BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 4 von 25 ErsteErste 1234567814 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 247

Der Vers 19:57 und das Jahr 1957?

Erstellt von mann2011, 11.06.2011, 13:01 Uhr · 246 Antworten · 10.967 Aufrufe

  1. #31
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.448
    Zitat Zitat von Moschee-Minarett Beitrag anzeigen
    Der amerikaner Michael Hart hat ein Buch geschrieben über "Die 100 bedeutenste Personen" und hier bei räumt der Prophet(Muhammed s.a.s) den ersten Platz ein.
    also ich kennen nur Bret Hart ...



    "bedeutend" heißt nicht automatisch, sein Wirken wäre wissenschaftlich begründet, in gewissem Sinne sind z.B. Lothar Matthäus oder Verona Feldbusch ja auch "bedeutend" ...

    Embryologie
    Im Koran steht:
    Dann haben Wir ihn (den Menschen) als Samentropfen gemacht, in einem sicheren Ruheplatz, dann haben Wir den Samentropfen als anhaftendes Blutgebilde (alaqah) geschaffen, und Wir haben das anhaftende Blutgebilde als Fleischgebilde (mudgha) geschaffen, und Wir haben das Fleischgebilde als Knochen geschaffen, und Wir haben die Knochen mit Fleisch bekleidet, dann haben Wir ihn als eine andere Schöpfung ins Leben gerufen (...) (23: 13,14)
    Und was ist mit dem Ei der Frau? Es ist gleichwertig mit dem Samentropfen. Auch fängt es nicht als Blut- und Fleischgebilde an sondern als einzelne Zelle, die sich teilt und später spezialisiert. Das was du da beschreibst ist bestenfalls rudimentär und wissenschaftlich nicht zu gebrauchen

    2.Astronomie
    Der Koran sagt:
    Weder hat die Sonne den Mond einzuholen, noch eilt die Nacht dem Tage voraus; und alle schweben auf einer Umlaufbahn (36:40)
    diese Aussage ist sinnlos, aus der Sicht unseres Sonnensystems (zu dem der Mond ja gehört) hat die Sonne keine Umlaufbahn, sie steht still. Folglich kann sie den Mond eh nie einholen

    Urknall
    Sehen die Ungläubigen (denn) nicht, dass die Himmel und die Erde vereint waren (als eine Einheit der Schöpfung), bevor Wir sie auseinander spalteten? 21:30
    Urknall also ... dann lese mal den wissenschaftlichen Urknall nach und vergleiche ihn mit deinem ...

    Wenn es dir nicht reicht BlackJack dann poste ich mehr okay?
    nein danke, das führt wohl zu nix, offenbar haben wir verschiedene Vorstellungen von "Wissenschaftlichkeit"

  2. #32

    Registriert seit
    12.05.2011
    Beiträge
    874
    Zitat Zitat von Dhampir Beitrag anzeigen
    Kurze Fragen. Wieso haben es Wahabiten ect. so schwer, ruhig zu reden ohne mit den Händen zu fuchteln und zu schreien?
    na ja heute in dieser Zeit ein Imam zu sein ist nicht einfach, um die Wahrheit zu vertragen braucht man viel Geduld, Wissen, Kraft, usw. und viele zeigen mehr oder weniger Mangelerscheinungen. das wichtigste ist die Bottschaft hinüberzubringen.

  3. #33

    Registriert seit
    18.03.2008
    Beiträge
    20.935


    Sehr ihr Flachzangen was auf Yuris Helm oben steht? CCCP

    Der Flug ins Weltall war nur möglich, weil Menschen sich zusammengesetzt haben, um dies zu bewerkstellingen, während wir mit euch zurückgebliebenen Hirnakrobaten, die nichts anderes tun, als ein 1400 Jahre altes Buch als Quelle allen Wissens zu nennen, noch auf Kamelen und Eseln reiten würden, um ins nächste Dorf zu kommen.

    Der Eifer, die Neugier, der Mut und der Wille des Menschen haben uns so weit gebracht und nicht eure Märchengeschichten und Wannebeprophezeihungen

  4. #34
    Avatar von AlbaJews

    Registriert seit
    02.06.2011
    Beiträge
    7.744
    Kuran & Mondlandung

    Die Mondlandung 1969 (1389 hidschri)

    54:1 Die Stunde ist nahe gekommen, und der Mond hat sich gespalten. Dieser Vers wird traditionell interpretiert, dass der Mond sich bereits gespalten hat. Das ist aber eine sehr begrenzte Anschauung. Der Koran verwendet an sehr vielen Stellen die Form der Vergangenheit, um zukünftige Ereignisse zu beschreiben. Das Wort "gespalten" ("shaqqa"), dass in diesem Vers benutzt wird, hat im Arabischen unterschiedliche Bedeutungen. In den meisten Quran-Kommentaren wird die Bedeutung "gespalten" verwendet. Doch es kann auch "umpflügen" oder "ausgraben" heißen.

    Ein Beispiel für die Bedeutung "umpflügen" ist Vers 26 der Sure 'Abasa:

    Siehe, Wir gossen das Wasser in Strömen aus. Dann spalteten Wir die Erde vielfach Und ließen auf ihr Korn wachsen und Reben und Pflanzen und Ölbäume und Palmen (Sure 80:25-29 - 'Abasa)

    Es ist ganz deutlich, dass "shaqqa" hier nicht "spalten" bedeutet. Der Sinn ist hier "pflügen, um verschiedene Pflanzen zu ziehen". Außerdem ist es kein Zufall, dass die Mondlandung im Jahr 1389 (Hidschri) stattgefunden hat. Von diesem Vers 54:1 bis zum Ende des Korans gibt es genau 1389 Verse.

    Es ist auch wichtig, die Leser an die Tatsache zu erinnern, dass das Wort „Al-Qamar“, was „Der Mond“ bedeutet, über 26 Mal im Quran erwähnt wird, wobei der Vers 54:1 die neunzehnte Stelle ist. Das deutet automatisch auf das 19-basierende Wunder hin. Auch zu beachten ist, dass das siebenundzwanzigste Vorkommen des Wortes „Mond“ von „einem Mond“ und nicht von „dem Mond“ spricht.

    Wie steht's mit der Zeit der Abfahrt?
    Der Moment der Erfüllung bestätigt die Zeit der Abfahrt. Das Mondmodul verließ die Mondoberfläche um 17:54:1 (Weltzeit) oder 1:54:1 (EDT), und wie Sie es oben gesehen haben, Vers [54:1] ist der, der sich mit der Prophezeiung befasst. Die beschriebene Prophezeiung in Vers [54:1] wurde am 21. Juli 1969 um 17:54:1 Weltzeit (1:54:1 EDT) erfüllt, als das Mondmodul den Mond verließ, das 21 Kg Mondfelsen trägt.

  5. #35
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.448
    Zitat Zitat von Axha Paqarriz Beitrag anzeigen
    Allah sagt im Quran:

    " Und Er ist es, Der die Sterne für euch geschaffen hat, auf daß ihr durch sie den Weg in den Finsternissen zu Land und Meer finden möget. Und so haben Wir bis ins einzelne die Zeichen für die Menschen, die Wissen haben, dargelegt." [Quran 6:97 ]

    "Und Er hat für euch die Nacht und den Tag dienstbar gemacht und die Sonne und den Mond; und die Sterne sind auf Seinen Befehl hin dienstbar. Wahrlich, darin liegen Zeichen für die Leute, die Verstandhaben." [Quran 16:12 ]

    "Und Er hat feste Berge auf der Erde gegründet, damit sie nicht mit euch wanke, und Flüsse und Wege, damit ihr recht gehen möget." [Quran 16:15 ]

    "und (Er hat) Wegzeichen, Wegmarken (geschaffen); und durch die Sterne finden sie die Richtung." [Quran 16:16 ]
    so so, die Sterne wurden also erschaffen, damit Wanderer und Seefahrer sich an ihnen orientieren können ... auf sowas kann man nur kommen, wenn man keinen blassen Schimmer hat, was Sterne eigentlich sind, so wie sie damals eben keinen Schimmer hatten

  6. #36
    Avatar von LaReineMarieAntoinette

    Registriert seit
    10.05.2010
    Beiträge
    2.900
    Zitat Zitat von mann2011 Beitrag anzeigen


    Der Vers 19:57 und das Jahr 1957?

    In der Geschichte der Menschheit wurde die erste
    Raumsonde (Sputnik) im Jahr 1957 ins Weltall geschossen.
    Überraschenderweise wird im Kapitel 19:57 des
    Korans auf "erhoben" und "wird auf höheren Rang ( Weltall)" angewiesen.


    "Und Wir hoben ihn zu einem hohen Ort empor."

    (Sure 19. Maria (Maryam) Vers 57)


    Falls ihr es schon bemerkt habt, die Nummer von dem Vers
    19:57 und dem Jahr 1957 sind die gleichen Zahlen.
    Wovon wir daraus schließen können, dass im Koran
    vor 1400 Jahren die Zukunft klar und deutlich offenbart worden ist.
    Mit der gleichen Methode wurden euch auch das DNA-Beispiel und die
    Neutronen-Protonen-Beispiele zur Verfügung gestellt, so
    dass wir hier auch nicht meinen können es handle sich um einen
    Zufall. Man kann diesen Vers auch auf eine unterschiedliche Art
    und Weise verstehen, weil in den Versen davor über Propheten
    (Idris a.s.) erzählt wird, aber unabhängig von den vorherigen Versen kann man es so interpretieren, dass sich das Raumschiff (Sputnik) oder Juri Gagarin 1957 in einen höheren Rang erhoben hat, also ins Weltall!

    (Das richtigste und beste weiss nur
    Allah des Allmächtigen, des Allwissenden)

    Während der Himmelsfahrt (Miraj) sah Muhammed s.a.w.s. den Propheten Idris a.s. (zu deutsch Hennoch) im 4. Himmel.

    Malik Ibn Sa`sa`a, r.a., berichtete:
    Der Prophet Allahs, s.a.w.s., sagte:
    " Wir kamen zu Adam, Allahs Segen und Heil auf ihm. Der Erzähler erzählt jetzt selbst den Hadith weiter: Der Prophet begegnete dann im zweiten Himmel Jesus und Johannes, Allahs Segen und Heil auf beiden. Im dritten begegnete er Josef; im vierten Idris und im fünften Aaron, Allahs Heil auf ihnen. Der Prophet sagte dann: Wir gingen dann, bis wir zum sechsten Himmel ankamen. Dort traf ich Moses Allahs Segen und Heil auf ihm, und begrüßte ihn. Er sagte: Willkommen, o frommer Glaubensbruder und aufrichtiger Prophet. Als wir an ihm vorüberkamen, weinte er. Da wurde er gefragt: Was bringt dich zum Weinen? Er antwortete: O Allah, das ist ein junger Mann, den Du als Propheten nach mir gesandt hast. Trotzdem werden seine Anhänger in mehrerer Zahl als meine ins Paradies eintreten. Der Prophet, Allahs Segen und Heil auf ihm, fuhr fort: Dann gingen wir weiter, bis wir zum siebten Himmel ankamen und ich ging zu Abraham. "‘‘ (Dies berichtete Sahih Muslim)

    Mehr über die Himmelsreise (Miraj)
    http://www.islam-pedia.de/index.php5?title=Isra_und_Miradsch_(Nachtreise_und _Himmelfahrt)
    Über Idris (Henoch)

    Aus Islam-Pedia


    Idris (Henoch) (Friede sei mit ihm) (arabisch ‏إدريس‎) gehört zu den Propheten Allahs und wird in zwei Suren des Korans als solcher bezeichnet.
    Das Besondere am Propheten Idris (Friede sei mit ihm) ist seine Entrückung.
    http://www.islam-pedia.de/index.php5?title=Idris_(Henoch)

    Mit dem Begriff Entrückung bezeichnet man in einem mythologischen oder biblischen Zusammenhang das Phänomen, dass eine Person leibhaftig aus der irdisch-konkreten Erscheinungswelt in eine himmlische Sphäre versetzt wird.

    Auch im Alten Testament wird eine Entrückung von Henoch (1 Mos 5,24 EU; Heb 11,5 EU) und von Elija (2 Kön 2,11 EU) berichtet.


    Einige werden sich vielleicht fragen, wo findet man die Kommunisten im Quran? Die erfolgreichsten Ideologien des 20. Jahrhunderts waren Kommunismus und Demokratie.

    51.49. Und von allem haben Wir ein Paar erschaffen, auf daß ihr bedenken möget.

    Was gibts noch über Juri Gagrin zu sagen?
    Nicht viel, er war ein Ungläubiger der sich ständig lustig machte über Gott.
    Jeder erinnert sich an den spöttischen Satz des ersten sowjetischen Astronauten Juri Gagarin, der nach seiner Rückkehr aus dem All in triumphaler Pose verkündete, er habe dort oben keinen Gott gesehen.
    Er meinte spöttisch: "Von Gott ist keine Spur zu sehen."

    Ich kann mir vorstellen als er abstürzte mit dem Flugzeug wie er zu Gott betete aber dann wars zu spät.

    Da erinnere ich mich an das:
    17.67. Wenn euch Unheil auf dem Meer zustößt, fallen euch eure Götzen nicht ein: nur Gottes gedenkt ihr dann. Wenn Er euch rettet und ans Land führt, wendet ihr euch wieder von Ihm ab. Der Mensch verkennt Gottes Gnade.

    und das:
    "Im Flugzeug gibt es während starker Turbulenzen keine Atheisten". Robert Lembke.

    Und an Pharao als er ertrinkte:

    10.90. Wir ließen die Kinder Israels das Meer durchqueren. Pharao und seine Heerscharen folgten ihnen, um sie zu schlagen und sich an ihnen zu vergreifen. Als er zu ertrinken drohte, rief er:
    "Ich bekenne, dass es keinen anderen Gott gibt außer dem Gott, an Den die Kinder Israels glauben, und ich reihe mich unter die, die Ihm ergeben sind (ich bin einer der Muslime)."

    und auch an das


    dann existiert nur noch Gott! keine Götzen, kein Jesus, kein Buddha, kein Lenin.

    Zu erst wird im Quran das empor steigen zusammen mit Ungläubigen beschrieben.
    6.125. Wen Gott rechtleiten will, dem weitet er die Brust für den Islam, und wen er auf dem Irrweg lassen will, dem macht er die Brust eng, dass er hechelt wie jemand, der in die höheren Sphären gen Himmel steigt. So lässt Gott Schmach über die Ungläubigen kommen.

    Wieviele Kosmonauton schon umgekommen sind, bis die da oben waren, das wissen nur Russen und Amerikaner.

    Dann als etwas was man auf jeden Fall machen sollte wenn man weiss wie.

    55.33. Ihr Dschinn und ihr Menschen! Wenn ihr aus den Sphären der Himmel und der Erde entkommen könnt, tut es! Ihr würdet eine unheimliche Gewalt benötigen, um ihnen entweichen zu können.

    Der osmanische Flugpionier Hezarfen Ahmet Çelebi
    Ahmet Celebi war 1633 der erste Mensch, der mit einer Rakete, gefüllt mit Schwarzpulver, geflogen ist. Er flog 300m hoch, als das Pulver verbraucht war sprang er mit künstlichen Flügeln.
    Celebi hat diesen Sprung nachweislich überlebt und die religiösen Berater von Murat Han IV. durch den Flug so sehr empört, dass der Sultan den Flugpionier in die Verbannung schickte, wo er zwei Jahre später unter mysteriösen Umständen verstarb.

    Jetzt werden die Islamhasser sagen, ja weil der Sultan gegen Wissenschaft war, nein weil es zu früh war und ihr wer gegen den Islam ist, ist auch gegen die Wissenschaft.

    Ausserdem steht noch in den islamischen Schriften dass die Perser Menschen sind die Sterne erreichen können? Werden die Perser als die ersten die Galaxien erreichen? Ihre Vorfahren waren ja Feueranbeter, da ist was.

    „Die wahre Freude dieses Lebens ist es Weisheit zu besitzen." Prophet Idris a.s.

    So ein Stuss habt ihr keine anderen Hobbys? Seit ja schon fast wie die dusseligen Christen, bin ja mal gespannt, wann ihr auch paar Daten aus dem Ärmel schüttelt wann die Welt untergeht.

  7. #37
    Avatar von Azrak

    Registriert seit
    18.08.2008
    Beiträge
    9.275
    Jetzt haben sich die 3 richtigen getroffen

  8. #38
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.448
    Zitat Zitat von mann2011 Beitrag anzeigen
    na ja heute in dieser Zeit ein Imam zu sein ist nicht einfach, um die Wahrheit zu vertragen braucht man viel Geduld, Wissen, Kraft, usw. und viele zeigen mehr oder weniger Mangelerscheinungen. das wichtigste ist die Bottschaft hinüberzubringen.
    du kannst ja gerne Botschaften überbringen, Briefträger, aber lasst die Wissenschaft aus dem Spiel, da gibt es für euch nichts zu holen


  9. #39
    Avatar von Ilan

    Registriert seit
    25.06.2009
    Beiträge
    10.225
    Kiwi, solche Threads von dir habe ich vermisst.

  10. #40

    Registriert seit
    17.07.2008
    Beiträge
    3.114
    Black Jack & Mastakilla in der Liga der absoluten Hater





    Wie ist es eigentlich so als verbitterter alter Mann zu leben Black Jack?

Seite 4 von 25 ErsteErste 1234567814 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Frage zur Sure 9, Vers 29
    Von Dirigent im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 62
    Letzter Beitrag: 12.03.2012, 02:56
  2. Ein Jahr Rot-Grün - ein verlorenes Jahr für Wien
    Von Vukovarac im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 19.10.2011, 19:10
  3. Sure 4, Vers 89
    Von Krešimir im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 77
    Letzter Beitrag: 27.03.2010, 11:39
  4. Jemand nimmt es wörtlich Sure 2, Vers 191
    Von Qunquer im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 18.01.2010, 14:26
  5. Lukas Evangelium, Kapitel 2, Vers 1-21
    Von LaLa im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 25.12.2005, 01:55