BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 12 von 14 ErsteErste ... 2891011121314 LetzteLetzte
Ergebnis 111 bis 120 von 134

Verfolgt: Tödlicher "Abfall vom Islam"

Erstellt von sick, 10.12.2012, 20:53 Uhr · 133 Antworten · 5.955 Aufrufe

  1. #111

    Registriert seit
    30.08.2011
    Beiträge
    8.480
    Zitat Zitat von Moriarty Beitrag anzeigen
    Denkst du etwa, jemand sprengt sich ohne Grund in die Luft? Jemand, der zu sowas bereit ist, muss viel im Leben erlitten haben. Leid, welches ihm zugefügt wurde und für das er sich rächen wird. Da muss man sich nicht wundern, wenn sich jemand in die Luft sprengt, denn jemand, der nichts mehr zu verlieren hat, ist zu allem fähig. Solange Muslime unterdrückt werden, muss man auch mit Terror von ihrer Seite rechnen. Niemand sprengt sich zum Spaß in die Luft. Das gilt nicht nur für Muslime. Überall, wo Unterdrückung herrscht, wird sich Terror bilden!
    Laber keinen Scheiß wenn Du keine Ahnung hast, die Terroristen vom 11.September hatten alle ein abgeschlossenes Studium und gute Berufsaussichten, ebenso die Attentäter von London waren bestens integriert und hatten relativ gutbezahlte Jobs.

    Ich habe zudem mal von einer israelischen Studie gehört, wonach ein Großteil der Selbstmordattentäter aus den Palästinensergebieten Studenten waren oder aber zu den besseren sozialen Schichten gehörten.

    Wenn es so einfach wäre, dass immer nur Armut der Grund wäre, wären beispielsweise auch alle anderen Extremisten wie Nazis oder Kommunisten aus armen Verhältnissen stammen.

    Die Wahrheit ist es gibt Menschen die für extremistische Ideologien sei es politisch oder religiös begründet sehr empfänglich sind und dann dementsprechend auch bereit sind so zu handeln bzw. viele dieser jungen Leute werden auch einer Gehirnwäsche unterzogen, da kann dann von freiwillig und aus Not heraus handelnd wegen Unterdrückung nicht die Rede sein.

  2. #112

    Registriert seit
    26.01.2012
    Beiträge
    7.427
    Zitat Zitat von Cobra Beitrag anzeigen
    Wieder typischer Albamuslim Müll....

    Man hätte den Serben also in die Mosche lauen lassen und erst beim rauskommen getötet?
    Wenn man den Krieg nur vom Sessel aus kennt....
    Das war nur ein Example; aber um dir deine Feuchtheit erhalten zu lassen, manipulieren wir kurz meine Aussage: "D.h., wenn ein serbischer Konvertit gerade in eine Moschee hineingegangen wäre, dann wäre er per se getötet worden, weil man ihn in erster Linie als Bosniaken halten würde."

  3. #113

    Registriert seit
    21.04.2012
    Beiträge
    2.559
    Zitat Zitat von Moriarty Beitrag anzeigen
    Denkst du etwa, jemand sprengt sich ohne Grund in die Luft? Jemand, der zu sowas bereit ist, muss viel im Leben erlitten haben. Leid, welches ihm zugefügt wurde und für das er sich rächen wird. Da muss man sich nicht wundern, wenn sich jemand in die Luft sprengt, denn jemand, der nichts mehr zu verlieren hat, ist zu allem fähig. Solange Muslime unterdrückt werden, muss man auch mit Terror von ihrer Seite rechnen. Niemand sprengt sich zum Spaß in die Luft. Das gilt nicht nur für Muslime. Überall, wo Unterdrückung herrscht, wird sich Terror bilden!
    Da ti nisi Musliman, kume?

  4. #114

    Registriert seit
    07.12.2012
    Beiträge
    2.125
    Zitat Zitat von Charlie Brown Beitrag anzeigen
    Laber keinen Scheiß wenn Du keine Ahnung hast, die Terroristen vom 11.September hatten alle ein abgeschlossenes Studium und gute Berufsaussichten, ebenso die Attentäter von London waren bestens integriert und hatten relativ gutbezahlte Jobs.

    Ich habe zudem mal von einer israelischen Studie gehört, wonach ein Großteil der Selbstmordattentäter aus den Palästinensergebieten Studenten waren oder aber zu den besseren sozialen Schichten gehörten.

    Wenn es so einfach wäre, dass immer nur Armut der Grund wäre, wären beispielsweise auch alle anderen Extremisten wie Nazis oder Kommunisten aus armen Verhältnissen stammen.

    Die Wahrheit ist es gibt Menschen die für extremistische Ideologien sei es politisch oder religiös begründet sehr empfänglich sind und dann dementsprechend auch bereit sind so zu handeln bzw. viele dieser jungen Leute werden auch einer Gehirnwäsche unterzogen, da kann dann von freiwillig und aus Not heraus handelnd wegen Unterdrückung nicht die Rede sein.
    Laber du mal keinen Scheiß. Anscheinend hast du keine Ahnung vom Orient. Du projezierst, was du vom Westen kennst, auf den Orient. Genau hier ist der Fehler in deiner Logik. Wenn ein Pali weiß, dass sein Volk leidet, dann könnte er so reich sein, dass sein Vater Bill Gates heißt, auf alle Fälle würde er kämpfen. Im Orient teilt man sich selbst das Leid.

  5. #115

    Registriert seit
    14.04.2012
    Beiträge
    3.128

  6. #116
    Avatar von sick

    Registriert seit
    16.04.2012
    Beiträge
    777
    Könnt ihr nicht lesen?

    Im Eingangspost wird eindeutig von der jetzigen Situation auf der Welt geschrieben.
    Wenn ihr über vergangene Völkermorde im Namen des Christentums, des Islams oder sonst einer Religion diskutieren wollten, dann erstellt einen eigenen Thread zu dem Thema!

    Außerdem rechtfertige ich weder die Kreuzzüge, noch die Art und Weise wie Amerika erobert wurde.

  7. #117

    Registriert seit
    30.08.2011
    Beiträge
    8.480
    Zitat Zitat von Moriarty Beitrag anzeigen
    Laber du mal keinen Scheiß. Anscheinend hast du keine Ahnung vom Orient. Du projezierst, was du vom Westen kennst, auf den Orient. Genau hier ist der Fehler in deiner Logik. Wenn ein Pali weiß, dass sein Volk leidet, dann könnte er so reich sein, dass sein Vater Bill Gates heißt, auf alle Fälle würde er kämpfen. Im Orient teilt man sich selbst das Leid.
    Ich habe Dir Beispiele gebracht, bei denen Selbstmordattentäter eben nicht aus Not und Unterdrückung gehandelt haben und habe zudem auf eine israelische Studie verwiesen, wie ist es denn mit anderen Nationen beispielsweise Menschen aus Afrika, bei denen dürfte die Armut noch viel größer sein und die sprengen sich auch nicht in die Luft.

  8. #118

    Registriert seit
    07.12.2012
    Beiträge
    2.125
    Zitat Zitat von Charlie Brown Beitrag anzeigen
    Ich habe Dir Beispiele gebracht, bei denen Selbstmordattentäter eben nicht aus Not und Unterdrückung gehandelt haben und habe zudem auf eine israelische Studie verwiesen, wie ist es denn mit anderen Nationen beispielsweise Menschen aus Afrika, bei denen dürfte die Armut noch viel größer sein und die sprengen sich auch nicht in die Luft.
    Lies meine letzten beiden Beiträge in diesem Thread, aber lass dir ruhig Zeit

  9. #119
    Avatar von made in china

    Registriert seit
    07.11.2011
    Beiträge
    273
    Zitat Zitat von Charlie Brown Beitrag anzeigen
    Ja ich lese ständig in den Zeitungen von Christen die in Korea buddhistische Tempel in die Luft sprengen und in den USA von Christen die Ärzte umbringen
    ihr seid so ein verlogenes pack. erstens wird das sehr wohl in den medien erwähnt, weiss nicht, welches hinterwältlerrotzblatt du liest, zweitens sollte einen die tatsache, dass jeder furz, den ahmadinejad lässt, mehr aufsehen erregt als die gewaltsame verfolgung ungläubiger durch christen, schon stutzig machen und man sich fragen, ob man alles für bare münze nehmen kann, was die so schreiben, und besonders in welchen relationen berichterstattet wird.
    und dein Text da oben beschreibt, die Verfolgung von andersgläubigen Christen durch die katholische Kirche, die katholische Kirche ist nicht das Christentum das sind Konflikte zwischen christlichen Konfessionen gewesen und auch dein Beispiel mit den Osmanen und Arabern, schreibst Du einfach mal so hin ohne Beweise und versuchst dann das ganze zu beweisen indem ein einzelnes Beispiel nimmst um damit die angebliche Brutalität des Christentums darzulegen.
    ohne beweise? das ist allgemeinbildung. brauch doch nicht jedes mal ne quelle zu bringen, wenn ich den zweiten weltkrieg erwähne. google kreuzzüge, spanische/portugiesische/etc. inquisition, christenverfolgung in korea, und alles, was ich geschrieben habe, wird sich als tatsache herausstellen. und dieses sich ständig als die unschuldslämmer darstellen... da krieg ich echt zu viel. christentum ist liebe und der islam die religion der femininen freizügigkeit...

  10. #120
    Avatar von Sazan

    Registriert seit
    27.05.2009
    Beiträge
    13.046
    Zitat Zitat von Charlie Brown Beitrag anzeigen
    Laber keinen Scheiß wenn Du keine Ahnung hast, die Terroristen vom 11.September hatten alle ein abgeschlossenes Studium und gute Berufsaussichten, ebenso die Attentäter von London waren bestens integriert und hatten relativ gutbezahlte Jobs.

    so ein scheiß. woher willst du das wissen?

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.05.2010, 14:00
  2. Islam-Professor Mouhanad Khorchide: "Ich sehe mich als Brückenbauer"
    Von machiavelli4life im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 27.03.2010, 02:55
  3. Abfall vom Islam
    Von Lucky Luke im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 305
    Letzter Beitrag: 20.07.2009, 13:25
  4. Neuer Film als Antwort auf Anti-Islam-Video "Fitna"
    Von Dado Pršut im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 13.08.2008, 02:16