präzision voraussagten.[Zeit,Ort, Leidensweg, Tod,Jungfrauengeburt usw.] Mohammed kam um nichts zu erfüllen, ihm war es in dem Sinn alle Schriften vor ihm zu negieren, eine andere Möglichkeit hatte er nicht.

    Die Christen wurden Jahrhunderte davor vor falschen Propheten gewarnt "Frieden" und davor gewarnt andere Evangelien anzunehemen. Wer erschien angeblich Mohammed ? Angeblich ein Engel. Was sagt aber der gute Paulus in der Heiligen Schrift : " „Aber wenn auch wir oder ein Engel aus dem Himmel euch etwas als Evangelium verkündigte außer dem, was wir euch als Evangelium verkündigt haben: er sei verflucht!“ Gal 1,8 wieso sei er verflucht, fragst du dich ? "Und kein Wunder," - sagt der Paulus "denn der Satan selbst nimmt die Gestalt eines Engels des Lichts an“ (2. Korinther 11, 14)

    Der Satan selbst ist eine gefallene Gestalt, die einmal als schönster Engel hochmütig gegen Gott rebellierte, und auf die Erde geworfen wurde, der nun sein Unwesen treibt und die Menschen verführt und anlügt, denn er ist der Vater der Lüge. Wir vetrauen nicht alleine auf Engel; im Christus Falle ist es anders, Er wurde niemals von Engeln gelehrt oder geleitet, sondern im Gegenteil: Er befahl den Scharren der Engel, und Er trieb bei den Menschen die bösen Geister aus. Die Engel dienten Ihm und die Dämonen fürchteten Ihn.

    Gott schloss den Ewigen Bund mit Isaak dem Stammvater der Juden, und aus diesem Geschlecht sollen die Auserwählten kommen. Ismael der Stammvater der Araber wurde mit der Sklavin (seiner Mutter) verstoßen, er durfte/darf nicht erben mit seinem Vater Abraham und seinem anderen Sohn Isaak ! Im Koran ist Ismael ein Prophet, was völlig sinnfrei ist, die Bibel sagt folgendes über Ismael aus: „Und er[Ismael], er wird ein Mensch (wie) ein Wildesel sein; seine Hand gegen alle und die Hand aller gegen ihn.“1. Mose 16, 12

    Gott hat seinen Ewigen Bund mit Abraham und seinem Sohn Isaak geschlossen. Würde Er, einen Propheten aus einer anderen Linie erwecken als dieser, würde Er Seinen Ewigen Bund brechen mit Abraham und Isaak, und das tut Er natürlich nicht.

    Wie gesagt, für den Islam gibt es 0 Basis. Genau die zentralen Punkte, negiert Mohammed. Im Koran steht, dass Jesus nicht der Sohn Gottes ist. Die Bibel sagt Jahrhunderte davor : "Wer ist ein Lügner, wenn nicht der, der leugnet, dass Jesus der Christus ist? Das ist der Antichrist, der den Vater und den Sohn leugnet.Wer den Sohn leugnet, der hat auch den Vater nicht; wer den Sohn bekennt, der hat auch den Vater." 1. Joh 2,22 Mohammed ist eindeutig, einer der sich gegen Christus stellt.Antichrist.

    Zum erschienen Engel noch, wo gesagt wird, dass ihm angeblich der Engel Gabriel erschienen ist.Im Bukhari Vol. 9, Buch 87, Hadith Nr. 111, ist nachzulesen , wie ihn dieser "Engel", gepackt und erschreckt und eingeschüchtert nach Hause geschickt hat. Tun das Engel ? In der Bibel kannst du lesen wie der richtige Engel Gabriel immer die Menschen beruhigt hat und ihnen die Angst weggenommen hat. " Fürchte dich nicht,..." sagten sie immer zu den Menschen. Dieser ang. "Engel" der Mohammed erschien, konnte ihm nicht die Angst nehmen,wieso glaubst du wohl? In der Bibel sagt Gabriel, Jesus ist der Sohn Gottes, jetzt soll aber derselbe Engel zu Mohammed gekommen sein um genau das Gegenteil zu behaupten ? Das hat keinen Sinn, es kann nur ein Falscher sein.Viele bekamen ihre Lehren von angeblichen Engeln. Die Christen haben eine Basis, der Islam gründet auf NICHTS, NICHTS. Moses und Jesus vollbrachten Wunder, für ihre Bezeugung, Mohammed nicht[konnte er auch nicht]. Moses und Jesus, hatten unzählige Zeugen führ ihre Berufung [als Moses das Meer teilte, auf dem Berg Sinai vor allen seinen Stämmen die 10 Gebote von Gott erhielt,usw.], und dann die Auferstehung Jesu. Viele Aposteln zeugten davon. Für Mohammed zeugt keiner, außer er für sich selbst.Es gibt keine Zeugen bei Mohammed.

    Wer die Bibel nicht kennt, der kann leicht auf den Islam reinfallen, wer sich aber mit ihr beschäftigt, für den bestehen absolut keine Zweifel. Sie ist voller Prophezeiungen, Sinn, Warnungen vor falschen Propheten usw. Ich könnte dir unzählige Argumente bringen, nur bin ich schon der Argumentation dessen zu müde mit der Zeit geworden, ich habe schon viele Diskussionen mit Moslems geführt.

    Ich erinnere nochmal an Abraham und seinen 2 Söhnen. Ismael wurde von Abraham mit der Magd gezeugt, da seine Frau Sara nicht gebären konnte. Nun wollte Gott einen Bund schließen mit Abraham. Abraham bittete Gott,dass dies in seinem Sohn Ismael geschehe, nun was sagte Gott darauf ? „Und Abraham sagte zu Gott: Möchte doch Ismael vor dir leben! Und Gott sprach: Nein, (sondern) Sara, deine Frau, wird dir einen Sohn gebären. Und du sollst ihm den Namen Isaak geben! Und ich werde meinen Bund mit ihm aufrichten zu einem EWIGEN Bund für seine Nachkommen nach ihm.“1. Mose 17, 18+19 Ismael der Stammvater der Araber, musste verstoßen werden mit seiner Mutter, da er nicht mit Isaak den Ewigen Bund mit Gott miterben durfte, und da ist schon alleine eine Prophetenschaft ausgeschlossen. Isaak der Stammvater der Juden und seine Nachkommenschaft wurden auserwählt.


    aber lies bitte folgendes was darüber sehr sehr interessantes im Neuen Testament steht:
    "Wie es geschrieben steht, dass Abraham zwei Söhne hatte, der eine von einer Sklavin [Ismael], der andere von einer Freien [Isaak]. Aber der, der durch die Sklavin geboren wurde, war vom Fleisch [Ismael]; aber der, der Feien kam durch die Verheißung [Isaak]. Diese Dinge sind eine Allegorie: diese zwei sind die zwei Bündnisse, der eine vom Berg Sinai, welcher in die Gebundenheit führt, welcher ist von Hagar [Ismael-Mohammed]. Denn Hagar ist der Berg Sinai in Arabien, entspricht aber dem jetzigen Jerusalem, denn sie ist mit ihren Kindern in Knechtschaft; aber das Jerusalem droben ist frei, welches unsere Mutter ist (Isaac-Christus). Ihr aber, Brüder seid, gleichwie Isaak, Kinder der Verheißung. Aber so wie damals der nach dem Fleische Geborene den nach dem Geiste Geborenen verfolgte, also auch jetzt. Doch was spricht die Schrift? »Stoß die Magd hinaus mit ihrem Sohn; denn der Sohn der Magd soll nicht erben mit dem Sohn der Freien« (1.Mose 21,10).So sind wir nun, liebe Brüder, nicht Kinder der Magd, sondern der Freien." (Galater 4, 22)


    Die Bibel ist sowas von eindeutig und klar, und es gibt keine Missstände Es kamen genau die von denen wir Jahrhunderte davor gewarnt wurden und uns verführen und verwirren wollen. Bei vielen klappt es und hat es auch geklappt.

    Wie gesagt, es gibt keine Basis für den Islam, er erfüllte die Prophezeiungen der Bibel, keine Frage, aber die der falschen Propheten erfüllt er

    Ich weiß nicht, ob du Moslem bist oder nicht, du bist da unklar in deiner Aussage, aber du musst auch ein wenig Vertrauen haben in die Institution Gottes, nach deinem Schema bist du gerade dabei eine eigene Religion zu gründen, die von jedem etwas nimmt.

    Bevor du meine Antwort in hundert Teile zerstückelst und wahrscheinlich mit sehr sehr wenig Einsicht reagierst und antwortest, wäre es vielleicht klüger ein eigenes Thema darüber aufzumachen, denn hier sind wir völlig an diesem vorbei. Ich kann dir aber nicht garantieren ob ich daran teilnehme Zum diesem Thema noch, es geht um die eine Kirche und die restlichen Konfessionen. Alle diese oben drei genannten, nehmen Jesus als ihren Herrn und Gott an, darum macht es auch wenig Sinn auch überdies hier zu diskutieren.



    Alles Gute.

  2. #112
    Goldmund
    Zitat Zitat von Frieden Beitrag anzeigen
    jeder Muslim der Behauptet die Wahrheit zu besitzen... widerspricht die Lehre des Islam und lebt/praktiziert nach dem was er/sie bei Vorväter vorfanden...auch zu Muhammad Zeiten war es nicht anders;
    Und was sagst du dann zu demjenigen (Jesus), der Einzige der jemals von sich behauptete die Wahrheit selbst zu sein ? "Jesus spricht zu ihm: Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben. Niemand kommt zum Vater als nur durch mich." Joh 14,6

  3. #113
    Grasdackel
    Zitat Zitat von Goldmund Beitrag anzeigen
    Argumentiere Matrose. Die Moslems behaupten auch, sie wären die einzige wahre Religion, die ZJ behaupten auch usw.

    Hier nochmal mein Beitrag für dich, trotzdem erwarte ich von dir Argumente wenn du schon sowas behauptest.
    Ist doch mir egal was irgendwelche Moslems behaupten. Alles was zählt ist was der Papst sagt.
    Und da er der Stellvertreter Gottes auf Erden ist und unfehlbar, kann eben nur er recht haben.

  4. #114
    Avatar von GOJIM

    Registriert seit
    14.10.2009
    Beiträge
    5.604
    die lehren vom propheten isa(friede sei mit ihm) wurden von den ungläubigen herrschern des damaligen römischen reichs missbraucht und vergewaltigt, und so enstand eine religion namens christentum, die wiederum von der gier und machtgeilheit der jeweiligen könige und kaisern geleitet in ost und west römische kirchen getrennt wurde usw.usf.^^

  5. #115
    CHE_vape
    Zitat Zitat von GOJIM Beitrag anzeigen
    die lehren vom propheten isa(friede sei mit ihm) wurden von den ungläubigen herrschern des damaligen römischen reichs missbraucht und vergewaltigt, und so enstand eine religion namens christentum, die wiederum von der gier und machtgeilheit der jeweiligen könige und kaisern geleitet in ost und west römische kirchen getrennt wurde usw.usf.^^


  6. #116
    chimpovic
    Zitat Zitat von Goldmund Beitrag anzeigen
    "Frieden", kommt Mohammed aus dem Volk mit dem Gott [Abraham und Isaak]seinen ewigen Bund geschlossen hat, und aus dem alle Propheten auferweckt wurden ? Wurde Mohammed prophezeit ? Gab es Zeugen, für die Erscheinung eines Engels außer ihm selbst ? Auch dem Gründer Joseph Smith der Mormonen erschien angeblich ein Engel Gottes alleine im Wald und sagte ihm er solle sich jaaaa keiner Kirche anschließen,denn sie sind alle falsch, er solle selber eine gründen. Er hat im sogar ein goldenes Buch hinterlassen usw., das gleiche Spiel wie bei den Moslems. Die obigen Fragen können wir übrigens alle mit Nein beantworten.

    Die islamische Religion basiert auf nichts lieber Frieden. Es kann jeder daherkommen und sagen er wäre von Gott geheiligt, er hatte auch nicht mal Wunder zu seiner Bestätigung vollbracht[konnte er auch nicht]. Er traf nicht mal Gott selbst wie Moses, der erste Gesetzesüberbringer, Jesus, der auch Wunder wirkte wie Moses und über den alle zeugten.[auch über Moses ]. Im Christentum werden Prophezeiungen erfüllt, Jesus kam um zu erfüllen, Er erfüllte alle Propheten die den sehnlichst erwartenden Messias mit genauerster Präzision voraussagten.[Zeit,Ort, Leidensweg, Tod,Jungfrauengeburt usw.] Mohammed kam um nichts zu erfüllen, ihm war es in dem Sinn alle Schriften vor ihm zu negieren, eine andere Möglichkeit hatte er nicht.

    Die Christen wurden Jahrhunderte davor vor falschen Propheten gewarnt "Frieden" und davor gewarnt andere Evangelien anzunehemen. Wer erschien angeblich Mohammed ? Angeblich ein Engel. Was sagt aber der gute Paulus in der Heiligen Schrift : " „Aber wenn auch wir oder ein Engel aus dem Himmel euch etwas als Evangelium verkündigte außer dem, was wir euch als Evangelium verkündigt haben: er sei verflucht!“ Gal 1,8 wieso sei er verflucht, fragst du dich ? "Und kein Wunder," - sagt der Paulus "denn der Satan selbst nimmt die Gestalt eines Engels des Lichts an“ (2. Korinther 11, 14)

    Der Satan selbst ist eine gefallene Gestalt, die einmal als schönster Engel hochmütig gegen Gott rebellierte, und auf die Erde geworfen wurde, der nun sein Unwesen treibt und die Menschen verführt und anlügt, denn er ist der Vater der Lüge. Wir vetrauen nicht alleine auf Engel; im Christus Falle ist es anders, Er wurde niemals von Engeln gelehrt oder geleitet, sondern im Gegenteil: Er befahl den Scharren der Engel, und Er trieb bei den Menschen die bösen Geister aus. Die Engel dienten Ihm und die Dämonen fürchteten Ihn.

    Gott schloss den Ewigen Bund mit Isaak dem Stammvater der Juden, und aus diesem Geschlecht sollen die Auserwählten kommen. Ismael der Stammvater der Araber wurde mit der Sklavin (seiner Mutter) verstoßen, er durfte/darf nicht erben mit seinem Vater Abraham und seinem anderen Sohn Isaak ! Im Koran ist Ismael ein Prophet, was völlig sinnfrei ist, die Bibel sagt folgendes über Ismael aus: „Und er[Ismael], er wird ein Mensch (wie) ein Wildesel sein; seine Hand gegen alle und die Hand aller gegen ihn.“1. Mose 16, 12

    Gott hat seinen Ewigen Bund mit Abraham und seinem Sohn Isaak geschlossen. Würde Er, einen Propheten aus einer anderen Linie erwecken als dieser, würde Er Seinen Ewigen Bund brechen mit Abraham und Isaak, und das tut Er natürlich nicht.

    Wie gesagt, für den Islam gibt es 0 Basis. Genau die zentralen Punkte, negiert Mohammed. Im Koran steht, dass Jesus nicht der Sohn Gottes ist. Die Bibel sagt Jahrhunderte davor : "Wer ist ein Lügner, wenn nicht der, der leugnet, dass Jesus der Christus ist? Das ist der Antichrist, der den Vater und den Sohn leugnet.Wer den Sohn leugnet, der hat auch den Vater nicht; wer den Sohn bekennt, der hat auch den Vater." 1. Joh 2,22 Mohammed ist eindeutig, einer der sich gegen Christus stellt.Antichrist.

    Zum erschienen Engel noch, wo gesagt wird, dass ihm angeblich der Engel Gabriel erschienen ist.Im Bukhari Vol. 9, Buch 87, Hadith Nr. 111, ist nachzulesen , wie ihn dieser "Engel", gepackt und erschreckt und eingeschüchtert nach Hause geschickt hat. Tun das Engel ? In der Bibel kannst du lesen wie der richtige Engel Gabriel immer die Menschen beruhigt hat und ihnen die Angst weggenommen hat. " Fürchte dich nicht,..." sagten sie immer zu den Menschen. Dieser ang. "Engel" der Mohammed erschien, konnte ihm nicht die Angst nehmen,wieso glaubst du wohl? In der Bibel sagt Gabriel, Jesus ist der Sohn Gottes, jetzt soll aber derselbe Engel zu Mohammed gekommen sein um genau das Gegenteil zu behaupten ? Das hat keinen Sinn, es kann nur ein Falscher sein.Viele bekamen ihre Lehren von angeblichen Engeln. Die Christen haben eine Basis, der Islam gründet auf NICHTS, NICHTS. Moses und Jesus vollbrachten Wunder, für ihre Bezeugung, Mohammed nicht[konnte er auch nicht]. Moses und Jesus, hatten unzählige Zeugen führ ihre Berufung [als Moses das Meer teilte, auf dem Berg Sinai vor allen seinen Stämmen die 10 Gebote von Gott erhielt,usw.], und dann die Auferstehung Jesu. Viele Aposteln zeugten davon. Für Mohammed zeugt keiner, außer er für sich selbst.Es gibt keine Zeugen bei Mohammed.

    Wer die Bibel nicht kennt, der kann leicht auf den Islam reinfallen, wer sich aber mit ihr beschäftigt, für den bestehen absolut keine Zweifel. Sie ist voller Prophezeiungen, Sinn, Warnungen vor falschen Propheten usw. Ich könnte dir unzählige Argumente bringen, nur bin ich schon der Argumentation dessen zu müde mit der Zeit geworden, ich habe schon viele Diskussionen mit Moslems geführt.

    Ich erinnere nochmal an Abraham und seinen 2 Söhnen. Ismael wurde von Abraham mit der Magd gezeugt, da seine Frau Sara nicht gebären konnte. Nun wollte Gott einen Bund schließen mit Abraham. Abraham bittete Gott,dass dies in seinem Sohn Ismael geschehe, nun was sagte Gott darauf ? „Und Abraham sagte zu Gott: Möchte doch Ismael vor dir leben! Und Gott sprach: Nein, (sondern) Sara, deine Frau, wird dir einen Sohn gebären. Und du sollst ihm den Namen Isaak geben! Und ich werde meinen Bund mit ihm aufrichten zu einem EWIGEN Bund für seine Nachkommen nach ihm.“1. Mose 17, 18+19 Ismael der Stammvater der Araber, musste verstoßen werden mit seiner Mutter, da er nicht mit Isaak den Ewigen Bund mit Gott miterben durfte, und da ist schon alleine eine Prophetenschaft ausgeschlossen. Isaak der Stammvater der Juden und seine Nachkommenschaft wurden auserwählt.


    aber lies bitte folgendes was darüber sehr sehr interessantes im Neuen Testament steht:
    "Wie es geschrieben steht, dass Abraham zwei Söhne hatte, der eine von einer Sklavin [Ismael], der andere von einer Freien [Isaak]. Aber der, der durch die Sklavin geboren wurde, war vom Fleisch [Ismael]; aber der, der Feien kam durch die Verheißung [Isaak]. Diese Dinge sind eine Allegorie: diese zwei sind die zwei Bündnisse, der eine vom Berg Sinai, welcher in die Gebundenheit führt, welcher ist von Hagar [Ismael-Mohammed]. Denn Hagar ist der Berg Sinai in Arabien, entspricht aber dem jetzigen Jerusalem, denn sie ist mit ihren Kindern in Knechtschaft; aber das Jerusalem droben ist frei, welches unsere Mutter ist (Isaac-Christus). Ihr aber, Brüder seid, gleichwie Isaak, Kinder der Verheißung. Aber so wie damals der nach dem Fleische Geborene den nach dem Geiste Geborenen verfolgte, also auch jetzt. Doch was spricht die Schrift? »Stoß die Magd hinaus mit ihrem Sohn; denn der Sohn der Magd soll nicht erben mit dem Sohn der Freien« (1.Mose 21,10).So sind wir nun, liebe Brüder, nicht Kinder der Magd, sondern der Freien." (Galater 4, 22)


    Die Bibel ist sowas von eindeutig und klar, und es gibt keine Missstände Es kamen genau die von denen wir Jahrhunderte davor gewarnt wurden und uns verführen und verwirren wollen. Bei vielen klappt es und hat es auch geklappt.

    Wie gesagt, es gibt keine Basis für den Islam, er erfüllte die Prophezeiungen der Bibel, keine Frage, aber die der falschen Propheten erfüllt er

    Ich weiß nicht, ob du Moslem bist oder nicht, du bist da unklar in deiner Aussage, aber du musst auch ein wenig Vertrauen haben in die Institution Gottes, nach deinem Schema bist du gerade dabei eine eigene Religion zu gründen, die von jedem etwas nimmt.

    Bevor du meine Antwort in hundert Teile zerstückelst und wahrscheinlich mit sehr sehr wenig Einsicht reagierst und antwortest, wäre es vielleicht klüger ein eigenes Thema darüber aufzumachen, denn hier sind wir völlig an diesem vorbei. Ich kann dir aber nicht garantieren ob ich daran teilnehme Zum diesem Thema noch, es geht um die eine Kirche und die restlichen Konfessionen. Alle diese oben drei genannten, nehmen Jesus als ihren Herrn und Gott an, darum macht es auch wenig Sinn auch überdies hier zu diskutieren.



    Alles Gute.
    was oder wer soll beweisen das Jesus zaubern konnte? Seine Freunde? Ein 2000 Jahre altes Buch? So ist es auch beim Islam! Glaube an das was du glauben möchtest, aber stelle anderes nicht in Frage

  7. #117
    Avatar von Berisha

    Registriert seit
    24.12.2010
    Beiträge
    95
    Zitat Zitat von zlatni_bosanac Beitrag anzeigen
    was oder wer soll beweisen das Jesus zaubern konnte? Seine Freunde? Ein 2000 Jahre altes Buch? So ist es auch beim Islam! Glaube an das was du glauben möchtest, aber stelle anderes nicht in Frage
    Tut er das?
    Glaube eher nicht nein. Aber du solltest auch unseren Glauben einfach Akzeptieren

  8. #118
    Goldmund
    Zitat Zitat von Grdelin Beitrag anzeigen
    Ist doch mir egal was irgendwelche Moslems behaupten. Alles was zählt ist was der Papst sagt.
    Und da er der Stellvertreter Gottes auf Erden ist und unfehlbar, kann eben nur er recht haben.
    Аll diese Dogmen und Lehren der röm. Katholiken kamen erst nach der Trennung von den Orthodoxen, somit kann es für diejenigen keine Bedeutung haben.Wäre ihm damals die gleiche Stellung gegeben worden, wie heute in der RRK, dann könnte man darüber diskutieren. Der Papst war in der gemeinsamen Kirche mit den Orthodoxen nie unfehlbar, und vor allem hatte er nie die höchste Instanz inne, sondern war gleichberechtigt mit den anderen 4 Patriarchen, von denen er sich dann als einziger trennte. "Primus inter pares" war sein Ehrentitel damals, den heute der Patriarch von Konstantinopel bei uns hat, da Rom abfiel und das "Neue Rom" diese Stellung übernahm. Wie gesagt, Honorius I. war zb. so ein fehlbarer Papst, der von der Gesammtkirche mit dem Anathema belegt wurde.Das Dogma von dem Papst als Nachfolger Petri, und somit die höchste Instanz, konnte und wurde erst nach der Trennung, von den Katholiken eingebracht u. definiert, auch die Unfehlbarkeit, usw. bis dahin war das Ökumenische Konzil die höchste Instanz in der Kirche, welches noch heute in der Orthodoxie ist. Der Papst, führte auf politischen Weg, nämlich in Absprache mit dem Kaiser Heinrich II. eine neue Lehre ein, ohne die Konsultierung der anderen Patriarchen und ohne Konzil, was unvorstellbar war. Um eine alleinige Macht und Monarchie für sich beanspruchen zu können, ließ er nicht von seiner Häresie los, und trennte sich von den übrigen 4 Patriarchen, und somit von der Orthodoxen Kirche, so einfach ist das Beschäftige dich ein bisschen damit, von Behauptungen hast du nichts.

  9. #119
    Grasdackel
    Zitat Zitat von Goldmund Beitrag anzeigen
    Аll diese Dogmen und Lehren stellten sich die Katholiken und kamen erst nach der Trennung von den Orthodoxen, somit kann es für diejenigen keine Bedeutung haben.Wäre ihm damals die Gleiche Stellung gegeben, wie heute in der RRK, dann könnte man darüber diskutieren. Der Papst war in der Gemeinsame Kirche mit den Orthodoxen nie unfehlbar, und vor allem hatte er nie die höchste Instanz inne, sondern war gleichberechtigt mit den anderen 4 Patriarchen, von denen er sich dann als einziger trennte. "Primus inter pares" war sein Ehrentitel damals, den heute der Patriarch von Konstantinopel bei uns hat, da Rom abfiel und das "Neue Rom" diese Stellung übernahm. Wie gesagt, Honorius I. war zb. so ein fehlbarer Papst, der von der Gesammtkirche mit dem Anathema belegt wurde.Das Dogma von dem Papst als Nachfolger Petri, und somit die höchste Instanz, konnte und wurde erst nach der Trennung, von den Katholiken eingebracht u. definiert, auch die Unfehlbarkeit, usw. bis dahin war das Ökumenische Konzil die höchste Instanz in der Kirche, welches noch heute in der Orthodoxie ist. Der Papst, führte auf politischen Weg, nämlich in Absprache mit dem Kaiser Heinrich II. eine neue Lehre ein, ohne die Konsultierung der anderen Patriarchen und ohne Konzil, was unvorstellbar war. Um eine alleinige Macht und Monarchie für sich beanspruchen zu können, ließ er nicht von seiner Häresie los, und trennte sich von den übrigen 4 Patriarchen, und somit von der Orthodoxen Kirche, so einfach ist das Beschäftige dich ein bisschen damit, von Behauptungen hast du nichts.

    Du scheinst das nicht verstehen zu wollen.
    Katholizismus = Das Original
    Alle anderen = billige Nachahmungen.

    Akzeptiere diesen Fakt.

  10. #120
    Beogradjanin
    Zitat Zitat von Grdelin Beitrag anzeigen
    Du scheinst das nicht verstehen zu wollen.
    Katholizismus = Das Original
    Alle anderen = billige Nachahmungen.

    Akzeptiere diesen Fakt.
    Grdelin was er schreibt stimmt schon... Ihr habt euch abgespalten.

Ähnliche Themen

  1. Unterschied 2
    Von Chavo im Forum Rakija
    Antworten: 79
    Letzter Beitrag: 10.12.2010, 22:08
  2. Unterschied
    Von Chavo im Forum Rakija
    Antworten: 155
    Letzter Beitrag: 08.12.2010, 21:07
  3. Der Unterschied..
    Von allesineinem im Forum Rakija
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 13.09.2010, 19:01
  4. Unterschied???
    Von Shpresa im Forum Rakija
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 16.10.2008, 23:18
  5. Unterschied zwischen...
    Von KraljEvo im Forum Rakija
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 21.12.2007, 22:20