BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 6 von 10 ErsteErste ... 2345678910 LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 91

Vorurteile Schweiz/Österreich/Deutschland

Erstellt von Fan Noli, 21.10.2009, 15:40 Uhr · 90 Antworten · 10.765 Aufrufe

  1. #51
    curica
    Zitat Zitat von McChevap Beitrag anzeigen
    hahaha

    Ik mach das schon, dann leben wir wieder in einem Land baby.

    Hajd, ich geh Fitness, bisschen meinen Adones Körper trainieren. xD

    Deine rechte Hand Roberto kann dich ja dann einölen.


  2. #52
    Fan Noli
    Zitat Zitat von McChevap Beitrag anzeigen
    Man braucht sich nur mal die ganzen Sendungen in Schweiz/Österreich anschauen, ohne DEUTSCHES Fernsehen aus Deutschland, hätten die kein Leben.

    Fragt euch mal woher die ganzen synkronisierten Serien/Filme/Shows in Össiland und Svicerle herkommen. Undankbaren Schweine.

    Lang lebe Dojcland.
    Aber Deutsches Ferneshen ist oft scheisse, da gibt es so viele scheiss Sendungen. das schaut sich doch kein normaler mensch mehr an.^^

  3. #53
    Avatar von KogaBriga

    Registriert seit
    13.08.2009
    Beiträge
    1.464
    Gibt es irgendeine Nation, die nicht gegenüber anderen Nationen Vorurteile hat?
    Vorurteil muß ja auch nicht gleich heißen, daß es negativ ist. Es ist nur die Frage, wieviel ich tatsächlich über ein Land weiß, und wieviel ich glaube zu wissen.
    Als ich in den USA war glaubten die meisten, das wir auf der linken Seite fahren und kommunistisch sind, ach ja, und das der Bodensee bei Berlin ist.
    Ich mußte dagegen feststellen, das vor allem der Osten um einiges konservativer ist als der Name "Land der unbegrenzten Möglichkeiten" vermuten läßt.

  4. #54

    Registriert seit
    04.05.2009
    Beiträge
    13.681
    Zitat Zitat von James Bond Beitrag anzeigen
    Aber Deutsches Ferneshen ist oft scheisse, da gibt es so viele scheiss Sendungen. das schaut sich doch kein normaler mensch mehr an.^^
    Aber die Filme sind alle auf deutsch übersetzt.
    Auf englisch können es die Schweizer und Össis nicht verstehen,die können nichtmal ordentliches Deutsch.^^

  5. #55

    Registriert seit
    04.05.2009
    Beiträge
    13.681
    Zitat Zitat von curica Beitrag anzeigen
    Deine rechte Hand Roberto kann dich ja dann einölen.

    Zeig dein wahres Gesicht...

  6. #56
    curica
    Zitat Zitat von Roberto Beitrag anzeigen
    Zeig dein wahres Gesicht...

    Hmm..?

  7. #57

    Registriert seit
    04.05.2009
    Beiträge
    13.681
    Zitat Zitat von curica Beitrag anzeigen
    Hmm..?
    Hab es heute oft im Forum gelesen den Satz und wollte es auch mal schreiben.^^

  8. #58
    Bloody
    Deutsche, Österreich und Schweizer sind doch alles Germanen, oder nicht ?

  9. #59
    Avatar von Franko

    Registriert seit
    06.01.2007
    Beiträge
    3.128
    Schweizer Eigenheiten!



    ...tatäschlich gefunden in einem deutschen Reiseführer!


    Allgemeines:

    • Wenn die Welt untergeht, heisst das noch lange nicht, dass dies die Schweiz auch betrifft. Die Schweizer wollen nämlich mit dem Rest der Welt nichts zu tun haben.


    • Ironie und schwarzer Humor wird im Zweifelsfalle eher gar nicht verstanden. Darum sicherheitshalber immer wieder erklären, dass es "nur als Spass gemeint" war.


    • Schweizer lachen niemals über Schweizer Witze oder über sich selbst. Sollten Sie also mal einen Witz erzählen, so tauschen Sie immer das Wort "Schweizer" gegen "Österreicher" aus.


    Sprache:

    • Der "Deutschschweizer Dialekt" als Ganzes ist mit dem Hochdeutschen etwa so eng verwandt, wie ostfriesisches Platt mit der niederbayerischen Mundart.


    • Die Pflicht, sich im Auto anzuschnallen, heisst Gurtenobligatorium.


    • Die Ständerlampe ist eine Stehlampe und keine Genitalbeleuchtung.


    • Lassen Sie's bleiben! Was Sie zu beherrschen glauben, klingt in Schweizer Ohren übel: Grützi, grüüzi oder grüzzi! Bleiben Sie bei "Guten Tag", bis Ihnen jemand für Ihr "Grüezi" die Prüfung abgenommen hat. Oder wenden Sie den Verschlucktrick an und sagen Sie "...zi". Das machen auch viele Schweizer so.


    • Ein Harass ist kein Schäferhund, sondern ein Getränkekasten.


    • Wenn von einem Mödeli Anke die Rede ist, so ist kein Mädchen namens Anke gemeint, sondern ein Stück Butter.


    • Und wer Sie fragt, ob Sie ein Zältli möchten, der will Ihnen keine kleine Campingausrüstung aufschwätzen, sondern ein Bonbon anbieten.


    • Chriesi sind keine Krisen, sondern Kirschen.

    Bluffen:

    • Bestellen Sie in einer Kneipe (Schpunte, Beiz, Chnelle) ein Tschumpeli Dohl. Das Risiko dürfte sich lohnen. Wenn alles glatt läuft, kriegen Sie ein Gläschen Rotwein (Dôle). Erwarten Sie nicht zu viel, wenn Sie eine Stange bei der hübschen Bedienung bestellen - sie bringt Ihnen dann doch nur ein Bier.


    • Wenn Sie in der Schweiz ein Müsli bestellen, grinsen Ihre Gastgeber in sich hinein, denn Sie scheinen eine kleine Maus verspeisen zu wollen. Die in der Schweiz von Dr. Bircher entwickelte Frucht-Joghurt-Flockenmischung ist hierzulande nämlich ein Müesli. Schmeckt keinem, doch alle essen es.


    • "Spargeln" ist in der Schweiz kein Verb (ich habe gespargelt), sondern schlicht die Mehrzahl von Spargel, wie sie in Deutschland nicht existiert.


    Telefonieren:

    • Die putzigste Eigenart des Schweizers beim Telefonieren: Wie kurz auch immer Ihr Schweizer Telefonpartner das Gespräch unterbrechen muss, er wird es mit diesen Worten wieder aufnehmen "Sind Sie noch da?". Antworten Sie mit einem schlichten "Ja" und wundern Sie sich nicht. Es ist nun einmal eine Redensart am Telefon und ein ironisches "Nein" würde Ihren Gesprächspartner nur unnötig befremden. Wenn ein Engländer Sie mit "How do you do?" begrüsst, erklären Sie ihm ja auch nicht, wie Sie es am liebsten treiben. Ebenfalls geht der Verabschiedung - vor allem in Berner Regionen - immer ein gedehntes "Aaauusoo" voraus und deutet somit an, dass der Gesprächspartner das Gespräch beenden möchte.


    • Wenn die Schweizer jemanden anrufen, dann "machen" sie ein "Telefon": "I ha geschter no ä huufe Telefon gmacht" (Ich habe gestern noch viele Anrufe getätigt). Wenn man jemanden darauf hinweist, dass man sich wieder telefonisch meldet, wird ein "Telefon gegeben": "I gib dr de später no es Telefon" (Ich ruf dich dann später nochmals an).


    Einkaufen:

    • Für die Papiertüte im Supermarkt müssen Sie 30 bis 50 Rappen bezahlen. Das ist kein hinterhältiger Angriff auf Ihren Geldbeutel, sondern eine erzieherische Massnahme, um die Wegwerfgesellschaft zu bekämpfen. Wenn Sie also einen Schweizer mit einer leeren Papiertüte antreffen, ist er vermutlich auf dem Weg zum Einkauf.





    http://www.inp-sh.ch/eigenheiten-schweiz.html



  10. #60
    Avatar von Chrizlibär

    Registriert seit
    21.03.2009
    Beiträge
    33

Seite 6 von 10 ErsteErste ... 2345678910 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 06.08.2012, 22:40
  2. Österreich vs Schweiz
    Von Kenan im Forum Rakija
    Antworten: 57
    Letzter Beitrag: 20.08.2011, 00:45
  3. Antworten: 94
    Letzter Beitrag: 17.05.2010, 21:19
  4. Österreich wie die Schweiz - nur günstiger
    Von phαηtom im Forum Politik
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 01.11.2009, 19:28
  5. Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 20.01.2006, 16:29