BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 17 von 21 ErsteErste ... 7131415161718192021 LetzteLetzte
Ergebnis 161 bis 170 von 202

Wahabitische Scheichs

Erstellt von Frieden, 09.09.2011, 13:41 Uhr · 201 Antworten · 9.469 Aufrufe

  1. #161

    Registriert seit
    13.02.2010
    Beiträge
    13.015
    Zitat Zitat von Corleone Beitrag anzeigen
    Genau, dass mein ich. Alle sind meiner Meinung nach gleich, ich unterscheide nicht zwischen Muhammed oder Isa usw. Aber dieser Hadith wiederspricht ja wie man sieht dem Kuran.
    eben so viel zu Sahih Hadithe....kein Einzelfall...

    siehe auch:
    Widersprche zwischen Ahadith und dem Koran
    Widersprchliche Ahadith
    Ahadith in Widerspruch zur Logik
    Erweiterungen durch Ahadith
    Ahadith verurteilt durch Ahadith
    uvm.

    wasalam

  2. #162
    Avatar von As-Sirat al mustaqeem

    Registriert seit
    21.06.2011
    Beiträge
    349
    @Frieden:

    du kommst immer wieder mit dem gleichen schwachsinn...wer hat dir gesagt das ich ein Wahabi bin? ich folge der Ahlu Sunnah...und die Wahabiten folgen diese nicht...sie haben eine andere Aqiida...!

    wie ich schon oft erläutert habe, nur wenn man den Quran und Sunnah des Propheten s.a.w.s. folgt, heisst das nicht das man ein Wahabi ist!!!!!

    ich glaube die meisten hier oder eigentlich alle haben nicht wirklich eine Ahnung was Wahabiten sind...Das ist einfach ein Art Kultwort für praktizierende Muslime geworden....Das ist doch krank! sogar du, wo du dich ja als Muslim bezeichnest machst da mit....was ich auch sehr bemerkenswert finde ist dass du dich viel besser mit Atheisten verstehst als mit gleich gläubigen...sehr paradox muss ich sagen!

    wasalaam
    As-Sirat al mustaqeem

  3. #163

    Registriert seit
    13.02.2010
    Beiträge
    13.015
    Zitat Zitat von As-Sirat al mustaqeem Beitrag anzeigen
    @Frieden:
    wer hat dir gesagt das ich ein Wahabi bin? ich folge der Ahlu Sunnah...und die Wahabiten folgen diese nicht...sie haben eine andere Aqiida...!
    dann ist das doch schön für dich...

    wie ich schon oft erläutert habe, nur wenn man den Quran und Sunnah des Propheten s.a.w.s. folgt, heisst das nicht das man ein Wahabi ist!!!!!
    habe ich auch nirgends gesagt...

    ich glaube die meisten hier oder eigentlich alle haben nicht wirklich eine Ahnung was Wahabiten sind...
    was auch immer, auf jeden Fall nichts gutes (die Partei/Sekte).

    Das ist doch krank! sogar du, wo du dich ja als Muslim bezeichnest machst da mit....
    bin aber kein Wahabi...
    was ich auch sehr bemerkenswert finde ist dass du dich viel besser mit Atheisten verstehst als mit gleich gläubigen...
    es ist für mich bedeutungslos ob sich jemand Atheist oder sich Muslim nennt!

    an Menschen Gesunden Verstand zweifele ich nicht! das kann auch einer besitzen, der sich Atheist -oder auch Muslim oder Chinese- nennt...!

    sehr paradox muss ich sagen!
    paradox ist, das Du als Muslima Wahabi hier klar und deutlich unterstützt bzw. auf eine Auge Blind bist, als hättest Du einen belegbare Grund gegen mich, und gar keinen Grund solche "Blinde-Urteile"-Aussagen von Ahlusunnahwasauchimmer zu kritisieren...!

    willst Du über Grundlage des Islam Diskutieren?
    dann schreib doch was (Klick)Grundlage des Islam lies aber bitte alles von Anfang bis Ende und melde dich falls Du etwas "falsches" gefunden hast... (alles andere von deine "tralala" interessiert mich nicht... ich habe dich weder angegriffen, noch habe ich dich irgend wo falsch/beleidigend angesprochen...)

    wasalam

  4. #164

    Registriert seit
    08.08.2011
    Beiträge
    620
    Salam Ahlusunnahwaljamah

    was macht sie zu Muslimen aus?
    Das sie an einen Gott glauben wie wir.

    Und was hat das jetzt alles mit der Ahmeddiyya zu tun?

    sie glauben nicht das der Prophet Muhammed s.a.w.s. der letzte Prophet ist, obwohl ALLAH swt. es im Qur`an sagt! begehen sie den deines erachtens kein kufr?
    sie übersehen leider das es auch unter ihnen 2 verschiedene Glaubensätze in der meinung gibt.

    Der Abschluss des Prophetentums

    Lahore Ahmadiyya-Bewegung

    Mohammed ist der letzte Prophet.

    Ahmadiyya Muslim Jamaat

    Propheten nach Mohammed müssen seiner Sunna (Beispiel) und Hadith (Botschaft) folgen. Sie müssen den Stempel Mohammeds (Siegel) tragen, dürfen kein neues Gesetz (Koran) bringen und können ihn nicht in Perfektion übertreffen.

    Desweiteren glauben sie sowohl an die Hadithen-Sunna als auch an dem Quran(natürlich mit ein paar unterschieden was die Hadithe betrifft).

    Wenn man den Qur`an widerspricht begeht man Kufr.
    Wie wenn ein "Muslim" sagen würde, Schweinefleisch oder Alkohol ist im Islam nicht verboten, obwohl es ihm bewusst ist das der Qur`an das gegenteil sagt, dann begeht er Kufr.
    Darf ich davon jetzt auch aussgehen das sie mit dem Urteil über Alkohol jetzt auch Kufar begehen?

    Wo ist das im Quran verboten?

    Oder besser gesagt ich will die stelle von ihnen sehen, wo im Quran von Alkohol die rede ist(wortwörtlich) und es mit dem begriff Verboten(Haram) assoziiert wird?

    Oder ist es wie in dem mit dem Kopftuch es wird nicht im Quran als Pflicht erwähnt aber die Sunniten meinen es währe Pflicht.

    Wen sie Ahlusunnahwaljamah im Quran kein direktes verbot für Alkohol finden dan begehen sie nach ihre eigene aussage von OBEN Kufar(weil sie meinen es wäre verboten)?

    ne ne der Qur`an lässt sich nicht missbrauchen. Man kann nicht denken, ich mache was ich will und trotzdem mit ganzem Stolz sagen ich bin Muslim. Das ist nicht fair. Im Islam gibt es Regeln und ALLAH swt. ist Al-Adl (gerecht)!
    Fair ist vieles auf der welt nicht, aber ich würde sie gern bitten das sie sich mit den begriffen Muslim und Mumin, mehr auseinander setzen.
    Und desweitern würde ich sie bitten das sie nicht alle gleich in einen Topf werfen wie mit der Ahmadiyya Gemeinde, und wen sie schon dabei sind würde ich sie bitten das sie nicht allzu schnelle entscheidungen fällen was den Quran betrifft wie mit den Alkohol(ausser sie können ihre meinung Beweisen).

    wie sagt man so schön:
    Richte den Islam nicht nach deinem Leben, sondern richte dein Leben nach dem Islam!
    Schöner satz und wer verstößt jetzt gegen so etwas?

    In frieden
    wa salam
    Dhoom

  5. #165
    Avatar von As-Sirat al mustaqeem

    Registriert seit
    21.06.2011
    Beiträge
    349
    Zitat Zitat von Dhoom Beitrag anzeigen
    Salam Ahlusunnahwaljamah

    Das sie an einen Gott glauben wie wir.

    Und was hat das jetzt alles mit der Ahmeddiyya zu tun?

    sie übersehen leider das es auch unter ihnen 2 verschiedene Glaubensätze in der meinung gibt.

    Der Abschluss des Prophetentums

    Lahore Ahmadiyya-Bewegung

    Mohammed ist der letzte Prophet.

    Ahmadiyya Muslim Jamaat

    Propheten nach Mohammed müssen seiner Sunna (Beispiel) und Hadith (Botschaft) folgen. Sie müssen den Stempel Mohammeds (Siegel) tragen, dürfen kein neues Gesetz (Koran) bringen und können ihn nicht in Perfektion übertreffen.

    Desweiteren glauben sie sowohl an die Hadithen-Sunna als auch an dem Quran(natürlich mit ein paar unterschieden was die Hadithe betrifft).

    Darf ich davon jetzt auch aussgehen das sie mit dem Urteil über Alkohol jetzt auch Kufar begehen?

    Wo ist das im Quran verboten?

    Oder besser gesagt ich will die stelle von ihnen sehen, wo im Quran von Alkohol die rede ist(wortwörtlich) und es mit dem begriff Verboten(Haram) assoziiert wird?

    Oder ist es wie in dem mit dem Kopftuch es wird nicht im Quran als Pflicht erwähnt aber die Sunniten meinen es währe Pflicht.

    Wen sie Ahlusunnahwaljamah im Quran kein direktes verbot für Alkohol finden dan begehen sie nach ihre eigene aussage von OBEN Kufar(weil sie meinen es wäre verboten)?



    Fair ist vieles auf der welt nicht, aber ich würde sie gern bitten das sie sich mit den begriffen Muslim und Mumin, mehr auseinander setzen.
    Und desweitern würde ich sie bitten das sie nicht alle gleich in einen Topf werfen wie mit der Ahmadiyya Gemeinde, und wen sie schon dabei sind würde ich sie bitten das sie nicht allzu schnelle entscheidungen fällen was den Quran betrifft wie mit den Alkohol(ausser sie können ihre meinung Beweisen).

    Schöner satz und wer verstößt jetzt gegen so etwas?

    In frieden
    wa salam
    Dhoom

    Ich habe gemerkt das es kein Sinn hat mit euch zu diskutieren....Es war mein Fehler, ich hätte nicht mal anfangen sollen...

    Ihr wollt mir ehrlich sagen das Alkohol im Islam Halal ist....woww, subhanAllah...das hab ich echt noch nie erlebt....es gibt tatsächlich solche die sich dann noch Muslime nennen...

    Es bringt auch nichts wenn ich mir jetzt Mühe mache und euch versuche anhand Ayat zu verdeutlichen das Alkohol Haram und Hijab Fard ist, weil ihr sowieso nicht akzeptiert....Ihr werdet immer was auszusetzen haben! Das wäre pure Zeitverschwendung und Kopfschmerzen und das tue ich mir nicht an!

    Mir ist schon bewusst, dass es schwierig ist mit Ungläubigen über Religion zu diskutieren aber das es mit "Gleichgläubigen" noch schwieriger ist, hätte ich nie gedacht!...was Sturheit und Überheblichkeit einem Menschen anrichten kann...echt traurig!

    ich wünsche euch trotzdem alles Gute, Möge ALLAH swt. euch zum Weg der Rechtleitung führen inshAllah...

    wasalaam
    As-Sirat al mustaqeem

  6. #166

    Registriert seit
    13.02.2010
    Beiträge
    13.015
    Salam

    Zitat Zitat von As-Sirat al mustaqeem Beitrag anzeigen
    Ihr wollt mir ehrlich sagen das Alkohol im Islam Halal ist....woww, subhanAllah...das hab ich echt noch nie erlebt....es gibt tatsächlich solche die sich dann noch Muslime nennen...
    die frage hast Du damit nicht beantwortet? wo steht im Koran: "Verboten" ?
    wie zb. "euch ist Schweinefleisch VERBOTEN" , so ein VERBOT für Alkohol? als Muslima solltest Du wissen das man keine falsche (nicht im Koran existierende, oder aus andere Quellen)-Gebote/Verbote Allah zuschreiben darf...

    Sure 16:116
    "Und sagt nicht hinsichtlich dessen, worüber eure Zunge eine lügnerische Aussage macht, ""dies ist erlaubt, und dies verboten"", um gegen Allah eine Lüge auszuhecken! Denen, die gegen Allah Lügen aushecken, wird es nicht wohl ergehen."

    damit wir nicht Kufr treiben... wo steht Alkohol VERBOTEN, und warum....?

    Es bringt auch nichts wenn ich mir jetzt Mühe mache und euch versuche anhand Ayat zu verdeutlichen das Alkohol Haram
    die Mühe hat sich Bruder Dhoom bestimmt mehrere male gemacht... so wie dieser Bruder auch: Ist Alkohol im Islam verboten?
    Ihr werdet immer was auszusetzen haben!
    wir haben auch ein deutlichen Grund (Koran) und sind keine Zwefler an den Koran... Du bestimmt auch nicht als "Muslima" !?

    Das wäre pure Zeitverschwendung und Kopfschmerzen und das tue ich mir nicht an!
    keiner zwingt dich, doch wenn Du etwas "Vermutest" oder nur das wiedergibst was Du "gehört" hast bzw. deine Aussage solltest Du auch klar und deutlich so begründen/erklären, das kein Widerspruch mit der Grundlage des Islam besteht... das ist doch nicht viel verlangt, oder?

    ...was Sturheit und Überheblichkeit einem Menschen anrichten kann...echt traurig!
    macht dir keine Sorge....mach dir lieber Gedanken darüber wie Du uns die Frage beantwortest....

    ich wünsche euch trotzdem alles Gute, Möge ALLAH swt. euch zum Weg der Rechtleitung führen inshAllah...
    Verbleibe in Liebe und in Frieden mit dem Höchsten!

    wasalam

  7. #167
    Avatar von As-Sirat al mustaqeem

    Registriert seit
    21.06.2011
    Beiträge
    349
    Zitat Zitat von Frieden Beitrag anzeigen
    Salam



    die frage hast Du damit nicht beantwortet? wo steht im Koran: "Verboten" ?
    wie zb. "euch ist Schweinefleisch VERBOTEN" , so ein VERBOT für Alkohol? als Muslima solltest Du wissen das man keine falsche (nicht im Koran existierende, oder aus andere Quellen)-Gebote/Verbote Allah zuschreiben darf...

    Sure 16:116
    "Und sagt nicht hinsichtlich dessen, worüber eure Zunge eine lügnerische Aussage macht, ""dies ist erlaubt, und dies verboten"", um gegen Allah eine Lüge auszuhecken! Denen, die gegen Allah Lügen aushecken, wird es nicht wohl ergehen."

    damit wir nicht Kufr treiben... wo steht Alkohol VERBOTEN, und warum....?

    die Mühe hat sich Bruder Dhoom bestimmt mehrere male gemacht... so wie dieser Bruder auch: Ist Alkohol im Islam verboten?
    wir haben auch ein deutlichen Grund (Koran) und sind keine Zwefler an den Koran... Du bestimmt auch nicht als "Muslima" !?

    keiner zwingt dich, doch wenn Du etwas "Vermutest" oder nur das wiedergibst was Du "gehört" hast bzw. deine Aussage solltest Du auch klar und deutlich so begründen/erklären, das kein Widerspruch mit der Grundlage des Islam besteht... das ist doch nicht viel verlangt, oder?

    macht dir keine Sorge....mach dir lieber Gedanken darüber wie Du uns die Frage beantwortest....

    Verbleibe in Liebe und in Frieden mit dem Höchsten!

    wasalam

    wie gesagt es macht kein Sinn mit euch zu diskutieren...es bringt kein kheir und deshalb ist es nutzlos...

    Es war mein Fehler, ich hätte gar nicht anfangen sollen...Kheir inshAllah!


    InshAllah in ALLAH`s Frieden verbleibend...

    wasalaam
    As-Sirat al mustaqeem

  8. #168

    Registriert seit
    08.08.2011
    Beiträge
    620
    Salam As-Sirat al mustaqeem

    Zitat Zitat von As-Sirat al mustaqeem Beitrag anzeigen
    wie gesagt es macht kein Sinn mit euch zu diskutieren...es bringt kein kheir und deshalb ist es nutzlos...

    Es war mein Fehler, ich hätte gar nicht anfangen sollen...Kheir inshAllah!


    InshAllah in ALLAH`s Frieden verbleibend...

    wasalaam
    As-Sirat al mustaqeem
    es ist doch wirklich nicht viel verlangt das sie zeigen wo Alkohol im Quran(wortwörtlich vorkommt) und es mit Verbot(Haram) in verbindung gebracht wird.

    ansonsten bringen solche sätze niemanden weiter wie:
    es macht kein Sinn mit euch zu diskutieren...
    Ihr wollt mir ehrlich sagen das Alkohol im Islam Halal ist....
    Es bringt auch nichts wenn ich mir jetzt Mühe mache und euch versuche anhand Ayat zu verdeutlichen das Alkohol Haram
    ...was Sturheit und Überheblichkeit einem Menschen anrichten kann...echt traurig!
    u.v.m.

    Desweiteren haben sie zum Thema Alkohol(Berauschendes) von Bruder Frieden schon ein link bekommen.

    Wir As-Sirat al mustaqeem sind in der lage unsren Standpunkt zu argumentieren warum Alkohol in dem sinne nicht verboten ist wie Schweinefleisch.
    Jetzt liegt es an sie ob, sie auch ihren Standpunkt erläurten können oder auch nicht.


    In frieden
    wa salam
    Dhoom

  9. #169
    Avatar von As-Sirat al mustaqeem

    Registriert seit
    21.06.2011
    Beiträge
    349
    Zitat Zitat von Dhoom Beitrag anzeigen
    Salam As-Sirat al mustaqeem



    es ist doch wirklich nicht viel verlangt das sie zeigen wo Alkohol im Quran(wortwörtlich vorkommt) und es mit Verbot(Haram) in verbindung gebracht wird.

    ansonsten bringen solche sätze niemanden weiter wie:
    u.v.m.

    Desweiteren haben sie zum Thema Alkohol(Berauschendes) von Bruder Frieden schon ein link bekommen.

    Wir As-Sirat al mustaqeem sind in der lage unsren Standpunkt zu argumentieren warum Alkohol in dem sinne nicht verboten ist wie Schweinefleisch.
    Jetzt liegt es an sie ob, sie auch ihren Standpunkt erläurten können oder auch nicht.


    In frieden
    wa salam
    Dhoom
    Es ist pure Zeitverschwendung...über das braucht man gar nicht zu diskutieren...Ich lass mich nicht auf euch beiden ein...die Zeit ist zu wertvoll, als dass ich es mit solchen mit sinnlosen Diskussionen vergeude!

    wasalaam
    As-Sirat al mustaqeem

  10. #170
    Avatar von Ahlusunnahwaljamah

    Registriert seit
    05.01.2011
    Beiträge
    163
    Zitat Zitat von Corleone Beitrag anzeigen
    Kann mir jemand mal diesen Hadith genauer erklären? Soll es etwa heißen wer den Propheten nicht mehr liebt als seinen Vater oder Sohn ist ungläubig und kommt somit in die Hölle?

    Und wieso sollten wir nur ihn mehr lieben und die anderen Propheten nicht? So macht er ja zwischen sich und den anderen Propheten einen unterschied und stellt sich höher obwohl in meinen Augen alle Propheten gleich sind.


    Abu Huraira, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete, dass der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Friede auf ihm, sagte: Ich schwöre bei Dem, in Dessen Hand mein Leben ist, dass keiner von euch sich als gläubig ansehen darf, bis seine Liebe zu mir stärker ist als seine Liebe zu seinem Vater und zu seinem Sohn.
    [Sahih Al-Bucharyy Nr. 14]
    Wegen dem Hadith kann ich dir, noch was posten inshallah. Aber wegen dem Vers, hier eine ausführliche Erklärung:

    Frage (Nr. 10669):
    Ich glaube fest daran, dass der Prophet Muhammad (Allahs Frieden und Segen seien auf ihm) der beste aller Propheten ist. Doch gibt es einen Beweis in Qur’ān oder Sunnah, um diese Aussage zu stützen? Es gibt eine Āyah im Qur’ān, die besagt, dass „Wir“ zwischen „ihnen“ (den Propheten) keinen Unterschied machen.

    Antwort:
    Alles Lob gebührt Allah.
    Allah sagt (ungefähre Bedeutung): Wir machen keinen Unterschied bei jemandem von Seinen Gesandten.” (2:285).
    Ibn Kathir sagte in seinem Tafsīr zu dieser Āyah: „Die Gläubigen glauben an alle Propheten und Gesandten sowie an die Bücher, die den Gesandten und Propheten vom Himmel herab den Dienern Allahs offenbart wurden; sie machen keinen Unterschied zwischen einem von ihnen, indem sie an einige glauben und andere zurückweisen. Vielmehr betrachten sie sie alle als wahrhaftig, rechtschaffen, rechtgeleitet und als zum Pfad des Guten weisend, auch wenn einige von ihnen die Gesetze anderer widerriefen, bis sie alle von der Scharī`ah Muhammads, des Siegels der Propheten und Gesandten, unter dessen Scharī`ah die Stunde kommen wird, abgelöst wurden.“

    In Bezug auf den Vorzug einiger Propheten vor anderen, informierte Allah uns darüber, indem Er sagte (ungefähre Bedeutung): Dies sind die Gesandten; einige von ihnen haben Wir vor anderen bevorzugt.“ (2:253).

    Allah teilt uns mit, dass einige von ihnen Stufen über anderen stehen, daher sind die Erwählten unter den Gesandten diejenigen mit „starkem Willen“. Allah sagt (ungefähre Bedeutung): Und (gedenke,) als Wir von den Propheten ihr Versprechen abnahmen, und auch von dir (oh Muhammad) und von Nuh, Ibrahim, Musa und ‘Isa, dem Sohn Maryams; Wir nahmen ihnen ein festes Versprechen ab“ (33:7).
    Und Muhammad (Allahs Frieden und Segen seien auf ihm) ist der Beste von ihnen. Dies wird durch die Tatsache bestätigt, dass er ihr Imām in der Nacht der Mi`rāj war, denn niemand außer dem Besten wird anderen vorangestellt. Ein weiterer Beweis, dass er der Beste von ihnen ist, stammt von Abu Hurayrah, der sagte: „Der Gesandte Allahs (Allahs Frieden und Segen seien auf ihm) sagte: `Ich werde der Führer der Söhne Ādams am Tag der Auferstehung sein und der Erste, für den das Grab geöffnet wird, und der Erste, der Fürsprache halten darf, und der Erste, dessen Fürsprache akzeptiert wird.`“
    Al-Nawawi sagte in seinem Kommentar zu Sahīh Muslim: „Zu dem Ausdruck `ich werde der Führer der Söhne Ādams am Tag der Auferstehung sein und der Erste, für den das Grab geöffnet wird, und der Erste, der Fürsprache halten darf, und der Erste, dessen Fürsprache akzeptiert wird` sagte al-Harawi: `Der Führer (Sayyid) ist derjenige, der seine Leute im Guten übertrifft.` Jemand anderes sagte: `Er ist derjenige, an den sie sich in Zeiten der Not und Schwierigkeit wenden, sodass er sich um sie kümmern, ihnen ihre Last abnehmen und sie beschützen kann.

    Der Ausdruck lautet `Tag der Auferstehung`, auch wenn er ihr Führer sowohl in dieser Welt als auch im Jenseits ist. Der Grund für die spezifische Erwähnung ist, dass am Tag der Auferstehung seine Position des Anführers für jeden offensichtlich wird und es wird niemanden mehr geben, der darüber streitet oder es dickköpfig zurückweist – anders als es der Fall in dieser Welt ist, wo die Könige der Kuffār und die Führer der Muschrikūn mit ihm wetteiferten. Die Gelehrten sagten, dass er (Allahs Frieden und Segen seien auf ihm) nicht aus Stolz sagte: `ich werde der Führer der Söhne Ādams sein`. Tatsächlich wird dies eindeutig in dem berühmten Hadīth, der von anderen als Muslim verzeichnet wurde, bestätigt: `Ich werde der Führer der Söhne Ādams sein und ich prahle nicht.` Er sagte dies aus zwei Gründen. Der erste war der Gehorsam Allahs Befehl gegenüber (ungefähre Bedeutung): „und verkünde die Gnade deines Herrn“ und der zweite war, dass es Teil der Botschaft war, die er auf Allahs Befehl hin komplett seiner Ummah verkünden sollte, sodass sie seinen Status anerkennen und an ihn glauben und ihn respektieren würden, wie sein (Allahs Frieden und Segen seien auf ihm) Status es verlangte und wie Allah es ihnen auferlegt hatte. Dieser Hadīth beinhaltet, dass er über der gesamten Schöpfung steht, denn die Sicht der Ahl al-Sunnah ist, dass Menschen, d. h. die Leute des Gehorsams und der Frömmigkeit, über den Engeln stehen, und er (Allahs Frieden und Segen seien auf ihm) ist den Menschen und anderen gegenüber bevorzugt. Ein anderer Hadīth - `Macht keinen Unterschied zwischen den Propheten` - kann auf fünf Arten beantwortet werden. Die erste lautet, dass er (Allahs Frieden und Segen seien auf ihm) dies sagte, bevor er wusste, dass er der Führer der Söhne Ādams sein würde. Als er es dann erfuhr, sprach er es aus. Die zweite lautet, dass er es aus Freundlichkeit und Bescheidenheit sagte. Die dritte, dass sich das Verbot auf die Art der Differenzierung bezieht, die die Position desjenigen, der wenigerbevorzugt ist, untergräbt. Die vierte Art ist, dass das Verbot auf die Art der Differenzierung anzuwenden ist, die zu Streit und Fitnah (Versuchung) führt, wie es aus dem Anlass für den Hadīth bekannt ist. Die fünfte lautet, dass das Verbot nur im Falle des Prophetentums an sich zutrifft, nicht in Bezug auf die Überlegenheit innerhalb der Ränge der Propheten. Vielmehr trifft es auf die Überlegenheit hinsichtlich der Charakteristika und anderer Vorzüge zu, daher ist es essentiell, daran zu glauben. Allah sagt (ungefähre Bedeutung): Dies sind die Gesandten; einige von ihnen haben Wir vor anderen bevorzugt.“ (2:253).
    Und Allah weiß es am besten.“

    Die Eigenschaften des Propheten (Allahs Frieden und Segen seien auf ihm) bestätigen, dass er den übrigen Gesandten überlegen ist. Wir werden einige von ihnen, die in Qur’ān und Sunnah genannt werden, erwähnen:

    Allah hat den Qur’ān ausgewählt, als Zurückweisung anderer Bücher, um bewahrt zu werden. Allah sagt (ungefähre Bedeutung): Gewiss, Wir sind es, die Wir die Ermahnung (Dhikr – d. h. den Qur’ān) offenbart haben, und Wir werden wahrlich ihr Hüter sein (vor Verfälschung).“ (15:9).
    Im Falle der anderen Bücher übertrug Allah ihren Schutz ihren Völkern. Allah sagt (ungefähre Bedeutung):

    „Gewiss, Wir haben die Tora hinabgesandt (an Mūsa), in der Rechtleitung und Licht sind, womit die Propheten, die sich (Allah) ergeben hatten, für diejenigen, die dem Judentum angehören, walten, und so auch die Leute des Herrn und die Gelehrten (richteten für die Juden mit der Tora, nach jenen Propheten), nach dem, was ihnen von der Schrift Allahs anvertraut worden war und worüber sie Zeugen waren. …“ (5:44).
    Er ist das Siegel der Propheten und Gesandten. Allah sagt (ungefähre Bedeutung): Muhammad ist nicht der Vater irgendjemandes von euren Männern, sondern Allahs Gesandter und das Siegel der Propheten. Und Allah weiß über alles Bescheid.“ (33:40).
    Er ist einzigartig in der Hinsicht, dass er zur gesamten Menschheit entsandt wurde. Allah sagt (ungefähre Bedeutung): Segensreich ist Derjenige, Der Seinem Diener (Muhammad) die Unterscheidung (zwischen Richtig und Falsch, d. h. den Qur’ān) offenbart hat, damit er für die Weltenbewohner(`Ālamīn – Menschen und Jinn) ein Warner sei“ (25:1).

    Zu seinen einzigartigen Eigenschaften im Jenseits gehören:
    Er wird am Tag der Auferstehung der Inhaber der „Stellung von Ruhm und Ehre“ sein. Allah sagt (ungefähre Bedeutung): Und (einen Teil) der Nacht, verbringe ihn damit (d. h. mit der Rezitation des Qur’ān im Gebet), zusätzlich für dich. Vielleicht wird dich dein Herr zu einer lobenswerten (Rang-) Stellung (Maqām Mahmūd, d. h. die Ehre der Fürsprache am Tag der Auferstehung) erwecken.“ (17:79).

    Ibn jarir sagte: „Die meisten der Kommentatoren sagten, dass es die Position ist, die er (Allahs Frieden und Segen seien auf ihm) einnehmen wird, um für die Menschen am Tag der Auferstehung Fürsprache einlegen zu können und ihren Herrn zu bitten, dass Er ihnen Erleichterung von ihrem Leiden an jenem Tag gewährt.“ (Tafsīr ibn Kathīr #5/103).
    Und er wird der Führer aller Menschen am Tag der Auferstehung sein, wie in dem oben genannten Hadīth bestätigt wird.
    Er wird der Erste sein, der al-Sirāt mit seiner Ummah überquert. Al-Bukhāri verzeichnete einen längeren Hadīth zu dieser Angelegenheit von Abu Hurayrah, in dem es heißt: „… und ich werde der Erste von den Gesandten sein, der seine Ummah hinüber führt.“ (al-Adhān #764).
    Ein weiteres Zeichen dafür, dass er der Beste der Propheten ist, ist die Tatsache, dass sie keine Fürsprache halten werden, vielmehr wird einer von ihnen die Menschen zum nächsten schicken, bis `Isa sie an Muhammad (Allahs Frieden und Segen seien auf ihm) verweist. Dieser wird sagen: „Ich (tue es).“ Dann wird er losgehen, um für jeden zu vermitteln, und der Erste und der Letzte werden ihn dafür preisen, die Propheten und der Rest der Menschheit.
    Seine besonderen Charakteristika, wie sie in den Āyāt und den sahīh Āhādīth erwähnt werden, sind zu zahlreich, um sie in dieser kurzen Abhandlung aufzählen zu können; ganze Bücher wurden zu diesem Thema verfasst.
    Zusammengefasst lässt sich sagen, dass wir unseren Propheten Muhammad (Allahs Frieden und Segen seien auf ihm) allen anderen Propheten und der gesamten Menschheit voranstellen, aufgrund der Beweise, die diesbezüglich genannt wurden, wobei die Rechte der anderen Propheten und Gesandten weiterhin respektiert werden, wir an sie glauben und sie achten.
    Und Allah weiß es am besten.

    Scheikh Muhammad Salih al-Munajjid

Ähnliche Themen

  1. Die Wahabitische Terror Sekte im Balkan und in Bosnien
    Von lupo-de-mare im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 27.07.2017, 20:51
  2. Antworten: 83
    Letzter Beitrag: 05.08.2012, 03:09