BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 9 von 27 ErsteErste ... 567891011121319 ... LetzteLetzte
Ergebnis 81 bis 90 von 262

Unterschied : Christentum

Erstellt von Wetli, 24.12.2010, 11:41 Uhr · 261 Antworten · 11.710 Aufrufe

  1. #81

    Registriert seit
    13.02.2010
    Beiträge
    13.015
    Zitat Zitat von Arvanitis Beitrag anzeigen
    Ja es steht auch geschrieben

    Wenn aber du betest, so gehe in dein Kämmerlein und schließ die Tür zu und bete zu deinem Vater im Verborgenen; und dein Vater, der in das Verborgene sieht, wird dir's vergelten öffentlich.
    7 Und wenn ihr betet, sollt ihr nicht viel plappern wie die Heiden; denn sie meinen, sie werden erhört, wenn sie viel Worte machen. (Jesaja 1.15) 8 Darum sollt ihr euch ihnen nicht gleichstellen. Euer Vater weiß, was ihr bedürfet, ehe ihr ihn bittet.

    und

    "Wisset ihr nicht, dass ihr Gottes Tempel seid und der Geist Gottes in euch wohnt?" (1. Korinther 3, 16)

    und

    "Aber der Allerhöchste wohnt nicht in Tempeln, die mit Händen gemacht sind, wie der Prophet spricht (Jesaja 66, 1-2): ´Der Himmel ist mein Thron und die Erde ist der Schemel meiner Füße; was wollt ihr mir denn für ein Haus bauen`, spricht der HERR, ´oder was ist die Stätte meiner Ruhe? Hat nicht meine Hand das alles gemacht?` Ihr Halsstarrigen, mit verstocktem Herzen und tauben Ohren, ihr widerstrebt allezeit dem Heiligen Geist, wie eure Väter, so auch ihr" (Apostelgeschichte 7, 48-5).


    Was ich damit sagen will: Einzelne Zitate posten wie du es getan hast, machen nicht viel Sinn denn die Bibel ist ein zusammenhängendes Buch dass man als ganzes Sehen muss und so nehmen muss wie es geschrieben ist, und nciht wie man es gerne hätte.

    besonders nicht wie die Kirche(die im Tempel) es gerne hätten...

    LG,
    Frieden

  2. #82

    Registriert seit
    13.02.2010
    Beiträge
    13.015
    Zitat Zitat von Grdelin Beitrag anzeigen
    Der Katholizismus ist die einzig Wahre christliche Religion, alles andere sind Abspaltungen.
    Bestimmt...steht auch hier geschrieben:
    “ Alle Außenseiter, die dem trinitarischen Bekenntnis nicht zustimmten, wurden vom Kaiser als Ketzer bezeichnet. Im selben Dekret kündigte er ihnen drakonische Maßnahmen an: „Die Übrigen, wahnwitzig und geistesgestört wie sie sind, sollen die Schmach ihres häretischen Glaubens tragen. Ihre Versammlungsorte sollen nicht Kirchen heißen. Sie sollen vor allem die gottliche Strafe, dann aber auch die Strafe unserer Ungnade erleiden, die wir nach Gottes Willen ihnen erweisen wollen." (Kirchengeschichte 1955)

    Katholizismus im Christentum ist wie Wahabismus im Islam....

    LG,
    Frieden

  3. #83
    Beesnik
    Zitat Zitat von Indianer Beitrag anzeigen
    leider sehr veraltet.
    sollten sich endlich von der meinung trennen, daß die erde eine scheibe ist

    "Die Historical Society of Britain hält die Behauptung, die Christen im Mittelalter hätten an eine Scheibenform der Erde geglaubt, für den am meisten verbreiteten historischen Irrtum."

    Die Erde ist eine Scheibe - Platz 1 in Die 10 größten Irrtümer der Menschheitsgeschichte von Reinhard Jänsch

  4. #84
    Babsi
    die orhodoxen..die dürfen ran

  5. #85
    Fan Noli
    Zitat Zitat von Arvanitis Beitrag anzeigen
    Halt dich aus Themen raus von denen du keine Ahnung hast.
    Wenn ich keine Ahung hätte, wäre ich religiös.^^

  6. #86
    Arvanitis
    Zitat Zitat von Fan Noli Beitrag anzeigen
    Wenn ich keine Ahung hätte, wäre ich religiös.^^
    Hast immernoch keine Ahnung von der Thematik. Mach dich weg.

  7. #87
    Fan Noli
    Zitat Zitat von Arvanitis Beitrag anzeigen
    Hast immernoch keine Ahnung von der Thematik. Mach dich weg.
    Dann bin ich doch hier richtig.^^

  8. #88
    aki

    Registriert seit
    22.02.2009
    Beiträge
    5.255
    Höchst interessanter Thread!

  9. #89
    Ghostbrace
    Die Trennungen der Kirchen hatte rein politische Gründe. Westrom war zerfallen, weswegen sich der Papst zur höchsten Autorität aufschwingen konnte. Im Osten gab es noch den starken Kaiser und direkt anschliessend das osmanische Reich, weswegen eine ähnliche Entwicklung der Kirche zur starken Autorität nie statt fand.

    Das mündete dann in der Trennung. Theologisch gibt es keine entscheidenden Unterschiede.

    Die vielen protestantischen Auslegungen sind dann entstanden, weil man sich nicht mehr dem Papst beugen wollte. Allerdings unterscheiden sie sich auch theologisch, weil die meisten zum Beginn der Aufklärung, die Zeit der Philosophie und Wissenschaften, entstanden sind, und deswegen einige Ideen und Gedanken dieser Zeit in sich aufgenommen haben. Das macht die protestantischen zu den modernsten christlichen Religionen.

  10. #90
    Goldmund
    Zitat Zitat von Ghostbrace Beitrag anzeigen
    Die Trennungen der Kirchen hatte rein politische Gründe.
    Politische Gründe auf jeden Fall, aber REINPOLITISCHE auf keinen Fall![ die Frage ist auch von welcher Seite aus politische Gründe, Gell!] Die Trennung vollführte sich im theologischem Wesen auf politisicher Basis. Papst Benedikt der VIII hat auf Bitten EINES KAISERS ! (nämlich Heinrich II.) eine Neue Lehre in das Glaubensbekenntnis eingeführt [Filioque], ohne die Verständigung und Konsultierung der anderen Patriarchen und ohne Konzil - wo immer die kirchlichen Lehren gemeinsam ausgelegt wurden.[niemals wurden Lehren und Dogmen ohne Konzilien vollführt.]Das Glaubensbekenntnis welches die Väter schon in den Anfängen der ersten Jahrhunderte schrieben, lag unter Veränderungsschutz, bzw. - verbot ! Wäre die ganze Erklärung nicht so kostspielig und aufwendig, würde ich hier das Ganze in allen Einzelheiten erklären, vielleicht mache ich das auch noch. Fakt ist auch, dass das Dogma über den Papst als die höchste Instanz der Kirche erst nach der Trennung von den Orthodoxen [gr. Schisma 1054] kam, bis dahin gab es keinen Papst als alleinige höchste Instanz. Es gab sogar viele Konzilien, wo die Lehren der Kirche bestimmt wurden, wo nicht einmal der Papst anwesend (sondern seine Legaten) war, und trotzdem wurden die Lehren angenommen. Es gibt sehr sehr wohl und sehr unterschiedliche und vor allem sehr bedeutende Unterschiede in der Theologie. Leider haben sich die Katholiken mit der Zeit einigen Änderungen unterworfen. Ich werde dann einige Beispiele aufnennen. Objektiv betrachtet, hat sich der römische Patriarch eindeutig von den übrigen 4 Patriarchen [nämlich aus Konstantinopel, Alexandria, Antiocha und Jerusalem]getrennt um selber für sich sich die höchste Gewalt zu behaupten, vielleicht finde ich auch noch Zeit um das ganze ausführlich zu erklären.
    Theologisch gibt es keine entscheidenden Unterschiede.
    Doch gibt es, sehr wohl! Einen sehr großen sogar. Der größte Grund der Trennung war das "Filioque" welches einseitig von dem Papst in das GB eingefügt wurde. Filioque ist Lateinisch und bedeutet " und dem Sohn" . Der Papst fügte an der Stelle im GB wo steht, " der Heilige Geist geht vom Vater aus" dieses Filioque hinzu und wie es dann nun heißt: "der Heilige Geist geht vom Vater und vom Sohn aus". In der Bibel spricht Christus über den Heiligen Geist eindeutig:"den Beistand, den ich euch von dem Vater senden werde, der Geist der Wahrheit, der vom Vater ausgeht." Joh 15,26 Mal abgesehen davon, dass es nicht erlaubt war einfach so das GB einseitig zu ändern welches die Väter bestimmt haben, haben hier die Katholiken rein vom theologischen Verständnis, hier das zeitliche "senden" des Heiligen Geistes von Christus, verwechselt mit dem ewigen "ausgehen" vom Vater. Auch das Verständnis vom Kreuzestodopfer Jesu, wurde nach 1000 jährige Tradition der Kirche ( an welches sich die Orthodoxie noch immer hält) plötzlich verändert, nämlich von Anselm Cantebury, der die Satisfaktionslehre einbrachte, die total eine andere zu vorherigen ist, all diese Sachen geschahen zur oder nach der Trennung, es gibt so viele dogmatische Unterschiede.
    Die vielen protestantischen Auslegungen sind dann entstanden, weil man sich nicht mehr dem Papst beugen wollte. Allerdings unterscheiden sie sich auch theologisch, weil die meisten zum Beginn der Aufklärung, die Zeit der Philosophie und Wissenschaften, entstanden sind, und deswegen einige Ideen und Gedanken dieser Zeit in sich aufgenommen haben. Das macht die protestantischen zu den modernsten christlichen Religionen.
    Genau, es kam die Zeit der Philosophie, und gegen das spricht sich die Orthodoxie vor allem aus, denn gerade das Filioque gründet nicht auf der Bibel und dem Heiligen Geist, sondern auf Philosophie, die Gottes Erkenntnis erreicht man durch Offenbarung und nicht durch Vermutungen und Theorien. Einerseits ist mir verständlich wieso sich die protestantischen Kirchen abspalteten, aber auf der anderen Seite haben sie auch vollkommen neue Lehren gebracht, die die Quelle, aller Sekten wurde.

Seite 9 von 27 ErsteErste ... 567891011121319 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Unterschied 2
    Von Chavo im Forum Rakija
    Antworten: 79
    Letzter Beitrag: 10.12.2010, 22:08
  2. Unterschied
    Von Chavo im Forum Rakija
    Antworten: 155
    Letzter Beitrag: 08.12.2010, 21:07
  3. Der Unterschied..
    Von allesineinem im Forum Rakija
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 13.09.2010, 19:01
  4. Unterschied???
    Von Shpresa im Forum Rakija
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 16.10.2008, 23:18
  5. Unterschied zwischen...
    Von KraljEvo im Forum Rakija
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 21.12.2007, 22:20