BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 31

Wan wurde Jesus c.a. geboren

Erstellt von Mazedonier/Makedonier, 25.12.2008, 22:27 Uhr · 30 Antworten · 3.706 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Mazedonier/Makedonier

    Registriert seit
    02.05.2008
    Beiträge
    2.045

    Wan wurde Jesus c.a. geboren

    Lieber Balkan weist du noch als du meintest ich wäre nicht neugierieg?

    da sagte das du Falsch liegst udn da hatte ich recht


    Also ich habe auf dieser Seite:



    einen text gefunden


    dieser abschnitt ist sehr interesant:

    Jesus Christus muss, wenn man vom 1. April sechs Monate zurück rechnet, ca. im September/Oktober neunundzwanzig unserer Zeitrechnung von Johannes dem Täufer getauft worden sein. Da er gemäß dem Evangelium nach Lukas ungefähr dreißig Jahre alt war als er getauft wurde, ist er im Jahr zwei vor unserer Zeitrechnung auf die Welt gekommen. Etwa um die gleiche Zeit. Also Ende September/Anfang Oktober. Der Geburtstag von Jesus Christus war also Ende September/Anfang Oktober zwei vor unserer Zeitrechnung.




    Somit lässt sich bestätigen das Jesus WIRKLICHKEIT war.

    Ok da steht ende September anfang Oktober

    nunja wir feiern Dezember. Das ist das einzige wofür ich noch eine Antwort brauche warum am 24/25?


    Ich werde weiter suchen.

    Das aber mal etwas Klar ist das ich das jetzt herausgefunden habe tut mir kein bischen Leid und es schmerzt mir auch nicht wie du Balkanmench bestimmt denkst.

    Ich werde eine Antwort finden warum wir Weihnachten am 25 Feiern.


    Meine Theorie:

    1. Vieleicht als "Rache" gegen die Heiden die damals Jesus Kreuzigten.
    2. Vieleicht weil man nicht sicher wahr also es keine handfeste beweise gab wan er geboren wurde.Und viele damals Heiden wahren bevor sie Christen wurden haben sie gesagt ok schade wir wissen nicht wan er geboren wurde aber wir können ja unsere feirertage so weiterfeiern wie früher



    Nunja das Komische ist ja das du meinst das ALLE Christen am 24/25 Weihnachten feiern.

    Nunja wir Griechen Feiern doch an Silvester Weihachte oder nich????

  2. #2
    Avatar von Caesarion

    Registriert seit
    17.08.2008
    Beiträge
    7.453
    Junge... kratzt keinen!

  3. #3
    Grasdackel
    Interessant

  4. #4

    Registriert seit
    18.03.2008
    Beiträge
    20.935
    Man geht davon aus, dass die Zeitrechnung nach Christus nicht exakt ist und dass Jesus eigentlich 6 nach Christus geboren wurde

  5. #5
    Crane
    Weihnachten = Wintersonnenwende
    Ostern = Tag- und Nachtgleiche

    Das wurde eigentlich gefeiert.

    Dann kamen die Christen.

    Weihnachten = Christi Geburt
    Ostern = Auferstehung

  6. #6
    Avatar von Mazedonier/Makedonier

    Registriert seit
    02.05.2008
    Beiträge
    2.045
    Zitat Zitat von GrEeKStYlE Beitrag anzeigen
    Junge... kratzt keinen!

    ja dann brauchst du hier auch nichts zu posten ich möchte nur mit Balkanmensch diskutieren Fakten austauschen etc.



    @ Masta

    Ja das stimmt und das liegt wahrscheinlich daran das die Besten mathematiker (Griechen ) in Rom waren um den typen dort zu beraten und so jaja.

  7. #7

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630
    Zitat Zitat von Crane Beitrag anzeigen
    Weihnachten = Wintersonnenwende
    Ostern = Tag- und Nachtgleiche

    Das wurde eigentlich gefeiert.

    Dann kamen die Christen.

    Weihnachten = Christi Geburt
    Ostern = Auferstehung
    Lieber Freund Crane,
    bei dir will ich mich etwas umsichtiger ausdrücken.

    Ist dir bekannt, daß die "ANASTASIS" in Griechenland, also bei uns, bereits sehr viele Jahrhunderte vor Jesu gefeiert wurde?

    Die anderen brauchen es nicht zu lesen, sie sind mir inzwischen mehr als schnuppe. Falls nein, kann ich dir Inhalte hierzu via eMail geben.

    Im übrigen habe ich hierzu auch mal einige Videos eingebracht, von ausgezeichneten griechischen Wissenschaftlern, Videos des griechischen TV ERT.
    Hat sich sicher kein Orthodoxer angesehen.

  8. #8
    Crane
    Zitat Zitat von Balkanmensch Beitrag anzeigen
    Lieber Freund Crane,
    bei dir will ich mich etwas umsichtiger ausdrücken.

    Ist dir bekannt, daß die "ANASTASIS" in Griechenland, also bei uns, bereits sehr viele Jahrhunderte vor Jesu gefeiert wurde?

    Die anderen brauchen es nicht zu lesen, sie sind mir inzwischen mehr als schnuppe. Falls nein, kann ich dir Inhalte hierzu via eMail geben.

    Im übrigen habe ich hierzu auch mal einige Videos eingebracht, von ausgezeichneten griechischen Wissenschaftlern, Videos des griechischen TV ERT.
    Hat sich sicher kein Orthodoxer angesehen.
    Hinter den Festen steckte damals schon etwas mehr... viele Legenden usw. Nur liegen sie aus astronomischen Gründen an diesen Daten. Das ist eben alles.

  9. #9
    Avatar von Mazedonier/Makedonier

    Registriert seit
    02.05.2008
    Beiträge
    2.045
    Balkan giati re schreib doch hierrein thelo kai egw na to ksero danke



    PS ich habe gerade etwas in Wiki gelesen udn verstehe da eine aussage nicht ganz

    Feste und Feiern [Bearbeiten]

    Da ab 21./22. Dezember die Tage wieder länger werden, war die Wintersonnenwende in vielen antiken und frühmittelalterlichen Kulturen ein wichtiges Fest, das allerdings oft auch ein paar Tage vor bzw. nach dem Datum der tatsächlichen Sonnenwende gefeiert wurde. Schon steinzeitliche Kultstätten wie Stonehenge oder Ales Stenar erfassten diesen Zeitpunkt, allerdings mittels der leichter feststellbaren Auf- und Untergangspunkte der Sonne, die zu Winterbeginn etwa im Südosten bzw. Südwesten liegen.
    Die Germanen feierten um die Wintersonnenwende das Julfest, welches heutzutage von neuheidnischen Gruppen wieder begangen wird. Zur Zeit der Einführung des Julianischen Kalenders lagen die Sonnenwenden auf dem 25. Dezember und dem 25. Juni. Bei den Römern war der 25. Dezember daher einer der höchsten Feiertage zu Ehren des Gottes der unbesiegten Sonne Sol invictus, der an diesem Tag wiedergeboren wurde.
    Das christliche Weihnachtsfest, mit dem symbolisch die Geburt Jesu gefeiert wird, liegt ebenfalls auf dem Datum der Wintersonnenwende des julianischen Kalenders, so dass es heute zeitlich kurz nach der tatsächlichen Wintersonnenwende liegt. Die Wintersonnenwende selbst fällt nach dem Heiligenkalender auf den Thomastag.
    Der Tag der Sommersonnenwende wird seit je von den Menschen als mystischer Tag betrachtet, oft begleitet von weltlichen und religiösen Feierlichkeiten.
    Je größer der Unterschied zwischen dem harten Winter und dem warmen Sommer, desto festlicher hat man von jeher diesen Tag gefeiert. Hoch im Norden Europas, wo in der sommerlichen Jahreszeit die Nächte gar nicht mehr dunkel werden (man spricht auch von den Weißen Nächten), haben Sonnenwendfeiern – als Mittsommerfest bezeichnet – wesentlich mehr Bedeutung als zum Beispiel am Mittelmeer.
    Die Sonnenwendfeste haben vor allem in den germanischen, nordischen, baltischen, slawischen und keltischen Religionen einen festen Platz. In der keltischen Mystik heißt der Tag der Sommersonnenwende Alban Heffyn.
    Seit der Christianisierung Europas werden diese Feiern oft mit dem 24. Juni, dem Tag Johannes des Täufers (Johannistag), verbunden, und einige der Sonnenwendbräuche, die sich bis heute erhalten haben, wie die Johannisfeuer, sind nach ihm benannt. Auch hier liegt das Datum kurz nach der tatsächlichen Sommersonnenwende, da noch das Datum des Julianischen Kalenders benutzt wurde.
    Von der in Europa und den USA wachsenden Gemeinschaft von Angehörigen indigener Religionen wird dagegen der 21. gefeiert – meist auch mit einem entsprechenden Feuer. Bei den Anhängern des Neopaganismus wird dieses Fest als Litha bezeichnet.

    Bund Deutscher Mädel und Hitlerjugend mit Hakenkreuz-Flaggen bei einem Sonnwendfeuer (1933), Aufnahme aus dem Bundesarchiv


    Zur Zeit des Nationalsozialismus wurden die wiederentdeckten altgermanischen Sonnenwendfeiern offizielle Feiertage und in die Symbolik von „Volk, Blut und Boden“ integriert. Dies schadet ihrem Ruf teilweise bis heute.
    Als Neo- bis Pseudobrauchtum sind die Sonnenwend- und Walpurgisfeiern an den Externsteinen anzusehen.
    Esoterik und Astrologie berufen sich auf verschiedene heidnische Traditionen und feiern teilweise die Sonnenwende als Sonnenkult.
    Die südlichste Sommersonnenwendfeier findet seit 1929 in der spanischen Region Alicante statt



    kann mir jemand das Pink gekenzeichnete erklären?

  10. #10
    Jehona_e_Rahovecit
    jesus wurde um kuhstall auf einer krippe geboren.

Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Wann geboren ?
    Von Grasdackel im Forum Rakija
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 06.02.2015, 18:42
  2. Wo seid ihr Geboren?
    Von DZEKO im Forum Rakija
    Antworten: 229
    Letzter Beitrag: 09.12.2011, 19:01
  3. Antworten: 51
    Letzter Beitrag: 26.09.2010, 14:14
  4. Wo seid ihr Geboren?
    Von Kosova_Kid im Forum Rakija
    Antworten: 66
    Letzter Beitrag: 06.05.2008, 20:22
  5. Heute Karfreitag wurde Jesus Christus gekreuzigt
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 23.04.2006, 12:37