BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 10 von 12 ErsteErste ... 6789101112 LetzteLetzte
Ergebnis 91 bis 100 von 119

Wahabiten

Erstellt von Frieden, 05.12.2010, 03:30 Uhr · 118 Antworten · 7.793 Aufrufe

  1. #91
    Avatar von DZEKO

    Registriert seit
    09.08.2009
    Beiträge
    55.011
    Zitat Zitat von st0lzer kr0ate Beitrag anzeigen
    - 10 Gebote
    - Bibel


    wieso sollte paulus ein lügner sein?

    wer garantiert das mohammed kein lügner war?
    Sein Schwert.

  2. #92

    Registriert seit
    22.01.2010
    Beiträge
    1.703
    Zitat Zitat von st0lzer kr0ate Beitrag anzeigen
    aber wie würde der satz denn dann lauten, wenn wirklich mehrere gemeint sind.. man müsste also trozdem WIR sagen, also ist es mehrdeutig.
    Dann würde es ja dem Qu'ran selbst widersprechen, was wiederum unmöglich ist. Das ist meine Erklärung und Meinung.

  3. #93

    Registriert seit
    04.05.2010
    Beiträge
    3.244
    Zitat Zitat von DZEKO Beitrag anzeigen
    Sein Schwert.
    jaa das garantiert wirklich das mohammed kein lügner war

  4. #94

    Registriert seit
    04.05.2010
    Beiträge
    3.244
    Zitat Zitat von Ar-Rumi Beitrag anzeigen
    Dann würde es ja dem Qu'ran selbst widersprechen, was wiederum unmöglich ist. Das ist meine Erklärung und Meinung.
    ja man kann es sehen wie man es will, kommt drauf an von welcher perspektive du es siehst.

    ein atheist würde sagen, damit sind die menschen gemeint die es zusammen geschrieben haben.

    ein moslem würde sagen, damit ist GOTT gemeint in majestätischer form von WIR.

  5. #95

    Registriert seit
    13.02.2010
    Beiträge
    13.015
    Zitat Zitat von st0lzer kr0ate Beitrag anzeigen
    wo stellt hier jemand einen propheten höher als GOTT ?
    Du hast nicht verstanden? es spaltet uns seit ewigkeiten, weil unsere Vorfahren den Priestern, Päpste (die Jesus sogar zu Gott machten) Imame, Kalifen(die Muhammad als seine "Nachfolger" nicht erklärt hat)..... und über den (schein)-Juden hast Du von Evangelien viel erfahren!
    Jesus ist der Prophezeite(auch durch Johannes) "Messias" und alle machten sich mit eigene "Propheten" zu feinde! Jesus verurteile das! (zu finden auch in Evangelien! (verstehe das andlich und komm zu thema wenn Du was hast...!)

    Und Nochmal deutlicher:
    Koran warnte davor uns nicht zu spalten (Sure 3:84 hast Du wie verstanden? es vereint uns mit Propheten! und diese Lehre, dieser Gott hat bei mir höhere stellung... als Kirchenlehre oder die lehre aus Bucharie & Co. )

    Sure 3:102-105
    O ihr Gläubigen! (also die, die keine Unterschiede zw. Gesandten machen) Fürchtet Gott, wo wie man ihn fürchten soll! Ihr sollt nur als an Gott hingegebene Muslime(=sich den einen Gott damit, also kein Propheten-Unterschied machen, Spende leisten etc. =ergeben und sich leben lang daran halten) sterben, wenn euch der Tod überrascht. Haltet euch allesamt an Gottes Band fest, zersplittert euch nicht, und gedenkt der Gnade, die Gott euch erwiesen hat! Er vereinte eure Herzen, so daß ihr zu Brüdern wurdet, nachdem ihr einst Feinde wart; ihr standet damals am Rand einer Feuergrube, in die ihr zu stürzen drohtet, und Er rettete euch davor. Gott verdeutlicht euch Seine Zeichen, damit ihr zum rechten Weg findet.
    Unter euch soll sich eine Gesellschaft bilden, die zum Guten aufruft, das Rechtmäßige gebietet und das Unrechtmäßige untersagt. Die Menschen, die dazu gehören, werden erfolgreich sein.
    Seid nicht wie jene Menschen, die sich zersplitterten und uneins wurden, nachdem ihnen die klaren Beweise bekannt geworden waren! Eine überaus große Strafe erwartet sie (am Jüngsten Tag).

    also, der Autor des Koran ermahnte uns, uns zu vereinen....!

    und das erklärt immer namoch nicht weshalb mohammed zur gewalt griff und jesus nicht.
    es ist schwer dir das zu erklären, da Du dein verstand hier und da für andere dinge benutzt, als nach eine "Einheit" zu streben....(Sure 16:123....Johannes 8....!)

    Jesus kam wegen Sünden der Juden, als erlöser! er war den Juden eine Barmhärzige "Prüfung"....
    Gott sandte ihm nicht gewalttätig, doch manche sind fähig Liebevollen Menschen zu bestrafen.....!

    Muhammad hat diese fähigkeit nicht gehabt, doch Gottes hilfe bekomen um als Minderheit gegen überwigende Mehrheit, das zu erreichen, womit heute jeder Muslim begrüßt....also gegen diejenigen, die über "ein-Gott-gläubige" macht hatten und sie unterdrückten, mordeten...
    In Monotheistische Geschichte wurden die Gottergebene Menschen immer Unterdrückt und diese Ungerechtigkeit wurde immer "im Namen Gottes" von denjenigen, der da in seinem Namen sprach (Gesandter) bekämpft, so auch zu Abraham zeiten, Moses, und den rest, die im Namen Gottes beaftragt wurden die Agressoren und Unterdrücker der Gottergebenen, zu bekämpfen! (siehe zb. die Geschichte von Moses... oder von Könige: David und Salomo...)

    Muhammad hatte keine andere wahl und sein Kampf war nichts weiter als einsatz "im Namen Gottes" für Gerechtigkeit, Religionsfreiheit, Gleichberechtigung unabhängig von Farbe/Rasse/Glaubensrichtungen.....(Sura 6:108 )

    Sure 4:75-76
    "Warum wollt ihr (denn) nicht um Allahs willen und (um) der Unterdrückten (willen) kämpfen, (jener) Männer, Frauen und Kinder, die (in Mekka zurückbleiben mußten und) sagen: ""Herr! Bring uns aus dieser Stadt hinaus, deren Einwohner frevlerisch sind, und schaff uns deinerseits einen Beschützer und einen Helfer""?"
    Diejenigen, die gläubig sind, kämpfen um Allahs willen, diejenigen, die ungläubig sind, um der Götzen (at-taaghuut) willen. Kämpft nun gegen die Freunde des Satans! Die List des Satans ist schwach.


    und wer genau ist gemeint mit "und wir haben doch den koran zum lernen leicht gemacht"?
    Unsichtabre Wessen, die Gott dienen...

    du sagst das manche sachen in der hadithe für dich satanistisch sind? du weißt schon das sehr viele, wer weiß sogar vielleicht über die hälfte der moslems für die hadithe sind und nicht gegen
    doch ein Muslim verfolgt nicht das wovon er kein Kenntnis hat, (Sure 17:36 Und verfolge nicht das, wovon du keine Kenntnis hast.) Muslim verlässt sich auf Gott und seine Offenbarungen und nicht auf andere quellen...die gegen Abrahamische Religion sind! (Sure 16:123...)
    wie der Satan diener, der Abraham mit seinigung drohte...und wo steht steinigung-Gebot geschrieben? (richtig, in Hadithe! und bei Schriftbesitzer, die Spaltung unter eigenen Volk verursachten.....!)

    Samuel 16,7
    Ein Mensch sieht, was vor Augen ist, der Herr aber sieht das Herz an.

    Markus 12:29,30
    Jesus aber antwortete ihm: Das vornehmste Gebot vor allen Geboten ist das: "Höre Israel, der HERR, unser Gott, ist ein einiger Gott; und du sollst Gott, deinen HERRN, lieben von ganzem Herzen, von ganzer Seele, von ganzem Gemüte und von allen deinen Kräften." Das ist das vornehmste Gebot...

  6. #96
    Avatar von Muslim

    Registriert seit
    07.10.2008
    Beiträge
    1.173
    Zitat Zitat von st0lzer kr0ate Beitrag anzeigen
    ja man kann es sehen wie man es will, kommt drauf an von welcher perspektive du es siehst.

    ein atheist würde sagen, damit sind die menschen gemeint die es zusammen geschrieben haben.

    ein moslem würde sagen, damit ist GOTT gemeint in majestätischer form von WIR.
    Im Arabischen und Hebräischen gibt es drei Zählerformen und zwar Einzahl, Plural und eine extra „Plural“ allein für RESPEKT. Diese spezielle Form kennen aber andere Sprachen nicht, darum wird das mit WIR übersetzt.

    Das ist noch ein Grund, weshalb wir alle auf Arabisch beten, damit es keine Missverständnisse gibt. Der Qu`ran ist auf arabisch, alles andere sind „nur“ Übersetzungen vom Qu`ran.

    Der arabische Wortschatz beherberg irgendwo über 4 Mio. Wörter, während der englische etwa 600`000 und der deutsche ca. eine halbe Mio. Jetzt kannst du dir vorstellen, wie viel da bei der Übersetzung verloren geht.

    Der Qu`ran ist das Wort Gottes, somit heilig, wenn Gott von ihm sag:

    „Keiner berührt es, ausser den Gereinigten.“ Sure 56, Vers 79.

    Damit ist nicht das Buch uns seine Blätter gemeint, denn das Buch und seine Blätter sind materiell. Sie können wie jede andere Materie zerstört werden und verfaulen. Wenn diese Blätter verwesen, so ist das keine Beleidigung für die Religion.

    Deswegen sind die Muslime, bei der Qu`ran- Verbrennung in den USA nicht aufgestanden, weil sie genau wissen was dieser Vers bedeutet. Nämlich ist vielmehr damit die tiefe Bedeutung gemeint.

    „Keiner berührt es, ausser den Gereinigten.“ Sure 56, Vers 79.

    Das heisst niemand berührt die Bedeutung des Qu`rans und niemand versteht seine Geheimnisse ausser die Seele, die von den eigenen Wünschen gereinigt ist.

    Ein Mensch, der seinen Kampf schon lange gegen sein Nafs (Eggo) aufgegeben hat und sein Leben besteht nur aus Kufr, zulum, Frevlerei (zina), Sauferei, Materialismus. Der wird es schwer haben im Rausch seiner Triebsucht, noch die Wahrheit zu sehen, bzw. zu akzeptieren.

    Mit Worten von Yusuf Chalid, ihr könnt alle "Qu`rane" (Musafe) packen und ins Ozean versenken. In nur zwei Tagen haben wir alle Hafize der Welt versammelt, albanische, arabische, bosnischen, türkischen, russischen, deutsche, amerikasche, spanische und selbst chinesische! In nur zwei Tagen haben wir den Qu`ran wieder in alle Sprachen der Welt zusammen!

    Selam, talab

  7. #97

    Registriert seit
    04.05.2010
    Beiträge
    3.244
    Zitat Zitat von Talab Al-'Ilm Beitrag anzeigen
    Im Arabischen und Hebräischen gibt es drei Zählerformen und zwar Einzahl, Plural und eine extra „Plural“ allein für RESPEKT. Diese spezielle Form kennen aber andere Sprachen nicht, darum wird das mit WIR übersetzt.

    Das ist noch ein Grund, weshalb wir alle auf Arabisch beten, damit es keine Missverständnisse gibt. Der Qu`ran ist auf arabisch, alles andere sind „nur“ Übersetzungen vom Qu`ran.

    Der arabische Wortschatz beherberg irgendwo über 4 Mio. Wörter, während der englische etwa 600`000 und der deutsche ca. eine halbe Mio. Jetzt kannst du dir vorstellen, wie viel da bei der Übersetzung verloren geht.

    Der Qu`ran ist das Wort Gottes, somit heilig, wenn Gott von ihm sag:

    „Keiner berührt es, ausser den Gereinigten.“ Sure 56, Vers 79.

    Damit ist nicht das Buch uns seine Blätter gemeint, denn das Buch und seine Blätter sind materiell. Sie können wie jede andere Materie zerstört werden und verfaulen. Wenn diese Blätter verwesen, so ist das keine Beleidigung für die Religion.

    Deswegen sind die Muslime, bei der Qu`ran- Verbrennung in den USA nicht aufgestanden, weil sie genau wissen was dieser Vers bedeutet. Nämlich ist vielmehr damit die tiefe Bedeutung gemeint.

    „Keiner berührt es, ausser den Gereinigten.“ Sure 56, Vers 79.

    Das heisst niemand berührt die Bedeutung des Qu`rans und niemand versteht seine Geheimnisse ausser die Seele, die von den eigenen Wünschen gereinigt ist.

    Ein Mensch, der seinen Kampf schon lange gegen sein Nafs (Eggo) aufgegeben hat und sein Leben besteht nur aus Kufr, zulum, Frevlerei (zina), Sauferei, Materialismus. Der wird es schwer haben im Rausch seiner Triebsucht, noch die Wahrheit zu sehen, bzw. zu akzeptieren.

    Mit Worten von Yusuf Chalid, ihr könnt alle "Qu`rane" (Musafe) packen und ins Ozean versenken. In nur zwei Tagen haben wir alle Hafize der Welt versammelt, albanische, arabische, bosnischen, türkischen, russischen, deutsche, amerikasche, spanische und selbst chinesische! In nur zwei Tagen haben wir den Qu`ran wieder in alle Sprachen der Welt zusammen!

    Selam, talab
    wieso sagt frieden dann:

    Unsichtabre Wessen, die Gott dienen...

  8. #98

    Registriert seit
    13.02.2010
    Beiträge
    13.015
    Zitat Zitat von st0lzer kr0ate Beitrag anzeigen
    wieso sagt frieden dann:
    weil Frieden es so versteht....

    Koran ist mehrdeutig und nur Gott kennt die Wahrheit...(Sure 3:7)

    wenn Meer/Wasser tinte wäre und alle Bäume schreibrohre wären...für Gottes Worte, wäre es ausgeschöpft, noch bevor Gottes Worte zu Ende gehen, auch wenn Wir es an Masse verdoppeln würden." (Sure 18:109, 31:27)


    ansonsten:
    Die Pluralformen "Uns" und "Wir"

    Ich suche Zuflucht bei Gott vor dem verfluchten Teufel,
    Im Namen Gottes, des Gnädigen, des Barmherzigen

    In einer Welt, wo die Doktrin der Trinität verbreitet ist, sind einige Leute von Gottes Gebrauch der Pluralformen im Koran fasziniert. Die überwältigende Botschaft des Koran, bei welcher es absolut keinen Kompromiss gibt, ist die Botschaft "GOTT IST EINER" (2:133, 163; 4:171 5:73; 6:19; 9:31; 12:39; 13:16; 14:48, 52; 16:22, 51; 18:110; 21:108; 22:34; 37:4; 38:65; 39:4; 40:16; 41:6; 112:1).

    Wenn die erste Person Plural vom Allmächtigen gebraucht wird, deutet dies ausnahmslos eine Teilnahme anderer Wesenheiten an, wie z.B. den Engeln. Beispiel: die Offenbarung dieses Korans involvierte die Teilnahme des Engels Gabriel und des Propheten Mohammed. Daher der Gebrauch der Pluralform in 15 : 9 : "Wir haben diese Ermahnung herabgesandt, und Wir werden ihr Hüter sein." Die Pluralform reflektiert hier die einfache Tatsache, dass der Engel Gabriel und der Prophet Mohammed im Prozess der Überlieferung des Koran teilgenommen haben.

    Ein weiteres Beispiel befasst sich mit dem Einhauchen des Lebenshauches in Adam und Jesus. Die Schöpfung Adams fand im Himmel statt und Gott blies ihm direkt das Hauch des Lebens ein. Also wird konsequenterweise die erste Person Singularform gebraucht: "und ihm Meinen Geist eingehaucht habe" (15:29, 38:72).

    Die Schöpfung von Jesus andererseits geschah auf Erden und Gabriel übertrug Gottes "Wort" zu Maria. Die Pluralform wird konsequenterweise gebraucht, wenn die Schöpfung Jesu in Betracht gezogen wird (21:91, 66:12). Als Gott zu Moses direkt sprach, ohne die Vermittlung der Engel, sehen wir, dass Gott exklusiv in der Singularform spricht: "Wahrlich, Ich bin Gott. Es ist kein Gott außer Mir; darum diene Mir und verrichte das Gebet zu Meinem Gedenken." (20:14).

    Jedes Mal, wenn die Anbetung von Gott gemeint wird, wird die Singularform gebraucht (51:56).
    quelle: Die Pluralformen "Uns" und "Wir"

    LG,
    Frieden

  9. #99
    Avatar von Türkiye&Iran

    Registriert seit
    04.08.2010
    Beiträge
    1.049
    Zitat Zitat von Frieden Beitrag anzeigen
    weil Frieden es so versteht....

    Koran ist mehrdeutig und nur Gott kennt die Wahrheit...(Sure 3:7)

    wenn Meer/Wasser tinte wäre und alle Bäume schreibrohre wären...für Gottes Worte, wäre es ausgeschöpft, noch bevor Gottes Worte zu Ende gehen, auch wenn Wir es an Masse verdoppeln würden." (Sure 18:109, 31:27)


    ansonsten:
    Die Pluralformen "Uns" und "Wir"

    Ich suche Zuflucht bei Gott vor dem verfluchten Teufel,
    Im Namen Gottes, des Gnädigen, des Barmherzigen

    In einer Welt, wo die Doktrin der Trinität verbreitet ist, sind einige Leute von Gottes Gebrauch der Pluralformen im Koran fasziniert. Die überwältigende Botschaft des Koran, bei welcher es absolut keinen Kompromiss gibt, ist die Botschaft "GOTT IST EINER" (2:133, 163; 4:171 5:73; 6:19; 9:31; 12:39; 13:16; 14:48, 52; 16:22, 51; 18:110; 21:108; 22:34; 37:4; 38:65; 39:4; 40:16; 41:6; 112:1).

    Wenn die erste Person Plural vom Allmächtigen gebraucht wird, deutet dies ausnahmslos eine Teilnahme anderer Wesenheiten an, wie z.B. den Engeln. Beispiel: die Offenbarung dieses Korans involvierte die Teilnahme des Engels Gabriel und des Propheten Mohammed. Daher der Gebrauch der Pluralform in 15 : 9 : "Wir haben diese Ermahnung herabgesandt, und Wir werden ihr Hüter sein." Die Pluralform reflektiert hier die einfache Tatsache, dass der Engel Gabriel und der Prophet Mohammed im Prozess der Überlieferung des Koran teilgenommen haben.

    Ein weiteres Beispiel befasst sich mit dem Einhauchen des Lebenshauches in Adam und Jesus. Die Schöpfung Adams fand im Himmel statt und Gott blies ihm direkt das Hauch des Lebens ein. Also wird konsequenterweise die erste Person Singularform gebraucht: "und ihm Meinen Geist eingehaucht habe (15:29, 38:72).

    Die Schöpfung von Jesus andererseits geschah auf Erden und Gabriel übertrug Gottes "Wort" zu Maria. Die Pluralform wird konsequenterweise gebraucht, wenn die Schöpfung Jesu in Betracht gezogen wird (21:91, 66:12). Als Gott zu Moses direkt sprach, ohne die Vermittlung der Engel, sehen wir, dass Gott exklusiv in der Singularform spricht: "Wahrlich, Ich bin Gott. Es ist kein Gott außer Mir; darum diene Mir und verrichte das Gebet zu Meinem Gedenken." (20:14).

    Jedes Mal, wenn die Anbetung von Gott gemeint wird, wird die Singularform gebraucht (51:56).
    quelle: Die Pluralformen "Uns" und "Wir"

    LG,
    Frieden
    warum dann noch diskutieren

  10. #100

    Registriert seit
    13.02.2010
    Beiträge
    13.015
    Zitat Zitat von Türkiye&Iran Beitrag anzeigen
    warum dann noch diskutieren
    weil es hier nicht um eigentliche WAHRHEIT geht... eher um Personen die Islam für eigene wahrheit (oder Zwecke/Ziele) missbrauchen und Menschen gehirnwäsche verpassen, geschweige den die Seelen in Paradies Einladen....(wo das doch nur Gott tun kann...ABER natürlich falls es so was wie Gott gibt!= "GLAUBE")

    daher finde ich Sure 3:7 passend und (sei es Islamkritiker oder der Wahabit...*werauchimmer*) trefflich!

Seite 10 von 12 ErsteErste ... 6789101112 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Wahabiten greifen US Botschaft an
    Von LuckyLuke im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 300
    Letzter Beitrag: 06.12.2012, 16:26
  2. Salafisten/Wahabiten bald ein ENDE/VERBOT!
    Von Frieden im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 179
    Letzter Beitrag: 07.04.2011, 19:42
  3. Antworten: 110
    Letzter Beitrag: 05.06.2010, 21:16
  4. Balkan-Wahabiten von Saudies finanziert
    Von ooops im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 28.03.2010, 23:59
  5. Imam von Wahabiten im Kosovo geschlagen
    Von ooops im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 276
    Letzter Beitrag: 24.01.2010, 16:56