BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 13 von 21 ErsteErste ... 391011121314151617 ... LetzteLetzte
Ergebnis 121 bis 130 von 203

Unverschleiert und vergewaltigt? Selbst schuld

Erstellt von Grasdackel, 26.10.2006, 22:24 Uhr · 202 Antworten · 7.600 Aufrufe

  1. #121
    GjergjKastrioti
    Zitat Zitat von Schiptar Beitrag anzeigen
    Na bitte. "Reize"! Mit anderen Worten, Frauen "reizen" Männer, wenn sie sich nicht "züchtig" kleiden, also sind die Frauen selbst schuld, wenn sie vergewaltigt werden. Sie brauchen sich ja nur gottgefälliger kleiden, dann passiert so was schon nicht... Von den Männern wird also kein zivilisiertes Handeln erwartet, statt dessen sollen sich die Frauen nach den Regeln der Männer richten.
    Tja das sind deine Worte und deine Auslegung und dieser Geisteskranke australische Mufti hat es wahrscheinlich genauso verstanden wie du

    Nur dann versteh ich nicht wieso Vergewaltiger laut islamischem Gesetz bestraft werden wenn sie doch keine Schuld tragen sondern die Frauen

    Deiner Logik nach müssten dann auch die Frauen bestraft werden.

    jaja jetzt kommt sicher aber in den islamischen werden sie es doch ....dazu kann ich nur sagen ich darüber schon mehr als genug Kommentare hier im Forum geschrieben, ich hab keine Lust mich zu widerholen, wenn du es nicht verstehst, dein Problem

  2. #122
    GjergjKastrioti
    Zitat Zitat von Troy Beitrag anzeigen
    Ist nur die Frage wer es denn falsch verstanden hat?

    Die, die ins WTC reindonnern oder, die die es nicht tun.

    Woher soll man denn wissen, wie es Mohammed wirklich gemeint hat. Schließlich war er selber ja ein Feldherr und demzufolge nicht abgeneigt auch Gewalt einzusetzen um seine Ziele zu erreichen.
    Naja bitte schön, sei mich nicht böse, aber es ist doch nicht soviel verlangt seinen gesunden Menschenverstand einzusetzten wenn man etwas auslegt oder

  3. #123
    Crane
    Zitat Zitat von Zhan_Si_Min Beitrag anzeigen
    Naja bitte schön, sei mich nicht böse, aber es ist doch nicht soviel verlangt seinen gesunden Menschenverstand einzusetzten wenn man etwas auslegt oder
    Ich will ja jetzt kein tiefgreifendes Philosophisches Thema anfangen, aber ich denke auch du kennst Situationen in denen du das Töten eines Menschen für richtig ansehen würdest.

    Tatsache ist, dass diese Terroristen, das was sie tun aus dem Koran herleiten können ohne tatsächlich gege ein anderes Gebot des Korans zu verstoßen. Zudem sieht der Koran auch die Todesstrafe vor und sieht auch den Krieg als legitimes Mittel seine Ziele zu erreichen.

  4. #124
    hahar
    Zitat Zitat von Schiptar Beitrag anzeigen
    Na bitte. "Reize"! Mit anderen Worten, Frauen "reizen" Männer, wenn sie sich nicht "züchtig" kleiden, also sind die Frauen selbst schuld, wenn sie vergewaltigt werden. Sie brauchen sich ja nur gottgefälliger kleiden, dann passiert so was schon nicht... Von den Männern wird also kein zivilisiertes Handeln erwartet, statt dessen sollen sich die Frauen nach den Regeln der Männer richten.

    in dieser suren werden männlein und weiblein gleich erwähnt!
    bei einigen beduinen stämmen in der sahara müssen sich auch die männer verschleirn!!

  5. #125
    GjergjKastrioti
    Zitat Zitat von Troy Beitrag anzeigen
    Ich will ja jetzt kein tiefgreifendes Philosophisches Thema anfangen, aber ich denke auch du kennst Situationen in denen du das Töten eines Menschen für richtig ansehen würdest.

    Tatsache ist, dass diese Terroristen, das was sie tun aus dem Koran herleiten können ohne tatsächlich gege ein anderes Gebot des Korans zu verstoßen. Zudem sieht der Koran auch die Todesstrafe vor und sieht auch den Krieg als legitimes Mittel seine Ziele zu erreichen.
    Vielleicht bin ich für die Todesstrafe und die Gesetze aber sicher nicht für die Art und Weise wie sie zurzeit in so vielen Ländern ziemlich leichtsinnig gehandhabt werden zumal ja eigentlich der kleinst Zweifel an der Schuld, für mildere Strafen sorgen müsste usw.
    Naja laut Koran darf man keine unschuldigen töten und jeder darf die Religion ausleben die er will, von daher kann ich mir nicht vorstellen, dass diese Terroristen nicht gegen die Gebote Gottes verstoßen haben. Damalas im Mittelalter haben die ganzen Inquisitoren ebenfalls behauptet dass sie im Namen Gottes handeln, soll ich jetzt etwa dem Christentum dafür die Schuld geben, was damals passiert ist.
    Krieg ist nur dann gerechtfertigt wenn man sich verteidigen muss, jaja jetzt kommst du sicher wieder mit Dschihad daher.....

  6. #126
    hahar
    Zitat Zitat von Troy Beitrag anzeigen
    Ist nur die Frage wer es denn falsch verstanden hat?

    Die, die ins WTC reindonnern oder, die die es nicht tun.

    Woher soll man denn wissen, wie es Mohammed wirklich gemeint hat. Schließlich war er selber ja ein Feldherr und demzufolge nicht abgeneigt auch Gewalt einzusetzen um seine Ziele zu erreichen.

    troy will mich hier nicht als islamo forscher ausgeben! ich habe mich wirklich mit dieser religion befasst! sie wurde mir bis zum 14 lebensjahr von den eltern beigebracht und dan hatte ich die wahl!
    in dem kapitel djihad kommt öfters der begriff "dein ungläubiger" oder so(nun ja 1:1 kann ich es wirklich bersetzten)! damit wird jedes individum einen ungläubigen in sich! es steht z.b das im krieg keine sklaven genommen oder menschen(egal welchen glaubens) leid angetan werden darf! doch als das wort heiliger krieg(djihad) fällt steht im zusammenhang das man den ungläubigen versklaven muss(damit meint mann das der gläubige den ungläubigen in sich versklaven muss!!! so hat es mir mein grossvater erklärt,er war efendija!!!!)
    du siehst das es halbwegs gebildeten mann in stande wäre einem ungebildeten diesen abschnitt, FALSCH zu erklären!!!

  7. #127
    Crane
    Zitat Zitat von Zhan_Si_Min Beitrag anzeigen
    Vielleicht bin ich für die Todesstrafe und die Gesetze aber sicher nicht für die Art und Weise wie sie zurzeit in so vielen Ländern ziemlich leichtsinnig gehandhabt werden zumal ja eigentlich der kleinst Zweifel an der Schuld, für mildere Strafen sorgen müsste usw.
    Ja OK

    Zitat Zitat von Zhan_Si_Min Beitrag anzeigen
    Naja laut Koran darf man keine unschuldigen töten und jeder darf die Religion ausleben die er will,...
    Nö, laut Koran sind alle nichtmuslime "Ungläubige". Sie kommen nicht ins Paradies usw. Man darf ihnen nicht trauen und keinen Frieden mit ihnen schließen. Weiter steht darin, dass die Ungläubigen auch ständig versuchen die Muslime zu bekehren und ihnen ihren falschen Glauben aufzwingen wollen und deshalb darf man ihnen nie trauen, egal was sie machen. Es ist auch klar, dass damit die Christen und Juden gemeint sind.

    Die Christen haben sich im Laufe der Jahrhunderte natürlich auch nicht besser verhalten, aber immerhin steht son Schrott nicht in der Bibel.

    Zitat Zitat von Zhan_Si_Min Beitrag anzeigen
    ...von daher kann ich mir nicht vorstellen, dass diese Terroristen nicht gegen die Gebote Gottes verstoßen haben. Damalas im Mittelalter haben die ganzen Inquisitoren ebenfalls behauptet dass sie im Namen Gottes handeln, soll ich jetzt etwa dem Christentum dafür die Schuld geben, was damals passiert ist.
    Diese Leute damals haben die Religion missbraucht. Genau genommen haben sie nur das getan was alle mit der Religion machen. Also haben sie im Grunde nur so gehandelt, wie es sich die Erfinder der Religionen gedacht haben. Dies führt zur einizigen logischen Schlussfolgerung, dass mein erster Satz in diesem Block wohl doch falsch ist!

    Oder kurz: Ja, soll man.

    Zitat Zitat von Zhan_Si_Min Beitrag anzeigen
    Krieg ist nur dann gerechtfertigt wenn man sich verteidigen muss, jaja jetzt kommst du sicher wieder mit Dschihad daher.....
    Ich finde, dass die Muslime sich gegen den Menschenfressendes Kapitalismus verteidigt haben, der ihre Frauen und Kinder zu Sklaven der Amerikaner macht!

    Und was sagst du nun?

  8. #128
    hahar
    Zitat Zitat von Troy Beitrag anzeigen

    Tatsache ist, dass diese Terroristen, das was sie tun aus dem Koran herleiten können ohne tatsächlich gege ein anderes Gebot des Korans zu verstoßen. Zudem sieht der Koran auch die Todesstrafe vor und sieht auch den Krieg als legitimes Mittel seine Ziele zu erreichen.

    der kuran erlaubt krieg nur als verteidigung! ein angriffskrieg ist strikt untersagt...

  9. #129
    Crane
    Zitat Zitat von hahar Beitrag anzeigen
    troy will mich hier nicht als islamo forscher ausgeben! ich habe mich wirklich mit dieser religion befasst! sie wurde mir bis zum 14 lebensjahr von den eltern beigebracht und dan hatte ich die wahl!
    in dem kapitel djihad kommt öfters der begriff "dein ungläubiger" oder so(nun ja 1:1 kann ich es wirklich bersetzten)! damit wird jedes individum einen ungläubigen in sich! es steht z.b das im krieg keine sklaven genommen oder menschen(egal welchen glaubens) leid angetan werden darf! doch als das wort heiliger krieg(djihad) fällt steht im zusammenhang das man den ungläubigen versklaven muss(damit meint mann das der gläubige den ungläubigen in sich versklaven muss!!! so hat es mir mein grossvater erklärt,er war efendija!!!!)
    du siehst das es halbwegs gebildeten mann in stande wäre einem ungebildeten diesen abschnitt, FALSCH zu erklären!!!
    Hört sich ehrlich gesagt interessant an. Trotzdem sind die Schlussfolgerungen, wenn man das Wort "Ungläubige" einfach wörtlich nimmt, genauso richtig und vielleicht noch etwas nachvollziehbarer als die Version deines Grossvaters.
    Dein Grossvater hat einfach die Bedeutung des Wortes "Ungäubiger" geändert und so macht alles einen völlig anderen und für unsere heutige Gesellschafft vielleicht sogar einen besseren Sinn. Nur frage ich mich, wenn sich andere Moslems auf den heiligen Urprung des Korans berufen, wieso solch grosse Missverständnisse möglich sind und Fehlinterpretationen. Heißt es nicht immer, der Koran sei ohne Widersprüche und perfekt geschrieben, sodass Fehlinterpretationen auszuschliessen sind? Das scheint ja eindeutig nicht der Fall zu sein.

    Der Grund weshalb ich glaube, dass dein Grossvater falsch liegt (Ich bin auch sicher kein Islamexperte) ist der, dass man den übertragenen Sinn von "Ungläubiger" nicht in jedem Satz des Koran anwenden kann. Wenn man aber davon ausgeht, dass die Christen und Juden damit gemeint sind, dann passt es immer.

  10. #130
    Crane
    Zitat Zitat von hahar Beitrag anzeigen
    der kuran erlaubt krieg nur als verteidigung! ein angriffskrieg ist strikt untersagt...
    Ziemlich simpel, glaubt man erst.

    England hat Deutschland 1939 den Krieg erklärt nachdem deutsche Truppen in Polen einmaschiert sind.

    Laut Koran also verboten, aber ganz Gewiss eine der besten und wichtigsten Entscheidungen, die je ein Mensch ( Churchill ) getroffen hat. Und damit unser Leben, so wie es jetzt ist erst ermöglicht hat.

    Andrerseits wie ist Angriff überhaupt definiert? Darf man nicht sein Land verlassen also im fremden Land kämpfen? Oder ist es OK seinen Feind anzugreifen, wenn man glaubt, dass dieser einen in naher Zukunft angreifen wird?


Ähnliche Themen

  1. Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 28.08.2012, 15:45
  2. Vergewaltigt und schwanger
    Von Shan De Lin im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 212
    Letzter Beitrag: 19.10.2010, 19:35
  3. Affe vergewaltigt Frosch
    Von aki im Forum Humor - Vicevi
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 14.06.2010, 19:49
  4. Gefangener Vergewaltigt Kuh
    Von Hajduk Mijat Tomic im Forum Rakija
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 29.08.2008, 16:15
  5. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 08.01.2006, 14:23