BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 24 von 27 ErsteErste ... 142021222324252627 LetzteLetzte
Ergebnis 231 bis 240 von 262

Unterschied : Christentum

Erstellt von Wetli, 24.12.2010, 11:41 Uhr · 261 Antworten · 11.717 Aufrufe

  1. #231
    Bushido
    Zitat Zitat von Frieden Beitrag anzeigen
    hast Du angst? beissen dich Digital im Herz die Grossen Schriften? Du verlorener Schaf Du....!
    chinese um die ecke scheisse

    fliege um die scheisse kreise

  2. #232

    Registriert seit
    04.05.2010
    Beiträge
    3.244
    Zitat Zitat von Greko Beitrag anzeigen
    Sagma, du verurteilst hier die ganze Zeit und du meinst, du wärst ein Gläubiger 'Moslem - Jude - Christ'
    Als Christ solltest du nicht verurteilen, du Ungläubiger!

    Matthäus; Richte nicht, so werdet ihr auch nicht gerichtet!
    Was ist los mit dir? Du bezeichnest dich als Gläubigen!
    Dann akzeptiere mal, dass Jesus für dich am Kreuz gestorben ist..
    wahre worte

  3. #233

    Registriert seit
    31.01.2009
    Beiträge
    6.317
    Zitat Zitat von Frieden Beitrag anzeigen
    Gott weiss es....! und die hier sind weder Christen noch Juden....! sondern "Verlorene Schafe" (wie Du!)

    ich Richte nicht, das kannst Du aber den schein(Juden) schicken und ihnen mitteilen, das Jesus(der Messias) das (früher) zu ihnen sprach und sie sollen endlich mit "Richten" aufhören....!
    Gott weiss es...


    Ne die Theologen und die die sich mit dem Verstand bedienen, wissen das diese lehre von Kirchenväter ist (wer trug nochmal den Kreuz? :wink: ) den einer, der sich für Menschen opfert (Achtung: "Menschenopfer!") und Sünden auf sich nimmt, liess sich (damals) besser verkaufen....(so werden halt für Kirchenväter "Sklaven" geschaffen! naja, heute sieht es anders aus.... :wink: )


    Friede!
    Du bist auch ein verlorener Schaf
    Doch, wenn du sagst "Du verlorener Schaf" richtest du. Aber richten ist normal und menschlich. Nur sollte mal jeder folgendes spirituelles Ding beobachten und bemerken: Jedes Urteil kommt auf einem zurück (Somit werdet ihr auch gerichtet)

    Jesus trug das Kreuz. Und in der Bibel sind klare Stellen, wo steht, warum Jesus auf die Erde kam. Ich habe die Evangelien schon durchgelesen, also glaubs mir einfach. Wenn nicht bringe ich Bibelstellen.

    Ich bin ein verlorenes Schaf nach deiner Ansicht, aber nach meiner nicht. Und wenn ich eins bin, so solltest du mit diesen gut umgehen, denn Gott freut sich sehr, wenn verlorene Schafe zurückkehren, wie es in der Bibel steht.

    Der verlorene Sohn..Die Geschichte kennst du doch...
    Aber du gehst nicht gut mit den Leuten um, das sieht man an deine Smileys.
    Ich war höflich und freundlich zu dir, also kannst du es auch zu mir sein, oder? Ich habe echt nichts gegen dich.. Nur wie es in den Wald schallt, so schallt es auch zurück.

  4. #234

    Registriert seit
    13.02.2010
    Beiträge
    13.015
    @Greko
    Alles ernst nehmen solltest Du nicht.... :wink: (bzw. ich wollte dich nicht ärgern)

    ich sagte das nur, weil in der Bibel geschrieben steh, das Jesus nur wegen der Verlorene Schafe des Hauses Israels kam...
    also, nicht ernst nehmen, da die Bibel nicht das Evangelium (Jesus) ist, sondern nur eine Buch die von Menschen viele Jahre nach seinem Tod geschrieben, dann neu umgeschrieben, dann nochmal verändert, dann nochmal an die Zeit angepasst, dann nochmal an Trinität angepasst.....(also, nichts für ungut....)


    Jesus trug das Kreuz
    da gibt es in gewaltigen Widerspruch in der Bibel.... (authentischer dazu ist m.M Thomasevangelium....)

    Ich empfehle dir eine Buch zu lesen und zwar von einem (ex) Fundamentalistisch 100% überzeugten Christen, er glaubte mehr als Du und Goldmund zusammen, er war davon 100% überzeugt... er ist ein Professor und hat das ganze Studiert....! (hat das Studium abgeschlossen, und das Buch ist das Ergebnis...) das gute daran ist, das man auch die Unterschiede im Christentum dann besser versteht bzw. warum es wirklich dazu gekommen ist...

    "Abgeschrieben, falsch zitiert und missverstanden - Wie die Bibel wurde, was sie ist"

    Abgeschrieben, falsch zitiert und missverstanden: Wie die Bibel wurde, was sie ist: Amazon.de: Bart D. Ehrman, Uta Rohrmann: Bücher

    Manche Texte wurden manipuliert. Die Bibel ist nicht vom Himmel gefallen, sondern in einem langen Prozess nach und nach entstanden. Und jene, die diese Geschichten und Texte weitergegeben haben, waren nicht immer die Sorgfältigsten und die Uneigennützigsten. Da wurde mitunter geschlampt und - wenn's denn der höheren Wahrheit oder dem, was man dafür hielt, diente - auch schon mal dezent verändert. Bart D. Ehrman beschreibt an vielen Beispielen, wie die Bibel wurde, was sie heute ist. Und wer wo wann und warum die Finger im Spiel hatte. Ein kurzweiliges, unterhaltsames und sehr lehrreiches Buch über den meistverkauften Titel weltweit.

    KAUFEN, LESEN....danach können wir alle hier in ruhe Diskutieren, so nicht....!

    Friede!

  5. #235
    Avatar von Straßenfeger

    Registriert seit
    22.05.2010
    Beiträge
    669
    Zitat Zitat von Frieden Beitrag anzeigen
    Ich empfehle dir eine Buch zu lesen und zwar von einem (ex) Fundamentalistisch 100% überzeugten Christen, er glaubte mehr als Du und Goldmund zusammen, er war davon 100% überzeugt... er ist ein Professor und hat das ganze Studiert....! (hat das Studium abgeschlossen, und das Buch ist das Ergebnis...) das gute daran ist, das man auch die Unterschiede im Christentum dann besser versteht bzw. warum es wirklich dazu gekommen ist...

    KAUFEN, LESEN....danach können wir alle hier in ruhe Diskutieren, so nicht....!
    Wusstest du: die historisch-kritische Textexergese lässt sich auch auf den Koran anwenden.
    Wenn ich nur zwei Bücher von sicherlich nicht weniger gut studierten Wissenschaftlern aufzählen darf:

    - Good Bye Mohammed: Wie der Islam wirklich entstand
    - Gabriels Einflüsterungen: Eine historisch-kritische Bestandsaufnahme des Islam

    Sollen wir diese Bücher nun auch zur Grundlage unserer Diskussion machen?

    Zu jeder Stimme gibt es eine Gegenstimme. Jedes Argument hat ein Gegenargument. Abwägen kann man erst, wenn man beide Seiten kennt.

    - Orginial oder Fälschung? Historisch-kritische Theologie im Licht der Bibel
    - Wölfe im Schafspelz: Irrwege christlicher Verkündigung im 20. Jahrhundert

  6. #236
    economicos
    Ich weiß nicht, ob ihr es auch so sieht, aber irgendwie kommt mir es so vor, dass die Orthodoxe Kirche die christliche Religion viel ernster nehmen als die Katholiken oder Evangelen.
    Beispiele:
    1. Bei der Orthodox Taufe, segnet der Vater das Kind und die Parteneltern stunden, bei geselliger Runde mit der ganzen Familie und alle Freunde. Anschließend gibt es eine riesige Feier mit öfters als über 400 Menschen (unterschiedlich)
    Ich war auch öfterst zu Gast bei Taufen in Deutschland und muss sagen, dass ich überrascht war. Der Fahrer hat gleich 3 Kinder getauft, in ein paar Minuten, davor hat so ein Kind eine Geschichte erzählt mit Bildern, bei fast leerer Kirche. Danach gab es Kaffe und Kuchen.

    Das ist aber nicht der einzige Grund für meine Meinung. In Sache Kirche gehen oder fasten kennt man in Deutschland auch fast kaum. Kennt ihr einen jüngere Person in Deutschland die schonmal gefasstet hat oder auch mal öfters in die Kirche geht. (Weihnachten zählt nicht)

  7. #237

    Registriert seit
    13.02.2010
    Beiträge
    13.015
    Zitat Zitat von Straßenfeger Beitrag anzeigen
    Wusstest du: die historisch-kritische Textexergese lässt sich auch auf den Koran anwenden.
    Wenn ich nur zwei Bücher von sicherlich nicht weniger gut studierten Wissenschaftlern aufzählen darf:

    - Good Bye Mohammed: Wie der Islam wirklich entstand
    - Gabriels Einflüsterungen: Eine historisch-kritische Bestandsaufnahme des Islam

    Sollen wir diese Bücher nun auch zur Grundlage unserer Diskussion machen?

    Zu jeder Stimme gibt es eine Gegenstimme. Jedes Argument hat ein Gegenargument. Abwägen kann man erst, wenn man beide Seiten kennt.

    - Orginial oder Fälschung? Historisch-kritische Theologie im Licht der Bibel
    - Wölfe im Schafspelz: Irrwege christlicher Verkündigung im 20. Jahrhundert
    keiner bestreitet das....

    Sure 3:7
    "Er ist es, der die Schrift auf dich herabgesandt hat. Darin gibt es (eindeutig) bestimmte Verse (aayaat muhkamaat) - sie sind die Urschrift (umm al-kitaab) - und andere, mehrdeutige (mutaschaabihaat). Diejenigen nun, die in ihrem Herzen (vom rechten Weg) abschweifen, folgen dem, was darin mehrdeutig ist, wobei sie darauf aus sind, (die Leute) unsicher zu machen und es (nach ihrer Weise) zu deuten. Aber niemand weiß es (wirklich) zu deuten außer Allah. Und diejenigen, die ein gründliches Wissen haben, sagen: ""Wir glauben daran. Alles (was in der Schrift steht) stammt von unserem Herrn (und ist wahre Offenbarung, ob wir es deuten können oder nicht)."" Aber nur diejenigen, die Verstand haben, lassen sich mahnen."

    Koran ist nur "Ermahnung" und kein Werkzeug für Politische Mächtige Ziele... (Kritik ist auch im Islam erlaubt...)

    Einer sagte mal: "...JA/Stimme für Kirche, aus der Überzeugung, das Kirche bis heute überlebt hat....Gott weigert sich nicht..." etc. (hat was...!)

    Friede!

  8. #238
    economicos
    Zitat Zitat von Frieden Beitrag anzeigen
    keiner bestreitet das....

    Sure 3:7
    "Er ist es, der die Schrift auf dich herabgesandt hat. Darin gibt es (eindeutig) bestimmte Verse (aayaat muhkamaat) - sie sind die Urschrift (umm al-kitaab) - und andere, mehrdeutige (mutaschaabihaat). Diejenigen nun, die in ihrem Herzen (vom rechten Weg) abschweifen, folgen dem, was darin mehrdeutig ist, wobei sie darauf aus sind, (die Leute) unsicher zu machen und es (nach ihrer Weise) zu deuten. Aber niemand weiß es (wirklich) zu deuten außer Allah. Und diejenigen, die ein gründliches Wissen haben, sagen: ""Wir glauben daran. Alles (was in der Schrift steht) stammt von unserem Herrn (und ist wahre Offenbarung, ob wir es deuten können oder nicht)."" Aber nur diejenigen, die Verstand haben, lassen sich mahnen."

    Koran ist nur "Ermahnung" und kein Werkzeug für Politische Mächtige Ziele... (Kritik ist auch im Islam erlaubt...)

    Einer sagte mal: "...JA/Stimme für Kirche, aus der Überzeugung, das Kirche bis heute überlebt hat....Gott weigert sich nicht..." etc. (hat was...!)

    Friede!
    Frieden, wir wissen Bescheid, dass du Religionsfrei bist.
    Schön für dich, freut mich, aber versuch bitte nicht die Religionen der Menschheit schlecht zu machen bzw. zu manipulieren.
    Wir respektieren deine Entscheidung, respektier du, die von anderen

  9. #239

    Registriert seit
    13.02.2010
    Beiträge
    13.015
    Zitat Zitat von karter91 Beitrag anzeigen
    Frieden, wir wissen Bescheid, dass du Religionsfrei bist.
    Danke!
    aber versuch bitte nicht die Religionen der Menschheit schlecht zu machen bzw. zu manipulieren. Wir respektieren deine Entscheidung, respektier du, die von anderen
    wer sagt das ich nicht Akzeptiere/Respektiere? (Die Geschichten sind Geschichten...."Kritikfähig-sein" ist etwas anderes, als "Streitsüchtig-sein"...)

    Friede!

  10. #240
    economicos
    Zitat Zitat von Frieden Beitrag anzeigen


    wer sagt das ich nicht Akzeptiere/Respektiere? (Die Geschichten sind Geschichten...."Kritikfähig-sein" ist etwas anderes, als "Streitsüchtig-sein"...)

    Friede!
    Stimmt

Ähnliche Themen

  1. Unterschied 2
    Von Chavo im Forum Rakija
    Antworten: 79
    Letzter Beitrag: 10.12.2010, 22:08
  2. Unterschied
    Von Chavo im Forum Rakija
    Antworten: 155
    Letzter Beitrag: 08.12.2010, 21:07
  3. Der Unterschied..
    Von allesineinem im Forum Rakija
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 13.09.2010, 19:01
  4. Unterschied???
    Von Shpresa im Forum Rakija
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 16.10.2008, 23:18
  5. Unterschied zwischen...
    Von KraljEvo im Forum Rakija
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 21.12.2007, 22:20