BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 11 von 22 ErsteErste ... 78910111213141521 ... LetzteLetzte
Ergebnis 101 bis 110 von 213

Vergewaltigt und schwanger

Erstellt von Shan De Lin, 15.10.2010, 16:26 Uhr · 212 Antworten · 9.168 Aufrufe

  1. #101
    Avatar von Furyc

    Registriert seit
    12.03.2008
    Beiträge
    18.580
    Zitat Zitat von Allissa Beitrag anzeigen
    auf diese frage können nur die männer antworten. ich kann aber verstehen wenn ein mann das kind was durch gewalt entstanden ist nicht akzeptiert. das ist eine entscheidung für das ganze leben und nicht mal eben so. es ist etwas ganz anderes wenn ein paar sich kinder wünscht und gemeinsam kinder adoptieren möchte. wenn ein mann aber sich entscheidet eine frau zu heiraten die schwanger ist durch eine vergewaltigung wird das nicht so einfach sein damit umzugehen. spätestens wenn das kind probleme macht wird sich der mann denken "warum hab ich mir das angetan" ich weiss du kannst dir das jetzt nicht vorstellen. sogar eltern die gemeinsame kinder haben können sich oft nicht einigen in der erziehung und es gibt probleme auch in der ehe dadurch, ich kenne einige paare die sich wegen den kindern getrennt haben weil zu grosse unterschiede in der erziehung.
    Hmmm, sehe ich nicht so. Mein Sohn aus erster Ehe ist zwar nicht durch eine Vergewaltigung entstanden, ist dennoch nicht das leibliche Kind meines Mannes. Es gab nie Probleme, nie einen Gedanken an "das ist nicht meins", auch nachdem unsere gemeinsame Tochter auf die Welt kam. Unser Sohn ist unser Sohn, fertig. Ganz unspektakulär.

    Es gibt einen schönen Spruch der da heißt: Jeder Kerl kann ein Kind machen, aber nur ein ECHTER Kerl kann auch ein Vater sein.

    Zurück zum Fall: Wie gesagt: wenn die Frau sich FÜR das Kind entscheidet und somit signalisiert, dass ihr die Umstände der Entstehung dieses Kind nicht so schwer wiegen wie der Wunsch, es auf die Welt zu bringen und groß zu ziehen, kann man auch von dem Partner erwarten, dass er zu ihr hält.

  2. #102
    Avatar von Allissa

    Registriert seit
    07.08.2009
    Beiträge
    44.232
    Zitat Zitat von Zdravko Beitrag anzeigen
    sorry, ich vergaß, mit wenigen ausnahmen, lesen balkaner, nur die bildzeitung.

    herr möchtegern allwissend
    du bist ganz schön anmassend und arrogant, ich frage mich nur wie du darauf kommst dich so hochzuheben....du denkst du wärst was besseres als jeder hier. du bist nur eigenverliebt und bildest dir ein jeden belehren zu müssen. du bist davon überzeugt alle wären dumm und nur du bist ein kluger kopf. schlimm solche menschen....

  3. #103
    Avatar von Furyc

    Registriert seit
    12.03.2008
    Beiträge
    18.580
    Hej, Leute. Bleibt bitte beim Thema. Das gilt auch für Zdravko

  4. #104
    Avatar von Allissa

    Registriert seit
    07.08.2009
    Beiträge
    44.232
    Zitat Zitat von Fury Beitrag anzeigen
    Hmmm, sehe ich nicht so. Mein Sohn aus erster Ehe ist zwar nicht durch eine Vergewaltigung entstanden, ist dennoch nicht das leibliche Kind meines Mannes. Es gab nie Probleme, nie einen Gedanken an "das ist nicht meins", auch nachdem unsere gemeinsame Tochter auf die Welt kam. Unser Sohn ist unser Sohn, fertig. Ganz unspektakulär.

    Es gibt einen schönen Spruch der da heißt: Jeder Kerl kann ein Kind machen, aber nur ein ECHTER Kerl kann auch ein Vater sein.

    Zurück zum Fall: Wie gesagt: wenn die Frau sich FÜR das Kind entscheidet und somit signalisiert, dass ihr die Umstände der Entstehung dieses Kind nicht so schwer wiegen wie der Wunsch, es auf die Welt zu bringen und groß zu ziehen, kann man auch von dem Partner erwarten, dass er zu ihr hält.
    das ist etwas völlig anderes, ich kann mir auch vorstellen wenn ein mann die frau liebt dann liebt er auch ihr kind. er kann dann ein guter vater werden und dieses kind sehr lieben,solche paare kenne ich genug. eine brutale vergewaltigung ist etwas völlig anderes. siehe auch was ich vorher zu dem thema geschrieben habe.

  5. #105
    Avatar von Furyc

    Registriert seit
    12.03.2008
    Beiträge
    18.580
    Zitat Zitat von Allissa Beitrag anzeigen
    das ist etwas völlig anderes, ich kann mir auch vorstellen wenn ein mann die frau liebt dann liebt er auch ihr kind. er kann dann ein guter vater werden und dieses kind sehr lieben,solche paare kenne ich genug. eine brutale vergewaltigung ist etwas völlig anderes. siehe auch was ich vorher zu dem thema geschrieben habe.
    Ja, das hab ich auch gelesen. Nur: wenn doch die Frau entschieden hat, über den Umstand der Kindszeugung quasi "hinweg zu sehen", dann kann man doch von ihrem Partner durchaus diese Loyalität erwarten, dass er zu ihr hält, oder nicht?

  6. #106
    Apache
    Zitat Zitat von Allissa Beitrag anzeigen
    herr möchtegern allwissend
    du bist ganz schön anmassend und arrogant, ich frage mich nur wie du darauf kommst dich so hochzuheben....du denkst du wärst was besseres als jeder hier. du bist nur eigenverliebt und bildest dir ein jeden belehren zu müssen. du bist davon überzeugt alle wären dumm und nur du bist ein kluger kopf. schlimm solche menschen....

    zum thema:
    ich bin in deutschland aufgewachsen und dadurch gelernt, daß man in erster linie vesucht, nach möglichkeiten zu suchen, leben zu retten.
    mag in anderen ländern anders sein.
    weiss ich nicht.

    allissa halt dich doch einfach ans thema.
    die genannte frau möchte das kind behalten.

  7. #107
    Avatar von _Adriano_

    Registriert seit
    12.08.2010
    Beiträge
    3.714
    keine Ahnung , was ich aber weiß ist das demjenigen der sie vergewaltigt nichtmal mehr Gott helfen kann

  8. #108

    Registriert seit
    28.01.2010
    Beiträge
    1.800
    Kommentare wie "...was hätte das Kind für ein Leben?" finde ich irgendwie total dumm. Was hätte es denn für ein Leben? Ich meine, klar ist eine Vergewaltigung herbe und der Schock sitzt dann tief, auf jeden Fall... aber trotzdem...

    und wenn eine Frau das Kind behalten möchte, dann hat sie sich wahrscheinlich auch damit auseinandergesetzt, dass es Probleme geben könnte... ein Kind zu hassen, obwohl man sich dafür entschieden hat, finde ich dann auch ätzend.

    Ich kann es verstehen, wenn es Menschen gibt, die da nicht mitmachen wollen oder es nicht können oder was auch immer... aber wenn ein Mann trotzdem zu seiner Frau steht und akzeptiert, dass sie nicht abtreiben möchte, finde ich das echt gut.

  9. #109
    Shan De Lin
    Leute leute habe nicht gefragt ob ihr im falle einer vergewaltigung es ok findet abzutreiben obwohl ihr normalerweise dagegen seid sondern was ihr tun würdet wenn eurer partnerin das passiert und sie aber nicht abtreiben will:

    naja egal.

  10. #110
    Beogradjanin
    Zitat Zitat von Shan De Lin Beitrag anzeigen
    Leute leute habe nicht gefragt ob ihr im falle einer vergewaltigung es ok findet abzutreiben obwohl ihr normalerweise dagegen seid sondern was ihr tun würdet wenn eurer partnerin das passiert und sie aber nicht abtreiben will:

    naja egal.
    Aus deiner ursprünglichen Frage entwickelt sich ein Thema. ist ja nichts dabei. Habe geantwortet dazu.

    Es wäre sehr schwierig...

Ähnliche Themen

  1. Schatz ich bin schwanger
    Von Pitbull im Forum Rakija
    Antworten: 175
    Letzter Beitrag: 07.12.2017, 22:47
  2. Schwanger
    Von Shan De Lin im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 333
    Letzter Beitrag: 07.12.2017, 21:58
  3. 43 Jäh. schwanger von einem 16 jäh. in AT
    Von Lazarat im Forum Rakija
    Antworten: 403
    Letzter Beitrag: 21.09.2012, 21:38
  4. mit 4 jahren schwanger
    Von Syndikata im Forum Balkan und Gesundheit
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 23.06.2008, 12:50