BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 2 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 46

US-Arzt in Kirche erschossen

Erstellt von Amphion, 04.06.2009, 23:17 Uhr · 45 Antworten · 1.799 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von Ja_ku_jam

    Registriert seit
    24.04.2007
    Beiträge
    2.753
    Ich weiss nicht was sich diese Abtreibungsgegner immer denken. Immmerhin ist es jeder Frau selbst überlassen ob sie Mutter werden will oder nicht. Ich bin auch kein Freund von Abtreibungen, aber manche dieser Idioten treiben es wirklich zu weit. Es gab mal eine Doku über Abtreibungen, und da gab es tatsächlich Leute, die sich vor der Abtreibungsklinik auf dem Boden hingelegt und sich totgestellt haben. Nebenbei hielten sie natürlich ihre "Abtreibung ist Mord"-Plakate hoch. Und wenn sich mal eine potentielle Patientin sich in die Nähe der Klinik gewagt hatte, schrien diese Wahnsinnigen auf sie ein.
    Ich meine das ist eine private Angelegenheit und das hat niemanden zu interessieren außer dei betroffenen Personen.

  2. #12
    Avatar von Grobar

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    9.644
    Zitat Zitat von NaleP Beitrag anzeigen
    Ich denke, man macht es sich ein bischen zu einfach, wenn man die Schuld für diesen Mord bei der Religion an sich sucht.
    Ich denke nicht.
    Ich meine sehr wohl das die Religion (sollte der Mord von einem dieser Fanatiker veruebt worden sein) daran direkt schuld hat.
    Die Religion gibt dem Glaeubigen jedes recht fuer ein "hoeheres Ziel" zu agieren(oftmals auch zu toeten) ungeachtet der Spielregeln fuer das zusammenleben in einer Gesellschaft.

    Zitat Zitat von NaleP Beitrag anzeigen
    Letztenendlich ist Religion eine Frage des Glaubens,
    Das ist exakt was mich daran stoert.
    Die Glauben einfach(unbefleckte empfaengnis usw.)...wird einfach geglaubt...ist das nicht crazy?
    Sind Leute die an solche Irationalitaetetn glauben nicht alle irgendwie vom Wahnsinn bedroht?

    Zitat Zitat von NaleP Beitrag anzeigen
    welche wiederum vom Menschen selber abhängt.
    Der Mensch sollte ncht einfach glauben sondern pruefen!

  3. #13
    Avatar von Climber

    Registriert seit
    12.01.2009
    Beiträge
    6.229
    Zitat Zitat von NaleP Beitrag anzeigen
    Ich denke, man macht es sich ein bischen zu einfach, wenn man die Schuld für diesen Mord bei der Religion an sich sucht.

    Letztenendlich ist Religion eine Frage des Glaubens, welche wiederum vom Menschen selber abhängt.
    Genau, nicht die Religion hat das Verbrechen begangen sondern der Mensch.

    Bei diesem Menschen ist im sozialen irdischen Kontext etwas falsch gelaufen um für diese extremistische durch Meschenhand geschaffene Religionsansicht empfänglich zu sein. Und so ein doch so leider alltägliches menschliches Verbrechen zu begehen.

  4. #14
    Avatar von Furyc

    Registriert seit
    12.03.2008
    Beiträge
    18.580
    Zitat Zitat von Grobar Beitrag anzeigen
    Ich denke nicht.
    Ich meine sehr wohl das die Religion (sollte der Mord von einem dieser Fanatiker veruebt worden sein) daran direkt schuld hat.
    Die Religion gibt dem Glaeubigen jedes recht fuer ein "hoeheres Ziel" zu agieren(oftmals auch zu toeten) ungeachtet der Spielregeln fuer das zusammenleben in einer Gesellschaft.

    Das ist exakt was mich daran stoert.
    Die Glauben einfach(unbefleckte empfaengnis usw.)...wird einfach geglaubt...ist das nicht crazy?
    Sind Leute die an solche Irationalitaetetn glauben nicht alle irgendwie vom Wahnsinn bedroht?

    Der Mensch sollte ncht einfach glauben sondern pruefen!

    Ein aufgeklärter, stabiler Mensch, der an eine höhere Macht glaubt, mus allein wegen seines Glaubens doch nicht potentiell gefährlich sein, auch wenn er bestimmte moralische Werte oder Maxime mit seinem Glauben verbindet und diese WErte von Dritten nicht respektiert werden, bzw. anders gesehen werden.

    Zum Fanatiker wird der Mensch, wenn er derart instabil ist, dass er den Glauben BRAUCHT um einen Anhaltspunkt in seinem wirren Leben zu schaffen. Somit wird der Glaube an sich zur puren Interpretationssache, und damit wiederum zu einem höchst subjektiven Empfinden eines jeden selbst.

    Nicht der Glaube des Mörders hat den Abzug der Waffe getätigt; dass war schon sein eigener Finger

  5. #15
    Avatar von Grobar

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    9.644
    Zitat Zitat von NaleP Beitrag anzeigen
    Ein aufgeklärter, stabiler Mensch, der an eine höhere Macht glaubt, mus allein wegen seines Glaubens doch nicht potentiell gefährlich sein, auch wenn er bestimmte moralische Werte oder Maxime mit seinem Glauben verbindet und diese WErte von Dritten nicht respektiert werden, bzw. anders gesehen werden.
    Fuer mcih sind die alle Potentiell gefaehrlich.
    Einfach weil sie glauben ohne letztendlich zu pruefen oder pruefen zu koennen.

    Zitat Zitat von NaleP Beitrag anzeigen
    Zum Fanatiker wird der Mensch, wenn er derart instabil ist, dass er den Glauben BRAUCHT um einen Anhaltspunkt in seinem wirren Leben zu schaffen. Somit wird der Glaube an sich zur puren Interpretationssache, und damit wiederum zu einem höchst subjektiven Empfinden eines jeden selbst.
    Ich stimme zu.
    Es gibt ne menge glaeubiger die sehr wertvolle und gute dinge gemacht und gesagt haben.
    Der Fanatiker ist das Problem und seine "verlorenheit" in dieser Welt.

    Zitat Zitat von NaleP Beitrag anzeigen
    Nicht der Glaube des Mörders hat den Abzug der Waffe getätigt; dass war schon sein eigener Finger
    Auch hier stimme ich absolut zu.
    Nicht "Gott" hat getoetet sondern der jeweilige Mensch selbst.

    @Balkanmensch
    Weissdu eigentlich das du der netteste Poster im BF bist?

  6. #16

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630
    Zitat Zitat von Grobar Beitrag anzeigen
    [...]
    @Balkanmensch
    Weissdu eigentlich das du der netteste Poster im BF bist?
    bitte, wie soll ich das verstehen?
    Du kannst offen schreiben, wie es dir beliebt.

  7. #17
    Avatar von Climber

    Registriert seit
    12.01.2009
    Beiträge
    6.229
    Zitat Zitat von Grobar Beitrag anzeigen
    Der Fanatiker ist das Problem und seine "verlorenheit" in dieser Welt.

    A

    Denn Fanatiker hat der Mensch selber erschaffen (durch seine Kriege etc.. ) und nicht die Religion die er sich dreht und wendet wie er möchte.

  8. #18

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630
    Zitat Zitat von Climber Beitrag anzeigen
    Denn Fanatiker hat der Mensch selber erschaffen (durch seine Kriege etc.. ) und nicht die Religion die er sich dreht und wendet wie er möchte.
    Sollte es so weit, so sollte es dem Menschen ein leichtes sein, die Quelle dessen ohne weiteres auszuschalten.

    Und die Quelle ist für Gewöhnlich eine falsche Weltsicht, eine falsche Religion, die sich nicht an Realitäten und der Natur orientiert, sondern an irgendwelche Heilsversprechen und Lügen, die aber erst dann erscheinen und eintreten, wenn man selber schon tot ist und von den Würmern aufgefressen wurde.

  9. #19
    Avatar von Furyc

    Registriert seit
    12.03.2008
    Beiträge
    18.580
    Zitat Zitat von Balkanmensch Beitrag anzeigen
    Sollte es so weit, so sollte es dem Menschen ein leichtes sein, die Quelle dessen ohne weiteres auszuschalten.

    Und die Quelle ist für Gewöhnlich eine falsche Weltsicht, eine falsche Religion, die sich nicht an Realitäten und der Natur orientiert, sondern an irgendwelche Heilsversprechen und Lügen, die aber erst dann erscheinen und eintreten, wenn man selber schon tot ist und von den Würmern aufgefressen wurde.
    Ich muss hier widersprechen; es gibt keine "falsche Religion" bzw. kein "falscher Glaube"; es gibt nur Fehlinterpretationen und die Intrumentalisierung des Glaubens labiler Menschen.

  10. #20
    Avatar von Climber

    Registriert seit
    12.01.2009
    Beiträge
    6.229
    Zitat Zitat von Balkanmensch Beitrag anzeigen
    Sollte es so weit, so sollte es dem Menschen ein leichtes sein, die Quelle dessen ohne weiteres auszuschalten.

    Und die Quelle ist für Gewöhnlich eine falsche Weltsicht, eine falsche Religion, die sich nicht an Realitäten und der Natur orientiert, sondern an irgendwelche Heilsversprechen und Lügen, die aber erst dann erscheinen und eintreten, wenn man selber schon tot ist und von den Würmern aufgefressen wurde.
    Religion selber kann sich nicht an Natur und Realität messen da sie nicht fassbar ist in diesem Kontext. Das ist deine eigene Entscheidung ob du diesen Weg gehst oder nicht.

    Aber wenn du damit genauer die falsche menschliche Religionsansicht (Fundamentalismus ) meinst, gebe ich deinen Text im großen und ganzem Recht.

Seite 2 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Bis der Arzt kommt...
    Von Dobričina im Forum Sport
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 10.03.2012, 15:56
  2. Arzt verweigert OP
    Von kiko im Forum Rakija
    Antworten: 80
    Letzter Beitrag: 12.11.2010, 22:32
  3. Der Arzt und die Türsteher
    Von Pajpina im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 16.07.2010, 14:44
  4. Rechter als Arzt?
    Von Robert im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 14.10.2009, 14:42