BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1 von 14 1234511 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 134

Mein Verhältnis zum Islam

Erstellt von IbishKajtazi, 07.04.2010, 04:53 Uhr · 133 Antworten · 7.315 Aufrufe

  1. #1
    IbishKajtazi

    Mein Verhältnis zum Islam

    Hochverehrte Forumsmitglieder und Besucher,

    da mir hier öffters schlimme Sachen, bezüglich meines Verhältnisses zum Islam, vorgeworfen werden, habe ich mich entschieden für klare Verhältnisse zu sorgen und alle Missverständnisse aus dem Weg zu räumen.

    Der Islam an sich ist für mich nichts Unbekanntes, schon als kleines Kind sah ich meinem Opa beim beten zu und bekam einiges über diese Religion beigebracht, alles sehr schöne Dinge. Als ich zehn Jahre war, ging meine Familie, gezwungenermaßen, ins Exil nach Deutschland, keines Wegs hatte ich den Islam vergessen. Etwa mit zwölf Jahren begann ich, damals war ich in einem Asylantenheim, mich intensiver für Religion zu interessieren, als ich dann in die siebente Klasse kam, traff ich auf arabische Mitschüler. Mit diesen arabischen Mitschülern freundete ich mich an und begann die Moschee zu besuchen. Zunächst waren es normale Gottesdienste, doch zur dieser begann auch der Irakkrieg und auf einmal begann alles radikaler zu werden, Konvertiten tauchten auf einmal auf und prädigten über den Westen und wie böse er sei. In diesen prädigten spielte auch der Antisemitismus eine starke Rolle, wer mich von Anfang an hier kennt weiß wie Judenfeindlich ich war, jedenfalls wurde ich im inneren immer radikaler sodass selbst meine Familie nicht immer damit klar kam. Während dieser ganzen Zeit, trotz meiner radikalen Einstellung, hatte ich nie den Islam wie ihn mir mein Grossvater gelehrt hatte vergessen. Eines Tages hatte ich eine Unterredung mit einem Konvertiten, diese Neumoslems die sich für die Ausserwählten Gottes halten, jedenfalls ging es um den Islam und wie er praktiziert wird. Dieser Konvertit wollte allen Ernstes behaupten, dass es im Islam ausdrücklich gestattet sei seine eigene Cousine zu heiraten und "Ungläubige" mit dem Schwert auf Allahs Weg zu führen. An diesem Tag begann ich zu zweifeln und je mehr ich mit Moslems aus arabischen Staaten zu tun hatte, umso mehr zweifelte ich und fiel immer mehr vom Glauben ab. Um es etwas kürzer zu machen, ab meinem 17. Lebensjahr habe ich jeglicher Religion abgeschworen, ledeglich der Glaube an Gott ist mir geblieben.

    Und nun zum Zweck dieser Stellungnahme, viele, vorallem radikale Moslems in diesem Forum, behaupten ich sei ein Islamhasser. Nun warum behaubten sie das? Sie behaupten es, weil es ihnen nicht passt, dass...

    -ich gegen Inzest bin.

    -ich gegen Polygamie bin.

    -ich die Burkha und das Kopftuch ablehne.

    -ich gegen die Steinigung von Menschen bin.

    -ich Gottesstaaten, wie den Iran, entschieden ablehne.

    -ich den Einfluss der arabischen Kultur auf den europäischen Islam ablehne.

    -ich die Scharia entschieden ablehne.

    usw. usf.

    Für die Jenigen, welche den Islam ohne Hass und auf einer toleranten Art und Weise ausführen, habe ich den allerhöchsten Respekt. Für die Jenigen, die den Islam für die Rechtfertigung ihrer Verbrechen missbrauchen und Hass verbreiten, empfinde ich tiefste Verachtung.


    Auf die Meinung von Usern, wie z.B. Capo, Sazan oder Ar-Rumi, lege ich keinerlei Wert, also sollten sich diese auch enthalten.

    Wenn ihr Fragen an mich habt, dann scheut euch bitte nicht diese mir zu stellen.

    Mit respektvollen Grüssen

    euer Ibish...

  2. #2
    Shan De Lin
    Zitat Zitat von IbishKajtazi Beitrag anzeigen
    Hochverehrte Forumsmitglieder und Besucher,

    da mir hier öffters schlimme Sachen, bezüglich meines Verhältnisses zum Islam, vorgeworfen werden, habe ich mich entschieden für klare Verhältnisse zu sorgen und alle Missverständnisse aus dem Weg zu räumen.

    Der Islam an sich ist für mich nichts Unbekanntes, schon als kleines Kind sah ich meinem Opa beim beten zu und bekam einiges über diese Religion beigebracht, alles sehr schöne Dinge. Als ich zehn Jahre war, ging meine Familie, gezwungenermaßen, ins Exil nach Deutschland, keines Wegs hatte ich den Islam vergessen. Etwa mit zwölf Jahren begann ich, damals war ich in einem Asylantenheim, mich intensiver für Religion zu interessieren, als ich dann in die siebente Klasse kam, traff ich auf arabische Mitschüler. Mit diesen arabischen Mitschülern freundete ich mich an und begann die Moschee zu besuchen. Zunächst waren es normale Gottesdienste, doch zur dieser begann auch der Irakkrieg und auf einmal begann alles radikaler zu werden, Konvertiten tauchten auf einmal auf und prädigten über den Westen und wie böse er sei. In diesen prädigten spielte auch der Antisemitismus eine starke Rolle, wer mich von Anfang an hier kennt weiß wie Judenfeindlich ich war, jedenfalls wurde ich im inneren immer radikaler sodass selbst meine Familie nicht immer damit klar kam. Während dieser ganzen Zeit, trotz meiner radikalen Einstellung, hatte ich nie den Islam wie ihn mir mein Grossvater gelehrt hatte vergessen. Eines Tages hatte ich eine Unterredung mit einem Konvertiten, diese Neumoslems die sich für die Ausserwählten Gottes halten, jedenfalls ging es um den Islam und wie er praktiziert wird. Dieser Konvertit wollte allen Ernstes behaupten, dass es im Islam ausdrücklich gestattet sei seine eigene Cousine zu heiraten und "Ungläubige" mit dem Schwert auf Allahs Weg zu führen. An diesem Tag begann ich zu zweifeln und je mehr ich mit Moslems aus arabischen Staaten zu tun hatte, umso mehr zweifelte ich und fiel immer mehr vom Glauben ab. Um es etwas kürzer zu machen, ab meinem 17. Lebensjahr habe ich jeglicher Religion abgeschworen, ledeglich der Glaube an Gott ist mir geblieben.

    Und nun zum Zweck dieser Stellungnahme, viele, vorallem radikale Moslems in diesem Forum, behaupten ich sei ein Islamhasser. Nun warum behaubten sie das? Sie behaupten es, weil es ihnen nicht passt, dass...

    -ich gegen Inzest bin.

    -ich gegen Polygamie bin.

    -ich die Burkha und das Kopftuch ablehne.

    -ich gegen die Steinigung von Menschen bin.

    -ich Gottesstaaten, wie den Iran, entschieden ablehne.

    -ich den Einfluss der arabischen Kultur auf den europäischen Islam ablehne.

    -ich die Scharia entschieden ablehne.

    usw. usf.

    Für die Jenigen, welche den Islam ohne Hass und auf einer toleranten Art und Weise ausführen, habe ich den allerhöchsten Respekt. Für die Jenigen, die den Islam für die Rechtfertigung ihrer Verbrechen missbrauchen und Hass verbreiten, empfinde ich tiefste Verachtung.


    Auf die Meinung von Usern, wie z.B. Capo, Sazan oder Ar-Rumi, lege ich keinerlei Wert, also sollten sich diese auch enthalten.

    Wenn ihr Fragen an mich habt, dann scheut euch bitte nicht diese mir zu stellen.

    Mit respektvollen Grüssen

    euer Ibish...
    sazan und radikal? ^^

  3. #3
    IbishKajtazi
    Fräulein Shan De Lin, ich habe mittlerweile begonnen dich zu respektieren, doch möchte ich dich darauf hinweisen, dass dieser Thread nicht für Scherze aufgelegt ist.

    Ich bitte dich, dies zu beachten.

    Hochachtungsvoll

    Ibish...

  4. #4
    Shan De Lin
    Zitat Zitat von IbishKajtazi Beitrag anzeigen
    Fräulein Shan De Lin, ich habe mittlerweile begonnen dich zu respektieren, doch möchte ich dich darauf hinweisen, dass dieser Thread nicht für Scherze aufgelegt ist.

    Ich bitte dich, dies zu beachten.

    Hochachtungsvoll

    Ibish...
    ich weiss ja nicht was du alles so über den islam geschrieben hast, aber man sollte schon zwischen kritik und dummer hetze unterscheiden. zu was du jetzt gehörst weiss ich nicht, aber zweiteres nervt einfach.

  5. #5
    IbishKajtazi
    Zitat Zitat von Shan De Lin Beitrag anzeigen
    ich weiss ja nicht was du alles so über den islam geschrieben hast, aber man sollte schon zwischen kritik und dummer hetze unterscheiden. zu was du jetzt gehörst weiss ich nicht, aber zweiteres nervt einfach.
    Ich hetze nicht gegen den Islam, wenn dies der Fall wäre würde ich ich gegen meine eigene Familie hetzen, ich kritisiere ledeglich einige Dinge, die absolut nicht zum Islam gehören. Und da Manchen hier meine Kritik nicht passt, werde ich prompt zum Islamhasser deklariert, das lasse ich nicht zu!

    Ibish...

  6. #6
    IbishKajtazi
    PS: Liebe Shan wie ich feststelle, scheinst du das was ich geschrieben habe nicht mal gelesen zu haben, nun das ist schade, denn du schreibst dann einfach unwissend daher. Ich hoffe das du mein Geschriebenes ernsthaft durchliest und dann am Gespräch partizipierst.

    Ibish...

  7. #7
    Shan De Lin
    was denn so alles geschrieben dass dich viele so nennen^^

  8. #8
    Shan De Lin
    Zitat Zitat von IbishKajtazi Beitrag anzeigen
    PS: Liebe Shan wie ich feststelle, scheinst du das was ich geschrieben habe nicht mal gelesen zu haben, nun das ist schade, denn du schreibst dann einfach unwissend daher. Ich hoffe das du mein Geschriebenes ernsthaft durchliest und dann am Gespräch partizipierst.

    Ibish...
    ich habe es durchgelesen und ich hab dich ja auch nicht als islamhasser hingestellt oder nicht. ich weiss nicht was du alles geschrieben hast, deswegen bleib ich hier einfach mal neutral und sage weder dass du ein islamhasser bist noch das gegenteil.

    deine begründung dass du den islam nicht magst weil du mit lauter radikalen zusammengestossen bist, find ich bisschen schräg, immerhin haben diese leute wenig mit dem islam zu tun, aber ist deine entscheidung. Musst die muslimische seite hier aber auch verstehen wenns irgendwo mal langt, die täglichen islamthreads hier nerven einfach. Und vorallem nervt es wenn leute die offensichtlich keine ahnung haben einem die eigene religion erklären wollen, sorry aber wenn du mit radikalen ein problem hast dann geh doch zu den radikalen und kritisier die.

  9. #9
    IbishKajtazi
    Liebe Shan,

    es steht doch alles im Text drin, was ich so kritisiert habe, ist es für dich wirklich so schwer es durchzulesen?

    Falls ja, dann tut es mir Leid für dich, aber wenn du nicht mal so höfflich bist meinen Text durchzulesen, nehme ich mir die Frechheit heraus es dir auch nicht zu erklären.

    Ich verbleibe, dennoch,

    hochachtungsvoll!

    dein Ibish...

  10. #10
    Shan De Lin
    Zitat Zitat von IbishKajtazi Beitrag anzeigen
    Liebe Shan,

    es steht doch alles im Text drin, was ich so kritisiert habe, ist es für dich wirklich so schwer es durchzulesen?

    Falls ja, dann tut es mir Leid für dich, aber wenn du nicht mal so höfflich bist meinen Text durchzulesen, nehme ich mir die Frechheit heraus es dir auch nicht zu erklären.

    Ich verbleibe, dennoch,

    hochachtungsvoll!

    dein Ibish...
    zeig doch einfach was du so alles geschrieben hast, zeig mir nen thread wo du was geschrieben hast^^ ich hab deinen text gelesen, aber ich würd mir gern selbst ein bild machen wer recht hat du oder die welche dich angreifen, also kannst mir doch irgendnen thread zeigen wo du über den islam diskutiert hast^^

Seite 1 von 14 1234511 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Jermaine Jackson - Mein Weg zum Islam
    Von Albani100 im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 04.02.2012, 21:56
  2. Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 20.12.2011, 21:37
  3. Verhältnis der Slowenen und Serben
    Von Südslawe im Forum Rakija
    Antworten: 87
    Letzter Beitrag: 18.05.2011, 03:00
  4. Verhältnis zu den ex-jugoslawischen Staaten
    Von Бронштейн im Forum Politik
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 08.10.2009, 12:29
  5. Serbien: Lob für gutes Verhältnis
    Von TigerS im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 07.03.2007, 17:49