BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 3 von 9 ErsteErste 1234567 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 84

Verlogenheit und Doppelmoral im Westen

Erstellt von Timur, 22.09.2012, 10:59 Uhr · 83 Antworten · 3.741 Aufrufe

  1. #21
    Avatar von Lido

    Registriert seit
    23.07.2008
    Beiträge
    3.058
    Diese sog. Doppelmoral ist doch hinlänglich bekannt! Die "Weisse Weste"-Mentalität der Deutschen auch, dass man denken würde man lebe im gerechtesten Staat der Welt und habe das Recht universal zu kritisieren! Dass u.a. der eigene Wohlstand auf Kriege und Unterdrückungen von Menschen auf anderen Kontinenten basiert, stellt keiner in Frage!

    Mit der Pussy-Riot-Aktion in den Medien hat das angefangen und mit den Mohammedkarikaturen geht es weiter, man sollte sich nicht als scheinheiliger Moralapostel aufspielen!

  2. #22
    ELME.
    Zitat Zitat von Lilith Beitrag anzeigen
    Ich verstehe wie Bambi nicht, dass man dafür noch eine Auszeichnung verleihen musste. Für was eigentlich genau? Das Hochhalten der "Pressefreiheit"?!

    Aber Shoah war etwas was Menschen bis heute ganz real betrifft. Angehörige, die ermordet wurden, Schicksale, die vielleicht immer noch ungeklärt sind etc. und die Menschen vielleicht teils seit Jahrzehnten keine Ruhe lassen. Und auch wenn ich weder das Gedankengut eines Herrn Westergaard gutheiße noch der Macher dieses merkwürdigen Filmchens, das kann man nicht mit der Verehrung Mohammeds vergleichen.
    sprich bitte von 'ich', nicht von 'man'

  3. #23
    Avatar von Bambi

    Registriert seit
    16.06.2008
    Beiträge
    37.047
    Zitat Zitat von Altai Beitrag anzeigen
    Klar ist der Holocaust eine ganz andere Ebene, aber für diese "Primitivlinge" wie sie Bambi nennt, ich würde sie Pakistaner nennen, ist die Beleidigung ihres Propheten und ihrer Religion genauso empfindlich wie für euch Europäer der Holocaust. Ich habe gestern mit einem pakistanischen Studenten gesprochen, der auch nicht assimiliert oder hier zum Atheisten mutiert ist, sondern gläubiger, praktizierender Muslim ist. Er hat mir gesagt, dass diese Leute, die dort blutig protestieren strengreligiöse Menschen aus armen Verhältnissen sind, für die im Leben das heiligste und reichste ihr Glauben ist. Die ticken einfach ganz anders. Man kann sie nicht mit Menschen aus dem Westen vergleichen, die mit Kritik umgehen können. Wenn es schon in Deutschland Muslime, die wegen einer Partei mit einem dutzend Anhängern auf die Straße gehen und sich mit ihnen Schlachten liefern, wenn diese Muslime hier schon so aus der Kontrolle geraten, wie sind dann die Pakistaner dort die eure westlichen Werte gar nicht kennen?

    PS: Ich SETZ den Holocaust nicht mit den Karikaturen gleich, seid ihr bekloppt ...ich sage nur. Sowie IHR empfindlich beim Thema Holocaust seid, so empfindlich sind die Muslime aus dem nahen Osten bei Beleidigungen gegenüber ihre Religion.
    Ja du hast natürlich Recht, man kann an diese Leute nicht westliche Maßstäbe anlegen, dafür sind die Umstände dort gar nicht gegeben. Vielen hier fehlt es etwas an Empathie für die Zustände dort. Wäre ich dort aufgewachsen, wäre ich auch eine andere als ich es hier bin. Friedliche Proteste finde ich auch voll okay, das ist jedermanns Recht. Umso trauriger einfach, dass diese Leute finden, sie müssten sich gewaltsam zur Wehr setzen bzw Prophetenbeleidigung gleichsetzen mit systematischem Mord.

  4. #24
    Avatar von Grdelin

    Registriert seit
    10.11.2006
    Beiträge
    20.558
    „Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich werde mein Leben dafür einsetzen, dass du es sagen darfst.“


    Voltaire

  5. #25
    Avatar von Vukovarac

    Registriert seit
    10.06.2011
    Beiträge
    11.929
    Zitat Zitat von Zeisig Beitrag anzeigen
    „Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich werde mein Leben dafür einsetzen, dass du es sagen darfst.“


    Voltaire

    kritik.gif

  6. #26

    Registriert seit
    21.04.2012
    Beiträge
    2.559
    Zitat Zitat von Altai Beitrag anzeigen
    (..)
    Das sind wohl einige Beispiele von vielen. Wenn es um Satire gegen christliche Symbole und Werte geht, verbieten sie Satire, aber sobald es sich um Moslems handelt werden keine Hemmungen gezeigt und es wird alles brav unter das Recht der Meinungsfreiheit abgetan. (..)
    Das ist absoluter Quatsch.
    In den deutschen Medien gehört die Verächtlichmachung des Christentums zum guten Ton.
    Egal ob subtil oder offen.
    Brennende Bibeln, Jesus beim Geschlechtsakt, Jesus als Liebhaber von Maria Magdalena in einem Musical, Verschwörungstheorien in etlichen ,,Dokus" auf NTV, ARD usw. Von den subtilen Anfeindungen überall in der Medienlandschaft fang ich erst gar nicht an zu schreiben.
    Genau so wird was vom tolerantem Islam gefaselt,der islamischen Hochkultur, Califat von Cordoba usw, etliche Dokus die in den Öffentlichrechtlichen liefen dienten der Glorifizieung deines Kulturkreises, das fällt wohl unter Volkserziehung und Konflitmangement.
    die Kirche hat das Recht gegen subjektiv beleidigende Darstellungen vorzugehen, ob sie sich durchsetzt entscheiden die Gerichte.
    Kein Christ hat das Recht einen Karikaturisten mit dem Leben zu bedrohen oder gar umzubringen, dafür gibt es keine Rechtfertigung.
    Mohamed mit Bombenturban ist nicht anähernd so unter der Gürtellinie wie die Beleidigung der Gottesmutter, Jesus als Schwein, Jesus beim Sex usw.
    Wenn wegen einem Film und einer Karikatur in einer dänischen Regionalzeitung Menschen sterben mussten, will ich gar nicht wissen was passiert wenn man Mohamed ähnlich öffentlichswirksam so geschmacklos ,,durch den Kakao zieht" wie man es hierzulande mit Christus tut.

  7. #27
    Avatar von Grdelin

    Registriert seit
    10.11.2006
    Beiträge
    20.558
    Zitat Zitat von Vukovarac Beitrag anzeigen
    Japp.
    Die werden unseren way of live nie verstehen, versuchen aber uns ihnren aufzuzwingen. So wird das nix.

  8. #28
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.395
    Zitat Zitat von Lido Beitrag anzeigen
    Diese sog. Doppelmoral ist doch hinlänglich bekannt! Die "Weisse Weste"-Mentalität der Deutschen auch, dass man denken würde man lebe im gerechtesten Staat der Welt und habe das Recht universal zu kritisieren! Dass u.a. der eigene Wohlstand auf Kriege und Unterdrückungen von Menschen auf anderen Kontinenten basiert, stellt keiner in Frage!

    Mit der Pussy-Riot-Aktion in den Medien hat das angefangen und mit den Mohammedkarikaturen geht es weiter, man sollte sich nicht als scheinheiliger Moralapostel aufspielen!
    äh ... du wirbelst da einiges durcheinander ...

  9. #29
    Avatar von Lido

    Registriert seit
    23.07.2008
    Beiträge
    3.058
    Zitat Zitat von BlackJack Beitrag anzeigen
    äh ... du wirbelst da einiges durcheinander ...

    jau hab ich auch schon gemerkt, falsches Thema ^^

  10. #30

    Registriert seit
    27.10.2011
    Beiträge
    2.572
    Was mich hier stört ist der Begriff "Verlogenheit des Westens".
    Schließlich wurde die "Verlogenheit des Westens" im Westen aufgedeckt. Wäre der Westen verlogen, so würde er seine Verlogenheit verheimlichen. Da es im Westen aber die Möglichkeit gibt, auf die Verlogenheit aufmerksam zu machen, kann der Westen nicht verlogen sein.

Seite 3 von 9 ErsteErste 1234567 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Amerikanische Doppelmoral
    Von Mastakilla im Forum Politik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 22.09.2011, 15:24
  2. Doppelmoral und Unantastbarkeit!!!
    Von Zurich im Forum Rakija
    Antworten: 60
    Letzter Beitrag: 17.12.2010, 22:16
  3. Doppelmoral
    Von Romantika im Forum Rakija
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 08.03.2009, 04:17
  4. Doppelmoral
    Von 5SterneGeneral im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 06.10.2006, 15:17