BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 4 von 4 ErsteErste 1234
Ergebnis 31 bis 40 von 40

Der Völker-und Religions-RESPEKT-Thread

Erstellt von Fitnesstrainer NRW, 18.11.2010, 20:14 Uhr · 39 Antworten · 2.991 Aufrufe

  1. #31

    Registriert seit
    13.02.2010
    Beiträge
    13.015
    Zitat Zitat von DZEKO Beitrag anzeigen
    Habe mal so einen Spruch gehört, in Bosnien singen die am besten, in Serbien spielen die am besten und in Albanien tanzen sie am besten.

    Hab euch alle lieb, mehr oder weniger natürlich.
    diese Spruch bzw. "Narodna"-Musika ist das einzige was uns Jugoslavenci verbindet! wird in Serbien öfter verwendet wenn Mischmasch (Srbin, Hrvat, Bosanac, Albanac, Ciganac...) an einem Tisch, die in einer Kneipe besoffen sitzen und eine Sängerin "ja sam Jugoslovenka" auf dem Tisch singt und ihre Hüfte bewegt.... (ich als Srbin hab das erlebt! werde ich niemals vergessen! ich sagte: "ich will nicht nach Deutschland zurück!, ich bleibe!" ich war so besoffen das ich 1000mal gesagt habe "ich bleibe"! und die Sängerin bewegte sich so das ich nebenbei nichts anderes sagen konnte als "JOOOJ!" und dann "ich bleibe"... )

  2. #32

    Registriert seit
    10.11.2008
    Beiträge
    8.629
    Zitat Zitat von Fitnesstrainer NRW Beitrag anzeigen
    Da es genug threads quer durch alle Subforen gibt in denen sich alle gegeseitig diffamieren und schlecht machen, dachte ich mir, ich mache einen Thread auf wo man ausschlieslich rein schreibt wofür man eine andere Volksgruppe, nicht die eigene respektiert...also was man vielleicht trotz politischer Feindschaft gut am anderen findet.

    Ich fang mal an:

    Ich bewundere an den Albanern ihren Zusammenhalt, ihr stark ausgeprägtes Familienbewusstsein und will an dieser Stelle anmerken das sie auch den besten Burek machen

    Ich mag an den Muslimen, die also gläubig sind, unabhängig von Volkszugehörigkeit, dass sie viel offenherziger und gastfreundliche sind als die Medien einem suggerieren und sie sich viele positive Familienbezogene
    Werte erhalten haben, welche vor allem in westlichen Kulturen durch Prioritätenverschiebungen verloren gegangen sind.

    Ich finde an den Montenegrinern Klasse das sie irgendwie egal was in der Welt abgeht total relaxt sind...wir wissen alle warum
    Und das sie es geschafft haben dem nationalistischen Wahnsinn zumindest
    nicht mehrheitlich nachzueifern, sondern friedlich zusammen leben.

    Ich finde and den Kroaten gut :
    das die Dalmatiner zur normalen Hose "gace" sagen, das es die beste Pizza des Balkans dort gibt, das sie sehr Gastfreundlich sind, es eine grosse Anhängerschaft von Narodna Muzika gibt,
    das ich auch Verwandte unter ihnen habe, das die kroatischen Nachbarn meiner serbischen Grosseltern in Sl. Brod einmal versucht haben sie vor mir zu beschützen weil sie mich für einen Einbrecher gehalten haben

    Ich finde an den Kanadiern gut das sie das geschafft haben, was in Jugoslawien leider nicht überlebt hat. Der Begriff multikulturell stammt von dort.


    Jetzt seit ihr dran, alle Völker und Religionen offen..nur nicht für spam und "verdeckte" Beleidigungen





    ich kanns jetzt net so pauschal sagen für einzelne volksgruppen aber ich finde alle toll und interessant

  3. #33
    bolan
    Zitat Zitat von Fitnesstrainer NRW Beitrag anzeigen
    Ich hege grössten Respekt für die Vietnamesen

    3 Mio Tote ! ! ! 4 Mio Verwundete ! ! ! Ein verwüstetes Land ! ! !

    Auf Vietnam ist durch die US Air Force eine höhere Bombentonnenlast gefallen als auf Deutschland während des gesamten 2. Weltkrieges ! ! !

    und jetzt kommts

    dennoch hassen die meisten Vietnamesen die US-Amerikaner nicht !

    warum ?

    Nach einem Bericht der Journalistin Charlotte Wiedemann:

    " In Europa und Amerika mag Vietnam immer noch ein Synonym sein für Krieg, doch vielen jungen Vietnamesen scheint er heute nur noch eine ferne Legende. Ihre Eltern lehrten sie weder erinnern noch hassen - obwohl nahezu jede vietnamesische Familie einen stillen Schmerz hütet um verlorene Väter, Söhne, Töchter."

    Charlotte Wiedemann.de :: Vietnam

    einfach nur schwachsinn...
    nur mal so nebenbei

  4. #34
    Avatar von Lilith

    Registriert seit
    15.04.2010
    Beiträge
    19.294
    Zitat Zitat von bolan Beitrag anzeigen
    einfach nur schwachsinn...
    nur mal so nebenbei
    Was genau ist Schwachsinn? Erinnern sicher. Zumal der Krieg viele Spuren hinterlassen hat, die heute noch v.a. mancherorts nur allzu präsent sind. Aber dass gerade die heutigen jungen Vietnamesen kein Hass gegen Amerikaner, also Angehörige des ehemaligen Kriegsfeindes empfinden, war auch mein Eindruck.

    Das wird in Ex-Jugoslawien sehr sicher auch möglich sein mit den nächsten Generationen. Die Krieg und Leid dann hoffentlich wenn nur aus Erzählungen kennen werden.

  5. #35
    bolan
    Zitat Zitat von Lilith Beitrag anzeigen
    Was genau ist Schwachsinn? Erinnern sicher. Zumal der Krieg viele Spuren hinterlassen hat, die heute noch v.a. mancherorts nur allzu präsent sind. Aber dass gerade die heutigen jungen Vietnamesen kein Hass gegen Amerikaner, also Angehörige des ehemaligen Kriegsfeindes empfinden, war auch mein Eindruck.

    Das wird in Ex-Jugoslawien sehr sicher auch möglich sein mit den nächsten Generationen. Die Krieg und Leid dann hoffentlich wenn nur aus Erzählungen kennen werden.
    als amerikaner biste da bei den meisten unten durch... man kann nciht wirklich von purem hass sprechen, ist mehr so eine art verachtung...

  6. #36

    Registriert seit
    10.11.2008
    Beiträge
    8.629
    RESPEKT ist das allerallerwichtigste!!! nichts steht über respekt!!

  7. #37
    Avatar von Fitnesstrainer NRW

    Registriert seit
    26.09.2010
    Beiträge
    3.309
    Respekt hege ich ebenfalls vor den chinesischen Taoisten bzw. der Taoistischen
    Philosophie (weniger die daraus entstandene abweichende Religion mit viel Götterglaube)

    Der Taoismus war noch niemals Grundlage für gewalttätige Auseinandersetzungen

    Das literarische Hauptwerk Tao Te King hat in der chinesischen Kultur und Gesellschaft wie auch der Konfuzianismus einen hohen Stellenwert und gilt ausserdem als das meist übersetze chinesische Werk und die Philosophie, von allen asiatischen, die den meisten Einfluss im Westen hatten.

    Hier ein Auszug aus dem Tao Te King, Kapitel 44:

    Was zählt wohl mehr,

    was du darstellst oder was du bist?

    Was ist dir wichtiger,

    dein Geld oder dein Leben?

    Was ist wirklich das Beste,

    zu gewinnen oder zu verlieren?


    Gibst du all deine Kraft in eine Sache hinein,

    wirst du dir gewiss inallem anderen schaden.

    Bist du nur auf Gewinn aus,

    wist du am Ende alles verlieren.


    Wenn du nicht ständig etwas willst,

    kannst du in Frieden sein.

    Versuchst du nicht ständig, jemand zu sein,

    kannst du sein, wer du wirklich bist,

    ...und den ganzen Weg gehen.

  8. #38
    Avatar von Fitnesstrainer NRW

    Registriert seit
    26.09.2010
    Beiträge
    3.309
    Kanada sollte von jedem respektiert werden, denn Kanada respektiert jeden

    Echte Gleichberechtigung ! Der Begriff "multikulturell" stammt von dort




    Nationale Polizei Kanadas "Mounties"



    Kanadischer Politiker






    Symbol für Kandas multikulturelle Gesellschaft:


    Kanadischer Nachwuchs

  9. #39

    Registriert seit
    13.02.2010
    Beiträge
    13.015
    Zitat Zitat von Fitnesstrainer NRW Beitrag anzeigen
    Respekt hege ich ebenfalls vor den chinesischen Taoisten bzw. der Taoistischen
    Philosophie (weniger die daraus entstandene abweichende Religion mit viel Götterglaube)

    Der Taoismus war noch niemals Grundlage für gewalttätige Auseinandersetzungen...
    wie die bedien nur drauf gekommen sind:

  10. #40
    Avatar von Fitnesstrainer NRW

    Registriert seit
    26.09.2010
    Beiträge
    3.309
    Zitat Zitat von Frieden Beitrag anzeigen
    wie die bedien nur drauf gekommen sind:
    Ich meine das im politischen Sinne, bezogen auf kriegerische Auseinadersetzung, nicht auf Kampfkunst die u.a. auf dem taoistischen Prinzip des "Nachgebens um an das Ziel zu kommen" aufgebaut ist basiert

Seite 4 von 4 ErsteErste 1234

Ähnliche Themen

  1. Queen bekräftigt Religions- und Glaubensfreiheit
    Von F21 im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 16.02.2012, 17:42
  2. Respekt...
    Von Lilith im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 12.06.2011, 23:15
  3. Religions-Geschwafel....
    Von Silver im Forum Rakija
    Antworten: 59
    Letzter Beitrag: 12.10.2010, 23:37