BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Ergebnis 1 bis 8 von 8

US-amerikanische Staatsprovokateure inszenieren »Terroranschläge«...

Erstellt von Frieden, 06.11.2010, 20:12 Uhr · 7 Antworten · 777 Aufrufe

  1. #1

    Registriert seit
    13.02.2010
    Beiträge
    13.015

    US-amerikanische Staatsprovokateure inszenieren »Terroranschläge«...

    Der Stachel des Gesetzes



    US-amerikanische Staatsprovokateure inszenieren »Terroranschläge«, um Furcht und Schrecken vor dem "weltweiten Dschihad" zu schüren.

    Aus den USA wird erneut eine »sting operation« des FBI gemeldet. Gemeint ist eine von Agenten der Bundespolizei in Szene gesetzte »terroristische Verschwörung«. Der Begriff kommt vom Wort »sting«, das als Substantiv Stachel und als Verb anstacheln, jemanden zu etwas veranlassen, bedeutet. Solche Operationen, bei denen naive Menschen von Agenten in angebliche Anschlagpläne verwickelt und machmal sogar mit nicht funktionsfähigen »Bomben« ausgerüstet werden, finden in den Vereinigten Staaten regelmäßig statt. Sie sollen die Furcht schüren und wachhalten, daß eine zunehmende Zahl von Einwohnern der USA bereit sei, sich am »weltweiten Dschihad« zu beteiligen.

    Am Mittwoch wurde die Verhaftung eines 34jährigen Mannes aus Ashburn, Virginia, einem Vorort der Hauptstadt Washington, gemeldet. Farooque Ahmed ist US-Bürger pakistanischer Abstammung, verheiratet und hat einen kleinen Sohn. Aus der Anklageschrift geht hervor, daß sich Agenten des FBI und möglicherweise auch anderer Dienststellen im April gezielt an Ahmed herangemacht und ihn seither zu einer Reihe von »konspirativen« Treffen überredet hatten. Angeblich gaben die staatlichen Provokateure vor, Verbindung zu Al-Qaida zu haben. Die Anklage behauptet, Ahmed habe sich gegenüber den Agenten bereit erklärt, vier Metro-Stationen in Washington als mögliche Anschlagziele auszukundschaften. Später soll Ahmed dort tatsächlich in Begleitung von Agenten Videoaufnahmen gemacht haben.

    Behauptet wird außerdem, daß Ahmed gegenüber den Provokateuren seine Bereitschaft angedeutet habe, im Januar 2011 ins Ausland zu reisen, um sich dort am »Dschihad« zu beteiligen. Er habe außerdem seine Absicht erklärt, Geldspenden für Al-Qaida zu sammeln. Zumindest bei dem »Dschihad«-Versprechen wird aus der Anklageschrift klar, daß die Initiative dazu von den Agenten ausging. Wie das FBI oder andere Dienststellen auf die Idee gekommen waren, ausgerechnet Ahmed in die Falle zu locken, geht aus den bisherigen Meldungen nicht hervor.

    Die Opfer einer anderen »sting operation« wurden am 18. Oktober von einem Gericht in New York schuldig gesprochen. Das Strafmaß soll erst im März 2011 verkündet werden. Allen vier Angeklagten droht lebenslängliche Haft. Die Männer, von denen keiner einen erkennbar moslemischen Namen trägt, waren auf den FBI-Agenten Shahed Hussain hereingefallen, der sich als Abgesandter der pakistanischen Taliban ausgegeben haben soll. Der 53jährige brachte die vier mit Geldversprechungen dazu, sich für einen Bombenanschlag auf eine Synagoge und für den Abschußs von Stinger-Raketen auf ein Militärflugzeug zur Verfügung zu stellen. Er lieferte ihnen dann eine vom FBI gebastelte falsche »Bombe«. Nachdem sie diese in der Nähe der Synagoge abgestellt hatten, wurden sie festgenommen.

    Ebenfalls im Oktober wurde der 20jährige Jordanier Hosam Smadi zu 24 Jahren Haft verurteilt. FBI-Agenten hatten ihn zu einem fingierten Bombenanschlag auf ein 60stöckiges Hochhaus in Dallas, Texas, überredet. Smadi hatte einen vom FBI präparierten LKW, von dem er glaubte, daß er mit Sprengstoff beladen sei, in die Garage des Hochhauses gefahren. Der Jordanier wurde etwas später festgenommen, als er die vermeintliche Bombe fernzünden wollte. Die Verteidigung argumentierte im Prozeß, ihr Mandant leide an Depressionen und einer Geisteskrankheit. Das Gericht folgte dem von ihm selbst bestellten Gutachter, der Smadi zum Simulanten erklärte. Indessen spricht die Empfehlung der Richterin an den Verurteilten, sich in der Haft einer Behandlung seines Geisteszustandes und seiner Drogenabhängigkeit zu unterziehen, eine andere Sprache.

    In einem ähnlichen Fall wartet der 30jährige Michael Finton noch auf seinen Prozeß, der im März 2011 beginnen soll. Der zum Islam übergetretene Mann war im September 2009 festgenommen worden, nachdem er einen vom FBI gelieferten Lastwagen vor ein Gerichtsgebäude in Springfield, Illinois, gefahren hatte. Auch Finton war auf Staatsprovokateure hereingefallen. (jW)
    quelle: Der Stachel des Gesetzes

  2. #2
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.392
    na da hast du ja eine Quelle aufgetan, haben Zeit so viele "Nachrichten" zu schreiben aber keine Zeit so wichtige Angaben über ihre Identität zu machen in "Über M§R" und "Impressum" ausser "In Bearbeitung ..."

    Wer steckt hinter dieser Seite?

    Wilst du nun jeden Beitrag dieser Seite hier posten?

  3. #3

    Registriert seit
    13.02.2010
    Beiträge
    13.015
    Zitat Zitat von BlackJack Beitrag anzeigen
    na da hast du ja eine Quelle aufgetan, haben Zeit so viele "Nachrichten" zu schreiben aber keine Zeit so wichtige Angaben über ihre Identität zu machen in "Über M§R" und "Impressum" ausser "In Bearbeitung ..."
    das mit Impressum stimmt, fraglich fraglich, und sehr kritisch...
    Unkritisch ist natürlich : Geheimdienst inszeniert Terrorplot mit Kriminellen | Terrorismus

    Quellen:
    (1) FBI verhindert neuen 11. September in New York Islamistischer Terror: FBI verhindert neuen 11. September in New York - Nachrichten Politik - WELT ONLINE
    (2) New York drohte neues Inferno, da schnappte die FBI-Falle zu | Nachrichten.at
    (3) New York drohte neues Inferno, da schnappte die FBI-Falle zu | Nachrichten.at
    (4) Four Men Held in U.S. Terror Case - WSJ.com
    (5) http://www.nytimes.com/2009/05/23/ny...t.html?_r=1&hp
    (6) FBI ‘lured dimwits’ into terror plot - Times Online
    (7) The Nation
    (8 ) Ausland: Terror-Anschläge in New York verhindert - badische-zeitung.de
    (9) Four Men Held in U.S. Terror Case - WSJ.com
    (10) PDF Protokoll Aussage Robert Fuller
    (11) sämtliche Angaben wurden dem Aussageprotokoll Robert Fullers – siehe (10) – entnommen
    (12) FBI Agent on Synagogue Case Has Questionable Record - New York News - Runnin' Scared
    (13) Amid C.I.A. Shake-Up, Questions About F.B.I. | The New York Observer
    (14) http://www.menschenrechte.ac.at/docs/07_2/07_2_03
    (15) CNN.com - Cleric sentenced in terror conspiracy - Jul 29, 2005
    (16) Terror Informant Ignites Himself Near White House (washingtonpost.com)
    (17) Omar Khadr
    (18 ) US-Gefangenenlager Guantánamo - Schockierende Bilder eines Verhörs - Politik - sueddeutsche.de
    (19) Omar Khadr - Google-Suche
    (20) Omar Khadr Story Page - USATODAY.com
    (21) Politics Playlist - Video Library - The New York Times
    (22) http://www.welt.de/die-welt/article3788503/Cheney-warnt-Obama-vor- Kompromissen-im-Anti-Terror-Kampf.html
    (22) http://www.nzz.ch/nachrichten/international/usa_sicherheit_1.2609243.html
    oder meinst Du die lügen auch?

    Wilst du nun jeden Beitrag dieser Seite hier posten?
    warum den nicht?

    Wer steckt hinter dieser Seite?
    bestimmt der Sarrazin...

  4. #4
    Avatar von Koma

    Registriert seit
    01.01.2007
    Beiträge
    21.136
    kiwi, bist du das?

  5. #5
    Avatar von Muratoğlu

    Registriert seit
    30.09.2010
    Beiträge
    4.724
    Weiß doch schon jeder.

    Todenhöfer hat ja auch als eine Art Botschafter für die Amis im Irak gearbeitet. Hat Lkw's für die von Kaserne zu Kaserne gefahren. Irgendwann hat er den Auftrag bekommen einen Lkw in einen Bezirk in Bagdad zu fahren (weiß nichtmehr welcher) und sollte dort eine Nummer anrufen. Als er dem nicht traute, fuhr er den Lkw auf ein freies Feld und rief die Nummer an, der Lkw flog in die Luft.
    Später hätte man das dann bestimmt als einen Anschlag auf einen Deutschen dagestellt, die Welt hätte wieder einen Grund Muslime zu hassen.

    Quelle?
    Warum tötest du Zaid, Dr Jürgen Todenhöfer.

  6. #6
    Avatar von Albion

    Registriert seit
    10.04.2010
    Beiträge
    4.614

  7. #7
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.392
    Zitat Zitat von Frieden Beitrag anzeigen
    oder meinst Du die lügen auch?
    sie verzapfen viel Scheißdreck so wie du ... der Artikel ist von Regine Naeckel, eine wahre "9/11-Expertin" ... wenn man nur sieht was sie da alles publiziert hat, sie ist keine Journalisten sondern Kriegerin ...

  8. #8

    Registriert seit
    13.02.2010
    Beiträge
    13.015
    @BlackyJacki

    deine Antwort ist undifferenziert....
    alles was aus nichtMuslimische Gedanken öffentlich kommt ist wahr und alles was aus Muslimische (und Verschwörungstheorie-Verbreiter)-Gedanken öffentlich kommt (sei es kriminelle Zionisten kritisieren) ist unwahr, falsch und respektlos.... gut so?

    LG,
    Frieden

    PS: sorry wegen gestern, ich habe diese Hakenkreuze erst später gesehen!
    der Inhalt aber stimmt mit dem was manche (keine Nazis und auch keine Muslime...) so erzählen. ob die Geschichte nun wahr ist oder nicht, wird (wie so oft) erst die nächste Generation erfahren. (wir wollen doch alle das beste! Frieden&Liebe&Gesunde-Kinder.... nicht wahr?)

Ähnliche Themen

  1. Terroranschläge in den USA
    Von Azrak im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 01.05.2011, 02:35
  2. Chronologie: Schwere Terroranschläge in Russland
    Von baklava_soldjah im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 25.01.2011, 08:17
  3. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 15.04.2009, 18:50
  4. London: Schwere Terroranschläge vereitelt!
    Von Kordun im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 27.08.2006, 07:25
  5. Italien bereitet sich auf Terroranschläge vor
    Von Albanesi im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 28.07.2005, 17:12