BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 32

Vater muss für zwei Ohrfeigen 800 Euro zahlen

Erstellt von Fan Noli, 14.04.2010, 07:36 Uhr · 31 Antworten · 2.011 Aufrufe

  1. #21
    Lopov
    Zitat Zitat von Arvanitis Beitrag anzeigen
    Lese auch du die Bibel und komm zur Einsicht. Dann sind wir Brüder im Geiste!
    Du klingst wie so ein Sektenführer:

    Ich hab schon zwei Brüder. Auf so eine Brüderschaft kann ich gerne verzichten

  2. #22
    Arvanitis
    Zitat Zitat von Lopov Beitrag anzeigen
    Du klingst wie so ein Sektenführer:

    Ich hab schon zwei Brüder. Auf so eine Brüderschaft kann ich gerne verzichten
    Ich werde trotzdem für dich beten.

  3. #23
    Lopov
    Zitat Zitat von Arvanitis Beitrag anzeigen
    Ich werde trotzdem für dich beten.
    :::

    Danke mein Sektenführer. Ich werde auch für dich beten. Damit du endlich wieder zu Sinnen kommst

  4. #24

    Registriert seit
    18.01.2010
    Beiträge
    5.118
    Zitat Zitat von Bambi Beitrag anzeigen
    übrigens ist mir aufgefallen, dass Ausländer bei solchen Sachen oft eher dazwischengehen. Dreimal wurde ich bisher in der Bahn wirklich übertrieben belästigt, obwohl ich deutlich sagte "nee komm, is nich" und JEDES Mal hat ein Türke eingegriffen und mit dem betreffenden Typen Tacheles geredet.
    Das ist bei uns Türken aber auch eine Mentalitätssache,
    weggucken ist nicht,


    trotzdem ist Ohrfeige okay

  5. #25
    All Eyez on Me
    das der vater jetzt 800€ blechen muss macht die sache auch net besser

  6. #26
    Fan Noli
    Zitat Zitat von All Eyez on Me Beitrag anzeigen
    das der vater jetzt 800€ blechen muss macht die sache auch net besser
    Besser macht keine Strafe ein Vergehen.^^

  7. #27
    Avatar von Bambi

    Registriert seit
    16.06.2008
    Beiträge
    37.047
    Zitat Zitat von Lopov Beitrag anzeigen
    Mein Deutsch ist das beste im ganzen Forum Was laberst du?

    Wieso willst du nicht mehr mit mir kommunizieren? Grad jetzt, wo ich den Bibel-Jungen in mein Herz geschlossen hab ...
    *hust*

  8. #28
    kaurin
    Zitat Zitat von Fan Noli Beitrag anzeigen
    Ein 46-Jähriger schlug seine kleine Tochter, als sie auf dem Wochenmarkt verschwand. Er wurde wegen Körperverletzung verurteilt.
    Anzeige

    Ein stolzer Vater sei er, sagte der Angeklagte. Seine Tochter habe „die Priorität“ in seinem Leben. Keiner im Saal bezweifelte das. Doch auf einem Wochenmarkt hatte der 46-Jährige die Nerven verloren. Weil das damals vierjährige Mädchen plötzlich verschwunden und er in Panik war, weil sie dann ihm die Schuld an ihren Alleingang gab. „Ich habe ihr eine geknallt“, gab er zu. Er bedauere das. Für das Verfahren, das durch einen Passanten ins Rollen gekommen war, hatte der Vater aber wenig Verständnis.

    Sein Blick ging an jenem Tag im Juli 2008 über Tomaten, Salat und Gurken, als Nina (Namen geändert) von seiner Seite wich. Es war eine Sache von Sekunden. „Ich lief hysterisch über den Markt, schrie und suchte sie“, sagte der Angeklagte. In der Nähe seines Fahrzeugs sah er die Kleine. Unbekümmert meinte sie: „Du hast doch gesagt, dass ich zum Auto gehen soll.“ Da holte Gunnar Z. aus. Diese Schelle gab er zu. Ein anderer Besucher des Marktes auf dem Hermann-Ehlers-Platz in Steglitz aber will mehr beobachtet haben: „Er setzte das Kind ins Auto, es schrie, er holte wieder aus.“

    Der Zeuge ist 32 Jahre alt. Ein Bankkaufmann mit türkischen Wurzeln. Er sprach am Auto den Vater an: „Jetzt reicht es!“ Gunnar Z. reagierte gereizt: „Misch dich nicht ein!“ Der Markt sei voll gewesen, sagte der Zeuge. „Andere Menschen schritten aber nicht ein – das ist wohl Wegguck-Mentalität.“ Er rief die Polizei. Von der Anzeige wurde auch das zuständige Jugendamt informiert. Bis dahin war die Familie dort nicht bekannt. Der Vater wurde vorgeladen. Er sagte, er sei voller Angst um seine Tochter gewesen, habe die Kontrolle verloren und sie das erste Mal geschlagen.

    „Der Fall ist weit weg von dem, was hier sonst verhandelt wird“, argumentierte der Verteidiger. Z. sei in einem emotionalen Ausnahmezustand gewesen. „Es gibt kein Züchtigungsrecht von Eltern“, hielt die Anklägerin dagegen. Seit dem Jahr 2000 ist auch die einzelne Ohrfeige verboten. Der Richter war überzeugt, dass der Vater seinem Kind mindestens zwei Schellen verpasste. Die zweite, weil es sich nicht anschnallen lassen wollte und schrie. Wegen Körperverletzung wurde Z. zu einer Geldstrafe von 800 Euro (40 Tagessätze zu je 20 Euro) verurteilt.

    Vater muss für zwei Ohrfeigen 800 Euro zahlen

    -----------

    Ich bin sicher das wird ein heisses Thema hier (insbesondere unter Balkanesen).^^
    Kinder prügeln sollte man nicht.

    Aber deswegen gleich eine Gerichtsverhandlung?

    Hätte es nicht gerreicht wenn jemand aus dem Jugendamt mal mit der Familie spricht bzw. eine Art "Familientherapie".

    Und eigentlich wäre es nur die eine.... wenn sie den nicht wirklich stark war.... das einizige ist halt... wieso hat er sie im Auto dann nochmal geschlagen?

  9. #29

    Registriert seit
    25.03.2009
    Beiträge
    1.420
    Zitat Zitat von Fan Noli Beitrag anzeigen
    Ein 46-Jähriger schlug seine kleine Tochter, als sie auf dem Wochenmarkt verschwand. Er wurde wegen Körperverletzung verurteilt.
    Anzeige

    Ein stolzer Vater sei er, sagte der Angeklagte. Seine Tochter habe „die Priorität“ in seinem Leben. Keiner im Saal bezweifelte das. Doch auf einem Wochenmarkt hatte der 46-Jährige die Nerven verloren. Weil das damals vierjährige Mädchen plötzlich verschwunden und er in Panik war, weil sie dann ihm die Schuld an ihren Alleingang gab. „Ich habe ihr eine geknallt“, gab er zu. Er bedauere das. Für das Verfahren, das durch einen Passanten ins Rollen gekommen war, hatte der Vater aber wenig Verständnis.

    Sein Blick ging an jenem Tag im Juli 2008 über Tomaten, Salat und Gurken, als Nina (Namen geändert) von seiner Seite wich. Es war eine Sache von Sekunden. „Ich lief hysterisch über den Markt, schrie und suchte sie“, sagte der Angeklagte. In der Nähe seines Fahrzeugs sah er die Kleine. Unbekümmert meinte sie: „Du hast doch gesagt, dass ich zum Auto gehen soll.“ Da holte Gunnar Z. aus. Diese Schelle gab er zu. Ein anderer Besucher des Marktes auf dem Hermann-Ehlers-Platz in Steglitz aber will mehr beobachtet haben: „Er setzte das Kind ins Auto, es schrie, er holte wieder aus.“

    Der Zeuge ist 32 Jahre alt. Ein Bankkaufmann mit türkischen Wurzeln. Er sprach am Auto den Vater an: „Jetzt reicht es!“ Gunnar Z. reagierte gereizt: „Misch dich nicht ein!“ Der Markt sei voll gewesen, sagte der Zeuge. „Andere Menschen schritten aber nicht ein – das ist wohl Wegguck-Mentalität.“ Er rief die Polizei. Von der Anzeige wurde auch das zuständige Jugendamt informiert. Bis dahin war die Familie dort nicht bekannt. Der Vater wurde vorgeladen. Er sagte, er sei voller Angst um seine Tochter gewesen, habe die Kontrolle verloren und sie das erste Mal geschlagen.

    „Der Fall ist weit weg von dem, was hier sonst verhandelt wird“, argumentierte der Verteidiger. Z. sei in einem emotionalen Ausnahmezustand gewesen. „Es gibt kein Züchtigungsrecht von Eltern“, hielt die Anklägerin dagegen. Seit dem Jahr 2000 ist auch die einzelne Ohrfeige verboten. Der Richter war überzeugt, dass der Vater seinem Kind mindestens zwei Schellen verpasste. Die zweite, weil es sich nicht anschnallen lassen wollte und schrie. Wegen Körperverletzung wurde Z. zu einer Geldstrafe von 800 Euro (40 Tagessätze zu je 20 Euro) verurteilt.

    Vater muss für zwei Ohrfeigen 800 Euro zahlen

    -----------

    Ich bin sicher das wird ein heisses Thema hier (insbesondere unter Balkanesen).^^
    Oh, man... irgendwann wird die Zeit kommen, wo man als Vater sein Kind siezen muss

    ZumThema:

    Ich finde es nicht in Ordnung, wenn man für jede Kleinigkeit zuschlägt, es sind ja schließlich Kinder, denen man alles beibringen muss.

    Aber ich lasse mir von niemanden auf der Welt vorschreiben, ob ich meinem Kind bei Bedarf den ein oder anderen "Klaps" auf den Po verpasse oder nicht!

    P.S.
    Wenn es für eine Ohrfeige schon so ne Strafe gibt, dann sollte für Kinderschänder die Todesstrafe wieder eingeführt werden, meiner Meinung nach

  10. #30
    cro_Kralj_Zvonimir
    Als ob eine Schelle so dramatisch ist?
    Hm ich denke die Leute hier im Forum kennen noch viel "schlimmere" Bestrafungen^^

Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Beleidigung - Kool Savas muss zahlen
    Von Bambi im Forum Peoples - Stars & Stories
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 09.12.2011, 17:00
  2. Dr. Vuvuzela muss zahlen
    Von Grizzly im Forum Balkan und Gesundheit
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 23.11.2011, 16:18
  3. Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 16.05.2010, 12:03
  4. Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 07.03.2009, 13:10
  5. RS muss 64,7 Millionen Mark zahlen
    Von SarayBosna im Forum Politik
    Antworten: 127
    Letzter Beitrag: 27.02.2009, 14:11