BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 15 von 25 ErsteErste ... 5111213141516171819 ... LetzteLetzte
Ergebnis 141 bis 150 von 245

sind verschiedene Religionen ein Grund zum Hassen?

Erstellt von Jovan, 13.03.2016, 17:18 Uhr · 244 Antworten · 12.534 Aufrufe

  1. #141
    Avatar von babyblue

    Registriert seit
    31.05.2014
    Beiträge
    4.662
    Zitat Zitat von Izdajnik Beitrag anzeigen
    Erst einmal habe ich nur die Perspektive erweitert und zwar auf die Zeit unserer Großväter und Urgroßväter. Du kannst gerne noch 500 Jahre zurück denken, nur gab es zu dieser Zeit ganz andere Verhältnisse. Aber natürlich passt dir das nicht, da du lieber Izetbegovic eine böse Absicht unterstellst, als die Vergangenheit von Karadzic zu durchleuchten. Du fällst auf etwas rein, worauf die meisten Serben nicht hereinfallen, nämlich den Mythos des ewigen Leids. Und der entspricht eben nicht den Fakten. Kroaten waren im OR weit schlechter gestellt, wir haben daraus keinen Mythos entwickelt, obwohl die Serben höher gestellt waren als wir. Trotzdem keine Rassenschande und heilige Rache bei uns. Interessant, wie man diesen Aspekt gerne ausklammert.

    Wir wissen hoffentlich noch beide, dass Indiana Jones mit seiner Verallgemeinerung der Anlass war. Ich habe keine Ahnung, was dich sogar in so einem Fall reitet, das Thema so zu drehen, um den Moralpolizisten spielen und deine Hater-Tiraden abspulen zu können.

    Es ist mir bereits mehrmals aufgefallen, aber diese Art von „Perspektiverweiterung“, die ohne Angabe von Jahreszahlen und dann auch noch völlig willkürlich mit verschiedensten Aspekten, Ereignissen etc. verwurstelt werden und unzählige Themen bloß angedeutet werden oder einfach nur irgendwelche Behauptungen aufgestellt werden, ist ziemlich unseriös.

    Und dann darf man sich hier diesen Scheißdreck anhören, dass man Serben einen genocidalen Charakter vorwerfen würde, also genau das, was seit Jahrzehnten Kroaten und Bosniaken vorgeworfen wird. Komischerweise sprechen vor allem serbische Politiker von diesem gonzidalen Charakter der Serben, den man sich nicht andichten lassen wolle. Eine gar nicht so dumme Strategie und wie man sieht funktioniert sie bei einigen.

    Ja, genau das darf man. Diesen Scheißdreck musst gerade du dir anhören, weil du selbst diese Baustelle aufgerissen hast und offenbar immer noch glaubst, diese Form von Verallgemeinerung und gruppenbezogener Menschenverachtung sei ok. und dann tust du auch noch empört...

    Du wendest bereits das 3. Mal ein, die Serben hätten das bei Kroaten und Bosniaken jahrzehntelang genauso gemacht. Wenn es tatsächlich so war, wo ist dann jetzt der Unterschied zu den pösen Serben?

    Und dann auch noch ein Argument, wo auf der Packung "serbischer Politiker" draufsteht, damit ja jeder weiß, da drinnen kann nur Scheiße sein oder ist quasi somit obsolet. Wie einfach kann man es sich noch machen?

    Ein Maßstab, den man nur beim anderen anlegt, bei sich selbst aber nicht, ist ziemlich selbstgerecht. Was oder wer hält dich davon ab, es nicht den Serben gleich zu machen und eben nicht weinerlich und heuchlerisch zu sein, wenn du sie schon als Negativ-Vorlage heranziehst?

    Im Übrigen habe ich es gegoogelt. Stell dir vor, die Kroaten kamen gar nicht vor. Es geht um Juden und Roma, aber nicht einmal den Deutschen, die auf industrielle Art Menschen ermordet haben, wird dies kollektiv als Charaktereigenschaft angedichtet, sondern es geht um die Taten. Würde auch jedem normalen Menschen einleuchten, warum man das nicht tut.

    Serbien hat hervorragende Intellektuelle, Musiker sowieso und die serbische Literatur gehört zu dem interessantesten, was der Balkan zu bieten hat. Und das ist mehr wert als irgend eine Band aus der heutigen Zeit. Allein schon Milorad Pavic!!! Dragan Aleksic.. Aleksander Hemon, gerade groß in der Presse gefeiert.


    Peter Handke und Peter Urban haben Serbien mehr geschadet als genutzt.
    Peter Urban stellt sich bei seiner Preisrede hin und fordert die Leute auf Serbien zu verstehen, indem sie Danilo Kis lesen. Danilo Kis, hätte er noch gelebt, wäre wohl auf die Bühne gesprungen, um ihn zusammenzubrüllen, denn er verstand sich als Jugoslawe oder näher: serbischkroatische schreibender Schriftsteller.

    Kauf dir das Schreibheft - Serbische Literatur, dann siehst du, was sie zu bieten haben. Darin kannst du auch das Arschloch Peter Handke lesen, der immer von Jugoslawien reden will und dann doch nur Serbien meint, Milosevic lobt und dann die Frechheit besitzt Charles Simic und andere serbische Schriftsteller als Landesverräter zu bezeichnen, Danilo Kis kommt btw. Nicht so gut weg. Was nützt also ein Peter Handke, der sich in einem Live Interview dazu verleiten lässt, zu sagen, dass kein Volk im 20ten Jahrhundert so gelitten hätte, wie das serbische? Er mystifiziert ein Land, in dem andere leben müssen.

    Beograd ist das Zentrum der Literatur aus Ex-Yu, auch wenn man die offizielle Buchmesse Knicken kann, in Beograd spielt die Musik. Die Miloseviczeit war schlimm für Serbien. Viele INtellektuellen haben das Land verlassen und diejenigen, die blieben wurden gemieden und verschwiegen. Da bringen die Pseudojugoslawen echt viel, die immer alles loben aber diesen Missstand verschweigen!
    Wie sollen wir denn da überhaupt hinkommen, wenn du noch bei den beschwanzten Albanern bist. Übrigens hat dieser Serbe (sein Name fällt mir nicht mehr ein) einen sehr renommierten österreichischen Albanienforscher zitiert, der diese Geschichte allerdings als Erzählung aus dem Albanischen Volk in 1854 schrieb. Dass er dies aber dann als „echte“ Geschichte ausgab, ist natürlich super peinlich.

    Wenn man aber deinen post liest, dann bekommt man den Eindruck, das wäre noch gestern gewesen. Das ist genau das was ich mit unseriös meine.


    Weder ist es so, dass ich jemals für Serbien Werbung gemacht habe, noch habe ich das Bedürfnis irgendjemand dort besonders anzupreisen, weil all das was du da ansprichst, mir sowieso klar ist, dass es das dort gibt. Für mich ist Beograd sowieso eine geile Stadt, ein Velegrad, war immer schon ein melting pot und hatte mal bessere mal schlechtere Zeiten und wie du auch selber sagst die wichtigste Stadt auf dem Balkan!.


    Auch finde ich es total cool, dass die unerhörten Intellektuellen Belgrads nicht irgendwo anders publizieren wollen. Was würde denn anderes dabei rauskommen, als dass sie wie ein Zirkuspferd mit dem Namen "ah, ein völlig atypischer Serbe" vorgeführt werden. Das ist so ziemlich die schlimmste und widerlichste Variante davon, wie Intellektuelle vom Balkan (nicht bloß Serbien) dazu missbraucht werden, um sich selbst als das zivilisierte, demokratische, liberale westliche Europa abzufeiern und sich vom Barbarentum abzugrenzen.




    Diese weinerliche und ideologisch verblendete Heuchelei in Bezug auf Serbien geht mir langsam auf den Sack. Diese angeblichen Fürsprecher projizieren ihren Mist auf das Land und halten die Meinungen derjenigen, die dort leben zurück. Es ist fast so schlimm wie mit Russland. Da werden Dinge hervorgeholt die solche Spinner toll finden, aber die wirklichen Errungenschaften des Landes interessieren Sie einen Dreck. Ach was, es ist mit Serbien noch schlimmer als mit Russland. Lies die Literatur aus Serbien, die aktuelle und die alte, schau dir die Theaterstücke an. Dagegen ist meine Kritik an am serbischen Nationalismus ein Witz!
    - - - Aktualisiert - - -
    Es ist ganz meine Sache, was ich persönlich gut oder nicht gut an Serbien finde, ich brauche von dir sicher keine Anleitung. Deine Arroganz ist unerträglich.


    Nur so nebenbei: Diese Unterstellung ist eine Frechheit. Ich habe nie so verallgemeinert, die Mehrheit der orthodoxen Slawen sind lockerer mit der Religion als vergleichbare Katholiken, auch wenn die Kirchen selbst bei den Orthodoxen, Serbien, Russland, Rumänien sehr nationalistisch sind.

    Übrigens der gesamte post war sarkastisch gemeint. Das scheinst du offensichtlich nicht erkannt zu haben.

    Dass du jetzt plötzlich ein Wissen nachschiebst, beeindruckt mich nicht mehr.

    Es ist nicht das erste Mal, dass du mir 1 Mio Dinge unterstellst, aber ich projiziere? Ich lasse irgendetwas aus, ich halte sogar die Intellektuellen Belgrads von ihrem Standpunkt zurück

    Ich weiß auch nicht, wie du dir so sicher sein kannst, dass Kis so ein gewalttätiger Typ war, der andere wegen ihren Ansichten angeschrien hätte.

    Es mag sein, dass du sehr kritisch bist, was Kroatien angeht, aber ich finde nicht, dass es ernstgemeinte Hinweise dafür gibt, die mich glauben lassen, dass du in der Lage bist, die übliche Hackordnung auf dem Balkan hinter dir zu lassen. Was für den Slowenen der Kroate ist, ist für den Kroaten der Serbe und dem Serben der Moslem (Albaner, Bosniaken) Du kannst die Moslems noch so sehr vor dir hertragen, das ändert genau gar nichts daran, dass du in der Hackordnung verbleibst.

    Ich habe inzwischen die meisten Bücher, die du über den Balkan gepostet hast gelesen, umso seltsamer erscheint es mir, was du da für karrikaturhafte Ansichten von dir gibst, zumal du ja schon in der Lage bist, eine ganz andere Seite aufzuzeigen.

    Goldstein hat mir im Übrigen besonders gut gefallen. Schade, dass der Geist von manchen Büchern nicht immer auf den Leser übergeht.

  2. #142
    Indianer
    du hast bei der Hackordnung den kreis nicht geschlossen, welcher auf Ewigkeit bestand haben wird.

  3. #143
    Avatar von babyblue

    Registriert seit
    31.05.2014
    Beiträge
    4.662
    Zitat Zitat von Indianer Beitrag anzeigen
    du hast bei der Hackordnung den kreis nicht geschlossen, welcher auf Ewigkeit bestand haben wird.
    Nämlich?

    Schreib es bitte, sonst wird mir unterstellt, ich hätte es absichtlich ausgelassen

  4. #144
    Indianer
    Zitat Zitat von babyblue Beitrag anzeigen
    Nämlich?

    Schreib es bitte, sonst wird mir unterstellt, ich hätte es absichtlich ausgelassen
    kann ich nicht.
    ich geb die Hoffnung nicht auf, daß bosanci Kroaten lieben werden, die Kroaten die slovenen......

    mist... jetzt hab ich doch den kreis geschlossen...

  5. #145
    Avatar von Albanian_King

    Registriert seit
    02.06.2008
    Beiträge
    1.791
    Zitat Zitat von Legija Beitrag anzeigen
    das stimmt net so ganz ...... christliche und muslimische albaner können sich net ausstehn ..... das man zuerst albaner ist dann muslim oder christ hat nix zu heissen .... ist ja logisch das sie sich als albaner sehn und net nach dem islam sich talibaner genannt haben

    ps. selbst kosovo albaner und albaner aus albanien können sich gegenseitig net ausstehn dann kommen noch monte maze albos dazu usw .... man findet immer n grund zu hassen wenn net den nachbarn dann untereinander und religion spielt leider auch ne rolle ....
    Was für ein Blödsinn, im Balkan sind wir noch immer die einzige Volksgruppe die sich wegen der Religion nicht an den Kragen gegangen sind.

    Das sich ein Paar Kreuzritter und Islamisten unter einander nicht ausstehen können, da hast du recht, aber das ist eher eine Minderheit.
    Auch Hassen wir uns regional-bedingt nicht, es kann durchaus vorkommen das Kosovo Albaner ein Paar Albanien-Albaner nicht gerade Sympathisch finden (oder Umgekehrt), aber das ist einfach Typisch und sowas tritt überall auf, selbst hier in Österreich (Natürlich sind dort dann auch Klischees involviert).

  6. #146
    Indianer
    Zitat Zitat von Albanian_King Beitrag anzeigen
    Was für ein Blödsinn, im Balkan sind wir noch immer die einzige Volksgruppe die sich wegen der Religion nicht an den Kragen gegangen sind.

    Das sich ein Paar Kreuzritter und Islamisten unter einander nicht ausstehen können, da hast du recht, aber das ist eher eine Minderheit.
    Auch Hassen wir uns regional-bedingt nicht, es kann durchaus vorkommen das Kosovo Albaner ein Paar Albanien-Albaner nicht gerade Sympathisch finden (oder Umgekehrt), aber das ist einfach Typisch und sowas tritt überall auf, selbst hier in Österreich (Natürlich sind dort dann auch Klischees involviert).

    hust.. hust...

    ach ja da war doch was....
    braca muslimana?

  7. #147
    Avatar von liberitas

    Registriert seit
    02.01.2011
    Beiträge
    11.805
    Ich schau mich in der Welt um und kann nur zu dem Schluss kommen, die verschiedenen Religionen hassen sich, vorrangig Muslime gegenseitig.

  8. #148
    Avatar von Albanian_King

    Registriert seit
    02.06.2008
    Beiträge
    1.791
    Zitat Zitat von Indianer Beitrag anzeigen
    hust.. hust...

    ach ja da war doch was....
    braca muslimana?
    Mit an den Kragen gehen, meine ich ein bisschen mehr als sich im Internet zu beleidigen. Man braucht sich nur die Jugoslawien-kriege ansehen.

    Hilf mir mal auf die Sprünge...

  9. #149
    Avatar von Jure Gagaric

    Registriert seit
    02.04.2015
    Beiträge
    30.723

    sind verschiedene Religionen ein Grund zum Hassen?

    Zitat Zitat von babyblue Beitrag anzeigen
    Wir wissen hoffentlich noch beide, dass Indiana Jones mit seiner Verallgemeinerung der Anlass war. Ich habe keine Ahnung, was dich sogar in so einem Fall reitet, das Thema so zu drehen, um den Moralpolizisten spielen und deine Hater-Tiraden abzuspulen zu können.

    Es ist mir bereits mehrmals aufgefallen, aber diese Art von „Perspektiverweiterung“, die ohne Angabe von Jahreszahlen und dann auch noch völlig willkürlich mit verschiedensten Aspekten, Ereignissen etc. verwurstelt werden und unzählige Themen bloß angedeutet werden oder einfach nur irgendwelche Behauptungen aufgestellt werden, ist ziemlich unseriös.




    Ja, genau das darf man. Diesen Scheißdreck musst gerade du dir anhören, weil du selbst diese Baustelle aufgerissen hast und offenbar immer noch glaubst, diese Form von Verallgemeinerung und gruppenbezogener Menschenverachtung sei ok. und dann tust du auch noch empört...

    Du wendest bereits das 3. Mal ein, die Serben hätten das bei Kroaten und Bosniaken jahrzehntelang genauso gemacht. Wenn es tatsächlich so war, wo ist dann jetzt der Unterschied zu den pösen Serben?

    Und dann auch noch ein Argument, wo auf der Packung "serbischer Politiker" draufsteht, damit ja jeder weiß, da drinnen kann nur Scheiße sein oder ist quasi somit obsolet. Wie einfach kann man es sich noch machen?

    Ein Maßstab, den man nur beim anderen anlegt, bei sich selbst aber nicht, ist ziemlich selbstgerecht. Was oder wer hält dich davon ab, es nicht den Serben gleich zu machen und eben nicht weinerlich und heuchlerisch zu sein, wenn du sie schon als Negativ-Vorlage heranziehst?

    Im Übrigen habe ich es gegoogelt. Stell dir vor, die Kroaten kamen gar nicht vor. Es geht um Juden und Roma, aber nicht einmal den Deutschen, die auf industrielle Art Menschen ermordet haben, wird dies kollektiv als Charaktereigenschaft angedichtet, sondern es geht um die Taten. Würde auch jedem normalen Menschen einleuchten, warum man das nicht tut.



    Wie sollen wir denn da überhaupt hinkommen, wenn du noch bei den beschwanzten Albanern bist. Übrigens hat dieser Serbe (sein Name fällt mir nicht mehr ein) einen sehr renommierten österreichischen Albanienforscher zitiert, der diese Geschichte allerdings als Erzählung aus dem Albanischen Volk in 1854 schrieb. Dass er dies aber dann als „echte“ Geschichte ausgab, ist natürlich super peinlich.

    Wenn man aber deinen post liest, dann bekommt man den Eindruck, das wäre noch gestern gewesen. Das ist genau das was ich mit unseriös meine.


    Weder ist es so, dass ich jemals für Serbien Werbung gemacht habe, noch habe ich das Bedürfnis irgendjemand dort besonders anzupreisen, weil all das was du da ansprichst, mir sowieso klar ist, dass es das dort gibt. Für mich ist Beograd sowieso eine geile Stadt, ein Velegrad, war immer schon ein melting pot und hatte mal bessere mal schlechtere Zeiten und wie du auch selber sagst die wichtigste Stadt auf dem Balkan!.


    Auch finde ich es total cool, dass die unerhörten Intellektuellen Belgrads nicht irgendwo anders publizieren wollen. Was würde denn anderes dabei rauskommen, als dass sie wie ein Zirkuspferd mit dem Namen "ah, ein völlig atypischer Serbe" vorgeführt werden. Das ist so ziemlich die schlimmste und widerlichste Variante davon, wie Intellektuelle vom Balkan (nicht bloß Serbien) dazu missbraucht werden, um sich selbst als das zivilisierte, demokratische, liberale westliche Europa abzufeiern und sich vom Barbarentum abzugrenzen.






    - - - Aktualisiert - - -
    Es ist ganz meine Sache, was ich persönlich gut oder nicht gut an Serbien finde, ich brauche von dir sicher keine Anleitung. Deine Arroganz ist unerträglich.





    Übrigens der gesamte post war sarkastisch gemeint. Das scheinst du offensichtlich nicht erkannt zu haben.

    Dass du jetzt plötzlich ein Wissen nachschiebst, beeindruckt mich nicht mehr.

    Es ist nicht das erste Mal, dass du mir 1 Mio Dinge unterstellst, aber ich projiziere? Ich lasse irgendetwas aus, ich halte sogar die Intellektuellen Belgrads von ihrem Standpunkt zurück

    Ich weiß auch nicht, wie du dir so sicher sein kannst, dass Kis so ein gewalttätiger Typ war, der andere wegen ihren Ansichten angeschrien hätte.

    Es mag sein, dass du sehr kritisch bist, was Kroatien angeht, aber ich finde nicht, dass es ernstgemeinte Hinweise dafür gibt, die mich glauben lassen, dass du in der Lage bist, die übliche Hackordnung auf dem Balkan hinter dir zu lassen. Was für den Slowenen der Kroate ist, ist für den Kroaten der Serbe und dem Serben der Moslem (Albaner, Bosniaken) Du kannst die Moslems noch so sehr vor dir hertragen, das ändert genau gar nichts daran, dass du in der Hackordnung verbleibst.

    Ich habe inzwischen die meisten Bücher, die du über den Balkan gepostet hast gelesen, umso seltsamer erscheint es mir, was du da für karrikaturhafte Ansichten von dir gibst, zumal du ja schon in der Lage bist, eine ganz andere Seite aufzuzeigen.

    Goldstein hat mir im Übrigen besonders gut gefallen. Schade, dass der Geist von manchen Büchern nicht immer auf den Leser übergeht.
    Genozidales Volk, Google es
    1. https://books.google.de/books?id=mle...ZDA68Q6AEIGzAA

    2. https://books.google.de/books?id=SHa...20volk&f=false

    5 und 6 ebenfalls.

    Für dich wirkt es unseriös, weil die nicht informiert bist. Beschwanzte Albaner hätten keine Bedeutung mehr, wenn es nicht in den 90ern neu herausgeholt worden wäre.

    Mir ging es darum, wie man ständig Serbien gegen einen Vorwurf verteidigt, den sie selber in die Welt gebracht haben. Erst für andere, dann für sich selbst.

    Ich antworte noch ausführlich, aber es ist hoffnungslos, wenn du sogar die Vorwürfe gegen Handke auf dich projizierst. Kiš brüllte ständig rum und hatte diverse Kämpfe mit dem serbischen Schriftstellerverband, dem er nie beitrat.

    Und die Hackordnung ist überhaupt nicht relevant. Jedenfalls kenne ich deine Version nicht. Kroaten und Slowenen haben heute den größten Austausch. Das ist eine positive Rivalität, als Dalmatinac ist es meine Pflicht mich sehr abfällig zu äußern aber das gehört zu den Sachen, die du scheinbar nicht verstehst, weil du Wahrheiten suchst, statt welche zu finden.

    PS: serbische Politiker = Dodik und Nikolic, glaub auch Vucic, dabei habe ich jetzt mal Kostunica und andere nicht aktive ausgelassen. Das zum Thema seriös.

  10. #150
    Avatar von Jure Gagaric

    Registriert seit
    02.04.2015
    Beiträge
    30.723
    Zitat Zitat von Indianer Beitrag anzeigen
    kann ich nicht.
    ich geb die Hoffnung nicht auf, daß bosanci Kroaten lieben werden, die Kroaten die slovenen......

    mist... jetzt hab ich doch den kreis geschlossen...
    Schwachsinn, dalmatinci lieben nur sich selbst und stehen immer an Platz 1.

Ähnliche Themen

  1. Kommt ein Frosch zum Bäcker
    Von Makedonec im Forum Humor - Vicevi
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 04.06.2017, 18:59
  2. Wenn ein kind zum Mullah wird
    Von Rehana im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 20.09.2007, 22:39
  3. hass: kann man ein ganzes volk hassen?
    Von hahar im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 18.03.2007, 19:22
  4. BiH: Zehn Jahre nach Kriegsende noch wenig Grund zum Feiern
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Wirtschaft
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 24.05.2006, 17:23
  5. Kommt ein Frosch zum Bäcker
    Von Albanesi im Forum Humor - Vicevi
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 06.02.2005, 18:34