BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 4 von 12 ErsteErste 12345678 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 113

Die Vernichtung unserer Werte, Ethik und Moral

Erstellt von Kelebek, 01.05.2011, 19:57 Uhr · 112 Antworten · 5.249 Aufrufe

  1. #31
    Avatar von liberitas

    Registriert seit
    02.01.2011
    Beiträge
    11.789
    Den Sinn des Lebens erhalten Jugendliche nicht durch Religion sondern durch Erziehung.
    Soll ich dir etwas sagen, ich habe jahrelang in einer sehr christlichen Firma gearbeitet, fast alle sind jeden Sonntag in die Kirche getrabt und X-Mal wurde vom lieben Gott geredet. Zu Weihnachten wurden Frauen gelobt wenn sie ein Kind geboren hatten, wehe die Frau hat Pflegeurlaub für ihr Kind gebraucht, da war nix mehr mit Rücksicht od. Entgegenkommen. In dieser Firma waren die größten A....löcher versammelt.

  2. #32
    Avatar von Allissa

    Registriert seit
    07.08.2009
    Beiträge
    44.232
    Zitat Zitat von Acooo Beitrag anzeigen
    alles die schuld der frauen, die die männer immer zu schweinerein verführen
    das stimmt wir waren doch immer schon die schlimmen hexen, arme männer können sich garnicht wehren wenn wir anfangen ihnen den kopf zu verdrehen.....

  3. #33
    PašAga
    Zitat Zitat von Azrak Beitrag anzeigen
    Was hindert dich daran Muslimin zu werden?
    Ihr Mann

  4. #34
    Avatar von Mandragora

    Registriert seit
    23.01.2011
    Beiträge
    481
    Zitat Zitat von CAPO Beitrag anzeigen
    Was sind denn die modernen Werte und was verstehen die modernen Menschen von Moral? Ernsthafte Frage. Zb Liberitas oder Mandragora, ihr seid ja solche modernen Leute. Erzählt mal was für euch Moralwerte oder Sitten sind. Oder gibt es bei euch gar nichts außer Freiheit?
    Für mich: Tu was du willst, solange es keinem schadet.
    Sei aufmerksam für Menschen die Hilfe brauchen und versuche nach deinem Ermessen, ein guter Mensch zu sein.

    Ich halte mich nicht für moralisch überlegen. Ich versuche nur einfach für mich Sachen zu machen, die ich vor mir selbst verantworten kann.
    Und ich bin sicher, "man" verhält sich nicht nur dann "korrekt", wenn man Angst vor einem Gott irgendwo haben muss der einem sagt "Ey, bevor du das machst, denk dran. Es warten schreckliche Strafen in der Hölle auf dich MUHAHAHAHAH"

    Wenn man sich nur aus Angst vor Gott "gut" verhält und er das einzige ist, was einen davon abhält ein Monster zu sein, das klingt für mich nicht gut.


    Und wenn ich Alkohol trinken will, dann schade ich damit nicht automatisch jemandem.
    Wenn ich danach ins Auto steige und besoffen jemanden überfahre, dann schon.

    Wenn dann jemand angerannt kommt und mich mit einem Weinglas in der Hand sieht und deshalb meint, mich deshalb pauschal erstmal ausschimpfen zu müssen, fände ich das nicht gut.

    Du z.B du bist doch schwul hast du mal geschrieben. Oder war das ein Witz?
    Wenn nicht, dann ist das doch deine persönliche Freiheit. Wenn dann aber jemand kommt und dich dafür umbringen wollen würde, weil es nicht in sein Weltbild passt oder weil er das für unmoralisch hält, dann würdest du das sicher auch nicht gutfinden.
    Und dass religiös begründet oft sehr radikale Werte vertreten werden (und anderen aufgezwungen werden sollen), sorgt dann eben für eine gewisse allgemeine Abneigung dagegen.

    Das ist wie beim katholischen Glauben. Da sind mittlerweile so oft Mißbrauchsfälle bekannt geworden, dass viele Menschen das inzwischen automatisch damit assoziieren, wenn sie was über die katholische Kirche hören. Und damit eine Abneigung empfinden.
    Obwohl sie gegen die Religion als solche garichts haben.

    Zitat Zitat von CAPO Beitrag anzeigen
    Sokrates und Konsorten kritisieren aber die Respektlosigkeit der Jugend, aber nicht ihre Freizeitbeschäftigung. Ich dagegen kritisiere beides. Damals gab es doch nicht mal Computer oder Internet, WoW, Kiffen, Saufen, One Night Stands oder Perspektivlosigkeit.
    Das nicht. Aber hedonistisches Verhalten gab es auch damals.
    Das was für uns heute WoW oder Kino ist, war für einen reichen römischen jungen Mann vielleicht der Besuch von Gladiatorenkämpfen oder Party ohne Ende anstatt zu arbeiten.
    Partys und Feiern gab es damals auch schon.

    Und wenn er nicht so reich war, dann hat er vielleicht irgendwas Kleinkriminelles gemacht um Geld zu verdienen statt ehrliche Arbeit. Eben wie heute auch teilweise.

    Nur wie gesagt, mir kommt die Jugend einfach zu schlecht weg. Es sind nicht alles Taugenichtse.
    Wenn die Jugend jeder Generation von den Alten als Verdorben hingestellt wird, woher kommen dann die Alten der nächsten Generation die wiederum auf die neue Jugend zeigen?
    Wie gesagt, die Jugendlichen von heute sind die alten von morgen.
    Ich weiss nicht wie alt du bist, aber wahrscheinlich bist oder warst du selbst mal jugendlich und warst deshalb automatisch in der Schublade "der schlimmen verkommenen Jugend" (auch wenn du selbst vielleicht nicht so warst).


    Zitat Zitat von CAPO Beitrag anzeigen
    Ist es nicht erstaunlich, dass viele gläubige in den Unis studieren? Viele erkennt man sogar an ihren Auftritten und Arten wie sie reden. Was machen denn diese Playboy Netlog Styler Boyz? Die gehen Richtung Unterschicht, haben Hauptschulabschluss, keine Ausbildung und verbringen ihre Zeit in Casinos. Das ist einfach kein Zufall. Religiöse Jugendliche haben einfach einen angegebenen Pfad, den sie lebenlang durchgehen. Ich hab genug Erfahrungen mit frommen Muslimen und Christen gemacht und sie waren alle intelektuell auf hoher Basis im Gegensatz zu den "ungläubigen" Jugendlichen, die nichts anderes im Kopf haben als Freizeit und wie sie diese sinnlos ausgeben können.
    Deine Meinung. Ich finde nicht in der Art und Weise wie sie bei Gläubigen praktiziert wird.

    Ist auch nicht so, so mein ichs auch gar nicht. Ich spreche nicht von einem Glas Wein oder ner Flasche Whiskey am Abend zum Genuss, sondern von Jugendlichen, die Alkohol missbrauchen.
    Ich versichere dir, viele dieser "Netlog Styler Boyz" würden sich selbst als religiös bezeichnen. Und dann sind sie trotzdem kriminell, faul und was noch alles.

    Ob man studiert hat nicht grundsätzlich was mit Religiös-Sein oder nicht zu tun, sondern hauptsächlich noch immer damit, aus was für einem sozialen Umfeld man kommt.

    Die Jugend achtet das Alter nicht mehr, zeigt bewusst ein
    ungepflegtes Aussehen, sinnt auf Umsturz, zeigt keine
    Lernbereitschaft und ist ablehnend gegen überkommene Werte.
    (Altägyptischer Papyrus)
    Allein dieser Satz.
    Der könnte ohne weiteres heute von einem Poitiker oder Lehrer oder so gesagt werden.
    Dabei ist er altägyptisch.

    Das muss einem doch irgendwas "zeigen".
    Nämlich: Die "verkommenen" Jugendlichen von heute sind die (aus jugendlicher Sicht) "spießigen", argwöhnisch auf die Jugend schauenden, den moralischen Zeigefinger hebenden Erwachsenen von morgen:

  5. #35
    Avatar von Allissa

    Registriert seit
    07.08.2009
    Beiträge
    44.232
    Zitat Zitat von Azrak Beitrag anzeigen
    Was hindert dich daran Muslimin zu werden?
    ich brauche keine religion die mich steuert, ich weiss selbst was gut ist und was nicht....bis jetzt bin ich damit bestens gefahren.

  6. #36
    Avatar von Allissa

    Registriert seit
    07.08.2009
    Beiträge
    44.232
    Zitat Zitat von PašAga Beitrag anzeigen
    Ihr Mann
    er weiss zehnmal so viel über den islam als ich.....samo sto nije muftija

  7. #37
    PašAga
    Zitat Zitat von Allissa Beitrag anzeigen
    er weiss zehnmal so viel über den islam als ich.....samo sto nije muftija
    Ada kako da ne, i ja samo jos sto nisam vatikanski pop

  8. #38
    Avatar von Allissa

    Registriert seit
    07.08.2009
    Beiträge
    44.232
    Zitat Zitat von PašAga Beitrag anzeigen
    Ada kako da ne, i ja samo jos sto nisam vatikanski pop
    e onda ces ti uskoro ovako...mashallah






    a ovako ce te vas dvojica jednoga dana.......


  9. #39
    Avatar von liberitas

    Registriert seit
    02.01.2011
    Beiträge
    11.789
    Was sind denn die modernen Werte und was verstehen die modernen Menschen von Moral? Ernsthafte Frage. Zb Liberitas oder Mandragora, ihr seid ja solche modernen Leute. Erzählt mal was für euch Moralwerte oder Sitten sind. Oder gibt es bei euch gar nichts außer Freiheit?
    Ich versuche ein anständiger, ehrlicher, hilfsbereiter, höflicher Mensch zu sein obwohl ich Atheistin bin. Meine persönliche Freiheit endet dort, wo ich menschen verletze.
    Meine Kinder erziehe ich genau so aber ohne Angst vor einem strafenden Gott.

  10. #40

    Registriert seit
    31.12.2009
    Beiträge
    9.979
    ohne ellenlange texte schreiben zu müssen: die jugend braucht wieder Disziplin und eine Ideologie, an die glaubt, ohne diese eigenschaften ist der mensch nur ein besseres tier.

Seite 4 von 12 ErsteErste 12345678 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Ethik basiert auf Evolution, nicht Religion
    Von F21 im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 09.08.2012, 11:56
  2. Ethik-Arbeitsblatt...
    Von Idemo im Forum Rakija
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 07.10.2009, 23:36
  3. Die westlichen Werte
    Von ooops im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 05.10.2009, 23:02
  4. Die Juden Vernichtung auf dem Balkan und dem Kosovo
    Von lupo-de-mare im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 02.11.2005, 18:45
  5. NATO Manöver für die Vernichtung der UCK Terroristen
    Von lupo-de-mare im Forum Politik
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 09.10.2005, 18:57