BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 14 von 20 ErsteErste ... 4101112131415161718 ... LetzteLetzte
Ergebnis 131 bis 140 von 197

War der Prophet Mohammed ein Kinderschänder wie es die Islamhetzer behaupten?

Erstellt von Ricky, 22.12.2017, 15:27 Uhr · 196 Antworten · 4.545 Aufrufe

  1. #131
    Nik
    Avatar von Nik

    Registriert seit
    10.01.2014
    Beiträge
    19.368
    Kinderschändung ist was? Was ist Schändung? Und was sind Kinder? Die Zeit, in der Mohammed lebte, war das 7. Jahrhundert. Dürfen wir nicht vergessen. Die Definitionen für diese Begriffe waren damals anders als heute. Aus heutiger Sicht betrieb Mohammed natürlich Zwangsheirat mit Minderjährigen und ob er jetzt Geschlechtsverkehr mit ihnen hatte oder nicht, weiss ich nicht. Wenn ja, dann war Mohammed auch aus heutiger Sicht ein Pädophiler. Kann man so ruhig sagen. Aus heutiger Sicht. Aber was bringt uns das für die heutige Zeit? Über seinen Charakter, sein Wesen, etc. sagt das nicht viel aus, weil Mohammed den gesellschaftlichen Kriterien konform handelte. Für mich heisst das, dass man ihn für diese Aspekte nicht als Vorbild nehmen sollte und ihn dafür kritisieren sollte, aber mehr gibt es da auch nichts zu sagen. Für mich ist das kein Grund, eine ganze Religion deswegen als rückständig zu bezeichnen.

  2. #132
    Avatar von hirndominanz

    Registriert seit
    16.12.2011
    Beiträge
    9.653
    Zitat Zitat von Maniker Beitrag anzeigen
    Kinderschändung ist was? Was ist Schändung? Und was sind Kinder? Die Zeit, in der Mohammed lebte, war das 7. Jahrhundert. Dürfen wir nicht vergessen. Die Definitionen für diese Begriffe waren damals anders als heute. Aus heutiger Sicht betrieb Mohammed natürlich Zwangsheirat mit Minderjährigen und ob er jetzt Geschlechtsverkehr mit ihnen hatte oder nicht, weiss ich nicht. Wenn ja, dann war Mohammed auch aus heutiger Sicht ein Pädophiler. Kann man so ruhig sagen. Aus heutiger Sicht. Aber was bringt uns das für die heutige Zeit? Über seinen Charakter, sein Wesen, etc. sagt das nicht viel aus, weil Mohammed den gesellschaftlichen Kriterien konform handelte. Für mich heisst das, dass man ihn für diese Aspekte nicht als Vorbild nehmen sollte und ihn dafür kritisieren sollte, aber mehr gibt es da auch nichts zu sagen. Für mich ist das kein Grund, eine ganze Religion deswegen als rückständig zu bezeichnen.
    Wenn er ein Prophet Gottes war, hätte er die heutige Sicht der Dinge miteinkalkulieren und das unterlassen müssen. Ich glaube auch nicht, dass du Recht hast damit, dass man damals so junge Kinder ehelichen konnte und das alle das ok fanden. Damals wurde man auch u.a. gevierteilt oder ähnlich. Man rottete und versklavte "Feinde".
    Sich als "Opa" ein Kind gefügig machen, ist sicher keine Kunst und muß auch aus Sicht eines Propheten verwerflich gewesen sein. Aber wie gesagt, wenn du mehr WAHRHEIT über ihn haben willst, beschäftige dich mit ROGER Liebi.

    https://www.google.de/search?q=roger...w=1920&bih=978

  3. #133
    Avatar von Beogradjanin

    Registriert seit
    12.07.2017
    Beiträge
    238
    Ich bin überdrüssig von Islamdiskussionen.. Solange sie ihren Allah verehren und es Privatsache bleibt, sollen sie, meinen Segen haben alle Gläubige dieser Welt. Nur ist diese schiere Unzufriedenheit und Aggression einfach ermüdend.

    Mohammed ist für viele Muslime heiliger als ihr Allah. Diese Vergötterung ist sicherlich nicht in Allahs Sinne. Aber irgendwie fehlt hier die Grundintelligenz bei vielen Muslimen, schäumend vor dem Mund wenn eine Diskussion beginnt, können sie sich kaum in Zaum halten und irgendwann verliert man die Geduld.

    Sehe ich aber viele ehemalige Freunde die nun herumlaufen wie Islamisten mit langen Rauschebärten und aufgekrempelten Hosen, frage ich mich was mit ihnen los ist. Die Radikalisierung schreitet voran, Tag für Tag.

    Aber nicht mein Problem, der Westen wird seine Toleranz gegenüber ( und hier widerspreche ich Maniker ) einer zurückgebliebenen Ideologie noch bereuen.


    Frohes Fest allen Katholiken.

  4. #134
    Nik
    Avatar von Nik

    Registriert seit
    10.01.2014
    Beiträge
    19.368
    Zitat Zitat von hirndominanz Beitrag anzeigen
    Wenn er ein Prophet Gottes war, hätte er die heutige Sicht der Dinge miteinkalkulieren und das unterlassen müssen. Ich glaube auch nicht, dass du Recht hast damit, dass man damals so junge Kinder ehelichen konnte und das alle das ok fanden. Damals wurde man auch u.a. gevierteilt oder ähnlich. Man rottete und versklavte "Feinde".
    Sich als "Opa" ein Kind gefügig machen, ist sicher keine Kunst und muß auch aus Sicht eines Propheten verwerflich gewesen sein. Aber wie gesagt, wenn du mehr WAHRHEIT über ihn haben willst, beschäftige dich mit ROGER Liebi.

    https://www.google.de/search?q=roger...w=1920&bih=978
    Glaubst du denn an die «Propheten Gottes»? Wenn ja, nenne mir einen, der auch aus heutiger Sicht perfekt war.

    Zu dieser Zeit haben die meisten früh geheiratet. Das war so. War gesellschaftlich konform, wie ich sagte. Die Sklaverei unterstützten die meisten auch, auch in Europa.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Beogradjanin Beitrag anzeigen
    Ich bin überdrüssig von Islamdiskussionen.. Solange sie ihren Allah verehren und es Privatsache bleibt, sollen sie, meinen Segen haben alle Gläubige dieser Welt. Nur ist diese schiere Unzufriedenheit und Aggression einfach ermüdend.

    Mohammed ist für viele Muslime heiliger als ihr Allah. Diese Vergötterung ist sicherlich nicht in Allahs Sinne. Aber irgendwie fehlt hier die Grundintelligenz bei vielen Muslimen, schäumend vor dem Mund wenn eine Diskussion beginnt, können sie sich kaum in Zaum halten und irgendwann verliert man die Geduld.

    Sehe ich aber viele ehemalige Freunde die nun herumlaufen wie Islamisten mit langen Rauschebärten und aufgekrempelten Hosen, frage ich mich was mit ihnen los ist. Die Radikalisierung schreitet voran, Tag für Tag.

    Aber nicht mein Problem, der Westen wird seine Toleranz gegenüber ( und hier widerspreche ich Maniker ) einer zurückgebliebenen Ideologie noch bereuen.


    Frohes Fest allen Katholiken.
    Ich unterstütze diese Radikalisierung natürlich nicht. Und eine zu grosse Toleranz halte ich für fatal für unsere Gesellschaft. Also weiss ich nicht genau, worin du mir widersprechen möchtest?

  5. #135
    Avatar von Toruko-jin

    Registriert seit
    22.04.2012
    Beiträge
    21.885
    Zitat Zitat von Maniker Beitrag anzeigen
    Glaubst du denn an die «Propheten Gottes»? Wenn ja, nenne mir einen, der auch aus heutiger Sicht perfekt war.

    Zu dieser Zeit haben die meisten früh geheiratet. Das war so. War gesellschaftlich konform, wie ich sagte. Die Sklaverei unterstützten die meisten auch, auch in Europa.
    Was auch beweist, dass sie nicht Gesandte Gottes sind. Das Problem ist ja nicht das, was wir von ihnen fordern, sondern vielmehr, wie sie sich selber definieren. Gottes Wort muss perfekt und zeitlos sein, weil Gott allwissend ist nach islamischer Auslegung. Es muss etwas sein, dass wir nicht begreifen können aber es muss funktionieren, immer und überall.

  6. #136
    Nik
    Avatar von Nik

    Registriert seit
    10.01.2014
    Beiträge
    19.368
    Zitat Zitat von Toruko-jin Beitrag anzeigen
    Was auch beweist, dass sie nicht Gesandte Gottes sind. Das Problem ist ja nicht das, was wir von ihnen fordern, sondern vielmehr, wie sie sich selber definieren. Gottes Wort muss perfekt und zeitlos sein, weil Gott allwissend ist nach islamischer Auslegung. Es muss etwas sein, dass wir nicht begreifen können aber es muss funktionieren, immer und überall.
    Sie definier(t)en sich so, das stimmt. Aber für mich ist das egal. Wenn ein Mensch sagt, er sei perfekt, weil so und so... für mich hat das keinen Wert und keine Bedeutung. Ob er jetzt behauptet, er sei Prophet oder der Antichrist, ist für mich auch egal. Für mich gibt es einfach solche Leute nicht. Ich betrachte alles nüchtern, objektiv und aus historischer Sicht. So war auch mein Beitrag gedacht.

  7. #137
    Avatar von Toruko-jin

    Registriert seit
    22.04.2012
    Beiträge
    21.885
    Zitat Zitat von Maniker Beitrag anzeigen
    Sie definier(t)en sich so, das stimmt. Aber für mich ist das egal. Wenn ein Mensch sagt, er sei perfekt, weil so und so... für mich hat das keinen Wert und keine Bedeutung. Ob er jetzt behauptet, er sei Prophet oder der Antichrist, ist für mich auch egal. Für mich gibt es einfach solche Leute nicht. Ich betrachte alles nüchtern, objektiv und aus historischer Sicht. So war auch mein Beitrag gedacht.
    Halleluja, ich darf dir die frohe Kundschaft übermitteln, dass du vom Glauben abgefallen bist.

  8. #138
    Nik
    Avatar von Nik

    Registriert seit
    10.01.2014
    Beiträge
    19.368
    Zitat Zitat von Toruko-jin Beitrag anzeigen
    Halleluja, ich darf dir die frohe Kundschaft übermitteln, dass du vom Glauben abgefallen bist.
    Jap.

  9. #139
    Avatar von Chaplin

    Registriert seit
    18.02.2016
    Beiträge
    229
    Zu dem hier öfter angeführten Punkt, dass er es als Prophet besser hätte wissen sollen - warum hätte er es besser wissen sollen?
    Ein Prophet gilt nicht automatisch als allwissend. Im Fall von Mohammed bekam er von Gott Eingebungen - im Fall von Aischa war es wohl nicht so, dass er eine Eingebung bezüglich Kinderehen hatte.
    Allgemein würden wohl die meisten aller Propheten und Religionsstifter als Geisteskranke, Kriminelle, Triebtäter, Sadisten usw. gelten würde man sie mit heutigen Maßstäben messen.
    Trotzdem glaubt der Großteil der Menschheit an die Botschaft irgend eines Propheten. Sind diese Menschen auch alle krank?

    Was für uns heute krank ist, war in der Vergangenheit normal und genauso wird unsere Gegenwart in 300 Jahren sicher auch hier und da als pervers, krank und abartig gelten.
    Für mich wäre es unvorstellbar ein Kind zu heiraten. Geschwisterehen sind für mich sowieso abartig. Ich würde es auch als Wahnsinn ansehen, wenn man heute einen 13 Jährigen Bundeskanzler werden lässt, der dann ein ganzes Land regiert. Das alles hat es in der Vergangenheit aber schon gegeben und wurde als völlig normal angesehen.

    Als Beispiel: Ein Hobbyphilosoph aus dem Balkanforum des Jahres 2317 reist in die Vergangenheit zurück und erzählt euch, dass ihr Triebtäter seid. Würdet ihr demjenigen einfach zustimmen, obwohl ihr ein (für die heutige Zeit) völlig normales Sexleben habt? Ich denke nicht.
    Ich weiß die meisten hier haben kein Sexleben, stellt euch einfach vor ihr hättet in dem Fall eines.

  10. #140
    Avatar von hirndominanz

    Registriert seit
    16.12.2011
    Beiträge
    9.653
    Zitat Zitat von Chaplin Beitrag anzeigen
    Zu dem hier öfter angeführten Punkt, dass er es als Prophet besser hätte wissen sollen - warum hätte er es besser wissen sollen?
    Ein Prophet gilt nicht automatisch als allwissend. Im Fall von Mohammed bekam er von Gott Eingebungen - im Fall von Aischa war es wohl nicht so, dass er eine Eingebung bezüglich Kinderehen hatte.
    Allgemein würden wohl die meisten aller Propheten und Religionsstifter als Geisteskranke, Kriminelle, Triebtäter, Sadisten usw. gelten würde man sie mit heutigen Maßstäben messen.
    Trotzdem glaubt der Großteil der Menschheit an die Botschaft irgend eines Propheten. Sind diese Menschen auch alle krank?

    Was für uns heute krank ist, war in der Vergangenheit normal und genauso wird unsere Gegenwart in 300 Jahren sicher auch hier und da als pervers, krank und abartig gelten.
    Für mich wäre es unvorstellbar ein Kind zu heiraten. Geschwisterehen sind für mich sowieso abartig. Ich würde es auch als Wahnsinn ansehen, wenn man heute einen 13 Jährigen Bundeskanzler werden lässt, der dann ein ganzes Land regiert. Das alles hat es in der Vergangenheit aber schon gegeben und wurde als völlig normal angesehen.

    Als Beispiel: Ein Hobbyphilosoph aus dem Balkanforum des Jahres 2317 reist in die Vergangenheit zurück und erzählt euch, dass ihr Triebtäter seid. Würdet ihr demjenigen einfach zustimmen, obwohl ihr ein (für die heutige Zeit) völlig normales Sexleben habt? Ich denke nicht.
    Ich weiß die meisten hier haben kein Sexleben, stellt euch einfach vor ihr hättet in dem Fall eines.

    Wie kann und soll man sich was vorstellen, was man ja gar nicht hat oder nicht kennt ?? Dat gait nich......sagt man hier bei uns.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 61
    Letzter Beitrag: 15.12.2017, 05:48
  2. Mohammed ein Kinderschänder?
    Von Cobra im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 163
    Letzter Beitrag: 10.10.2016, 23:40
  3. Der Prophet Mohammed - wichtige Aspekte im Islam
    Von AlbaMuslims im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 23.02.2012, 09:41
  4. War Mohammed ein Türke?
    Von im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 10.12.2009, 17:00
  5. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 03.10.2006, 11:33